Spieler sind erschrocken: So brutal ist Red Dead Redemption 2

Zum Release von Red Dead Redemption 2 haben sich bereits einige Spieler die Nacht um die Ohren geschlagen. Was viele jedoch nicht erwartet haben, ist die Brutalität, die sie im Wilden Westen zu Gesicht bekommen.

Red Dead Redemption 2 erzählt von den letzten glorreichen Zeiten der Outlaws im Wilden Westen. Klar, dass da ein wenig Gewalt nicht fehlen darf. Einige Spieler, die schon ein wenig Zeit mit Arthur Morgan und der Gang verbracht haben, sind erschrocken, wie ehrlich und brutal das Spiel wirklich ist.

Kein Herz für Tiere

So werden Pelze gemacht: Eine der Nebenbeschäftigungen in Red Dead Redemption 2 ist das Jagen. Die Ressourcen werden zum Crafting verwendet oder können verkauft werden.

Im Spiel wird kein Hehl daraus gemacht, dass die Spieler virtuell echte Tiere jagen. So wird auch das Töten der Tiere oder das Entfernen des Fells nicht beschönigt. Einige Spieler haben bereits Videos von ihren Jagden geteilt.

I wasn’t expecting it to be this brutal from reddeadredemption

Einige Zuschauer sind entsetzt, wie brutal das Häuten eines Kaninchens vonstattengeht, während erfahrene Jäger bestätigen, dass es im realen Leben ebenfalls eine Möglichkeit ist, so an die wertvollen Pelze zu gelangen.

Realistische Jagd: Ein weiteres Video zeigt die Jagd auf ein Reh. Arthur hat das Tier bereits mit einem Pfeil angeschossen, jedoch noch nicht getötet.

Das Tier windet sich und versucht panisch, aufzustehen. Arthur erlöst das Tier mit einem beherzten Griff.

Only Rockstar can make you feel like this from reddeadredemption

Viele Spieler geben an, dass sie es verstörend finden, wie realistisch die Tiere reagieren. Das Reh liegt zuckend am Boden und scheint Schmerzen zu haben. Als Arthur sich nähert, weitet das Tier die Augen und schreit panisch auf.

Von Feuern und Schlägereien

Spieler loben Feuerphysik: Den Spielern scheint die Brutalität nicht ganz so sehr zu Herzen zu gehen, wenn es nicht um Tiere, sondern um menschliche NPCs geht. In einem Video, in dem ein toter NPC ins Feuer geworfen wird, loben viele Spieler die Feuerphysik.

The fire physics in this game is fucking insane from reddeadredemption

In dem Video packt Arthur den leblosen Körper und wirft ihn neben das Feuer. Der Arm des Opfers fängt jedoch Feuer, das sich langsam ausbreitet. Gemächlich geht der NPC in Feuer auf.

Einige Spieler gehen übrigens auch brutal mit bestimmten NPCs um.

Mit einem Messer zur Schlägerei: Für Gelächter sorgt eine Szene aus einem Stream. Arthur wird dabei in eine Schlägerei verwickelt, die auch noch von einem NPC angefangen wird. Im Vorbeigehen spricht der NPC Arthur an und packt sofort die Fäuste aus, als er sich nähert.

Arthur wird schnell entwaffnet, kann jedoch noch ein Messer ziehen und den aufmüpfigen Charakter niederstechen. Dies wird auch ziemlich blutig dargestellt, geht jedoch in den Beteuerungen des Streamers unter, dass es sich dabei nicht um Mord, sondern um Selbstverteidigung gehandelt habe.

Was denkt Ihr über den Gewaltgrad von RDR2? Ist Euch das Spiel zu brutal oder mögt Ihr es, dass Rockstar nichts beschönigt?

Mehr zum Thema
Red Dead Redemption 2 Start - Alle Infos zum Release
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (61) Kommentieren (88)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.