Raid-Bosse in Pokémon GO sind jetzt deutlich schwerer – Aber warum?

Pokémon GO hat eine große Änderung bei seinen Raids vollzogen. So haben die Raid-Bosse nun mehr WP und sind dadurch deutlich schwerer zu besiegen.

Das ist neu: Zum Start in den Februar hat Niantic nicht nur 17 neue Pokémon veröffentlicht, sondern auch einige weitere Neuerungen eingebracht. So sind nun Raids deutlich schwerer zu absolvieren, als zuvor.

Wir gehen der Fragen auf den Grund, weshalb Niantic die Raids schwerer gemacht hat und erklären, was das nun für die Spieler bedeutet.

Das hat sich an den Raids geändert

Was ist anders? Die Pokémon in den Raids haben nun neue WP. Jedes Monster hat nun mehr Wettkampfpunkte und ist deshalb auch schwerer zu besiegen.

Jedes Pokémon aus Raids der Stufe 3,4 und 5 hat nun 1,2x mehr Ausdauer in Raids. Dadurch wurden dann auch ihre WP erhöht.

Titelbild Raid-Bosse Palkia

Wir zeigen euch die aktuellen Raid-Bosse und zeigen euch die Änderung an ihren WP:

  • Palkia
    • Alte WP: 50019
    • Neue WP: 54793
  • Togetic
    • Alte WP: 18671
    • Neue WP: 20453
  • Ursaring
    • Alte WP: 27409
    • Neue WP: 30035
  • Absol
    • Alte WP: 26262
    • Neue WP: 28769
  • Despotar
    • Alte WP: 34323
    • Neue WP: 37599
Pokémon GO 1er Despotar
  • Alola-Knogga
    • Alte WP: 19522
    • Neue WP: 21385
  • Granbull
    • Alte WP: 15023
    • Neue WP: 16457
  • Azumarill
    • Alte WP: 8989
    • Neue WP: 9847
  • Machomei
    • Alte WP: 17990
    • Neue WP: 19707
  • Simsala
    • Alte WP: 21133
    • Neue WP: 23150

Sind diese Pokémon dann auch beim Fangen stärker? Diese Änderungen beziehen sich nur auf die Werte des Pokémons in Raids. Wenn ihr es dann fangt, wird das Pokémon keine anderen Werte besitzen, als es bisher hatte.

Pokémon GO Raid Anzeige Bug fixed

Was bedeutet das für die Spieler? Die Folge dieser Änderung ist, dass Raids nun schwerer sind. Ihr werdet wahrscheinlich kein Absol oder Geowaz alleine besiegen können und auch die Level-3-Raids werden wieder deutlich herausfordernder.

Es bleibt auch abzuwarten, wie viele Leute man nun für Palkia braucht. Ob es noch zu zweit zu besiegen ist, bleibt fraglich.

Pokémon GO reduziert die Sichtweite und die Spieler sind wütend

Weshalb gibt es diese Änderung?

Das sagt Niantic: Die Entwickler gaben keinen Grund an, weshalb sie die Raids nun schwerer gemacht haben. Sie sagten in ihrer Ankündigung: „Dir wird vielleicht auffallen, dass die Pokémon, denen du in Raid-Kämpfen gegenüberstehst, jetzt noch stärker und zäher sind.“

Pokémon GO Raids

Was könnte dahinter stecken? Vor einiger Zeit hatte Niantic die sehr effektiven Attacken stärker gemacht. Sie haben am Gegner also mehr Schaden gemacht. Dadurch wurden viele Raid-Bosse leichter. Man konnte Stufe-4-Raids wie Despotar und Absol sogar alleine besiegen. Dies war dadurch erstmals machbar.

In Level-4-Raids stecken viele Pokémon, die sehr stark sind. Es war also für einige Zeit möglich, sehr starke Pokémon ohne Hilfe von anderen Trainern zu erhalten. Für Niantic war dies scheinbar zu einfach.

Das ist nun anders: In der Anfangszeit von Raids waren Level-3-Raids schwer alleine zu besiegen. Nur sehr starke Trainer konnten diese Raids bezwingen. Nach der Änderung waren diese Raids nun sehr locker zu besiegen. Man kann nun annehmen, das Niantic zurück zu diesen Anfangszeiten und Raid-Bosse wie Machomei und Simsala nun wieder für jeden Spieler schwerer zugänglich machen möchte.

Was haltet ihr von dieser Änderung? Findet ihr schwerer Raids gut?

Da die Bosse nun schwerer zu besiegen sind, zeigen wir euch, wie ihr die Bosse auskontern könnt:

Pokémon GO: So besiegt ihr die neuen Raid-Bosse im Februar 2019
Quelle(n): PokemonGOHub
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Melanie

Gut für alle, die die Raid-Pokémon schon haben. Der Rest ärgert sich. Wie ich z. B. Seit ich Pokémon GO spiele (seit gut 2 Jahren), hatte ich 1 mal (!!!!) einen zweiten Trainer bei einem Raid dabei, und das war auch noch ein total easy Level 2-Raid. Ansonsten tote Hose. Scheinbar spielt bei uns kein Mensch Pokémon GO oder alle zu unchristlichen Uhrzeiten, wo kein normaler Mensch Zeit hat.

Claudi

Das ist doch widersprüchlich, sie verkleinern die Sichtweite zu den Arenen, sodass man noch weniger sieht, als vorher und verlangen dann, dass man eine Gruppe für einen Sieg benötigt. Wollen die keine Raidpässe mehr verkaufen?
Es gibt Tageszeiten (morgens bis nachmittags) , da findet man nur selten Mitstreiter. In dem Zeitraum habe ich bisher immer noch interessante Raids alleine gemacht, was jetzt nicht mehr möglich ist. Also mache ich weniger Raids und brauche natürlich auch weniger Premiumpässe. Da ich mit dem Update jetzt nur noch zwei von früher fünf Arenen sehe, werden es noch weniger sein, da ich weniger Gelegenheiten habe, denn ich werde ganz bestimmt nicht auf gut Glück die Arenen abklappern, die ich zu Fuß erreichen kann, in der Hoffnung dass dort zufällig ein Raid stattfindet, den ich interessant finde und bewältigen kann. Also noch weniger zusätzliche Pässe, die ich brauche.

Deejay Melmark

Halte nix davon, genau so wie die Arena Sichtweite, sollen es ändern

GigiGBe

Ich Wohne auf dem Land, Arenen sind selten genauso wie Pokestops, Trainer gibt es auch eher wenige und durch die geänderte Sichtdistanz in Verbindung mit den schwereren Raid-Bossen macht es langsam keinen Spaß mehr. In der Stadt sieht es sicher anders aus aber ich denke die ländlichen Gebiete sind auch hier voll im Nachteil!

Dirk

Ich wohne in Berlin und es ist eigentlich ähnlich. Wenn man nicht in irgendwelchen externen Social Media Zeug hängt, findet man andere Trainer nur zufällig. Aber das macht das Spielen extrem zäh. Paar mal gemacht. da wartet man schnell über 20 Minuten bis alle eintrudeln, braucht 4 Versuche für die Lobby, weil irgendjemand doch immer nen Problem hat. Ne. Zumal die Chance steigt, dass man am Ende an Arenen kämpft, die man noch nicht so hochgekämpft hat und auch noch Bonusbälle für den Schaden verliert. Entweder induviduell viel schwächer ist, oder das Team das falsche ist. Meine Frau hat letztlich die 18 Bälle für ein Vieh ausgereizt. Hätten wir nicht zu dritt gespielt oder gar wo anders wären es deutlich weniger gewesen. Die Sichtweite macht am Stadtrand auch nichts einfacher, überhaupt was zu finden.

Benjamin

Wenn bei jedem Pokemon die WP um 1,095 erhöht werden, wie kommt man dann als Schlussfolgerung das es 1,2x mehr Ausdauer. Zwischen 9,5% und 20% ist dann doch ein kleiner Unterschied.

Momo

Weil die WP aus Angriff, Leben und Verteidigung bestehen.

Die wichtige Frage wäre hier was genau Ausdauer sein soll. 🙂

rapante

Man hätte aber zumindest die Level 5 Raids so lassen sollen. Sind hier meist zu 5 und haben nicht so viele gute Konter Pokemon. Dadurch wird’s wahrscheinlich jetzt nicht mehr möglich einige Lvl 5 Raids zu schaffen. Was Niantic im Moment macht, finde ich ziemlich besch….. und beim Ex-RAID, wo man eh meist mit 20 Leuten kämpft, da hocken Pokemon die man auch alleine schafft. 🙁

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x