Pokémon GO: Designerin entwirft neues Interface und lässt das Spiel in frischem Glanz erstrahlen

Eine neue grafische Oberfläche macht aus Pokémon GO ein ganz neues Spiel!

Unter den Spielern von Pokémon GO gibt es immer wieder Vorschläge, wie man das Spiel verbessern könnte. Oft geht es dabei um Verbesserungen, die auf die neue „In der Nähe“-Funktion zielen, oder auf andere spezielle Bereiche des Spiels. Es gibt sogar Ideen, wie man die vielen gefangenen Taubsis sinnvoll einsetzen kann. Eine niederländische Designerin hat sich nun ein komplett aufgefrischtes Interface ausgedacht, das das Spiel in einem anderen Stil zeigt.

So cool könnte Pokémon GO aussehen

Wendy Borg heißt die Designerin, die ein Konzept für ein neues Interface erarbeitete. In dem Konzept geht es aber nicht nur um grafische Verbesserungen. Einige Mechaniken sollen auch umgestaltet werden. Pokémon in der Nähe sollten in einem Umkreis von bis zu 200 Metern erkennbar sein. Dabei verstecken sich seltene Pokémon etwas besser und sind schwerer zu finden. Trainer könnten Ihre Route nach den Pokémon auf der Karte umstellen und müssten nicht ganz ohne Plan durch die Straßen ziehen.

Pokémon GO
Quelle: Behance.net

Das Trainer-Profil soll mehr über den jeweiligen Trainer preisgeben. Auf dem Profil kann man seine eigenen Statistiken sehen. Gegner können sich einen Eindruck von Euch machen, indem sie Eure Errungenschaften und den Klassen-Titel sehen. Der Titel verändert sich je nach Team. Als Beispiel: Ein „Ace-Trainer“ wird durch ein balanciertes, entwickeltes Team mit hohen Leveln definiert.

Spieler gegen Spieler – Endlich richtig kämpfen

Was wäre ein neues Spiel-Design von Pokémon GO ohne die geforderten Kämpfe gegen andere Spieler? Immer nur in Arenen gegen andere Pokémon zu kämpfen, ist vielen Trainern zu langweilig. Das liegt unter anderem daran, dass der verteidigende Trainer nicht mal selbst sein Pokémon steuert. Auch hier hat sich Wendy Borg etwas einfallen lassen:

Pokémon GO
Quelle: Behance.net

Durch das Scannen der Umgebung im AR-Modus erkennt das Spiel die Umgebung. Für einen Kampf werden die Pokémon von Euch und die des Gegners in diese Umgebung projiziert. Erlaubt Ihr Spieler-Gegen-Spieler-Begegnungen in den Optionen, startet automatisch ein Kampf gegen andere Trainer, die in Eurer Umgebung sind.

Damit Ihr Euch besser mit Freunden oder anderen Trainern Eures Teams absprechen könnt, gibt es in dem Konzept auch einen Chat. Dort könnt Ihr Strategien mit anderen Spielern planen, wie Ihr zum Beispiel die nächste Arena übernehmen könnt. Das Konzept beinhaltet noch viele weitere Punkte, die das Spiel deutlich aufwerten würden.

Das gesamte Design-Konzept findet Ihr auf der offiziellen Behance-Seite von Wendy Borg.

Quelle(n): Behance.net, Gamingnewstime
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tobias Caspary

Ich würde es noch gut finden wenn es beim entwickeln die Funktion geben würde „Überspringen“. Nach gefühlten 200x taubsis entwickeln nervt es etwas und man könnte auch mit demb Glücksei mehr Punkte in der gleichen Zeit machen

Alzucard

Botten hilft haha.
Ne im ernst ich fidn das spiel recht undurchdacht und nun ja extrem einfach programmiert. Nehm ne Google Map pack icons drauf und schreibe einige scripts für angriffe texturen und animationen dazu und fertig. Was nur noch fehlt ist ein Spawning verhalten der Pokemon, dass nun wirklich nicht gut gemacht ist.

*Kopf einziehen und hinter mauer verstecken*

RaZZor 89

Das Spiel hat echt viel Potenzial aber ja……

Fheyt

Es könnte so schön sein xo

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x