Fastfood-Kette KFC will Apex Legends trollen, aber die schlagen zurück

Apex Legends wurde aufgrund seiner seltenen Updates von dem Twitter-Account von Kentucky Fried Chicken (KFC) getrollt. Doch weder die Fans noch die Entwickler wollten die Schmährede durch die Fastfood-Kette hinnehmen und trollten zurück.

Was hat KFC gemacht? Die Fast-Food-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) hat einen eigenen Twitter-Channel namens „KFC Gaming“, in dem es nur um Games geht. Darin werden Memes und spaßige Infos zu Spielen ausgetauscht.

Am 13. Mai 2019 postete KFC-Gaming ein Meme, das sich über Apex Legends lustig machte. Zu sehen ist ein wurstformiges Männchen, das mit einem Stock das Apex-Logo anstupst und sagt „Ach komm, mach was …“

Die implizierte Bedeutung ist, dass Apex Legends tot sei und man vergeblich versuche, es mit Anstupsen nochmals zu reanimieren. Dahinter steckt wohl die Tatsache, dass Apex Legends nur selten Updates bekommt, während die Konkurrenz in Form von Fortnite jede Woche ein neues Update raushaut.

Grund dafür ist, dass man bei Respawn Entertainment die Mitarbeiter schonender behandeln und nicht solch irre Crunchtime etablieren will, wie es anscheinend bei Epic Games und Fortnite der Fall ist.

Respawn Entertainment trollt zurück

Wie regiert die Community? Durch die Witze über den Zustand des Spiels und das es halt „was machen“ soll, will KFC womöglich andeuten, dass man bei Respawn wohl nicht schnell und gründlich genug arbeite, um das Spiel attraktiv zu halten.

Das kam jedoch bei den Fans nicht gut an. Daher hagelte es unter dem Tweet von KFC schnell das berüchtigte „Silence, Brand“-Meme. Dass bedeutet, dass eine Firma oder Marke zu weit gegangen ist und einfach mal „die Fresse halten“ soll.

Wie reagieren die Entwickler? Mittlerweile haben sich auch die Entwickler zu dem Spruch von KFC geäußert. Die Apex-Entwicklerin Rayme Wilson veröffentlichte die folgende spitze Bemerkung auf Twitter:

„Liebe Marke. Wir haben Tonnen an Zeug geplant, aber das dauert ein bisschen. Wir können es nicht „hyper-frittieren“, „blitz-flambieren“ oder „knusper-injizieren“ oder was auch immer ihr mit eurem schmackhaften Vogelfleisch macht. Dieses Gameplay ist handgefertigt, mit Methoden aus der alten Welt. Esst in der Zwischenzeit ein bisschen Hühnchen, wir sind bald fertig!“

Der Tweet von Wilson wurde von den Fans gut aufgenommen. Man lobt sie für die Bemerkung und hat Verständnis für die Situation der Entwickler:

  • „Es ist echt schlimm, das so viele Leute erwarten, dass Respawn die Belegschaft durch die Hölle hetzt, um wöchentliche Updates zu schaffen, nur weil Epic Games das so macht …“
  • „Es ist ganz schön scheiße, das ein Chicken-Laden solche Sprüche raushaut.“

Bald schon dürfte es neue Infos zum kommenden Content in Apex Legends geben:

Mehr zum Thema
Am 7. Juni will Euch Apex Legends mehr zu Season 2 verraten – Das wissen wir bereits
Autor(in)
Quelle(n): PC-Gamer
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.