Neues PS4-Update für ARK nerft lästiges Feature, erleichtert den Start

PlayStation 4 Spieler haben am 13. März das erste große ARK Genesis Update erhalten. Der PS4-Patch besteht vor allem aus Bugfixes und Anpassungen, die das Spielerlebnis verbessern. Auch das nervigste Feature wurde generft.

Das steckt im Patch: Das etwa 8 GB große PS4 Update 545.11 beinhaltet vor allem Bugfixes und kleinere Änderungen. Wir schauen auf die Patch-Notes und übersetzen sie auf Deutsch:

  • Die Droprate von qualitativ hochwertiger Beute bei Missionen wurde um 40 % gesenkt.
  • Flächenschaden der TEK-Marschflugkörper und ihr Explosionsradius wurden verringert.
  • Benutzung der Kryopods beim finalen Boss sind jetzt begrenzt.
  • Das Bauen von Strukturen beim finalen Boss ist jetzt nicht mehr möglich.
  • Diverse visuelle Fixes.
  • Diverse Exploit- und Bugfixes.

Nervigstes Feature von ARK Genesis im PS4 Update endlich generft

Zu den aktuell größten Kritikpunkten in ARK Genesis gehört der hohe Schwierigkeitsgrad, auch wenn ihn andere gutheißen. Das Startgebiet, das Sumpf-Biom, wird beispielsweise von Insekten-Schwärmen terrorisiert.

Die kleinen garstigen Biester stürzen sich auf alle Lebewesen und Spieler. vor allem Anfänger haben es schwer, gegen sie anzukommen. Der Neue PS4 Patch soll die Situation jedoch entschärfen:

  • Beelzebufo verursacht 2,5-fachen Schaden an Insektenschwärme.
  • Feuer verursacht 1,5-fachen Schaden an Insektenschwärme.
  • Insektenschwärme haben zusätzlich 50 % weniger Lebenspunkte.

Damit sollte das Sumpf-Biom sehr viel erträglicher sein. Rüstet einfach eine Fackel aus, die könnt ihr mit wenig Ressourcen schon früh im Spiel herstellen und zündet die Schwärme an.

Die vollständigen Patchnotes zum PS4 Update 545.11 findet ihr im offiziellen Forum auf survivetheark.com.

Wann erscheint der Patch für PC und Xbox One Spieler?

Xbox One Spieler haben bereits einen kleinen Pre-Patch am 11. März erhalten, der zumindest ein paar Performance-Probleme behoben hat. Bis das aktuelle Update aber auf Xbox One und PC aufgespielt wird, kann es noch ein paar Tage dauern.

  • PC Spieler können mit dem Patch im Laufe des 14. März rechnen.
  • Xbox One Spieler müssen sich noch bis nächste Woche gedulden.

Die Wartezeit könnt ihr euch währenddessen mit dem Zähmen der Ferox versüßen. Denn die lassen sich jetzt nicht mehr mit Beeren fangen.

Quelle(n): Survivetheark
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sveasy
2 Monate zuvor

Mal ne blöde Frage aber war Ark nicht mal f2p?

Nico
2 Monate zuvor

nur mehrmals freeweekends im steam, aber ansonsten glaub ich nicht

Schuhmann
2 Monate zuvor

Fun Fact: ARK hatte den Battle-Royale-Trend wahnsinnig früh erkannt und eine Free2Play-Version entwickelt, „Survival of the fittest“. Die war Free2Play und sollte eine eSport-Version werden, wurde aber relativ früh eingestellt.

Vielleicht verwechselst du das.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.