Path of Exile 2 zeigt neues Gameplay – Sieht nach starker Konkurrenz für Diablo 4 aus

Zu Path of Exile 2 wurden ein neuer Trailer und 20 Minuten Gameplay veröffentlicht. Das Action-RPG kann dabei sowohl mit dem Gameplay als auch mit der wunderschönen Grafik überzeugen. Damit wird es zu einem starken Konkurrenten für Diablo 4.

Was ist in den Videos zu sehen? Der Trailer und das Gameplay fokussieren sich auf den zweiten von insgesamt sieben Akten, die Path of Exile 2 bekommen soll. Darin verfolgt der Spieler seine Feinde durch eine Wüste, die gleichzeitig der Main Hub des Aktes ist.

Im Laufe des Gameplays wechselt die Szenerie, sodass sich der Spieler auch durch eine Höhle und alte Ruinen schlagen muss. Dabei werden verschiedene Waffen, Feinde und ein Miniboss gezeigt.

Direkt ins Auge sticht die wunderschöne Grafik des Spiels. Besonders die Beleuchtung, die Partikeleffekte und die generellen Umgebungen sehen großartig ist. Dazu gibt es die auf Aktionen perfekt abgestimmten Soundeffekte.

Sound und Grafik werden auch von den Zuschauern unterhalb des Videos gelobt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Bessere Bosskämpfe und ein neues Gem-System

Was kann man dem Video entnehmen? In den 20 Minuten kann man nicht nur die Umgebung, die Kämpfe und die Feinde bewundern, sondern auch einige allgemeine Informationen über Path of Exile 2 bekommen:

  • Der Akt 2 von Path of Exile 2 wird nicht linear ablaufen. So gibt es im Video 4 Quests zu sehen, die die Spieler in beliebiger Reihenfolge erledigen können.
  • Mobilität scheint eine große Rolle zu spielen. So muss der Spieler immer wieder ausweichen, um nicht zu sterben. Beim Speer sieht man eine Fähigkeit, mit der man in Feinde rein- und später wieder rausspringen kann.
  • Generell werden verschiedene Skills von Speer und Ambrust vorgestellt.
  • Die Bosse im Spiel sollen abwechslungsreicher werden und beispielsweise stärker mit ihrer Umgebung interagieren. In dem Gameplay war ein Miniboss zu sehen, der eine Höhle zum Einsturz bringt. Gleichzeitig kommt so Sonnenlicht in die Höhle, das sichere Plätze im Kampf markiert.

Eine weitere große Neuerung im Vergleich zum Vorgänger gibt es im Gem-System des Spiels. Das war bisher mit Rüstungsteilen verknüpft, was dazu führte, dass man nach einem neuen Rüstungs-Drop in eine Stadt gehen musste, um die Sockel umzubauen und sie so an das aktuelle Build anzupassen.

In Path of Exile 2 sind sie nun losgelöst von der Ausrüstung.

Wie fallen die Reaktionen auf das Gameplay aus? Das offizielle Gameplay-Video hat nach knapp 12 Stunden über 63.000 Aufrufe und wurde mehr als 600-mal kommentiert. Die Kommentare fallen dabei überwiegend positiv aus:

  • Der Nutzer Seriöser Kanalname ist besonders von der Grafik angetan: “Die Optik sieht umwerfend aus und der Artstyle von PoE enttäuscht nie. Ich liebe vor allem den Kontrast zwischen dem relativ gedämpften Wüstenhintergrund und den bunten Zaubereffekten und dem Blut.”
  • Dem Nutzer Guillaume BProg ist ein besonderes Detail aufgefallen: “Hat jemand anderes bemerkt, dass UI und HUD die verschiedenen Lichteffekte widerspiegeln? Ich habe noch nie diese Art von Detail in einem Spiel gesehen. Sehr niedlich.”
  • Rhyas9 wiederum ist von den Gameplay-Änderungen angetan: “Skill-Gems, die an den Charakter und nicht an Gegenstände gebunden sind. Die eine Änderung, nach der ich mich all die Jahre gesehnt habe.”

Ein besonderes Highlight, das Nutzer im reddit ausfindig gemacht haben, ist die permanente Lebenspunkte-Anzeige bei Bossen. Auch das kommt bei vielen sehr positiv an.

Kritik gibt es unter dem Video und im reddit eigentlich nur dafür, dass der Spielercharakter mit der Armbrust immer wieder schreit, welche Art von Bolzen er verwendet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Path of Exile 2 soll 2022 erscheinen und wird eine starke Konkurrenz für Diablo 4

Was ist überhaupt Path of Exile 2? Path of Exile 2 ist kein Nachfolger im klassischen Sinne, da es viele Inhalte mit dem Vorgänger teilt. Es erweitert vor allem das bisherige Path of Exile und überarbeitet viele alte Spielsysteme, darunter die Ausrüstung und die Klassen.

Das Spiel soll 2022 erscheinen, wobei es noch keinen genauen Release-Rahmen gibt. Path of Exile 2 wird Free2Play.

Warum ist das Spiel eine Konkurrenz für Diablo 4? Path of Exile ist bekannt für sein komplexes Skill-System und die vielen regelmäßigen Updates, die der erste Teil bekommen hat. Darin, und in der Tatsache, dass sie auf dem ersten Teil aufbauen, sieht auch der Chef von Grinding Gear Games, Chris Wilson, einen großen Vorteil.

Besonders das Balancing, das Design der Klassen und das angesprochene Skill-System basiert bereits auf einem vorhandenen Spiel, das sich bewährt hat. Diablo 4 hingegen kommt mit komplett neuen Inhalten, die nicht so intensiv getestet wurden.

Mit dem neuen Gameplay zu Path of Exile 2 haben die Entwickler außerdem gezeigt, dass sie grafisch in einer höheren Liga spielen können, als es beim ersten Teil der Fall war.

Diablo 4 Rogue Jägerin Titel Lagerfeuer
In Diablo 4 wurde zuletzt bei der BlizzCon die neue Klasse Rogue angekündigt.

2022 könnte potentiell zu einem Showdown zwischen den beiden Spielen kommen, auch wenn bei Diablo 4 nicht feststeht, für wann der Release geplant ist. Beide Titel starten bereits mit einer gewissen Fanbase und beide sind ambitioniert. Für ARPG-Fans kann das nur etwas Gutes sein.

Wer sich bis dahin aber nicht gedulden möchte, findet hier auf MeinMMO eine lange Liste von anderen Action-RPGs, die ihr bis zum Release der beiden Titel zocken könnt: Spiele wie Diablo – Hier sind 11 aktuelle Alternativen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
60 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Todesklinge

PoE2 sieht echt supet aus!
Da wird Diablo 4 ganz schön was zu knabbern gaben. Diablo hat sich in der ganzen Zeit nicht wirklich weiterentwickelt. PoE schon und das macht sich dann auch mehe bezahlt.

Etwas was ich am alten PoE nicht so mag, ist im High End Bereich die übertriebene Schnelligkeit, viel zu viele Effekte und die übertriebene Monsterstärke so das es nur noch ein one hit für Monster oder ich ist. Das sollten die noch ändern, dann wäre es perfekt.

Cameltoetem

Diablo 4 2022? Ganz bestimmt nicht. Evtl Ende 2023 aber auf keinen Fall früher.

Was die Animationen angeht haben sie die Lücke zu D3 geschlossen. Das war ja wirklich die eine Sache die D3 immer angenehmer hat wirken lassen.

Ich werde beides spielen als auch Diablo Immortal und D2 Resurrected. Ich finde die ergänzen sich sehr gut.

Genkimm

Sehe ich ähnlich, Diablo ist schon lange keine Konkurrenz für PoE

Wenn man bedenkt das Diablo 3 mittlerweile so einfach geworden ist, dass man nach 2-3 Tagen das Endgame erreicht hat, dass aus eintönigen wiederholenden Rifts/Grifts besteht und es je klasse grade mal 2 effektive Builds gibt, mit denen man dann höher spielen kann…

Ist halt was für anspruchslose Casuals die alles geschenkt haben wollen wie z.b. das Set aus der Seasonreise.

monk

in poe hast du auch nach 2-3 tagen das “endgame” erreicht. in poe gibt es genauso meta builds die ~90% der leute spielen

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von monk
Genkimm

Ja Meta gibt es auch in PoE, in Diablo 3 gibt es aber für jede klasse nun mal nur 1 Build das Meta ist bzw. so gebufft wurde, das sich nichts anderes mehr lohnt.

In PoE ist es auch nur eine Handvoll Leute die in eingespielten Gruppen spielen die kurze Zeit nach Season Start so viel erreichen.
Die meisten davon sind Streamer, die dann auch noch 1-2 “Spieler” im Team haben die gar nicht “spielen”, sondern nur Handeln.

In PoE gibt es neben den Metas noch Hunderte andere Builds und Ideen die ohne Probleme mit dem Meta mithalten und nicht nur aus 1234 Rechte Maustaste bestehen.

monk

ich habe mit meinem barb diese season 4 verschiedene builds gespielt. je nach content den ich gemacht habe. und dabei hab ich nicht mal in einer grp gespielt, da kommen noch mehr builds dazu.

klar gibt es in poe mehr builds. das hängt aber mit dem gem system zusammen, es gibt einfach mehr skills = mehr auswahl. wenn die hundert anderen builds mit der meta mithalten können, dann wären es keine meta builds…

Jona

Bei der Überschrift musste ich schmunzeln. Für mich ist Diablo schon lange kein Konkurrent mehr für PoE.

Um meine Sicht der Dinge zu verdeutlichen möchte ich einen Youtube-LInk posten welche Poe, Last Epoch und Diablo 3 vergleicht. Es mag sein dass der zu sehende Streamer voreingenommen ist jedoch spiegelt es 1:1 meine Meinung über Diablo wieder.

Bitteschön https://www.youtube.com/watch?v=0GVkDs738yc

Denis

D4 richtet sich an casuals und poe an die Hardcore Community beides wird seine Spielerschaft haben.
Suchten werde ich sicherlich POE, da ich es komplex liebe.

Tronic48

Egal was die da in POE machen, Diablo 4 braucht sich da keine Sorgen zu machen, das wird mit sicherheit ein sehr großer Hit werden.

Ron

Path of Exile dürfte so ziemlich nie eine große Konkurrenz für Diablo 4 werden, dafür ist der Markenname Diablo viel zu stark. Weiterhin bedienen beide Spiele relativ unterschiedliche Konsumenten: 90% der Diablo Kundschaft will den Kopf ausschalten und das Spiel samt Story genießen, hier und da was looten, mit Freunden zusammen ein gemütliches Hack&Slay RPG genießen usw.
Path of Exile dagegen bedient Konsumenten, die eine intensivere RPG Erfahrung suchen, Leute, die sich da richtig reinsteigern und das Maximum aus dieser Spielerfahrung rausholen wollen. Ja, solche Spieler gibt es mit Sicherheit auch in Diablo, das ist klar, aber diese bilden nur die Spitze des Eisberges. Ich sehe da schon sehr große Unterschiede zu der Marke Diablo.

Nico

naja die rpg erfahrung bietet path of exile nun auch nicht, vom gameplay her find ich path of exile sogar langweiliger als diablo. man benutzt in PoE in den meisten builds 2 skills und vlt noch nen movementskill das wars der rest ist meist passiv kram. Die theoriecrafting sachen mögen in PoE weitaus besser sein ja, aber das wars auch

Genkimm

Dann hast du PoE nicht viel gespielt^^
Es gibt sehr wohl viele Builds die mehr als 2 Skills + Movement benötigen.

Was bietet den Diablo 3 ?
1-2 Sets mit je 1 Main skill pro klasse die für die Season so gebufft wurden das es keine alternative gibt.
Mit Glück bekommt man das komplette Set sogar noch aus der Seasonreise…

Das Gameplay sieht dann so aus: 1234 -> Rechte Maustaste -> alles stirbt
Bei den Rift Boss sieht es ähnlich aus nur das man noch den 1234 Cooldown abwarten muss ?

Die Abwechslung besteht darin das man einen Skill ggf. gegen einen Defence oder Movement skill tauschen kann.

Nico

Also kuck dir doch bitte die top builds von PoE an. wo benutzen die den aktiv mehr skills?
Ich sag nicht das Diablo es toll macht, nur ist PoE nicht wirklich besser im Gameplay ansich.

Caliino

Ich hoffe ja dass die endlich ein Ingame-Tradesystem einführen….

Auch wenn ich schon über 1000h in PoE habe, bin ich bisher immer bei Sirius gescheitert und hab aufgehört – einfach weil du fürs Endgame bestimmte Items/Crafts brauchst, um weiter zu kommen. Das betrifft damit auch die (Crafting)-Währung und ohne Trading läufst du meiner Meinung nach irgendwann in eine Sackgasse.

Ich würde auch mit anderen Spielern handeln, aber der Aufwand über externe Seiten/Tools und dem “Party-Hideout-Trade” war mir bis dato immer zu groß 😀

Eric

wtf, der Handel in POE ist doch kein großer Aufwand. Die drei bis vier Klicks um ein gewünschtes Items zu erhalten würde ich immer in kauf nehmen, anstatt ewig an einer Stelle nicht weiterzukommen.

Caliino

Mir ist es dennoch zu umständlich:
Zum einen musst du oft mehrere Leute anschreiben bis mal einer antwortet und zum anderen unterbricht es meiner Meinung nach den Flow wenn du Zeugs verkaufen willst und dich immer wieder jemand anschreibt weil er was kaufen will.

Ich gehöre eher zu denjenigen die viele Maps hintereinander farmen, das wichtigste mitnehmen/in die Stash schmeißen und erst wenn die voll ist, schauen was wirklich (für mich) brauchbares überbleibt.

Jona

Du startest mit den falschen Builds 🙂 aber ja, das Traden gehört in der Softcore Liga dazu. Es ist halt einfacher und schneller. Du kannst aber auch vieles selber erfarmen.

Caliino

Wie gesagt:
Ich hab an sich nichts gegen das Traden und würde es auch machen – wenn es nicht so viel Aufwand wäre 😀

Und das selber farmen/craften geht halt leider auch nur bedingt wenn du Uniques brauchst oder gewisse Stats einfach nicht kommen, obwohl du deine Currency damit “verschwendest” -> Motivation irgendwann unter Null ?

Jona

Wenn man sich nicht wirklich damit beschäftigt verstehe ich dass das Traden umständlich wirken kann und natürlich fänden viele eine ingame Lösung noch besser. Es ist wie mit allen Dingen die man nicht versteht. Wenn man einmal dahinter gestiegen ist ist nichts kompliziertes daran. Ich suche, finde und kaufe ein Item in ca. 1 Minute, je nachdem wie schnell der Verkäufer reagiert.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Jona
Keupi

Grafisch sehr schön, der Sound gefällt mir mega, das UI aufgehübscht und interessantes Gameplay. Mir gefällt es sehr gut. Konkurrenz kann Diablo 4 nur gut tun. Der Rest ist eine Frage des Geschmacks! Und warum muss man streiten, welches das bessere Spiel ist? Man kann doch beide genießen.

Cameltoetem

Da ja auch beides nicht annähernd im gleichen Zeitraum erscheint ist es auch kein direkter Kampf. Werde auch beides spielen.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Cameltoetem
Hauhart

Was nützt mir ein schickeres PoE, wenn man sowieso 90% der Zeit im Spiel mit googeln und umsändlichen tauschen & craften beschäftigt ist, anstatt es zu spielen. Hier scheitert PoE kläglich gegenüber der Konkurenz. Habe zur Vorfreude auf 2.0 mal wieder über 300h in PoE gesteckt und wurde wieder kläglich enttäuscht.
-Self-Found in PoE kann man vergessen, in den 300 Stunden habe ich nix gefunden was ich auch angezogen habe -.-
-beste Items nur durch craften
-tauschen super umständlich und zeitfressend
-lags ohne ende
-onehit onehit onhit, egal wie defensiv du dich baust
-häßliche Charakter, außer natürlich per Shop
-viel wichtiger Müll der dropt, um ja schnell dein Bankfach zu sprengen 😉

Die Vorfreude auf 2.0 ist verflogen, schade. Da macht mir Diablo2/3 und Grim Dawn 100mal mehr Spaß, als sich hier abzukrampfen. PoE ist einfach free2play Müll, das merkt man immer wieder. Pay2Win ist es auch, denn prime Bankfächer + der dadurch immens erhöhte Exalt Gewinn bingt natürlich massive Vorteile gegenüber Nichtzahler! Ohne diese hätte ich nie im Leben über 20 Exalts ertauscht!

UspJunkie

Ach Mensch sehr schön. Man sieht hier einige Fehler in deinem Kommentar:

  1. SSF (Solo-Self-Found) ist für Spieler geeignet, die mit Absicht ganz alleine spielen wollen. Somit beschränkt man sich selbst auf die gedroppten Items. Da PoE unfassbar viele Mods bietet hast du also geringe Wahrscheinlichkeiten, die ganz guten Mods alle auf einem Item zu haben -> deswegen ist SSF eine Liga in der der Fokus auf craften liegt. Da DU beides nicht so cool findest ist eher Trade was für dich, da du so dein Drop Problem lösen kannst, indem du fertige Items kaufen kannst. Man sollte SSF übrigens dann spielen, wenn man genügend Ahnung hat vom Spiel, da du dir mit SSF eine sehr schwere Challange selbst auferlegst.
  2. Umständliches traden war ein Problem ist aber seit dem Rework der offiziellen Tradeseite und der Verwendung von Trade tools nicht mehr so schlimm, wenn man den typischen WTB post macht, ist das natürlich schwierig. Tatsächlich hatte Wilson im Ritual Reveal Q&A drüber gesprochen, dass man überlegt wie man das verbessern kann. Bis dahin mein Tipp: nutz Tools und die Tradeseite
  3. Lags ohne Ende sind immer zu Beginn einer Liga rech häufig aufgetreten, nur ist da PoE kein Einzelfall, die neue d3 Season z.b. lief auch die ersten 2 Tage schrecklich was Severperformance angeht. Hinzukommt, dass d3 z.b. nur Kleinigkeiten ändert während in einer PoE Expansion deutlich deutlich mehr Content hinzugefügt wird als in irgendeiner Diablo Season jemals dazu gekommen ist. -> sowas pegelt sich ein. Wenn es dann noch lags gibt, benutzt du falsche Server, den falschen Network mode oder du solltest dein Game an deinen PC anpassen, wobei das dann eher Ruckler löst 😀
  4. Die guten Ohnhits. In der Vergangenheit hätte ich gesagt, dass mehr Offensiv besser ist als Defensiv. Töte alles bevor es dich tötet, wie in d3, da sind Defences auch egal. ABER der sich informierende Mensch wird die neuen Skill gems bemerkt haben. Der neue Skill Petriefied Blood eliminiert One-shots 😀 jeder schaden, der unter die Hälfte deines Lebens kommt ist kein einziger Hit, sondern wird über 4 Sekunden dir gegeben. Das sind Äonen zum leechen und für Flasks. Von daher wenn dich Onehits stören, spiel Petrified Blood.
  5. Hässlige Charaktere ist für mich kein Argument, da Optik immer im Auge des Betrachters liegt und das ist nur ein persöhnliches Argument und in einer Objektiven Bewertung fehl am Platz
  6. Viel wichtiger Müll der dropt um dein Bankfach zu sprengen. Ich weiß nicht ob du von Lootfiltern gehört hast, aber an sich sollst du in PoE überlegen WAS du mitnehmen willst und nicht blind alles einsammeln. Und du bist 0 gezwungen dir Bankfächer zu kaufen. Es ist reine Bequemlichkeit. Mit Bankfächern schreiben dich Leute an, ansonsten musst du halt Leute anschreiben. Sehe da drin 0 Pay2Win.

Und um es abzuschließen: PoE ist kein Free2Play Müll, PoE war ein Nieschen Game, welches seit ungefähr 2016 den Kampf mit D3 aufnehmen konnte und mittlerweile in Spielerzahlen und Spielzeit in der Season gewinnt. Von daher weiß ich leider nicht wo du deine Infos herbekommst 😀 Dein Kommentar wirkt wie ein typischer Hate Post, der PoE mal probiert hat, nicht verstanden hat und sich lieber nicht mit Komplexität beschäftigen möchte, da das ja Zeit kosten könnte. Ich will damit nicht sagen, dass spiele ohne die Komplexität von PoE schlecht sind, ich finde nur, dass du dann bei Diablo bleiben solltest und nicht Probleme von PoE hatest, die im Grunde mit nachdenken keine sind. 😀

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von UspJunkie
monk

solange man das trading nicht ingame machen kann und dafür aus dem spiel raus muss ist es einfach extrem umständlich. auch mit tools ist das einfach anstrengend, vor allem weil man dann auch auf die anderen leute angewiesen ist. du kannst halt teilweise 20 leute anschreiben und 3 antworten. das zerstört für mich einfach die trade league und ich kann nur noch ssf spielen.

und so krasse performanceprobleme wie in jeder poe league hatte ich noch nie in d3. ich konnte eine league z. b. gar nicht spielen weil es regelmäßig stuttering gab und es so keinen spielspaß bringt. und das war die komplette league lang.

chris wilson hat doch gestern selbst gesagt, dass zu viel loot droppt und die das ändern werden, spätestens mit poe2. weiß also nicht warum du da jetzt gegenargumentierst

Reznikov

Also ich finde die Trading-Seiten mit ihren präzise einstellbaren Suchfiltern deutlich angenehmer als “winzige” Ingame Trading Fenster.

monk

was haben trading fenster mit der suche nach items zu tun? die suchfilter etc. könnte man auch alle ingame darstellen

Reznikov

Mit Trading Fenster meine ich Auktionshaus/Itemsuche/Whatever. Der ganze Kram der in die Kategorie fällt. Und wenn ich nach Items suche, mache ich nichts anderes nebenbei. Ob ich nun im Browser danach suche oder Ingame ist doch nun wirklich kaum ein Unterschied (für PC Spieler!!!).

UspJunkie

siehe oben. Awakened PoE Trade tut das z.b.

monk

nein, awakened tut das nicht. das löst mein problem nicht.

UspJunkie

Dann hab ich dein Problem scheinbar nicht verstanden. Kannst du es versuchen zu erläutern?

monk

trading komplett ingame und nicht über externe tools. ich benutze awakened schon, aber man ist trotzdem abhängig vom browser

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von monk
UspJunkie

Awakened PoE Trade z.b. ist ein price check tool, wo du die modifier deines Items einstellen lassen kannst und die in eine Suche der offiziellen Trade Website überführen kannst. Du kannst dann dort z.b. noch fehlender Mods eintragen und gut ist.

Warum ich aber tools empfehle ist die Bequemlichkeit beim anschreiben. Anstatt für jeden die Whisper Nachricht in die Zwischenablage, kopieren und abzuschicken, klicke ich nur auf den Typen auf der Trade Website und er wird instant angeschrieben. Du kannst mit tools sehr viel Zeit einsparen und wenn du mit vielen leuten quatschen musst oder viele anschreiben musst spart das unfassbar zeit

Jona

Viele sind eine ingame Tradelösung gewohnt. Seitdem ich meinen 2. Monitor habe will ich meine externe Tradelösung mit LIvesearch nicht mehr missen.

UspJunkie

Ich argumentiere gegen seine Entscheidung SSF zu spielen und sich dann aufzuregen das nichts droppt. Das bedeutet entweder, dass er nicht richtig spielt und seine Zeit damit verbringt sich zu beschweren, dass nichts dropt oder er nicht das nötige Wissen hat die Items die droppen nutzbar für sich zu machen. Das war einfach nur eine Kritik, dass er sich selbst die SSF Challange gibt und dann sich beschwert, dass es so schwer ist. Du hast recht, man könnte sagen, dass die Reward Änderungen mit Ultimatum in die Richtung des sinnvollen Loots gehen. Klar hat er das gesagt, nur dauert es halt noch bis wir wirklich den loot haben den wir wollen.

Ich habe grundsätzlich die erst 4-5h am League Start meine Probleme, danach wechsel ich auf den predictive Network mode und meinen Amsterdam Server. Ich habe wenn es hochkommt evt. mal nen ping Spike von 2 sec. auf 200ms alle 20 Stunden. Ich kann das also null verstehen mit den Lags. Zum Stuttering: Da gebe ich dir recht, auf nicht leistungsstarken Maschienen hat PoE bei vielen MTX und Monstern und Effekten zu kämpfen. Da einfach die Quality anpassen oder ohne MTX spielen

Tut mir leid wenn du solche Trade Erfahrungen machen musstes, aber klar antwortet dir nicht jeder sofort. Wenn ich was kaufe habe ich meinen invite nach spätestens ner minute. Ich schreibe aber grundsätzlich Leute an bis mir wer antwortet -> so verringere ich wahrscheinlich auch die Zeit

monk

wenn du einen 3700x + 2080 als nicht leistungsstark genug für PoE mit alles auf low ansiehst, dann mus sich wohl nen neuen pc kaufen. das liegt am spiel selbst, nicht an der hardware. selbst in der 2. woche gibt es instanzen die unspielbar sind weil ping >1000ms und man muss sie neu betreten. das macht besonders spaß wenn man eine map aufmacht für die man noch den atlas progress braucht. dazu kommen jede league random crashes und fps probleme.

gegenargumentaiton war auf “zu viele items” bezogen. das hat chris wilson gestern angesprochen und bestätigt, dass einfach zu viel loot auf dem boden liegt.

wenn du doch selbst sagst, dass du direkt mehrere anwhisperst, bestätigst du doch genau meine erfahrung?!?

UspJunkie

ich spiele mit ryzen 7 3800XT + 2080 Super und habe 0 Probleme. Und ich spiele auf dem Maximalen was das Spiel zu bieten hat. Solche Probleme hatte ich, als ich auf dem Frankfurter Server gespielt habe, seit 2017 spiele ich nur noch auf Amsterdam oder London. Vllt. wird es daran liegen

Ich whispere mehrere an, damit erhöhe ich aber die chance, dass wer anschreibt und habe somit die möglichkeit schneller an gewünschtes Items zu kommen, da mehr anfragen raus gehen wo nur wer zu sagen muss. Klar ist es nervig, zu warten bzw. Zeit zu investieren in Gear das man möchte, nur ist Trading zwischen Spielern leider immer mit zusätzlichem Zeitaufwand verbunden. Klar würde eine Ingame Lösung diese Zeit reduzieren, nur weiß ich nicht ob dann die Leute schneller antworten würden verstehst du?

Ja klar das hat er angesprochen und wir haben Schritt eins dazu in dem Rework der Rewards gesehen

monk

ich switche durchgehend zwischen milan, london, amsterdam und frankfurt. weil es auf allen servern auftritt. das ist ja nicht nur bei mir so, ich sehe das ja auch bei den streamern die ich schaue

das problem mit dem whispern wird leider nicht durch ingame suchen behoben. dafür müsste es schon eine art auktionshaus geben. leider wird es das aber nie geben

UspJunkie

Ok, das tut mir leid dann, aber mein PoE Umfeld hat die ersten Stunden der League Probleme und dann ist gut. Dann habe ich scheinbar nur Glück bisher.

Auktionshaus haben wir ja bei D3 gesehen wie das in die Hose gehen kann.

Aber im Grunde möchte auch ich mehr spielen und weniger traden (Also Zeitverschwenden meine ich eher). Ich habe versucht zu zeigen, wie man etwas Zeit sparen kann um sich das ganze angenehmer zu gestalten

monk

ja, aber da war mmn eher das echtgeld ah das problem.

UspJunkie

Du konntest dir zu schnell die best in slot Items kaufen und du hast literally echtgeld dafür zahlen können. Ich glaube das beides der Grund war, wieso sie es rausgenommen haben

monk

die BiS items kannste dir auch ohne AH kaufen (in poe)

Eric

Zu viel Loot, dafür gibt es ein Lootfiltersystem. Aber he, wenn man in Rage ist und nicht bei klarem Verstand, dann kann man auch keine einfache Lösung finden und sich ständig im Kreis drehen, anstatt eine vorhandene Hilfestellung in Anspruch zunehmen.

monk

jo, erklär das mal chris wilson, der hat das gestern im stream gesagt 😂

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von monk
Hauhart

Das war nur ein kleiner Auszug wer mehr verstehen will und auch mal Kritik an einem Spiel ab kann, dann lest hier weiter….
https://steamcommunity.com/profiles/76561198141859242/recommended/238960/

..bin sogar mutig und hab die Kommentarfunktion an gemacht 😉

1.Mit Self-found meine ich nicht den extra Spielmodi, sondern auch mal was finden was man brauchen kann außer currency, wäre echt toll -.-!
2.ja ist einfach Müll, wenn man 4 extra tools braucht und das noch ein haufen Zeit frisst, es geht auch viel besser, siehe hunderte anderer Spiele!
3.Hab schon Server gewechselt, trotzdem teils echt unerträglich!
4.Wer die one-hits abstreitet hat ein anderes Spiel gespielt -.-
5.Objektive Bewertungen können auch subjektive Meinungen beinhalten, das eine schließt das andere nicht aus!
6.Ja hab ich und trotzdem total bekloppt siehe Steam Bewertung!

Hab PoE vor ca. 6 Jahren erste mal gespielt, jetzt mal wieder reingeschaut und nun 6 Jahre erst mal wieder Pause, reicht mir auch 😉

Jona

1.Mit Self-found meine ich nicht den extra Spielmodi, sondern auch mal was finden was man brauchen kann außer currency, wäre echt toll -.-!

Du hast nicht ganz unrecht. Im Gegensatz zu Diablo lootet man in Poe ein Item und baut es seinen Bedürfnissen entsprechend um. Und genau dieses “Crafting” ist für mich eines der motivierensten Elemente.

2.ja ist einfach Müll, wenn man 4 extra tools braucht und das noch ein haufen Zeit frisst, es geht auch viel besser, siehe hunderte anderer Spiele!

Brauchen tust tu mal gar nichts. Du kannst ingame in den Tradechannel gehen und ein Angebot für ein Item machen. Oldschool D2. Wie anderswo bereits erwähnt mag einem der Einstieg umständlich vorkommen. Wenn man allerdings mal drin ist will man seine Tools nicht mehr missen.

3.Hab schon Server gewechselt, trotzdem teils echt unerträglich!

Dieser Punkt ist leider wahr. War in Ritual aber mal wieder besonders schlimm.

4.Wer die one-hits abstreitet hat ein anderes Spiel gespielt -.-

Es gibt Gegner im Spiel bei welchen dir selbst die stärkste Verteidigung nichts hilft. Ich bezweifle aber dass du diese getroffen hast 🙂 Ansonsten kann man seinen Build durchaus so wählen dass man fast unsterblich ist.

5.Objektive Bewertungen können auch subjektive Meinungen beinhalten, das eine schließt das andere nicht aus!

Wenn man die Meinung als solche erkennt durchaus.

6.Ja hab ich und trotzdem total bekloppt siehe Steam Bewertung!

Spätestens beim mapping sollte man seinen Lootfilter auf strict stellen. Zumindest auf semi-strict. Damit hast du kein Lootproblem.

PoE ist eben nicht für jeden. Wenn man sich nicht die “Mühe” macht die Systeme des Spiels besser zu verstehen sollte man wirklich bei Diablo bleiben. Wenn man einfach nur Gegner schnetzeln will um Loot zu droppen den man braucht, auch. Im Vergleich zu Diablo hat PoE eben wesentlich mehr Wertekombinationen und die stärksten Items sind meistens auch keine Uniques. Oder wie in Diablo Set-Items.

Zum Glück sind Geschmäcker verschieden 🙂

Eric

Nur gut das du all das erst nach 300h festgestellt hast. Schade das man soviel Zeit in ein Spiel investieren kann, das Free2Play ist. Immerhin wird POE ständig erweitert, mit tatsächlich neuen Inhalten. Was hat Blizzard aus Daiblo 3 in über 8 Jahren gemacht? Richtig nicht viel. POE hat sich hingegen, als Free2Play Spiel, entwickelt und im Verlauf der Zeit 10 Expansions herausgebracht. Diablo 3 war in den ersten Jahren eine Leidenschaft von mir, aber nach der drölften Season, ohne nennenswerte Änderungen, ohne neue Inhalte und co, hat mich das Spiel verloren. Und was den Müll angeht, da du dich mit googlen auskennst, so hättest du in Erfahrung bringen können, das es in POE ein Lootfilter gibt, welchen man nach seinen belieben einstellen kann.

Patsipat

OK, was haben Diablo und PoE gemeinsam… Looten und leveln… Diablo ist halt mehr für Leute geeignet die einen schnellen Einstieg wollen, sich nicht mit einem final fantasy 10 mäßigen skillbaum auseinander setzen wollen oder können. Usw…
PoE ist ja eher eine Wissenschaft für sich was an sich nichts schlechtes ist aber viele haben einfach nicht die Zeit, Lust oder beides sich da einzulesen.

Und jetzt lassen wir die Kirche mal im Dorf und warten bis beide Titel erhältlich sind wenn man unbedingt Vergleiche ziehen will.

UspJunkie

Sehe ich tatsächlich ähnlich. An mein-mmo: Klar versucht ihr die Leser zu informieren, nur finde ich das zu dem jetzigen Zeitpunkt schwierig. D4 und PoE2 haben halt kaum was gezeigt. Wir können nur Erfahrungen aus den Vergangenen spielen ziehen und dann rutschen wir sehr stark in Spekulationen ab.

monk

sieht sehr vielversprechend aus. ich hoffe mit poe2 werden die extremen performanceprobleme behoben. und hoffentlich wird das game auch wieder etwas langsamer und nicht wieder “zoom zoom, kurz screen clearen, zoom zoom”

Marc

Es gab ne Zeit, da habe ich hier die Kommentare echt gerne gelesen, aber mittlerweile hat ja jeder nur noch zu meckern. Ich sehe 2 Kommentare, scroll runter und keiner davon bezieht sich auf das geschriebene an sich, sondern nur, was dieser person daran nicht gefällt. Schrecklich.

Zum Gameplay selber muss ich sagen, dass mich die Reflexionen und spell animationen extrem überrascht haben. Auch wenn manche Charakter animationen immer noch miiinimal hölzern aussahen 😀 Ich bin da auf jeden Fall komplett drin sobald es kommt.

Leyaa

Also diese ständigen Verlgeiche von PoE und Diablo(4) finde ich mittlerweile echt nervig. Jeder weiß heutzutage dass Path of Exile ein erfolgreiches Hack&Slay ist, dass sich einen eigenen Namen gemacht hat und sich vor Diablo nun wirklich nicht verstecken muss.

Mir ist bewusst, dass der Vergleich in der Regel gemacht wird, um Leute auf ein Diablo-ähnliches Spielprinzip aufmerksam zu machen, allerdings halte ich das bei PoE für unnötig.

Brezel

PoE soll Konkurrenz für Diablo sein? Selten so gelacht. Selbst der erste Teil noch hat Inhalte die D4 mit 5 Jahre Patchen nicht hin bekommt. Da brauch man wirklich niemandem was vor machen. Ich sehe D4 höchstens in Konkurrenz mit Last Epoch, wenn überhaupt.

Phinphin

Ansichtssache. Mir hat PoE 1 nie so 100% zugesagt. In Sachen Artstyle, Kampfsystem und Inszenierung fand ich viele andere Hack&Slays (Darunter auch Diablo 3) wesentlich besser. Ich mag das Gemsystem nicht wirklich und diesen riesen Skillbaum in der Verbindung mit der restlichen Komplexität des Spiels fand ich eher abschreckend. Anscheinend haben sie in PoE 2 wohl an den meisten meiner Kritikpunkten gearbeitet, von daher find ich das toll. Aber ich kann die Leute, die mit PoE 1 nichts anfangen können und lieber Diablo 3, Titan Quest, Grim Dawn oder Last Epoch spielen durchaus nachvollziehen.

Kite5662

Zumal die Entwickler bis Heute noch zu dumm sind um Schadenszahlen ins Spiel zu patchen.

monk

Selbst der erste Teil noch hat Inhalte die D4 mit 5 Jahre Patchen nicht hin bekommt.

du meinst inhalte die über 8 jahre hinzugekommen sind? ist das nicht logisch, dass das dann bei d4 auch dauert bis so viele inhalte vorhanden sind? was ist das für eine sinnfreie aussage?

Jona

Ähh dann vergleichen wir es halt mit Diablo 3 und haben das selbe Ergebnis 🙂

monk

das ist nicht dasselbe ergebnis. aber ja, bei d3 gab es halt lange keinen wirklichen content. hat auch niemand behauptet.

Sha

Seh ich auch so .
Gerade weil D4 das Rad wieder neuerfinden will und die gleichen bescheuerten fehler wie zu beginn mit D3 macht . Da wirds ein böses erwachen geben .

Schuhmann

PoE soll Konkurrenz für Diablo sein? Selten so gelacht.

Also der Chef von Path of Exile, Chris Wilson, sagt:

“Every Path of Exile player is probably going to buy Diablo 4 and enjoy it. I strongly believe that and that’s amazing. It’s going to be good for the genre. And, likewise, I would like a lot of Diablo 4 players to try Path of Exile. If both games are good, I think it’s a win for everyone.”

Natürlich werben Path of Exile und Diablo um genau dieselbe Spielerschaft. Das steht doch völlig außer Frage.

Zu sagen: “D4 spielt nicht in dieser Liga wie Path of Exile, sondern ist viel besser” – die Meinung ist halt dann … nicht gerade objektiv, wenn es selbst die Entwickler von Path of Exile anders sehen.

Quelle: https://www.pcgamer.com/path-of-exile-isnt-scared-of-diablo-4-creator-says-competition-is-good-for-the-genre/

Jona

Ich hoffe wirklich dass Diablo 4 gut wird. Ich hoffe es sehr. Sollte es allerdings eine ähnliche Entwicklung wie Diablo 3 hinlegen sehe ich schwarz. Mein Problem bei Diablo 3 war dass du nach 20 Stunden durch bist und die Itemvielfalt für mich nicht gegeben war.

PoE wird immer als viel zu Komplex beschrieben. Wenn man sich nur ein bisschen Zeit nimmt und sich mit den vorhandenen Mechaniken und Werten beschäftigt, ein bisschen, dann wird man feststellen dass es nicht allzu komplex ist. Und sollte man nicht den Willen hierzu aufbringen kann man sich einfach einen der unzähligen Guides raussuchen und diesem einfach folgen.

Ich habe bis jetzt jedes Diablo gespielt, Teil 1 und 2 geliebt und werde zu 100% Teil 4 zocken. Sollten sie allerdings nicht grob etwas geändert haben, zum Beispiel komplett in Richtung MMO gehen, dann werde ich wahrscheinlich nach 20-30 Stunden wieder zu PoE zurückkehren und gut ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

60
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x