Vermoderte PlayStation löst Bomben-Alarm aus – Hunderte müssen Flughafen verlassen

Vermoderte PlayStation löst Bomben-Alarm aus – Hunderte müssen Flughafen verlassen

Eine PlayStation-Konsole sorgte in Boston, USA, für eine Menge Wirbel. Teile des Flughafens mussten evakuiert werden, weil die Konsole von Sony in einem so schlechten Zustand war, dass Flughafen-Mitarbeiter das Gerät für eine Bombe hielten.

Viele Gamer reisen keine 100 Kilometer, ohne ihre Technik wohlbehütet im Koffer zu verstauen. Die PS5, ein Laptop oder die Switch muss mit – ein Fernseher in der Ferienwohnung ist Pflicht.

Ein PlayStation-Spieler dachte offenbar ebenfalls, dass es eine gute Idee wäre, mit der Konsole einen Ausflug zu unternehmen.

Doch am Flughafen war vorerst Endstation, denn die Gaming-Konsole sorgte dafür, dass hunderte Menschen am Flughafen von Boston evakuiert werden mussten.

„Unwürdiger Zustand“ sorgte für Bomben-Alarm

Was ist da genau passiert? Ein PlayStation-Spieler wollte mit seiner Konsole im Gepäck durch die Sicherheitsprüfung am Flughafen.

Allerdings kam der Spieler nur bis zur Röntgen-Untersuchung. Laut Polizeisprecher Dave Procopio alarmierten die verantwortlichen Gepäckprüfer eine Spezialeinheit zur Bomben-Entschärfung, da sie ein sehr verdächtiges Gerät in dem Gepäckstück entdeckten. Das war gegen 16 Uhr Ortszeit.

Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei der Bombe um eine alte PlayStation-Konsole handelte. Die Konsole war in einem so schlechten Zustand, derart alt und kaputt, dass sie auf den Röntgen-Bildern wie eine Bombe aussah.

Terminal A des Flughafens wurde aufgrund des Fundes komplett evakuiert. Hunderte Menschen mussten den Flughafen verlassen, wurden teilweise aus ihren Flugzeugen geholt, die schon auf dem Rollfeld warteten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Eine Passagierin, die zum Zeitpunkt der Evakuierung ankam, sprach von Menschen, die panisch aus dem Flughafen rannten: „Als ich aus dem Auto ausstieg, rannten mir ein paar Leute schreiend entgegen“, erzählte Pam Lovano einem örtlichen TV-Sender.

Gegen 17 Uhr Ortszeit zog das Bombenräumkommando den Alarm zurück und gab Entwarnung.

Es handelte sich nur um eine total vermoderte, alte PlayStation und nicht um eine Bombe. Ein Foto der vernachlässigten Konsole ist leider nicht überliefert.

Ein Urlaub ohne richtige Technik ist für einige Spieler undenkbar. Selbst wenn die Konsolen in der Tasche bleiben, ist es doch beruhigend, zu wissen, dass man jederzeit spontan 8 Stunden grinden kann.

Der betroffene PlayStation-Spieler wird sich jetzt jedoch beim nächsten Urlaub 3 Mal überlegen, ob er seine PlayStation mitnimmt. Oder zumindest, ob er sie etwas besser pflegt.

Was denkt ihr? Was hat der PlayStation-Besitzer mit seiner Konsole angestellt, dass sie einen Bomben-Alarm auslöst?

Hier gibts Tipps, damit euch das mit eurer PS5 nicht passiert: So reinigt ihr den Lüfter eurer PS5, ohne die Garantie zu gefährden

Quelle(n): The Hill
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Millerntorian

Irritierende Headline. Uralte Konsole lt. Artikel und dann das Bild eines technischen state of the art Fabelwesen (die kennt man ja auch nur vom Hörensagen)…viel netter wäre daher:

Hunderte verlassene Playstation (5) am Flughafen lösen Bombenstimmung bei Gamern aus!

Da würden wohl Menschen schreiend vor Glück in den Terminal laufen…

P.S. Alles gut, habe schon länger eine…via PS Direct.

Mal davon ab, dass weltweit täglich oft Flughäfen oder Bahnterminals wegen „Gefahr im Verzug“ auf den Scannern gesperrt werden (Buddy von mir arbeitet Airport Fuhlsbüttel). Lohnt also eigentlich keinen Artikel.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
Bodicore

Also ich habe noch nie eine Flughafenevakuation wegen eines Bombenalarm miterlebt weder in den 5 Jahren wo ich am Flughafen Zürich gearbeitet habe noch irgendwann danach auf meinen zahlreichen Flügen.

Fuhlsbüttel scheint wohl die Bronx unter den Flughäfen zu sein.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
Millerntorian

Deswegen habe ich meine gewagte These auch auf „weltweit“ ausgedehnt (s.o.).

Aber die Schweiz ist ja auch eher als ein friedliches Ländle bekannt (wenn wir schon Klischees bedienen.)

😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x