Path of Exile: Update Synthesis ist da, Spielerzahlen explodieren

Das komplexe Action-RPG Path of Exiles hat das neue, große Update Synthesis veröffentlicht. Das sorgt auf Steam für einen großen Anstieg an Spielerzahlen und kommt bei den Fans gut an.

Was ist Synthesis? Das nächste Addon für das populäre Action-RPG Path of Exile lässt euch in den Verstand des NPCs Canvas eindringen. Dort sammelt ihr Fragmente seiner Erinnerung.

Die Fragmente wiederum nutzt ihr zum Bau von eignen Dungeons, ähnlich wie im vorigen Update Incursions.

Diese Eigenbau-Instanzen müsst ihr dann durchackern und dort in einer bestimmten Zeit alle Aufgaben und Bosse erledigen.

Dazu bietet Synthesis noch unter anderem die Archetypen Chaos und Holy Spellcaster, ein überarbeitetes Zaubersystem, neue „Fractured Items“ und einen verbesserten Soundtrack.

Wann kommt Synthesis? Das Update ist bereits auf dem PC und Steam erschienen. Die Playstation-Version kommt später im Monat, was die Spieler dort nicht gut finden und ihren Unmut laut bei Twitter und Co. kundtun.

Spielerzahlen auf Steam fast auf Rekordhoch

So kommt Synthesis bei den Spielern an: Die Spieler von Path of Exile feiern das Update. Auf Steam wurde zuletzt eine Spitze von über 111.000 Spielern gemessen. Das ist nah am Rekord von 123.462 Spielern, die es im Dezember auf die Server verschlug. Dieser letzte Erfolg lag am herausragenden Addon Betrayal, das sehr gut bei den Fans ankam.

Ist ein neuer Rekord in Sicht? Synthesis scheint an diesen Erfolg anzuknüpfen. Es fehlen nur knapp 12.000 weitere Spieler und Path of Exile hätte einen neuen Rekord auf Steam aufgestellt. Da das Addon noch nicht lange auf dem Markt ist, kann sich also noch einiges tun.

Path of Exile War for the Atlas DLC

So wird Path of Exile bewertet: Die Bewertungen auf Steam sind übrigens ebenfalls sehr gut. Es gibt über 70.000 positive Stimmen, denen nur knapp 5.000 Contra-Stimmen entgegenstehen. Für viele Fans ist Path of Exile nach wie vor das bessere Diablo 3.

Das liegt daran, dass die Entwickler bei Grinding Gear auf Komplexität und Tiefe setzen, anstatt das Spiel für eine möglichst breite Masse an Gelegenheitsspielern anzupassen. Wer sich auf Path of Exile einlassen will, muss sich viele Stunden lang hinein fuchsen und seinen Charakter samt Skills und Ausrüstung optimieren.

Dazu kommt noch ein extrem faires Free2Play, bei dem niemand zum Geld ausgeben genötigt wird.

Mehr zum Thema
Ist Path of Exile der neue König und das Warframe der Action-RPGs?
Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (16) Kommentieren (24)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.