Path of Exile wird mit neuem Update viel schwerer – „Ihr macht bis zu 40 % weniger Schaden“

Die Entwickler vom bekannten Hardcore-MMO Path of Exile haben in einem Livestream neue Informationen zum bevorstehenden, großen Update Expedition gegeben. Das Spiel soll zurück zu seinen Wurzeln kehren, und wieder viel schwerer werden.

Warum wird das Spiel schwerer? Path of Exile ist für Vieles bekannt, wie die schier unendlichen Möglichkeiten seines Skill-Trees, doch sicher nicht dafür, einfach zu sein. Dennoch kündigten die Entwickler eine Vielzahl an Änderungen an, um das Spiel schwerer zu machen, und das hat gute Gründe.

Seit der Beta von Path of Exile gab es bisher 30 große Updates, jedes davon mit dem Ziel, seinen Charakter noch stärker machen zu können. Obwohl die neuen Inhalte der Updates und Ligen immer an die momentane Stärke der Charaktere angepasst war, veränderte sich die Schwierigkeit der Grundinhalte nicht.

Die Story durchzuspielen, wurde also immer leichter. Die Entwickler schätzen, dass Charaktere aktuell etwa zehnmal so stark sind, wie Charaktere es am Anfang des Spiels waren. Das ist nicht das, was ursprünglich geplant war.

So stieg die Stärke der Spieler seit der Beta an

Die Entwickler sind sich darüber im Klaren, dass man das einfach durch einige Zahlendreher lösen könnte, doch das würde nicht auf Dauer funktionieren, und ist schlichtweg „lahm“. Stattdessen möchten die Entwickler tiefgreifendere Änderungen vornehmen, um das Problem aus dem Weg zu schaffen.

Was genau wird schwerer? Die Änderungen umfassen viele Systeme und auch Details, einen groben Überblick möchten wir euch hier geben:

  • Monster laufen jetzt schneller. Bisher gab es kein Monster in PoE, das schneller laufen konnte als ihr. Das wird sich jetzt ändern
  • Das Tränke- oder auch “Flask” System wird grundlegend überarbeitet, da es viel zu mächtig war
  • Support-Gems die den Schaden erhöhen, werden deutlich abgeschwächt
  • Die Monster aus dem ersten Kapitel der Story von PoE werden stärker
  • Zahlreiche Skills werden angepasst und geändert

Wie sehen die Änderungen genau aus?

Welche Monster laufen schneller? Klare Antwort: Alle. Das Lauftempo von allen Gegnertypen soll sich erhöhen, es soll aber nicht grundlegend jedes Monster schneller sein als ihr. Doch auf davon wird es welche geben. Wichtig ist zu erwähnen, dass nicht alle Monster direkt mit Expedition angepasst werden können, doch das ist das große Ziel in den nächsten Updates.

Wie funktioniert das Flask-System? Die Entwickler merken an, dass es ein legitimer Weg zu Spielen war, einfach die Tasten 1 bis 5 auf denen die Flasks liegen, durchzudrücken. Dadurch erhielt man kurzzeitige Boni. Flasks füllen sich durch das Töten von Monstern wieder auf – man kam hier also in einen perfekten Loop und konnte den eigentlich als kurzzeitig gedachten Buff, permanent aufrecht halten.

Das ist grundsätzlich erst mal kein Problem für das Team hinter PoE, denn verrückte Builds wollen sie unterstützen. Problematisch ist es nur, weil es keinen Spaß macht. Der Entwickler sagt „Spieler werden immer den effizientesten Weg nehmen etwas zu bewältigen, und es ist katastrophal, wenn dieser keinen Spaß macht.“

Als Schlussfolgerung wird man in Zukunft mehr Monster töten müssen, um die Flasks wieder aufzufüllen, außerdem wurden viele Flasks angepasst. Vor allem diese, die direkte Boni geben, werden stark abgeschwächt.

Die Flasks mit klaren Vorteilen wie 20 % Rüstung wurden angepasst.

Außerdem bringt das Update neue Gems für die Flasks in Spiel, die unter anderem bewirken, dass die Flasks automatisch konsumiert werden, wenn eine bestimmte Situation eintritt. Die grundlegende Idee des Builds bleibt also bestehen, er wird nur leicht abgeschwächt, und besteht nicht mehr nur aus dem Spammen der Tasten 1 bis 5.

Die größte Änderung haben die Flasks zur Elementar-Resistenz abbekommen. Die entfernten vorher einen elementaren Status und gewährten anschließend kurzzeitig Immunität. Man konnte sie allerdings bereits vor dem Start des Kampfes einsetzen und die kurzzeitige Immunität nutzen, um den Gegnern keine Chance zu geben.

Diese Immunität wird nun allerdings nur noch gewährt, wenn auch tatsächlich ein Status entfernt wird. Das vorher-aktivieren dieser Flasks fällt also komplett weg.

Welche Änderungen gibt es bei den Support-Gems? Laut den Entwicklern waren die Support-Gems die den Schaden anderer Skills erhöhen deutlich im Vorteil gegenüber anderen. Wirkliche Support-Gems wurden also praktisch nicht genutzt.

Infolgedessen werden die Support-Gems die nur den Schaden anderer Zauber erhöhen stark abgeschwächt. Wenn ihr ein 6-Link Set benutzt, welches nur mit Damage-Support-Gems ausgestattet ist, werdet ihr etwa 40 % Schaden verlieren. In anderen Konstellationen fällt das deutlich geringer auf.

Alle Änderungen könnt ihr in der Livestream-Aufzeichnung der Entwickler sehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

So reagiert die Community

Was sagen die Spieler? Die Meinungen über die Änderungen gehen teils sehr weit auseinander. Viele loben die Entwickler dafür, dass sie sich mit dem Problem tiefer auseinandersetzen, als bloß an einigen Zahlen zu drehen. Andere wiederum sind der Auffassung, dass es der falsche Weg ist, Spieler schwächer zu machen, nachdem sie 30 Patches vorher nur immer stärker wurden.

Das sagen die positiven Stimmen:

  • Der User The Epic Mango schreibt (via YouTube): „Es gab viel Negativität mit dem momentanen Status des Spiels und der PoE Community. Ich bin sehr zufrieden mit all den Informationen, die uns gegeben wurden und freue mich darauf zu sehen, wie sich alles in das Spiel implementiert.“
  • Thijs Schrijnemakers schreibt (via YouTube): „Ich liebe die Änderungen am Flask-System. Die neuen Skills sehen auch richtig gut aus.“
  • Dem schließt sich User Filip an (via YouTube): „Gut gemacht, Grinding Gear Games. Ich freue mich sehr auf das Update!“

Das sagen die negativen Stimmen:

  • Der User -_ANTI-_ schreibt (via YouTube): „Was die Balance Änderungen angeht, bin ich skeptisch. Für den Durchschnittsspieler der nur selten spielt und nach der Arbeit kurz reinspringt und eine Familie hat, ist das Spiel schwer genug. Ich befürchte, die Änderungen könnten das Spiel in eine Art Dark Souls Erfahrung ändern für eine große Anzahl an Spielern, vor allem, wenn ihr gleich mehrere Dinge auf einmal abschwächt.“
  • Der User drdfrgplls nimmt seinen Frust mit Humor und sagt (via YouTube): „Klasse, GGG, ihr seid wirklich Genies. Ihr repariert endlich die Server-Probleme, die es schon ewig gibt, indem ihr auf elegante Weise die Anzahl der aktiven Spieler minimiert.“
  • Einer der User, auf die sich der erste Kommentar bezieht, meldet sich ebenfalls zu Wort, und schreibt: „Den Schaden der Charaktere reduzieren?.. Na viel Glück an mich und die anderen Casual Spieler, die gerne Builds getestet und experimentiert haben. Auf lange Sicht ist das vielleicht cool, aber jetzt wirkt es sehr demotivierend.“

Spielt ihr selbst Path of Exile? Wie findet ihr die Änderungen? Oder habt ihr Lust, jetzt mit Path of Exile zu starten? Lasst uns gerne ein Kommentar da!

Zuletzt war die Community eher verärgert, da man einen Twitch-Streamer dreist bevorzugte.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tronic48

Was soll man dazu sagen, wollen die unbedingt Spieler verlieren, so gewinnt man jedenfalls keine neuen Spieler, eher das Gegenteil wird der Fall sein.

POE ist schon wegen dem Talentbaum für die meisten (mich eingeschlossen) zu Komplex, was einer der Gründe ist warum ich es nicht Spiele, und jetzt machen sie es auch noch schwerer, ganz besonders für Anfänger ein Fehler wie ich meine.

Also, zu Komplex für viele und jetzt auch noch schwerer, da müssen sie sich nicht Wundern wenn Spieler abwandern, ich kann das nicht nachvollziehen.

Chris

ich würde mir wünschen wenn in zukunft ein komplexes und schweres spiel starten würde damit ich mich als anfänger reinarbeiten kann… ich will nicht alles schnell und einfach haben.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Chris
Todesklinge

Ich finde das Spiel ab level 90 viel zu heftig. Sehr schnell bin ich da mit einem Schlag tot, obwohl ich extrem viel Rüstung (Cyclone) und Leben habe.

Da gab es häufig Monster die so schnell waren das ich die nicht gesehen haben, wenn jetzt alles noch schneller wird ist es unmöglich zu spielen.

Der große Vorteil des Spiels das man sich selbee entfalten kann ist zugleich auch das größte Problem. Es gibt viele versteckte Mechaniken die übermächtig sind. Etwa das man ohne Angriffe, automatisch angreift und so sachen…

Hamurator

Hm, bin mal gespannt. Spiele gerade PoE und stampfe durch die Geschichte. Zumindest bis Akt 4 hatte ich keine wirklichen Probleme. Es gab bislang 2 Bosse, glaube ich, bei denen ich stupide gegenrennen musste (also kämpfen, sterben, an der Tür wieder spawnen, reingehen, weiterkämpfen, sterben, usw.). Normale Gegner waren bislang weitestgehend Kanonenfutter – wobei ich merke, dass es so langsam beginnt anzuziehen.

Ookami

Naja, die Kampagne ist ja auch nur zum warm werden.
Endgame (Maps usw.) da wird es erst spannend.
Zusätzlich ist das totzergen von Bossen später nicht mehr möglich.
Aber schön, das 2021 noch Spieler zu Poe finden! ^^
Viel Spaß noch.

Gruß

KushiRecordZ

„Klasse, GGG, ihr seid wirklich Genies. Ihr repariert endlich die Server-Probleme, die es schon ewig gibt, indem ihr auf elegante Weise die Anzahl der aktiven Spieler minimiert.“

Bester Kommentar 😀

Chris

Schön das ihr den richtig geilen neuen content ansprecht.. oder die überwältigende zahl von satten 19 neuen skills und zig weiteren items.

wenn nicht mal 1 % was in der erweiterung steckt bei diablo kommen würde würdet ihr hier in den news eine aufbruch stimmung veranstalten “diablo comeback” or what ever.

bei poe eher negatives zeigen (was nicht mal negativ ist und dem spiel nur zugute kommt)
das war hier auf der seite leider immer schon so…

und es sind auch keine 40% sondern um die 30%… wenn überhaupt da neue deffensive und offensive mechaniken möglich sein werden.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Chris
Ookami

Guter Kommentar!
Gruß

Bodicore

Das Flaskxylophon hat mich schon immer genervt ich mag das nicht. Werde der erste sein der sich Autoflask sucht selbst wenn die schwächer sind.

Das Monster grundsätzlich stärker werden damit kann ich leben womit in in PoE nicht gut leben kann, sind diese Onehits aus heiterem Himmel wo ich einfach nicht weis was passiert ist. So ein Kampflog wär auch mal was feines.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Bodicore
Leyaa

Ich bin zwiegespalten von den Änderungen.

Auf der einen Seite finde ich die meisten Änderungen gut, denn es wirkt auf mich so als wenn man sich die Entscheidung gründlich überlegt hat und auch die Langfristigkeit der Änderungen bedacht hat. Es sieht nicht aus als mache man einfach mal so Hals über Kopf ein paar Eingriffe. Auch kann ich ihre Begründung nachvollziehen, vor allem wenn’s um den Power-Creep geht. Die Flask-Änderunge wirken erst einmal sinnvoll, auch wenn ich noch etwas besorgt um meinen Pathfinder bin.

Auf der anderen Seite gefallen mir die Änderungen bezüglich des Damage Nerfs der Support Gems nicht besonders. Denn das macht es für Casuals (mich eingeschlossen), einfach noch schwieriger, die eh schon harten Boss-Encounter u.Ä. zu schaffen und so bleibt einem ein immer größerer Teil des Spiels vorenthalten. Das finde ich nicht gut.

Ich mag PoE wirklich gerne. Über die Jahre sind viele verschiedene Mechaniken ins Spiel gekommen und die Möglichkeiten seinen Charakter zu verbessern sind sehr umfangreich. Die Build-Möglichkeiten sind echt gewaltig, man kann auf so unterschiedliche Art und Weise spielen, wie in kaum einem anderen Hack&Slay/MMO.
Es ist auch vollkommen okay, dass PoE so komplex ist. Ich kann mich einfach eine der unzähligen Guides zu einem Build bedienen, dem folgen und habe mit der Spielweise meinen Spaß. Ich lade mir sogar Tools wie Path of Building herunter, um den Builds zu folgen und diesen auf meine Spielweise anzupassen.
Aber, das ich nach und nach von immer mehr Content ausgeschlossen werde, weil ich einfach nicht hardcore genug bin, schmeckt mir gar nicht. Da geht PoE meiner Meinung nach in die falsche Richtung. Die Entwicklungen in den letzten Updates haben es nicht gerade einfacher gemacht.

Jona

Na da bin ich mal gespannt ^^

In Ultimatum wurde den Casuals das deterministische Crafting genommen, also im Prinzip die sinnvollste Ergänzung des Spiels für “normale” Spieler überhaupt. Jetzt wird dafür gesorgt dass man nicht nur schwerer durch Items stärker werden kann sondern man auch gleich vom Fleck weg nur mehr den halben Schaden macht.

Doch das Beste kommt zum Schluss. Bisher konnte man zumindest noch weglaufen, aber auch das wurde gestrichen 🙂

Ich bin ein großer Fan von PoE. Wenn man genug Zeit in einen “Meta” Build investiert wird man sowieso irgendwann OP. Für Leute die sich auskennen wird es auch im neuen Patch kein Problem sein.

Für “Casuals” sehe ich allerdings schwarz.

Man sieht doch an der Ultimatum League das die Richtung falsch ist. Selbst Streamer haben diese League wesentlich früher beendet. Zumindest meinem Gefühl nach.

Ich hoffe mal sie verrennen sich hier nicht furchtbar.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Jona
Ookami

Ob man für “Casuals” schwarz sehen muss, möchte ich doch schon arg bezweifeln.
Mindestens 90% spielen eh nach Guids. Man wird sich in der Community anpassen.
Also wie immer. Ob es PoE Spieler kosten wird, das wird sich zeigen. Denke schon, das einige hinwerfen werden.

Gruß

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x