Rage 2 auf der E3: Bethesda zeigt erstes Gameplay des irren Shooters

Rage 2 wurde bereits im Vorfeld der E3 von Bethesda angekündigt. Nun wurde der verrückte, post-apokalyptische Shooter auf der E3-Konferenz vorgestellt. Wir fassen zusammen.

7 Jahre nach dem ersten Teil kündigte Bethesda mit Rage 2 einen Nachfolger an und hat sich mit diesem einiges vorgenommen. Der erste Trailer wurde kurz vor der E3 vorgestellt. Mit Andrew WK gab es einen imposanten, musikalischen E3-Auftritt.

Das ambitionierte Open-World-Spiel soll eine dynamische Geschichte und eine abwechslungsreiche Spielwelt bieten.

Bildergebnis für rage 2

So war der Vorgänger: Rage erschien 2011 und galt als optisch hochwertiger Ego-Shooter, der mit der iD-Tech-5-Engine entwickelt wurde und unter der Feder von Doom-Schöpfer John Carmack entstand.

Das Feedback war allerdings durchwachsen, das Spiel hatte einige Mängel wie Missions- und Level-Design, eine langweilige Story, Grafik-Fehler und weitere Probleme.

Trotzdem bot es grundsätzlich interessante Elemente, wie ein aufrüstbares Fahrzeug und ungewöhnliche Waffen, wie den Wingstick.

Der Wingstick wird auch in Rage 2 zum Einsatz kommen, in Verbindung mit vielen weiteren Neuerungen.

Das erste Gameplay zu Rage 2

Mix aus Borderlands, Mad Max und Rage: Die gezeigten, verrückten Szenen lassen sich wohl am ehesten als eine Mischung aus dem Vorgänger, Borderlands und Mad Max bezeichnen. Das ist kein Zufall, Entwickler sind dieses mal nicht nur iD-Software, sondern auch die Avalanche Studios, die vor ein paar Jahren Mad Max veröffentlichten.

Außerdem ist Avalanche für die Just Cause-Reihe verantwortlich. Gute Voraussetzungen für ein Spektakel in der Post-Apokalpyse.

Laut dem Direktor von iD-Software, Tim Willits, soll Rage 2 nicht nur ein simpler Nachfolger werden. Wir sollen Einfluss auf die Geschichte nehmen können, die dieses mal eine größere Rolle spielen soll. Außerdem ist die Spielwelt deutlich abwechslungsreicher als die öde Wüstenlandschaft des Erstlings.

Das wissen wir über die Story: Durch einen Asteroiden zerstört, ist die Welt zu einem riesigen Ödland geworden. Ihr spielt Walker, den letzten Ranger der Wastelands, der sich gegen die bestehende Hierarchie auflehnt. Wie diese genau aussieht, wissen wir noch nicht.

Das wissen wir über die Gameplay-Inhalte: Fahrzeuge werden Geschütze und andere Upgrades haben, auch der Spieler selbst wird verschiedene Skills und Tools zur Verfügung haben. Gegner lassen sich via Sprung-Angriff und anderen heftigen Fähigkeiten durch die Gegend schleudern und an Wänden festsetzen.

Rage 2 im Gameplay-Trailer

In der gezeigten Mission räuchtert der Spieler ein Banditenlager aus und findet einen sogenannten Ecopod. zu diesen riesigen, futuristischen Maschinen haben wir noch keine genaueren Informationen, außer, dass diese besondere Belohnungen bereit halten.

All dies ist begleitet von einer Menge Explosionen und Kommentaren des Charakters. Das Gunplay erinnert vor allem im Nahkampf stark an Doom.

Während der Mission werden zwei verschiedene, feindliche Fraktionen gezeigt. Neben den Banditen wird man es auch mit Mutanten zu tun haben. Ein riesiges Exemplar wartet im Finale des Trailers.

Mehr zum Thema
E3 2018: Die wichtigsten News der Pressekonferenz von Bethesda
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.