Pokémon GO: Erste Spieler dürfen jetzt endlich Freunde zu Raids einladen

In Pokémon GO ist es endlich möglich, Freunde zu Raids einzuladen. Das neue Feature ist ab sofort live – allerdings noch nicht für alle Spieler. 

Wer kann Spieler zu Raids einladen? Wie Niantic offiziell über Twitter bekannt gab, ist das neue Einladungs-Feature für Raids ab sofort in Pokémon GO live. In einem früheren Update war bereits der Grundstein für die gemeinsamen Fern-Raids gelegt worden, allerdings fehlte das Feature bis jetzt noch.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Eingeladene Spieler bekommen eine Push-Nachricht, mit der sie die Einladung annehmen können. Vorerst können allerdings nur Level-40-Trainer das Feature nutzen, um andere Spieler in den Raid zu holen. Spieler unterhalb von Level 40 können Raid-Einladungen zumindest schon erhalten.

Update um 21:00 Uhr: Um 20:53 Uhr lockerte Niantic die Stufenanforderung auf Level 37.

Es ist davon auszugehen, dass Niantic die Stufenanforderung nach und nach reduzieren wird. In welchen Intervallen dies passiert, ist allerdings noch nicht bekannt.

So verändert das Freunde-Feature das Raiden

Das macht das Feature so besonders: Durch die Möglichkeit, andere Spieler zu Raids auch über Entfernungen hinweg einzuladen, wird es deutlich einfacher, die nötigen Spielerzahlen für einen Raid zusammenzubekommen. 

So können beispielsweise Spieler von verschiedenen Orten miteinander raiden, auch, wenn sie ganz woanders wohnen. Es reicht, wenn ein Spieler die Arena mit dem gesuchten Raid sieht – der kann dann bis zu fünf Freunde einladen, die an dem Raid teilzunehmen. Ein Mindest-Freundschaftslevel gibt es nach aktuellem Stand nicht.

Kyurem
Für legendäre Monster wie Kyurem ist das Feature perfekt

Auch für Spieler, die nicht viele Arenen in der Umgebung haben – beispielsweise auf dem Land – dürfte das Feature eine große Wirkung haben. Spieler aus dichter besiedelten Gegenden können dabei helfen, auch weiter entfernte Spieler in Raids zu holen. Raid-Stunden, wie gerade mit Kyurem, könnten so deutlich ergiebiger werden.

Es könnte also sein, dass man dank des neuen Features bald deutlich einfacher starke Monster aus Raids bekommt, als es zuvor der Fall war. Apropos starke Pokémon: Ein Dataminer-Fund lieferte zuletzt Hinweise auf eine Crypto-Version von Mewtu. Und das dürfte ziemlich mächtig werden.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ratschet2020
19 Tage zuvor

Wann wird der Online-Status für den Kinder Account freigeschaltet?? Lt. Hilfe, soll man das einstellen können. Ist aber noch nicht machbar bzw. wohl noch nicht umgesetzt.

konradema
19 Tage zuvor

Hilft auch nix wenn man das Freunde-Feature gar nicht nutzen kann weil es verbugt ist und man deshalb gar keine Freunde adden kann. roll Außerdem wurde das auf Level 32 runtergeschraubt, nicht 37.

Milchstraße
20 Tage zuvor

Klingt gut, habe bisher nämlich keine Spieler für Kyurem gefunden :'(

Hugo
20 Tage zuvor

Ich fühle mit dir

Bärtchenmann
20 Tage zuvor

Kenn ich.

RealTaku
20 Tage zuvor

Ich schließe mich euch an … grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.