Nach 1. Beta kassiert MMORPG Astellia viel Kritik: Das wollen sie nun ändern

Die erste Closed Beta von Astellia ist seit einigen Wochen vorüber und die Entwickler werten das Feedback der Spieler aus. Einige geplante Änderungen haben sie dabei schon in einem Foreneintrag angekündigt.

Was sind die wichtigsten Neuerungen der zweiten Beta? Im Fokus der zweiten Beta stehen vor allem der Launcher, das Kampfsystem und der kommende Itemshop. Letzterer wird zum ersten Mal in seiner westlichen Form präsentiert.

Ein genaues Datum für diese zweite Beta gibt es bisher nicht. Wir informieren euch jedoch darüber, wenn es mit den Tests an Astellia weitergeht.

Astellia neu

Weniger Downtime nach dem Kampf

Was waren die Probleme am Kampfsystem? Im Fazit der Spieler zur Beta wurde vor allem das Kampfsystem häufig bemängelt. Probleme verursachen dabei langsame Animationen und lange Kämpfe.

Auch die lange Wartezeit zwischen den Kämpfen, in denen die Spieler Mana- und Lebenspunkte regenerieren mussten, war vielen ein Dorn im Auge.

Was soll sich am Kampfsystem ändern? Im Foreneintrag stimmen die Entwickler dem Feedback zu, dass das Kampfsystem noch nicht gut ist und versprechen, dass daran gearbeitet wird.

Für die zweite Beta soll es bereits Anpassungen an der Mana-Regeneration geben, damit die Spieler nicht so lange außerhalb eines Kampfes warten müssen.

Mehr zum Thema
Asia-MMORPG Astellia steckt viel Kritik ein, erklärt jetzt: Wir sind nicht Pay2Win

Was tut sich im PvP? Auch das PvP wird im Zuge der Änderungen am Kampfsystem angepasst. Zwar lag in der ersten Beta noch kein Fokus auf diesem Spielmodus, jedoch haben sich die Spieler trotzdem darin ausgetobt.

Im PvP wird sich besonders der Einsatz von Tränken und von Crowd-Control-Fertigkeiten angesehen. Die Tränke waren aus der Sicht vieler Spieler zu stark und hatten einen zu großen Einfluss auf das Kampfgeschehen.

CC-Fertigkeiten hingegen stapelten sich nicht in ihrer Dauer und waren darum oftmals zu schwach.

Mehr Persönlichkeit für die Astels? Ein anscheinend auch häufig geäußerter Wunsch ist mehr Persönlichkeit und mehr Möglichkeiten zur Modifikation der Astels.

Nach eigener Aussage freuen sich die Entwickler über das Feedback, verraten jedoch nicht, ob Änderungen in diesem Bereich geplant sind.

Die zweite Beta wird deutsch

Was ändert sich am Client? Während der ersten Beta hatten viele Spieler Probleme mit dem Launcher. Er lud nicht korrekt und vor allem nicht schnell genug herunter.

Für die zweite Beta ist ein Launcher mit Wiederaufnahme des Downloads, höheren Geschwindigkeiten und mit Support für die deutsche und französische Sprache geplant.

Auch die Spieleinstellungen und Optionen sollen nochmal angepasst und erweitertet werden. Im Fokus stehen dabei Hotkeys und zusätzliche Audio- und Grafik-Einstellungen.

Zudem schauen sich die Entwickler das UI nochmal an und nehmen Änderungen vor. Sie überlegen auch, inwieweit man den Spielern individuellen Einfluss erlauben möchte.

Mehr zum Thema
Im neuen MMORG Astellia können Eure Items hoch-leveln, aber auch runter-leveln

Wie sieht es mit Genderlock und Alter aus? Im Fokus der Kritik standen auch die Geschlechter und das Alter der Charaktere. Die Entwickler gaben jedoch schon vor der Beta bekannt, dass die Bindung an ein Geschlecht aufgelöst wird.

Der neue Kritikpunkt mit dem zu jungen Alter, besonders im Bezug auf die Magierklasse, nehmen die Entwickler ebenfalls an. Wenn das Feedback dafür groß genug sei, dann denke man bei Barunson E&A und Studio 8 darüber nach, Anpassungen vorzunehmen.

Wie fanden wir von MeinMMO die Beta zu Astellia? Schaut dazu in unser Fazit:

Mehr zum Thema
Astellia: Was kann das erste und vielleicht einzige große MMORPG aus 2019?
Autor(in)
Quelle(n): Foreneintrag
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.