Das neue Action-RPG Marvel Future Revolution fühlt sich wie der nächste Marvel-Film an

Das neue Mobile-Action-RPG Marvel Future Revolution ist vor gut einer Woche erschienen und MeinMMO-Redakteur Jürgen Horn hat es gespielt. Und obwohl das Spiel am Ende auch nur ein typischer Mobile-Grinder ist, macht das neue Marvel-Game richtig Spaß und motiviert zum Weiterzocken.

Name: Marvel Future Revolution | Entwickler: Netmarble | Preis: Free2Play | Plattformen: iOS, Android | Release: 25. August 2021

Was ist Marvel Future Revolution? Marvel Future Revolution ist nicht etwa die Mobile-Version von Marvel’s Avengers. Es ist eine Art Nachfolger des erfolgreichen Mobile-Hits Marvel Future Fight. Das stammt vom koreanischen Entwickler Netmarble, die schon für das ebenfalls erfolgreiche Mobile-MMO Lineage 2 Revolution verantwortlich waren.

Marvel Future Revolution ist also ein Open-World-Action-Rollenspiel für iOS und Android. Die Story stammt vom Marvel-Autor Marc Sumerak und bietet einen neuen Handlungsstrang, der optimal zu den aktuellen Marvel-Werken wie Loki oder “What if …” passt. Denn mehrere „erden“ aus dem Multiversum kollidieren und verschmelzen zu einer primären Erde.

Das sorgt für viel Ärger, denn die diversen Erden bringen alle ihre Versionen der bekannten Helden und Schurken mit sich. Daher spielt man ein Mitglied des neu gegründeten Superhelden-Team “Omega Flight” an.

Wer hat’s gespielt? Jürgen Horn hat gleich mehrere Gründe, Marvel Future Revolution zu zocken. Er liebt Marvel-Filme und die coolen Helden und Schurken. Außerdem mag er Mobile-Games und hat auch mit Auto-Play kein Problem, wenn es sich in Grenzen hält. Und dann erfreut er sich noch gerne an Spielen mit geiler Grafik. Alles gemeinsam fand er in Marvel Future Revolution vor.

Der nächste Marvel-Film zum Mitspielen

So cool geht es los: Eigentlich mag ich ja keine Tutorials, vor allem, wenn sie mich schon „anspringen“, wenn ich das Spiel gerade erst installiert habe und eigentlich nur schauen wollte, ob die Patch-Daten schon alle installiert sind.

Aber nein, Marvel Future Revolution lässt mich nicht in Ruhe und ich muss sofort die Welt retten. Sprichwörtlich, denn gerade findet das oben erwähnte „Konvergenz“-Event statt und mehrere Erden sind auf Kollisionskurs. Das dürfte für alle Beteiligten ziemlich dumm ausgehen, deswegen sind schon diverse Superhelden auf dem Weg um die Erde(n) zu retten.

Mein Abenteuer beginnt mit dem lässigen Star Lord, der Musik-hörend Passanten rettet und dabei von komischen Typen in gelben Schutzanzügen überrascht wird. Das sind Agenten der aus Marvel’s Avengers bekannten bösen Organisation A.I.M. Die wollen Probleme mit der Macht der Wissenschaft lösen, aber das Beste, was ihnen einfällt, ist, die anderen Erden mit Antimaterie wegzubomben.

Diese einfache, wie brutale Lösung will ich nicht gelten lassen und schon geht’s rund! Es folgt ein kurzes Feuergefecht gegen die Agenten, die Star Lord locker umlegt. Schon hier und in der vorigen Cutscene sieht man, dass Marvel Future Revolution nicht an der Grafik gespart hat. Der gewohnte bunte Look der Comic- und Filmvorlagen wird perfekt eingefangen und im Kampf blitzt und funkt es zuhauf, bis alle Agenten danieder liegen.

marvel-future-revolution screens - 08
Storm ist eine mächtige Schadensausteilerin, die ganze Horden von Gegnern umhaut.

Alle Helden im Schnelldruchlauf: „Gut, das war‘s jetzt aber, Tutorial vorbei!“ denke ich mir, aber nein, plötzlich taucht ein großer Gegner-Mops auf und Star Lord wird erst mal umgehauen. Doch dann kommt plötzlich Black Widow an und hilft ihm aus der Patsche. Die nächsten Kämpfe bestreite ich mit der agilen Agentin und lerne auch deren Moves und Skills kennen.

Doch auch Widow kommt schließlich an ihre Grenzen und muss von der Sturmgöttin Storm aus der Patsche geholfen werden. Und nach Storm kommt Dr. Strange mit seiner Magie zum Einsatz.

Auf diese Art spiele ich quasi jeden Helden aus der Auswahl einmal durch und verhindere nach und nach den fiesen Plan von A.I.M. und den drei(!) M.O.D.O.K., die aus verschiedenen Dimensionen gekommen sind. Allein der Kampf gegen gleich drei dieser grotesken, fliegenden Kerlchen mit den übergroßen Köpfen und den winzigen Ärmchen und Beinchen ist ein echtes Highlight.

Irgendwann endet das Tutorial nach gefühlt einer Stunde Spiel und ich komme mir schon jetzt vor, als wenn ich das Spiel gerade durchgespielt habe. Die Erde(n) sind gerettet und unsere Helden haben mal wieder gesiegt. Oder?

So geht es nach dem Tutorial weiter: Leider nein, denn durch die Verschmelzung der Erden zu einer sind jetzt zig verschiedene Versionen der Erde auf einmal vorhanden und so gibt es neben der bekannten Erde noch Varianten, in denen die fiesen Faschos von Hydra die Macht übernommen haben oder eine Erde, in der die Götter von Asgard direkt über die Menschheit herrschen.

Damit all diese Erden mit ihren Helden und Schurken keinen Ärger machen, gibt es jetzt die neue Truppe Omega Flight und ich darf gleich mal aussuchen, welcher der Helden in mein Team kommt. Ich wähle Captain Marvel, Ironman, Star Lord und Storm aus. Weitere Helden-Slots kann man sich später freispielen.

marvel-future-revolution screens - 13
Mit Star Lord muss man erst Groot im Dino-Dschungel finden.

Die besten Tutorials, die ich je spielen durfte: Jeder der Helden in meinem Team hat nochmals eine eigene Origin-Story, in der man nachspielt, wie er oder sie in den Omega Flight kamen. Diese Storys sind zwar auch wieder nur Tutorials, aber sie erzählen ausnahmslos eine spannende Story und machen mich effektiv mit dem Gameplay der jeweiligen Charaktere vertraut.

So muss ich als Star Lord aus einer alternativen Erde voller Dinos entkommen und eine böse Version von Groot bekämpfen. Dessen Special Move heißt übrigens auch Groot. Als Storm wiederum muss ich einen Gefangenenaufstand im Supergefängnis „The Raft“ verhindern und habe am Ende ein spannendes Duell mit Magneto, sowohl körperlich wie auch philosophisch.

Als ich endlich alle meine Helden freigespielt habe und in die eigentlich Hauptstory starte, bin ich schon voll angefixt und das einzigartige „Marvel Flair“ hat mich voll in meinem Bann. Ich will jetzt einfach wissen, wie es weitergeht mit der vielversprechenden Story.

Trotz Autoplay-Feature kein stumpfer Grinder

So geht das eigentliche Spiel los: Nach einer weiteren coolen Cutscene geht es schon weiter im Hauptspiel und ich soll mit Capitan Marvel die Ultron-Drohnen von Tony Stark checken. Wie man sicher ahnen kann, spielen die plötzlich verrückt und fangen an die Bewohner der Stadt zu attackieren. Meine Mission ist es, die berserkenden Roboter zu zerlegen und rauszufinden, was schieflief.

So funktioniert die Open World: Der Kampf gegen die Ultrons findet in einer großen, offenen Map statt. Ich kann mich im Areal frei bewegen und eine Haupt-Quest führt mich durch das Areal. Dazwischen gibt es aber zig Nebenaufgaben, die oft ebenfalls eine coole Story erzählen. So muss ich einmal einem kleinen Mädchen helfen, ihre angeblich zahme Ultron-Einheit „Uliti“ zu reparieren oder ich schlichte den Streit zwischen mehreren sehr renitenten Versionen von Spider Man.

marvel-future-revolution screens - 19
Gegen eine Horde rotziger Spider-Men hat es auch Captain Marvel nicht leicht.

So läuft das Gameplay: Zahllose Gegner fordern mich zum Kampf und wie schon in den Kämpfen der Tutorials bin ich überrascht, wie viel taktische Tiefe des Gameplay hat. Ich habe mehrere Skills, die sich sehr schnell aufladen. Dazu muss ich auf meine Bewegung achten, denn gerade starke Bosse hauen oft Flächenangriffe raus, denen ich entgehen sollte. Das klappt dank der gut implementierten Touchscreen-Steuerung gut und es gibt auch Skills, die das Ausweichen oder Blocken unterstützen.

Der gut getimte Einsatz meiner besten Skills sorgt dafür, das ich die Gegner genauso schnell, effektiv und spektakulär ausschalte, wie es die Marvel-Helden in den Filmen gemacht hätten. Auch hier kommt das volle Marvel-Feeling auf, wenn Captain Marvel ihre Photonen-Stöße den Gegnern um die Ohren haut oder Iron Man Gegner mit seinen Repulsor-Strahlen durch die Gegend donnert und dabei alle möglichen Kapriolen schlägt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Darum ist Autoplay nicht so schlimm: Die Kämpfe und die Wege zu den Missionszielen kann ich auf Wunsch auch automatisiert ausführen lassen. Eine Autoplay-Funktion ist also fester Teil des Spiels.

Doch hier ist es durchaus wichtig, auch mal selbst Hand anzulegen und den Boss-Attacken auszuweichen oder die besonders vernichtenden Special-Moves richtig zu timen. Das Autoplay habe ich eigentlich nur an, wenn ich schnell zu einem bestimmten Ort will, weil meine Helden auch fliegen können und so einfach schnell mal zum Zielpunkt düsen.

Das ist trotzdem noch zu bemängeln: Bei all dem Lob für Marvel Future Revolution gibt’s auch was zu meckern. So leidet das Spiel unter der nervigen Sache, dass man alle naselang irgendwelche Shop Angebote und Achievements bekommt, die man wegklicken muss, um weiterzuspielen.

Das Spiel hat außerdem zig Werte und Upgrades, die für meinen Geschmack etwas ausufern und man recht viel Zeit mit der Optimierung des Helden verbringt. Solche „Manager-Aufgaben“ finde ich eher langweilig, ich will lieber mehr Story erleben und Gegner dreschen.

Dazu kommt, dass das Gameplay sicher Spaß macht, aber ich kann mir vorstellen, dass es sich irgendwann abnutzt und man sehr oft das Gleich macht. Da hoffe ich weiterhin auf spannende Storys, um mich bei Laune zu halten.

Zuletzt sei noch gesagt, dass Marvel Future Revolution sehr anspruchsvoll ist und selbst mein noch recht neues Galaxy Note20 Ultra bekam nur die zweitbesten Grafik-Optionen vorgeschlagen. Beim Spielen war auch recht bald Schluss, das Handy wurde sehr heiß und der Akku war nach etwas mehr zwei Stunden Spielzeit fast leer.

Das ist für ein Spiel, das ich eigentlich auch gerne unterwegs spielen will, keine gute Sache.

Fazit: Ein Mobile-Game mit Suchtfaktor, das stark vom Marvel-Bonus profitiert

Ich gebe zu, tief im Herzen ist Marvel Future Revolution eine aufgepeppte Version von Lineage 2 Revolution, nur das man halt hier mit bekannten Superhelden im Marvel-Universum spielt.

Aber genau hier liegt der große Reiz des Spiels. Während ich in die Welt und die Story von Lineage nie wirklich hereinkam, interessiert mich hier wirklich die Story und ich habe total Bock, mir neue Kostüme und Cosmetics für meine Heldentruppe zu grinden.

Außerdem ist das Gameplay actionlastiger und nicht ganz so derb auf Autoplay getrimmt. Wer also ein spaßiges Marvel-Game mit toller Story, Top-Grafik und viel Marvel-Flair sucht, kann hier getrost den Download starten.

fragt meinmmo jürgen

Jürgen Horn
Redakteur bei Mein-MMO

So viel zu meiner Meinung zu Marvel Future Revolution. Was haltet ihr von dem neuen Marvel-Titel? Wenn ihr noch mehr coole Mobile-Games sucht, dann schaut doch hier in unserer Liste auf MeinMMO rein: Die 9 besten Mobile-MMORPGs 2021 für iOS und Android.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Klabauter

Also auf nem S9 ist der Akku in Windeseile leer. Macht aber dennoch Spaß. Langsam bin ich aber gelangweilt vom immer gleichen Aufbau der Mobile Games. Das einzige was noch mehr nervt sind die Anti Mobile Nazis. Meine Fresse… muss man denn unter jeden Artikel schreiben das ihr kein Mobile spielt? Interessiert keine Sau.

luriup

Habe die momentane Story durchgespielt mit meinem Main(Storm)
und einige Stunden drin versenkt.
Eigentlich kann ich dem Artikel voll zustimmen.
Das persönliche Helden Einleitung ist gut gemacht,
alle Nase lang ein Angebot zu bekommen nervt.
Ein Glück kommt das nur beim ersten Held.
Captain Marvel habe ich auf 75 und da kam nicht alle 10 Level sowas.
Nur noch beim Teamlevel aber das zieht sich ja.

Dadurch das jeder Skill 4 verschiedene Varianten hat,
gibt es öfters was neues.
Da will man noch schnell das entsprechende Level erreichen,
um die neue Variante zu testen
und schwups sind dann fix mal wieder 2h rum.

In Hinblick auf die Kostüme der Helden,
ist die Auswahl wesentlich größer als bei Avengers.
Bei Storm habe ich da das 80er Jahre/90er/modern,X-Man,Königin von Wakanda,Mocsow Knights
und die Regions Outfits wie Hydra,Midgardia und Saakar.
Alle auch in unterschiedlich Farben
und ich kann alles mixen(Kopf,Oberkörper,Handschuhe/Schuhe) wie es mir gefällt.
So muss das sein.

Das negative:Abgesehen von dem Transmog trägt man Kostüme auch wegen der Stats.
Die gibs natürlich im Gacha mit Dropraten unter 1% für 5*Outfits.
und man bekommt da nur ein Teil von einem 4er Set.
Im Pool sind alle Kostüme(eines Helden) also jeweils 40(oder mehr)Einzelteile in 5*,
40 in 4* und 40 in 3*
Die Wahle scheint es nicht zu stören,
denn ich sehe öfters die Eiblendung wenn jemand ein 5*Outfit oder Omegakarte zieht.
Aufwerten geht sogar bis 6*.Dafür muss man nur sein 5* mit weiteren fünf 5* kombinieren.^^

Abgesehen von der Arena würde ich die Finger von den PvP Modi lassen.
Da wird man als Level 50 mit Level 100 Walfischen zusammengewürfelt
damit die einen dann One hitten können.
Brackets gibs da keine.
Darkzone ist dann ein offenes Gebiet wo dich die Wale jagen dürfen.
Mobile Game ändern sich halt nie.
Im PvE kann man aber seinen Spass haben.
Mal schauen wann es neuen Helden Nachschub gibt.

Hauhart

Mobile ?
Naja wers braucht 😉

Chris

Und also ich den Button “Autoplay” sah, war das Spiel ganz schnell deinstalliert!

Wer sich diesen Mist ausgedacht hat….. Ich will doch spielen und nicht zusehen wie das Spiel sich von alleine spielt.

Cliff

Also glaube du hast den Artikel nicht ganz gelesen bzw. der Artikel kam jetzt mehr als Story-Telling und Tutorial Beitrag rüber. ^^

Also Autoplay kannst du bei Nebenmissionen machen und bei der Haupquest vllt bei dem “Trashpack”, bei allem Rest MUSST du selbst spielen, da ist nichts mit Autoplay, sonst liegst du direkt tot am Boden. Die Bosse haben es in sich, viele deren Skills OneShoten dich oder ziehen dir fast deine ganze HP ab. Hier ist taktisches denken wichtig d.h. wann nutzen ich welchen Skill, nicht dass ich am “casten” bin und der Boss macht einen Area Effekt und du stirbst weils nicht mehr raus kommst. Der “Ausweichskill” den jeder hat, ist hier das wichtigste überhaupt im Spiel und muss manuell genutzt werden.

Der ganze Entcontent, also die Raids (Normal, Extrem und Ultimate Schwierigkeitsgrad), Blitz(e), Kopfgelder (Meist gesucht), Speizlaeinsätze also der ganze PvE Content, diese musst du manuell spielen sonst ist der nicht machbar, weil du wie gesagt innerhalb der ersten 5sek tot bist.

Das gleiche gilt für den PvP Teil d.h. Arena 1vs1, Schlachtfeld (Omega Einsatz) , sowie Dunkle Zone (das ist Open PvP Gebiet mit PvE Zielen die heftig reinhauen, all dies muss auch manuell gespielt werden. Wenn du wirklich detaillierte Informationen haben willst, kann ich dir gern meinen Discord Namen geben und die paar Tipps etc geben. Mein Main ist aktuell Dr. Strange (Lv.100 und +/- 500k Kampfkraft).

Wie gesagt der Artikel ist nett geschrieben, also eine Art grobes Tutorial mit etwas Story, aber mehr auch nicht. Mir macht nur Sorge weil im Artikel das Wort “Autoplay” steht, dass dies die Leute direkt abschreckt und im Enddefekt das “Autoplay” hier optional ist und in 99% der Fälle garnicht genutzt wird, weil man sonst tot am Boden liegt oder einfach nicht im spiel vorran kommt.

luriup

Ja so sieht es aus.
Schon ab Midgardia muss man manche Nebenmissionen manuell spielen,
da der Autopot das nicht gegen geheilt bekommt.
Wenn man nur eine bestimmt Sorte Mob killen muss,
die aber mit anderen rumsteht.
Da greift das Autoplay nur die Questmobs an
und die anderen ballern unbehelligt auf deinen Helden.
Das Autoplay benutz AoE Skills auch grottenschlecht.
Die werden lieber auf einen Mob gezündet der 5% HP hat,
anstatt auf die 3 die Dir in den Rücken ballern.

Sveasy

Mobile? Nicht meins. Das Handy ist bestenfalls noch Arbeitsgerät (im Notfall) aber mehr auch nicht.

Namma

Das tut mir sehr leid 🙁
Ich weiss nicht wie alt du bist, aber ich hoffe du kämpfst innerlich nicht schon seit den 90er gegen mobiles spielen.
Gameboys aller Art, Handys, smartphones,tablets, psp und Vita und jetzt auch noch die switch die so erfolgreich ist, das muss ja der horror für dich sein ?

Ich mag zb gerne auf meinem iPhone 12 Pro max spielen, mit Apple arcade gibt es dort Spiele die auch auf Konsolen oder PC erscheinen ohne Shops, dazu ist das Display höher aufgelöst, größer und heller wie die switch, die Performance oft über der ps4
Gamepad dran und eine indirekte switch pro genießen ?

Und das schließt nicht aus das ich auch gerne mit meiner ps5 oder meinem PC spiele

Sveasy

Lies meinen Beitrag… Ich schreib doch deutlich “das Handy” ?

Namma

das habe ich bemerkt, dachte du meinst damit Smartphones.
Da Handyspiele allerdings auch aus den 90er stammen, kommt es aufs selbe hinaus.
Smartphones hingegen eigenen sich mittlerweile sehr gut zum Spielen, einfach mal die richtigen Spiele ausprobieren ?

Für mich ist es unverständlich wie jemand mit dieser Einstellung auf dieser Seite landen konnte ?

die Gamingkultur der mobilen Games gehört genauso dazu wie alle anderen Bereiche.

natürlich steht es dir frei dein Handy als Arbeitsgerät zu sehen, ebenso wie deinen pc der ja auch seine Wurzeln im Business trägt und nicht im Gaming.

Teclador

Das Spiel ist nett, aber was gar nicht geht sind die Preise im Shop.
Es ist natürlich jedem selber überlassen ob man für ein paar wenige Aufwertungsmaterialien soviel bezahlen will wie für ein AAA-Spiel.
Ich persönlich unterstütze so etwas nicht und kaufe daher aus Prinzip rein gar nichts im Shop.
Ein Spiel muss bezahlt werden, und ich unterstütze gerne die Entwickler mit einem Kauf aus dem Shop, aber was hier abgeht ist aus meiner Sicht überhaupt nicht in Ordnung.

luriup

Ich habe mir das Heldenlevel Aufstiegspaket geholt.
Das gab bis Level 100 gut Kristalle und ein Blitz Abzeichen meiner Wahl in 5*für jede Blitzstufe.
Die kann man über das Team Lager an Twinks weitergeben.
Die Kristalle so im Laden aufladen ist völlig überzogen.
Ungefähr wie in Genshin Impact der Vergleich 5€ Pass mit dem Direktkauf.

GipsyDanger

Kann man das Game mit Emulatoren am PC zum Laufen bringen?

Nythrex

Man kann es mit Bluestacks oder LD Player inkl. Gamepad problemlos spielen.

Mihari

Erst dachte ich, schon wieder ein neues Marvel Game? Dann angefangen die News zu lesen und gesehen das es ein mobile Game ist. Mobile Games sind nichts für mich. Aber ich wünsche allen anderen viel Spaß damit.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x