MMORPG schließt nach 5 Jahren auf Steam, sagt: Spieler müssen neu anfangen

Das MMORPG Echo of Soul erschien bereits im Jahr 2015, sowohl in einem eigenen Client, als auch etwas später auf Steam. Nun jedoch soll der Support auf der Plattform von Valve enden. Laut offizieller Mitteilung gibt es aber keine Account-Transfers. Spieler sollen sich einfach einen neuen Account erstellen.

Was ist da los? Echo of Soul ist ein MMORPG, das im Westen von Aeria Games, einer Tochter der Firma Gamigo, vertrieben wird. Entwickelt wurde es ursprünglich in Korea. Das Spiel gab und gibt es in verschiedenen Versionen:

Nun soll die Version von Echo of Souls auf Steam komplett geschlossen werden. Als Datum nannten die Entwickler den 7. Dezember 2020, wobei man bereits jetzt die Steam-Seite nicht mehr aufrufen kann.

Zudem teilten die Entwickler mit, dass es keine Account-Übernahme geben wird. Wer zuvor auf Steam gespielt hat, muss sich einen komplett neuen Account bei Aeria Games erstellen – und verliert damit seinen gesamten Fortschritt.

Events für neue Spieler dienen als Entschädigung

Was sagten die Entwickler genau? Da man Echo of Soul auf Steam nicht mehr erreichen kann, stammen die folgenden Informationen von der Webseite MassivelyOP, die das Statement übernommen haben:

Wir haben intern über die Entwicklung von Echo der Seele auf Steam diskutiert. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass es schwierig sein wird, kontinuierlich einen stabilen Dienst anzubieten, und deshalb wird der Dienst „Echo der Seele auf Steam“ am 7. Dezember 2020 enden.

Spieler, die weiterhin EOS spielen möchten, können nach dem Ende des Spiels auf Steam über ‚Aeria Games‘ ein neues Konto zu Echo of Soul einrichten. Aeria Games bereitet derzeit verschiedene Events vor, zum Beispiel für neue Spieler. Bitte erstellen Sie ein neues Konto, um EOS (Nordamerika/Europa) weiterhin zu spielen“.

Bekanntgabe der Entwickler auf Steam

In dem Statement wird zudem kein Wort über mögliche Rückerstattungen für ausgegebenes Geld gegeben. Immerhin war Echo of Soul Buy2Play und bot zudem Mikrotransaktionen an.

Wie viele Spieler sind davon betroffen? Die Proteste zur Schließung auf Steam dürften wohl recht klein ausfallen. Laut SteamCharts kam Echo of Soul in den letzten 30 Tagen nur auf 0,4 Spieler täglich. Im Peak loggten sich 4 Spieler gleichzeitig auf Steam ein.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Was ist das überhaupt für ein Spiel? Das Themepark-MMORPG bietet den typischen Mix aus PvE und PvP. Daher gab es Raids, Dungeons und Quests. Auf der PvP-Seite sind neben dem üblichen Arena-Kämpfen auch Gefechte unter Gilden möglich. Zudem könnt ihr komplett über PvP leveln.

Als Besonderheit setzt Echo of Soul auf ein System von Seelen. Die könnt ihr im Kampf erbeuten und damit euren Helden individuell gestalten. Ähnlich wie Guild Wars 2 verzichtet Echo of Soul auf klassische Heiler und bietet stattdessen jeder Klasse die Möglichkeit, sich selbst zu heilen.

Obwohl Echo of Soul also einige interessante Ansätze hatte, konnte es sich nie so richtig durchsetzen. Es schaffte auch nicht den Sprung in unsere MeinMMO-Liste mit den besten Free2Play-MMORPGs.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Robin

War halt ein recyceltes Asia MMO. Die Werbung auf Pro7 hat damals schon ständig genervt. Schöner Trailer, miserable Grafik. MMn. nicht schade drum.

Tronic48
  1. Wer sich darauf einlässt, das einfach so hin nimmt, und sich einen neuen ACC macht, und neu anfängt, ist selber schuld.
  2. Von dem abgesehen, sie sollen es einfach schließen, oder erst gar nicht mehr auf machen, bei 4 Spieler, ist der aufwand viel zu groß, was also soll der Blödsinn.
  3. Beerdigen und ruhe ist.

Aus die Maus
Ruhe in der Bude
Hat nicht sollen sein
Punkt schluss aus
Feierabend
Schluss und aus
Ende gut alles gut
Einmal Tot, immer Tot

Wehm noch was einfällt, rein damit.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Tronic48
Andy

Wer Eos spielt ist selbst schuld.

Todesklinge

Die Werbun von dem Spiel gab es ne lange Zeit im Fernsehen… als CGI Film. Das sah so gut aus!
Kaum auf Steam geschaut, war die Grafik zum (es gibt keinen kotzenden Smiley :() schlecht.

So eine sehe grobe Faustformel:
Je besser der Trailer aussieht, um so schlechter ist die Grafik im Spiel, ausgenommen Ausnahmen.

Sparplug

Also Raid Shadow Legends sieht nochmal viel besser aus als deren Werbung. Action RPG Strategie Hit MMORPG lässt sich mit meiner schönen Grafikkarte viel besser spielen als die anderen 4,5 Pixel Sachen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x