Niantic geht gegen Cheater vor – Ehrliche Trainer wünschen sich das für Pokémon GO

Niantic hat eine Gruppe an Cheatern in ihrem Spiel Ingress auffliegen lassen. Nun hoffen auch Trainer in Pokémon GO, das dort gegen Cheater vorgegangen wird.

Das machte Niantic bekannt: Auf Twitter hat der Account des Niantic Supports bekannt gemacht, dass ihnen ein Schlag gegen Cheater in Ingress gelungen ist.

Dort wurden mehrere Spieler bestraft, die sich mithilfe von Bot-Accounts spezielle Items erschummelt haben.

Das macht Hoffnung: Diese Nachricht ließ auch die Pokémon-GO-Spieler aufhorchen. Könnte es bald zu ähnlichen Vorfällen bei Cheatern in Pokémon GO kommen?

Cheater in Pokémon GO – Könnte bald etwas passieren?

So ist der aktuelle Stand bei Cheatern: In Pokémon GO ist das schummeln fast problemlos möglich. Vor allem Spoofen, also das Manipulieren von GPS-Daten, wird bislang kaum bis gar nicht bestraft.

Viele ehrliche Spieler sind genervt vom Schummeln. Sie nehmen von Zuhause aus Arenen ein und nehmen oftmals keine Rücksicht auf Mitspieler. Währenddessen müssen die ehrlichen Trainer von Arena zu Arena laufen, damit sie dort angreifen können.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Um diesen Tweet geht es.

So kam Niantic-Tweet an: Die wenigsten Reaktionen auf den Tweet kamen von Ingress-Spielern. Vor allem die Trainer von Pokémon GO reagierten darauf.

So hieß es oftmals als Reaktion: „Guter Schritt und als nächstes dann die Spoofer in Pokémon GO?“

Der User „PokemonMasterWill“ drückt es sogar etwas drastischer aus: „Haufenweise andere Mobile-Games sperren Drittanbieter-Apps, aber Niantic und Pokémon GO lieben ihre Spoofer so sehr, dass sie nichts gegen sie unternehmen.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Könnte jetzt etwas passieren? Mit diesem Tweet zeigt Niantic auf jeden Fall, dass sie sehr wohl erkennen, ob ein Account Bots oder andere Drittanbieter-Apps in Verbindung mit ihrem Spiel nutzen.

Diese Bestätigung fehlte bislang immer. Es muss sich jetzt zeigen, ob Niantic auch gewillt ist, gegen Spoofer in Pokémon GO vorzugehen. Die Forderungen der Spieler danach scheinen aber groß zu sein.

Bald gibt es neue Arten von Quests:

Dataminer findet neue Arten von Quests in Pokémon GO – Wann kommen sie?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
30
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TheCollectorHH

War gerade am WE in Norderstedt, dort ärgert man sich wohl mit zwei/drei „Spielern“ rum die je zwei Accounts haben, einen „Roten“ und einen „Blauen“. Und je nachdem wenn eine der wenigen Arenen mit 6 voll ist, wird halt mit dem einen Account angegriffen und ein bis drei Pokemon rausgekämpft, damit man dann eines der Pokemon vom anderen, farbig korrekten, Account reinsetzen kann….

Hans Sprungfeld (x2k)

Das machen die immer wieder mal in Wellen, so eine Neuigkeit ist das jetzt auch nicht. Mindestens zwei bis drei mal pro Jahr passiert das, weil Nia erstmal die verdächtigen beobachtet bevor leichtfertig jemand gebannt wird.
Neuesten nur das die PokeMongos jetzt meinen sich in ingress einmischen zu müssen.

Lelkaas

Spoofen ist eigentlich nicht so schlimm und wenn man sich nicht die ganze Zeit teleportiert ist es eigentlich eine gute Idee für Leute auf dem Land das Spiel zu Spielen

Verigorm

Krass diese Einstellung… Fair Play ade…
Ich habe einige Jahre Ingress gespielt – wohne auf dem Land – und war am Ende ein Opfer von Spoofern. Die mal eben von Punkt 1 zu Punkt 2 sprangen, während ich noch im Auto saß und meine Arbeit kaputt machten. Darum habe ich auch mit dem Spiel aufgehört – und mit Pokemon gar nicht erst angefangen, weil ich wußte, dass es dort nicht anders werden würde.

ruffy1978

Ok, wenn Spoofer Arenen plattmachen is das uncool.
Aber davon mal abgesehen kann es den Nicht-Spoofern doch völlig egal sein! Haben ja keinen Nachteil, wenn andere Spieler spoofen. Und Niantic is auch selber schuld mit ihren ganzen Events am A**** der Welt, regionalen Pokemon usw.

Tieger Oma

Das ist einfach der neid der besitzlosen.
Oder weil sie schlicht und einfach zu unfähig sind sowas selber einzurichten.
Anders kann man sich den Hass von nichtspoofern gegen die spoofer nicht erklären.

Eierschecke

Also so einen Bullshit habe ich echt schon lange nicht mehr gelesen 😀

Spoofen ist cheaten. Und es gibt einfach genug ehrliche Spieler die das zurecht verabscheuen. Das hat eher wenig mit Neid oder nicht vorhandenen technischen Fähigkeiten zutun.

Ich hoffe das so etwas irgendwann erkannt wird, und dem Abschaum die Accounts weggebannt werden. Außer ein paar Euros steckt ja nicht viel Arbeit drin.

ruffy1978

Ach, da sind sie wieder die Scheinheiligen …
Sich über spoofer aufregen, aber mehrere Accounts, oder IV Rechner, oder Maps nutzen fast alle!
Das ist auch alles ein Verstoß gegen die AGBs, aber das wird gerne verdrängt.
Absolut lächerlich!
Wie gesagt: erzählt mir doch mal bitte, in welcher Form euer PoGo Erlebnis negativ durch spoofer beeinflusst wird?
Arenenkämpfe mal aussen vor -> das finde ich persöhnlich auch unfair.
Bist auf die Arenakämpfe is PoGo doch n reines Singleplayer Game, und bei SP Games war cheaten schon immer in Ordnung…

Noah Struthoff

Wenn man ein Spiel, das vor allem durch die Bewegung lebt, vom Sofa aus spielt, dann ist das zwar traurig, aber Jedem das Seine.
Spoofen wird aber dann zum Problem, wenn man andere Spieler damit belästigt. Ich habe kein Bock mir bei Minus-Graden die Hände abzufrieren und dann kommt jemand von Zuhause und schmeißt mich nach 5 Minuten aus einer Arena.
Das ist unfair und sollte durchaus bestraft werden.
Wenn jemand nach Singapur spooft und sich da Shiny Lapras holt, dann soll er es halt tun. Es ist und bleibt dann aber nichts besonderes, weil man es eben erschummelt hat.
Wenn ich Maps nutze oder IV-Rechner nutze, dann störe ich damit doch niemand. Wenn ich von Zuhause aber andere Spieler aus Arenen werfe, dann sollte das bestraft werden.
Du kannst Spoofern halt nicht erlauben, dass sie überall hinspringen können, aber dann bitte keine Arenen angreifen sollen. Deshalb direkt sperren lassen und sie können gerne von vorne anfangen und fair spielen.

ruffy1978

Was das Problem mit Multiaccs., IV Rechnern und Maps ist?
Ist alles, genau wie spoofen GEGEN DIE AGBs!
Und unfair ist es auch!
Wenn ich mir mit nem 2. andersfarbigen Acc. einen platz in ner Arena für meinen Main Acc. freimache = unfair!
Wenn jemand sich nen Wolf rechnen muss, um die IV zu bekommen, und ich nur nen Knopf drücke = unfair!
Wenn ich nur die geilen Pokemon fange, weil ich ne Map benutze = unfair!
Wie erwartet kann mir keiner erzählen inwiefern er durch spoofer negativ beeinflusst wird…. (wie gasagt: von Arenen mal abgesehen)

ruffy1978

Sorry, hab dem falschen geantwortet 😀
Das mit den Arenen kann man Spoofern leider nicht verbieten…
aber ich pers. spoofe auch ab und an – und ich interessiere mich kein bischen für Arenen. Ich nutze das nur für meine persönlichen Interessen, und beeinträchtige damit keine anderen Spieler.

Eierschecke

Klar ist alles davon gegen die AGB’s, aber trotzdem hat z.b. das Benutzen von einem IV-Rechner eine ganz andere Wertigkeit als Spoofing, oder das Benutzen von mehreren Accounts. Man verschafft sich einfach einen unfairen Vorteil gegenüber anderen.

Ob ich nun die Werte von meinem Pokemon in irgendein Tool im Internhet einhacke, oder auf nen Knopf zum berechnen klicke.. davon geht die Welt nicht unter..

Aber wenn irgendein Dulli schon am ersten Tag das Seentrio in mehrfacher Ausführung hat – inklusive 3x shiny Jurob.. Dann ist das einfach frustrierend.

Eierschecke

Im welchem Zusammenhang stehen jetzt bitte Multiacc’s, Maps, und IV-Rechner mit Spoofing?

Es ist einfach unfair. Wie Noah schon beschrieben hat, ist es z.b. keine große Kunst von der Couch shiny Lapras in Singapur zu fangen. Das Ding wird dann aber natürlich gleich in jede Arena gepackt, die man vorher auch von zuhause aus platt gemacht hat. Dann denk ich mir auch nur,. was für ein H****sohn.

Und mittlerweile ist PoGo auf keinen Fall ein reines SP-Game mehr. Oder machst du 5er Raids alleine, PvP-Kämpfe gegen dich selbst und tauscht mit deinem eigenen Account? Apropos tauschen.. Spoofer bieten auch immer ganz stolz ihre große Sammlung an fair gefangenen shinies und regionals an 🙂

Einfach ekelhaft.

Mario

Ich denke auch, ist immer eine Frage was das für ein Spiel ist in dem man Spooft, und was genau man da macht. Ingress ist ein Spiel das im Grunde zu 100% competitive ist, da ist Spoofen in meinen Augen grundsätzlich etwas völlig anderes, als wenn einer in PoGo durch größere Städte spooft um ein paar Pokemon zu fangen. Wenn man aggressiv Arenen bespielt ist das etwas das von Niantic bestraft werden sollte, wobei mir auch hier die Multiacc-Spieler ein weit größerer Dorn im Auge sind, als Spoofer. Und gegen Multis macht Niantic gefühlt ja auch nichts. Davon ab habe ich mit sonstigen Spoofern in PoGo aber keine Probleme, es hat für mich ja keinen Nachteil…

KingSamp

Wäre ja schön wenn Niantic im gegenzug das Spiel für alle Spieler spielbar machen würde und nicht nur für die, die in Städten wohnen oder oft genug nen Ausflug in eine machen. Wäre schön wenn Lägendäre Pokemon wie das Seen-Trio nicht Regionsspezifisch wären. Wäre wirklich nett wenn man bei Niantic über das nachdenken könnte, das würde schon wirklich helfen, um Leute vom Spoofen wegzubringen, die nur Spoofen um den ganzen Content des Spiels genießen zu können. Man könnte auch mal generell neuen Content ins Spiel bringen, denn noch 5 weitere Pikachus mit Hut und Shiny-Formen sind definitiv kein Content der Spieler dazu bringt, weiterzuspielen.

Mario

Sehe ich ähnlich. Kenne Leute, die haben z.B. einige Pandir-Formen komplett verpasst, weil in deren Städten/Dörfern die Quest dazu nie gefunden wurde (trotz aktiver Spieler und guter Kommunikation untereinander). Von Ex-Raids fange ich gar nicht erst an. Wenn man als Dorf/Kleinstadt-Spieler mehrmals im Monat bis zu 100km fahren muss um solche Dinge bekommen zu können, darf sich keiner wundern wenn irgendwann zum Spoofen gegriffen wird. Als Stadtspieler (bin auch einer) übersieht man schnell das andere eben nicht nur die Wohnung verlassen müssen um vernünftig spielen zu können.

Zindorah

Die können nix gegen Spoofer machen, es sei den die verbieten es auf dem Ipad. Da man mit IOS IMMER Spoofen kann, die Apps werden einfach gemodded, fertig.

Ich spoofe auch, einfach damit ich alle Pokemons in Let’s Go auf der Switch habe 🙂

Manuela Ezio

Drecks-spoofer!

ruffy1978

drecks nicht-spoofer 😀

Zindorah

Am besten ich hol mir hier gleich alle Arenen! (Was auch immer das bringt xD)

Spoofen ist halt bequem 🙂 Sonst nehm ich noch ab 😀

just a passing villager

Was hat das jetzt mit Let’s Go zu tun? es gibt 6 nicht Regionsspezifische Pokemon, die du nicht im Game fangen kannst und aus Go rüber schicken musst. Und keines davon ist in Go selten…

Eierschecke

Pokemon“s“ schreiben, und dann noch ein Spoofer.. schäm dich..

Zindorah

Machst du den du echt jedes Mal diesen doofen strich? 😀

Eierschecke

Nein.. weil man einfach kein „s“ hinten dranhängt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x