PUBG Corp. klagt gegen Mobile-Klone Rules of Survival und Knives Out

Der Battle Royale-Hype zog viele Entwickler an, die auf diesen Zug aufspringen wollten. Im Mobile-Markt geht PUBG (PlayerUnknown’s Battlegrounds) jetzt gegen die chinesischen Mobile-Klone Rules of Survival und Knives Out vor.

Nach dem riesigen Erfolg von PUBG (PlayerUnknown’s Battlegrounds) fingen Entwickler an, ihre eigenen Versionen im Battle Royale-Stil auf den Markt zu bringen. Einige orientierten sich nur grob am Konzept, andere kopierten dreist den beliebten Shooter der PUBG Corporation. Jetzt geht man juristisch gegen zwei Exemplare vor.

PUBG Mobile-Klone – So nicht!

Spiele wie Fortnite brachten ihren eigenen Stil zum BR-Prinzip und sind für viele Spieler eine bunte, willkommene Abwechslung zum ernsten Battlegrounds. Andere verletzen allerdings das Copyright von PlayerUnknown’s Battlegrounds. Das sagt zumindest die PUBG Corp., die jetzt gegen zwei Mobile-Games vorgeht.PuBG-Frau

In der vergangenen Woche reichte PUBG Klage gegen NetEase ein, die chinesische Firma hinter den zwei Mobile Games Rules of Survival und Knives Out. In der Klage geht es um Urheberrechtsverletzungen, unfairen Wettbewerb und Markenverletzung.

 

Die Klage ist 155 Seiten lang (via Torrentfreak) und befasst sich mit Themen wie Gebäuden, Landschaften, Fahrzeuge, Waffen, Kleidung, die Zone vor Beginn eines Matches und die verkleinernde Gameplay-Zone, die wohl das Copyright von PUBG verletzen.

PUBG-Frau

Die Spiele nutzen außerdem den bekannten Spruch „Winner Winner Chicken Dinner“, der dem Sieger einer Runde präsentiert wird und auch von PlayerUnknown’s Battlegrounds verwendet wird.

Laut Anschuldigung sollen diese und weitere Ähnlichkeiten genutzt werden, um die Öffentlichkeit zu verwirren und die Games von NetEase den Spielern als offizielles PUBG auf Mobile zu präsentieren. Untermauert wird der Punkt dadurch, dass diese Spiele auf Plattformen wie YouTube häufig als „Mobile PUBG“ auftauchen – Es soll also wirklich Verwirrung in der Community geben.

PUBG Mobile YouTube

Schon im Januar wandte sich PUBG wegen dieser Games an Apple, doch ohne Erfolg. NetEase hat die Anschuldigungen bestritten. Jetzt sah die PUBG Corp. keine andere Lösung als zu klagen. PUBG habe durch diese Games „irreparable Schäden erlitten“ und befürchtet, dass weitere Schäden in Zukunft folgen, wenn die Angeklagten nicht gestoppt werden.

Deshalb möchte die PUBG Corp. erwirken, dass NetEase jede Version der Spiele Rules of Surival, Knives Out und andere unzulässige Games in der Verbreitung und Entwicklung stoppt.


PUBG-Fans sagen, dieser Ingame-Charakter sieht aus wie ein Schauspieler. Da stimmt sogar der Schauspieler zu!

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.