ARK Genesis: An diesem Ort findet ihr die Ferox – so zähmt ihr sie

Der Ferox gehört in ARK Genesis zu den neuen Kreaturen, die nicht so einfach gezähmt werden können. Wir sagen euch, wo ihr diese kleinen Racker findet und wie ihr sie zähmt.

Auch der Ferox, das kleine Süße Tierchen mit den Kulleraugen, muss zum Zähmen gefüttert werden. Damit reiht es sich zu den Bloodstalkern und den Riesen-Schildkröten, die von euch ebenfalls etwas zu Fressen haben möchten.

Ihr benötigt Element – so kriegt ihr es

Bevor ihr euch auf die Suche nach einem Ferox macht, benötigt ihr das richtige Futter. Element gehört zu den Leibspeisen der kleinen Tierchen und lässt sich in Genesis nicht so einfach besorgen.

So klappt’s: Ihr benötigt 4000 Hexagon, die Währung in ARK Genesis, mit der ihr euch teleportieren und Items bei der Drohne HLN-A kaufen könnt. Und genau das tut ihr auch. Öffnet den Shop und kauft 2 Mal Element. Mehr benötigt ihr pro Ferox nicht.

Der beste Fundort für Ferox

Die Ferox sind im Schnee-Biom von Genesis beheimatet und können dort überall gefunden werden. Sie tauchen jedoch selten auf, sind im Schnee schwer zu erkennen und können leicht von feindlichen Kreaturen getötet werden.

Im Schnee-Biom selbst gibt es jedoch eine kleine Ferox-Höhle, in der ihr die kleinen Tierchen findet. Sie befindet sich bei den Koordinaten 70.7 – 26.1. Achtet auf ein Terminal direkt vor der Höhle.

ARK-Genesis-Ferox-Ort

So zähmt ihr einen Ferox

Habt ihr einen Ferox gefunden, rüstet das Element in den Fütterungs-Slot aus, also dem rechten Quickslot eures Inventars.

Nähert euch dem Ferox und füttert es. Es wird sich in eine Werwolf-artige Kreatur verwandeln und greift alles an, was es findet. Haut also erst einmal ab, lasst den Ferox aber nicht aus den Augen. Sobald das Element nach kurzer Dauer seine Wirkung verloren hat, verwandelt es sich wieder zurück. Wiederholt ihr die Prozedur ein weiteres Mal, gehört der Ferox euch.

Um den Ferox zu verwandeln, müsst ihr ihm mit Element füttern. Ansonsten ist Fleisch als Futter ausreichend.

Achtung: Gebt ihr ihm zu viel Element, verliert ihr die Kontrolle und der Ferox greift Freund und Feind an.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Habt ihr euch schon einen Ferox geholt?

Quelle(n): nooblets
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chucky

Also ich muss sagen Wenn ich diesen Riesen Stich sehe hab ich wieder lust auf ark obwohl ich eher solo spiele

Drachenherz

oder man besorgt sich im ozean-biome ein paar samen von der spezies Y pflanze und haut den ferox ko (hat weder viel hp noch torpor) und füttert ihn damit und selbst mit mejobeeren sollten eine handvoll reichen zum tamen

PS: anstelle von koordinaten kann man auch einfach die quest “Fro-Zone wird durchsucht” verfolgen dann sollte man beim eingang der höhle landen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x