In Pokémon GO findet ihr jetzt diese 17 neuen Pokémon

Es gibt 17 neue Monster in Pokémon GO! Schilterus, Wadribie und Koknodon sind nun da. Auch zahlreiche neue Entwicklungen, die ihr mit dem Sinnoh-Stein bekommt.

Das ist neu: Ein neuer Schwung von Pokémon der 4. Generation ist nun im Spiel. Ihr bekommt nun neue Weiterentwicklungen, die man ausschließlich mit dem Sinnoh-Stein entwickeln kann. Außerdem habt ihr die Chance auf zahlreiche neue Monster in der Wildnis und selbst 3 neue Baby-Pokémon gibt es nun aus den Eiern.

Wir zeigen euch eine genaue Liste der neuen Pokémon und verraten euch, wo ihr diese Monster findet.

Das sind die 17 neuen Pokémon

Was steckt hinter den neuen Pokémon? Man erkennt kein besonderes Muster hinter den neuen Pokémon. Sie haben also keinen besonderen Typ, oder ein Merkmal, das sie miteinander verbindet.

Neue Gen 4 Pokémon 2019

Quelle: Leekduck

Einige der Pokémon bekommt ihr durch Entwicklung, andere aus Eiern und es gibt auch Monster, die ihr in der Wildnis findet.

Das sind die neuen Pokémon in der Wildnis

  • Koknodon
    • Entwickelt sich weiter zu Rameidon
  • Schilterus
    • Entwickelt sich weiter zu Bollterus
  • Wadribie
    • Entwickelt sich weiter zu Honweisel (nur das weibliche Wadribie)
  • Charmian
    • Entwickelt sich weiter zu Shnurgarst

Auf welches Pokémon sollte man besonders achten? Ihr solltet definitiv jedem Koknodon hinterherjagen. Rameidon ist nun der beste Gestein-Angreifer im Spiel und löst damit Despotar ab.

Gibt es die Weiterentwicklungen in der Wildnis? Auf Reddit berichteten bereits einige Spieler von Shnurgarst in der Wildnis. Wenn die anderen Entwicklungen wild gefunden werden, dann ergänzen wir das hier.

Das sind die Weiterentwicklungen mit dem Sinnoh-Stein

Sinnoh Stein Pokémon GO

  • Ambidiffel
    • Entwickelt sich aus Griffel (Gen 2)
  • Schlurplek
    • Entwickelt sich aus Schlurp (Gen 1)
  • Tangoloss
    • Entwickelt sich aus Tangela (Gen 1)
  • Yanmega
    • Entwickelt sich aus Yanma (Gen 2
  • Galagladi
    • Entwickelt sich aus einem männlichen Kirlia (Gen 3)
  • Frosdedje
    • Entwickelt sich aus einem weiblichen Schneppke (Gen 3)

Welches Pokémon ist hier am besten? Diese Entwicklungen sind zwar nicht so stark wie einige Entwicklungen, die es bereits gab, aber am besten ist hier wohl Tangoloss und Yanmega.

Tangoloss Pokemon GO

Diese beiden Pokémon gehören bei ihren Typen zu den besten Angreifern. Eine genauere Analyse der Weiterentwicklungen folgt noch.

Wie kommt man an diese Entwicklungen? Nur der Sinnoh-Stein verhilft den Pokémon zu ihren Entwicklungen. Wie genau man an den Sinnoh-Stein kommt, haben wir bereits in einem anderen Artikel erklärt.

Diese Baby-Pokémon gibt es nun im Ei

Eier Event Pokémon GO

  • Mobai
    • Baby-Pokémon von Mogelbaum
  • Pantimini (bislang nicht bestätigt)
    • Baby-Pokémon von Pantimos
  • Wonneira (bislang nicht bestätigt)
    • Baby-Pokémon von Chaneira

Wie komme ich an diese Pokémon? Die Baby-Pokémon gibt es in den 7-km-Eiern aus den Geschenken von Freunden. Ihr solltet also vermehrt auf diese Eier setzen.

Das ist an Pantimini besonders: Pantimini ist das Baby-Pokémon von Pantimos. Dieses Pokémon ist aber ein regionales Pokémon aus Europa. Bislang hat wohl noch kein Trainer ein Pantimini ausgebrütet und kann bestätigen, dass es auch zu Pantimos entwickelt werden kann.

Über welches Pokémon freut ihr euch am meisten?

Bald könnt ihr ein weiteres Pokémon mit dem Sinnoh-Stein entwickeln! Mamutel bekommt ihr am Community Day im Februar:

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Community Day im Februar mit Quiekel und diesen Boni
Autor(in)
Quelle(n): PokemonGOLive
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.