Pokemon GO: Tracker Guide – So findet Ihr Pokémon mit der neuen „In der Nähe“-Suche

Der neue Pokémon GO-Tracker ist da. Viele Trainer sind verwirrt vom neuen System. Dieser kleine Guide wird Euch helfen, den Tracker richtig zu benutzen.

Trainer haben ihn lange ersehnt, den neuen Pokémon-Tracker und endlich ist er da. Seit der Tracker benutzt werden kann, haben sich allerdings eine Menge Beschwerden angehäuft, denn die Spieler empfinden ihn wegen der „In der Nähe“- Funktion als verwirrend. Trainer auf dem Land können den Tracker nicht wirklich benutzen, da er auf PokéStops basiert. Von diesen gibt es auf dem Land aber nicht allzu viele.  Das heißt aber nicht, dass der neue Tracker nicht funktioniert. Hier lernt ihr, wie ihr ihn benutzt, um Pokémon zu finden und fangen.

So sieht der neue Poké-Tracker aus                                  

Der neue Tracker befindet sich unten auf der rechten Seite des Haupt-Bildschirms. Dieser gibt Euch eine Auflistung pokemon-neuer-trackervon 9 Pokémon, die bei Euch in der Nähe sind. Daneben bekommt Ihr ein Bild angezeigt von dem PokéStop, an dem die Pokémon am dichtesten dran sind.

Diese Pokémon erscheinen auf dem Tracker

Einige Trainer behaupten, dass vor allem gewöhnliche Pokémon auf dem Tracker erscheinen. Die „In der Nähe“-Funktion hilft Euch also wahrscheinlich nicht, die Pokémon zu finden, die Ihr wirklich haben wollt. Die seltenen Pokémon werdet Ihr weiterhin durch zielloses Herumwandern finden müssen. Einige Pokémon werden erscheinen oder verschwinden, während Ihr den Tracker benutzt. Es passiert öfter, dass ein Pokémon wieder verschwindet, bevor Ihr es bei dem PokéStop gefunden habt.

Pokémon GO: Wie man den neuen Tracker benutzt

Klickt Ihr auf den PokéStop,  bei dem sich das Pokémon befindet, das Ihr haben möchtet, wird das Pokémon auf der Karte angezeigt. Neben dem PokéStop erscheint eine kleine Blase mit Fußstapfen. Die Anzahl der Fußstapfen sollten Euch in der Theorie sagen, wie nahe sich das Pokémon am PokéStop befindet. Trainern ist es allerding schon passiert, dass sie drei Fußstapfen gesehen haben und das Pokémon direkt neben dem PokéStop gefangen haben.

Geht also einfach zum PokéStop mit dem Pokémon, welches ihr haben wollt und lauft da ein bisschen hin und her, bis das Pokémon erscheint.

Pokémon-GO-Evoli02

Der Tracker funktioniert am besten in großen Städten, in denen sich viele PokéStops befinden. Wenn Ihr auf der Jagd nach seltenen Pokémon seid, solltet Ihr herumwandern und Euch nicht auf den Tracker verlassen. Aber das gehört ja auch ein bisschen zur echten PokémonGo-Erfahrung: Ohne Ziel umherstreifen und ein kleines Abenteuer suchen.

Der neue Tracker funktioniert nicht ganz nach den Wünschen der Spieler. Darum haben sich ein paar Fans zusammengeschlossen und einen Vorschlag für einen eigenen Tracker gebastelt.

Was sind Eure Erfahrungen mit dem neuen Tracker? Top oder Flop?

Autor(in)
Quelle(n): kotaku
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.