Ist Zelda „Breath of the Wild“ so verdammt cool, wie alle behaupten?

Leya war übers Wochenende tief versunken in Hyrule und ist von Zelda „Breath of the Wild“ hin und weg. Sie möchte Euch Ihren ersten Eindruck zu schildern und versucht so Spoiler-frei wie möglich zu sein.

Seit Monaten warte ich voller Spannung auf Zelda „Breath of the Wild“. Dieses Spiel sollte den Rahmen der Zelda-Reihe sprengen, hieß es. Das hat Nintendo im wahrsten Sinne des Wortes geschafft. Dieses Mal folgt man keinem vorgeschriebenen Pfad, sondern befindet sich in einem „Open World“-Abenteuer.

Je mehr ich von dem Spiel sah und las, desto aufgeregter und freudiger wurde ich. Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich mir den Nintendo Switch nur für Zelda geholt und nenne ihn seither meine „Zelda-Maschine“.

Zelda Breath of the Wild

Kann Zelda meinen verdammt hohen Erwartungen gerecht werden?

Meine Sorge war groß, dass ich zu hohe Erwartungen in Zelda gesetzt hatte und es nur zur Enttäuschung werden konnte. Nach nur ein paar Stündchen in „Breath of the Wild“ stellte ich fest, dass meine Erwartungen sogar bei Weitem übertroffen wurden.

Mit so einem Kunstwerk hätte ich nie gerechnet und so habe ich übers Wochenende viel mehr Stunden in Hyrule versunken, als ich ursprünglich geplant hatte. Wirklich, was ein Spiel!

Ich werde nicht ans Händchen genommen

Direkt zu Anfang fiel mir die verträumte Atmosphäre auf, die Zelda an den Tag legt. Ich erwache als Link aus einem 100-Jährigen Schlaf, ohne Erinnerung. Direkt werde ich fast nackt ins Abenteuer geschickt und gar nicht ans Händchen genommen. Zelda „Breath of the Wild“ schreibt mir nicht vor, welchen Weg ich zu gehen habe.

Ich muss mich wohl irgendwie selber zurecht finden. Auf meinem Weg treffe ich Bewohner Hyrules, die mir das ein oder andere erklären. Ob ich ihren Ratschlägen folge, bleibt mir überlassen.

zelda4

Hups und Doppel-Hups

Die Liebe zum Detail macht „Breath of the Wild“ zu etwas Besonderem und ich merke schnell, dass alles in diesem Spiel durchdacht ist. Gleich zu Beginn habe ich mir eine kleine Fackel gebastelt und sie versehentlich ins trockene Gras geschleudert. Das löste einen Großbrand aus. Hups.

Das hat mich nicht davon abgehalten, zu nah am Feuer zu stehen, direkt mein erstes Schild zu verkohlen und selbst in Flammen aufzugehen. Doppel-Hups.

In „Breath of the Wild“ bin ich tatsächlich an viele physische Gesetze gebunden. Ich kann in frostigen Gegenden erfrieren, wenn ich keine heißen Mahlzeiten dabei habe. Wie cool ist das denn bitte in einem Zelda-Spiel?

Einen Fahrschein nach Hyrule, bitte

Das sind nicht die einzigen Details, mit denen Zelda „Breath of the Wild“ glänzt. Viele haben es bereits gesagt und ich muss es auch nochmal sagen. Die Grafik ist atemberaubend und unglaublich fantasievoll.

Sobald ich mein erstes Reittier hatte, bin ich einfach die Wege lang geritten und habe die Landschaft aufgesogen. Dabei wurde ich manchmal von Monstern gestört, die mich angriffen.

zelda5

Alles scheint in einem verträumten Nebel zu liegen, die Landschaft wirkt als würde sie sich bis in die Unendlichkeit strecken. Ich habe das Gefühl, dass ich hier komplett grenzenlos und frei bin.

Es gab so einige Szenen in „Breath of the Wild“, bei denen ich mit geöffnetem Mund vor dem Fernseher saß und nur ein „Wow“ in mich hineinmurmelte. Einmal Urlaub im traumhaften Hyrule würde ich jetzt schon nehmen.

Zahlreiche Neben-Quests lenken mich von der eigentlichen Geschichte ab

Zu der Hauptgeschichte möchte ich nicht viel verraten und könnte es eigentlich auch gar nicht. Ich habe mich bereits in zahllosen Neben-Quests ausgetobt und bin der eigentlichen Story bisher nur wenig gefolgt.

Es gibt bei den Nebengeschichten nach meinen 15 Stunden Spielzeit noch keine Wiederholungen und ich habe nicht das Gefühl, dass ich schnell durch „Breath of the Wild“ rasen möchte. Das liegt nicht daran, dass die Geschichte langweilig wäre, ganz im Gegenteil. Ich finde nur einfach zu viele andere spannende Sachen zu tun und erfreue mich an den zahllosen Details und der Landschaft.

Ich kann es kaum erwarten den Controller wieder in die Hand zu nehmen und mit Link auf Abenteuerjagd zu gehen. Bisher habe ich die Anschaffung der Zelda-Maschine und „Breath of the Wild“ keine Sekunde bereut. Es hatte ebenfalls den perfekten Schwierigkeitsgrad für mich. Ich konnte gemütlich von der Couch aus spielen und dabei entspannen. Die Zelda typischen Rätsel waren trotzdem herausfordernd genug und auch die Gefechte waren genau richtig.

Ich starb bisher nicht so viel, dass es mich frustrierte, starb jedoch oft genug, um es nicht als zu leicht zu empfinden.

Für handelt es sich bei Zelda um ein Meisterwerk und große Videogame-Kunst. Ich kann es den Träumern und Abenteurern unter Euch wärmstens empfehlen.

Habt Ihr Zelda auch getestet? Schreibt mir doch bitte Eure Eindrücke in die Kommentare. Ich bin neugierig, was Ihr so denkt.


Wer jetzt noch einsteigen möchte:

Nintendo Switch kaufen – Preis & Verfügbarkeit bei Media Markt, Saturn und Amazon

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

69
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Fabian Schmidt
Fabian Schmidt
2 Jahre zuvor

Bis Herbst nach Zelda ist so eine Sache: Ich habe es siet release, habe fast 200 SPielstunden und will 100% ohne Hilfe und googeln schaffen. Stehe gerade mal bei 51% und ab 30.06. kommt ja schon der 1. von 2 DLC Teilen.
Ich kann dir insonfern also sagen dass du mehrere Monate brauchen wirst, sofern du nicht jeden Tag 8 Stunden spielst und wirklich alles alleine rausfindest wink

Kyobuki
Kyobuki
3 Jahre zuvor

Na ja, nachdem ich schon in den Genuss von Zelda komme, hätt ich vermutlich auch 400 Euro ausgegeben (auf den Pro Controller kann ich noch vorläufig verzichten) wenn das Spiel im ROM der Konsole eingebrannt wäre und nie ein anderes Spiel spielbar wäre smile – aber stimmt schon. Wenn man es so sieht, ist es ein klein wenig übertrieben. Und wenn etwas wartest, kriegst sie sicher auch irgendwann im Package billiger.

Die Verarbeitungsqualität ist meiner Meinung nach sehr gut…. wir sind zu dritt im Büro und keine dieser hat irgendwelche Mängel.

Ich glaube an die Zukunft der Switch und überzeugt, da kommen schon noch ein paar Titel. Wenn nicht.. dann, na dann hab ich wiedermal zuviel Geld ausgegeben. Irgendwie muss ja die Wirtschaft am laufen gehalten werden :). Ich verzichte auf das Handy, das dieses Jahr ersetzt werden sollte, dann ist es wieder drin.

Für Zelda würde auch so ein kleiner Raub am Kiosk an der Ecke lohnen grin

meisterqn
meisterqn
3 Jahre zuvor

Ich spiele komplett ohne Pro Controller mit zwei separaten Joy Cons in beiden Händen. Läuft optimal.
Von schlechter Verarbeitung kann ich auch nichts sehen.
Auch hakt bei mir komischerweise nichts und ich brauche bei keinem einzigen Teil Gewalt.
Auch bei Bekannten, die sie haben ist das so.
Aber vielleicht haben ausgerechnet wir die Top-Modelle erwischt smile

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Du hast ja oft große Probleme mit den Ausgaben für Spielen.

Das ist halt sehr von der persönlichen Situation abhängig. In meinem Bekanntenkreis sind viele Gamer, bei denen ist das das einzige oder das dominante Hobby. Die haben gute Jobs, keine Familie – denen tut das echt nicht weh, einmal im Jahr 400€ für ihr Hobby auszugeben.

Wenn man auf jeden Euro achtet, ist das Gaming klar schwierig. Weil man halt immer sagen: Nein, ich warte 6 Monate oder 2 Jahre – dann ist das Preis/Leistungs-Verhältnis sicher deutlich besser. Das stimmt auf jeden Fall, aber für viele geht’s halt auch darum, dann teil des Themas zu sein, über das gerade jeder spricht. Das spielt für viele eine große Rolle, das Game gleich zum Release zu spielen, wenn alle darüber reden und nicht ein halbes Jahr später „privat.“

Ich bin auch eher „sparsam“ bei solchen Dinge und verstehe, deine Argumentation sehr gut. Deshalb bin ich froh, dass ich MMORPG-Fan bin – da kommt man insgesamt sehr günstig weg. smile

Vallo
Vallo
3 Jahre zuvor

Top Spiel, von mir eine glatte 5/7. Kann Dir da nur zustimmen.

meisterqn
meisterqn
3 Jahre zuvor

Ich kann diese Erfahrung ganz genau wie in dem Artikel beschrieben bestätigen.
Ich liebte Zelda seit dem NES.
Dazwischen kamen andere, exzellente Spiele hinzu. Gothic bis inkl Nacht des Raben oder auch Witcher 3.
Herausragend.
Die ersten Stunden im neuesten Zelda Ableger sind mit das höchste, was ich bisher in Sachen VIDEOSPIELKUNST erleben durfte.
Ich hatte gewisse Erwartungen, hatte mir absichtlich vorher nichts angeschaut und ich war absolut baff.
Als ich durch stetes Spielen zunehmend erfuhr, machte mir stets mehr Vorfreude, den Rest zu entdecken, weil mir langsam klar wurde, über welche Mechanismen ich zunehmend die Welt erkunden kann und mir war auch klar, dass noch mehr dieser Mechanismen folgen werden.
Irgendwann bemerkte ich auch, dass das alles eine Art Tutorialgebiet ist, in dem ich nach mehreren Stunden immer noch unterwegs war.
Als mir jedoch bewusst wurde, wie groß wirklich alles ist und ich zum ersten Mal das Plateau verlassen konnte, freute ich mich wie ein kleines Kind. Und das hält seitdem bis jetzt an.
Diese Art von Arbeit an einem Spiel. Diese Art von Feinschliff im Detail. Eine Welt, die im Gesamten derart groß, glaubwürdig und ich sich absolut perfekt und glaubwürdig gestaltet ist und derart viele interessante Orte und Details bietet habe ich selten gesehen.
Das erste Mal in Kakariko… Einfach unglaublich. Die Liebe zum Detail, die da drin steckt habe ich schon sehr sehr lange nicht mehr gesehen.
Das meine ich tatsächlich maximal unvoreingenommen.
Witcher etc waren absolut großartige Spiele.
Als Gesamtwerk ist Zelda für mich ab jetzt die neue Referenz.
Die Messlatte liegt ein großes Stück höher.
Und da ich mir ausmalen kann, wie verdammt lange ich bei meinem Spielstil noch in dieser Welt verweilen werde ohne einen Hauch von Langeweile zu verspüren, freue ich mich dermaßen…
Danke Nintendo.
Habe wenig Zeit, die Switch liefert, was mir versprochen wurde perfekt und Zelda noch dazu.
Selten zuvor hatte ich mein Geld in diesem Hobby besser angelegt.

Kyobuki
Kyobuki
3 Jahre zuvor

Genau das… wirklich schön beschrieben!

BigFlash88
BigFlash88
3 Jahre zuvor

es ist schon erstaunlich wie unterschiedlich spiele gesehen werden, die fachpresse ist sich einig dass es ein hit ist kenne aber persönlich einige leute die sehr enttäuscht sind von dem spiel, es ist ein super open world titel aber einfach kein zelda, mir wäre der alte zelda ansatz auch lieber bin nicht so der tu was du willst open world fan, finde den gibli ansatz weiter unten recht gut und treffend, mann muss sich drauf einlassen, ich persönlich habs noch nicht gespielt werde es warscheinlich erst ende des jahres kaufen wenn die switch mit zelda u mario 300 kostet dann werde ich mich selbst überzeugen

meisterqn
meisterqn
3 Jahre zuvor

Ich gehe davon, aus, dass es einfach dem Zeitgeist geschuldet ist und auch dem Alter der Kommentierenden. bzw deren Erfahrung.
Ich selbst und Kollegen sind praktisch alle Ü30 und begeistert.
Die Fachpresse ebenso, weil diese sich auch Gedanken machen muss, wieviel Arbeit und Aufwand in etwas steckt um es in einem Spiel so umzusetzen wie es umgesetzt wurde. Zudem sind Redakteure ebenfalls meist etwas älter.
Ich frage mich bis heute, wie Ubi Soft seinen Mist noch an den Mann kriegt. Ist eben der Markt.
Diese Masse an Assassins Creed, welche irgendwann absolut nichts mehr boten außer Ausschlachten für den Hersteller, eigentlich fast alles mittlerweile wird irgendwie zusammengeklickt, zwei „coole“ Funktionen die im Kopf bleiben und die Leute sind zufrieden.
Far Cry wurde doch auch von Teil zu Teil schlechter. In meinem Bekanntenkreis hat die neueren Teile keiner mehr zu Ende gebracht.
Primal war der bislang krönende Abschluss auf dem Weg nach unten.
Bis auf wenige Ausnahmen gilt das für die gesamte Branche.
Massives Marketing, auf cool gemachte Trailer und man kann immer noch jedem für das neueste 4 Stunden CoD die Kohle abziehen.
Naja.
Wenigstens Witcher wurde ausreichend gewürdigt, so dass der relativ kleine Entwickler weiter machen kann.
Bewertungen erfolgen offensichtlich anhand von Let’s Plays. Gerade an Zelda erkennt man das perfekt. Die allermeisten Let’s Player waren wenn überhaupt nur unwesentlich über das Plateau hinaus. Und genau aus vermeintlichen Mängeln in diesem Bereich besteht die allermeiste Kritik. Also quasi aus dem Tutorialgebiet ohne selbst gespielt zu haben.
Sowas macht niemand mit realistischem Blick auf die Dinge.
Das wäre ja, wie zu behaupten, das eine Auto fahre besser als ein anders obwohl ich von beiden nur Tests auf Youtube geschaut habe.
Bedauerlich wenn es keiner öffentlich raushauen würde, bedenklich, wenn dadurch öffentlich Meinung gemacht wird.
Ist jedoch derzeit generell der Trend in der Gesellschaft.
Nie zuvor mussten Onlinemagazine derart viele Diskussionen schließen.
Sehr sehr traurig

marty
marty
3 Jahre zuvor

Ich habe auch überlegt, aber nach den ersten Bildern bzw. Videos hat mir die Grafik gar nicht gefallen. Mir ist diese zu gezeichnet und erinnert mich an die 80er Jahre Zeichentrickserien – aber sonst sicherlich ein cooles Game.

Plague1992
Plague1992
3 Jahre zuvor

Einem gewissen Hype kann man dem Spiel aber nicht abstreiten. So gut es auch sein mag. Ich erinnere mich an frühe Präsentationen 2016 wie die E3 oder der Gamescom. Gerade zur E3 erinnere ich mich an sehr schlichte Präsentationen, die in ihren Umfang absolut nichts zu sagen hatten. Es gab Quest NPCs, eine kleine Open World und typische Gegner auf den Weg und Kisten am Wegesrand … Absolut nichts besonders. Trotzdem best console game, best adventure, best of show … Weils halt Zelda war ( mit vielen Versprechungen ). Ein Spiel sollte für seine Präsentation ausgezeichnet werden und nicht für das was es werden könnte … Gamescom genau das gleiche ( best of gamescom?! ), einfach mal gameplay davon anschauen und hören was die Leute zu sagen haben … Das war absolut nichts besonderes?!? Bei den Game Awards im Dezember wurden zwar mittlerweile mehr Infos veröffentlicht, aber es wirkte trotzdem ein wenig komisch.

Will jetzt nicht abstreiten dass Zelda kein gutes Spiel ist … Will damit nur sagen ob es immernoch eine 98/100 gewesen wäre wenn es anders hieße und von einem kleinen Indientwickler ohne Vorgeschichte kommen würde.

Ahmbor
Ahmbor
3 Jahre zuvor

>Will damit nur sagen ob es immernoch eine 98/100

Ohne Zelda Bonus maximal eine hohe 70er oder niedrige 80er Wertung. Es ist einfach ein Open World Spiel nach der Ubi Soft Formel.

mcfly666
mcfly666
3 Jahre zuvor

…du hasts nich gespielt^^ erkennbar an dem ubisoft vergleich^^

meisterqn
meisterqn
3 Jahre zuvor

Selten so einen Quatsch gelesen.
Die Zeiten in den Kommentarspalten sind wirklich richtig übel geworden.
Alleine Ubi Soft als Vergleich.
Loooool

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

Da hat wohl jemand noch nie etwas von Ubisoft gespielt. Absoluter Quatsch was du da schreibst.

Alzucard
3 Jahre zuvor

Ich habe nur einen einzigen Zelda Teile je gespielt und den kennt fast agr keienr. Naj ich hab mir Videos angeguckt. Wer die Grafik mag, der spielt es, aber ich muss sagen. Zelda ist und bleibt Zelda. Komische rätsel, die ich nicht mag und eben Zelda typische Story.

Ich bleib bei meinem Lieblingsspiel Life is Strange. Da ist die Grafik zwar auch nciht perfekt, aber die Story ist überirdisch gut grin

#biggestlisfanever

Kyobuki
Kyobuki
3 Jahre zuvor

..entweder die Magie fängt einen ein, oder lässt kalt. Mich erinnert es immer stark an Ghibli Filme – die haben auch eine Magie die schwer ist objektiv wiederzugeben.

Ich finds herrlich, ob Meileinstein oder nicht, in meiner persönlichen Wertung bekommt es auch Höchstwerte. Was nicht heisst, dass es auch andere Spiele gibt die super sind, und vor allem Teilaspekte besser machen. Das soll kein Meins ist besser als Deins sein.

Leya
Leya
3 Jahre zuvor

Interessanter Vergleich mit Ghibli! Da habe ich selber noch gar nicht dran gedacht, ist aber sehr passend smile

meisterqn
meisterqn
3 Jahre zuvor

Es gibt Momente, da fühlt man sich wie in Prinzessin Mononoke.
Es ist einfach großartig atmosphärisch.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
3 Jahre zuvor

man erfriert also, wenn man nichts warmes isst?

Max
Max
3 Jahre zuvor

ja, krank oder ? Ein Meilenstein in der Gaming Branche :’DDD

Max
Max
3 Jahre zuvor

98/100 halt grin
sinnlos

Chiefryddmz
Chiefryddmz
3 Jahre zuvor

XD

meisterqn
meisterqn
3 Jahre zuvor

Oder man zieht passende Kleidung an. Zusammen mit den hunderten anderer Elemente und den Wechselwirkungen wird es kein Spiel geben, welches die Welt geschlossener und interaktiver abbildet.
Nenne mir gerne Beispiele. Und zwar nicht zehn verschiedene Spiele, in denen die Entwickler es geschafft haben, ein oder zwei Aspekte besser in ihrer Welt unterzubringen, sondern ein einziges Spiel, das alle enthaltenen Möglichkeiten und Aspekte in ihrem Ineinandergreifen besser macht.
Man merkt oft am ersten Satz, dass die Leute sich nicht mal mehr vorstellen können, wie durchdacht etwas sein muss um in diesem Umfang und Detailgrad reibungslos zu funktionieren. Ich meine, bei Kindern bis 20 ist das Ok. Bis 25 sollte man dafür langsam ein Bewusstsein entwickeln. Ab 30 ist es dann kritisch.
Alleine, dass in den etlichen Stunden Spielzeit und all dem Erlebten bisher KEIN EINZIGER BUG aufgetaucht ist, ist heute ein positiver Aspekt.
PC Games bestätigte wohl gar, durch das gesamte Spiel hindurch keinen einzigen Bug erlebt zu haben.
Die Patch-Kinder von heute. Süß.
Aber einfach mal los. Ich warte auf die Beispiele.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
3 Jahre zuvor

>The Witcher 3 „punkt“.

Mark Mark
Mark Mark
2 Jahre zuvor

Nein! Nicht wie bei Zelda.
The Witcher 3 war überragend, aber Zelda setzt nochmal eine drauf. Metallobjekte ablegen bei Gewitter? Das sind Details, unglaublich. Wenn es Regnet, kannst du nicht klettern. Die frierst und musst dich am Feuer oder Essen wärmen.

Max
Max
3 Jahre zuvor

Ganz ehrlich das Überhypste das ich je gesehen habe !!! Hier wird geschrieben das es der Wahnsinn ist das man verbrennt wenn man ins Feuer geht ! Bitte….das ist das normalste der Welt oder das es unglaublich ist das man in diesem Spiel in kalten Gebiten erfriert !!

Grafik ist 2012

Bitte nur weil es Zelda ist ist es nicht besser als andere Spiele. Es kann zb nich ansatzweise mit Horizon mithalten, nicht mit einem watch dogs, far cry, fallout etc !

Ich vergeleiche das mal mit Pokemon GO – da steht Pokemon drauf also ist es mega geil
Hier steht Zelda drauf also muss es natürlich mega geil sein.

Und alles was es ach in anderen Spielen gib ist aufeinmal übel endgeil nur weil es damal nicht ging in Zelda spielen.

Kann auch sein dass es das erste mal der Fall ist das es das erste und einzigste open world spiel von Nintendo ist. Und die Nintendo sowas noch gar nicht kennen und aufeinmal übelst feiern.

Naja aufjedenfall mag ich das Game nicht grin

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
3 Jahre zuvor

Hier wird geschrieben das es der Wahnsinn ist das man verbrennt wenn man ins Feuer geht ! Bitte….das ist das normalste der Welt oder das es unglaublich ist das man in diesem Spiel in kalten Gebiten erfriert !!
(…)
Bitte nur weil es Zelda ist ist es nicht besser als andere Spiele. Es kann zb nich ansatzweise mit Horizon mithalten
—–
Komischerweise bin ich in Horizon noch nicht in Flammen aufgegangen wenn ich in/gegen ein Lagerfeuer gelaufen bin und Aloy hat sich bisher auch nicht großartig beschwert dass ich knapp bekleidet im Schnee rumgerannt bin.^^

Und dass du das Spiel nicht magst hat man fast nicht mitbekommen, danke dass du es noch erwähnt hast.^^

Phinphin
3 Jahre zuvor

Bei Max fangen sogar Panzer an zu brennen, wenn sie durchs Feuer fahren! grin

Fly
Fly
3 Jahre zuvor

„Es kann zb nich ansatzweise mit Horizon mithalten, nicht mit einem watch dogs, far cry, fallout etc“ – Und das mein Lieber, ist rein subjektiv. smile
Horizon is top, Watch Dogs find ich ziemlich lausig, Far Cry geht noch, wobei Primal eigentlich ein Witz is, und Fallout najaaa. ^^

Und das mit dem Verbrennen und Erfrieren, da geht’s nicht darum ob es in anderen Games auch so ist, sondern Leya schreibt extra noch, „…in einem Zelda Spiel!“ Also du kannst jetzt nicht den Vorwurf bringen, das es übel endgeil is, obwohl es doch in anderen Spielen auch funktioniert, wenn Leya sich allein auf die Zeldareihe bezieht.
Und das erste Open World Spiel isses nu auch nich unbedingt, die ganzen Zeldatitel waren eigentlich Open World, zwar mit Metroidvania Elementen, aber immerhin.

Du hast natürlich das Recht es nich zu mögen, aber die Kritik find ich eben nich unbedingt objektiv. grin

meisterqn
meisterqn
3 Jahre zuvor

Watchdogs und Far Cry als Vergleich heran zu ziehen ist wirklich übel.
Das offenbart Alter und Anspruch an Qualität recht deutlich.
Das erkennt man auch an vielen Kommentaren zum Spiel generell.
Das erklärt auch die Wertungen in den Fachzeitschriften.
In Zeiten, in denen ein Watchdogs, as Xte Farcry oder irgendwelche Ubi Soft Titel als Referenz angesehen werden, kann man wohl in den Kommentarspalten nicht mehr erwarten.
Das ist wohl der neue niedrige Anspruch an Spiele.
Das mit dem Erfrieren ist ein Beispiel. Passende Kleidung gibt’s ebenfalls. Waren die Zeiten noch schön, als man einfach ruhig war, wenn man wirklich überhaupt keine Ahnung hatte. Heute ist es sogar salonfähig, das noch öffentlich zu zeigen und wird Dan noch dafür gefeiert. Herrlich.
Alle Aspekte zusammen in einem Spiel zusammen hat es in dieser Qualität, Durchdachtheit und Feinschliff nicht gegeben.
Witcher 3 war großartig und schön.
Bereits den Einstieg macht Zelda jedoch besser. Im Rest des Spiels zieht Zelda klar davon.
Witcher ist groß und schön, die Welt an sich bietet jedoch quasi keinerlei Interaktion. Wetter und alles andere ist quasi vollkommen egal oder einfach nicht vorhanden.
Naja egal.

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

Nintendo hat noch nie auf aktuelle Grafik gesetzt. NIE!!! Höchstens der SNES war vorne mit dabei, aber darüber hinaus war das nie deren Verkaufsargument und dennoch ist der DS auf Platz 1 der meistverkauftesten Spiele-Geräte der Welt. Wii, welche auch grafisch deutlich mieser war als ne PS3 kommt auf Platz 5 und war damit ein gigantischer Erfolg. Die Leute müssen mal langsam verstehen, dass es Nintendo nie darum ging grafisch mitzuhalten und damit sind die seit Jahrzehnten extrem gut gefahren.

mcfly666
mcfly666
3 Jahre zuvor

„mööööp“ ! ich muss kurz einwerfen : sowohl der gamecube war der ps2 überlegen, als auch das n64 der ps1. „möööp“ ende ^^

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

da hast du nicht ganz unrecht, aber beide Konsolen erschienen auch wesentlich später als die jeweilige Konsole von Sony. Weiterhin musste man auf den N64 nachrüsten um hübsche Spiele wie Majoras Mask oder Donkey Kong spielen zu können. Aber wie gesagt, du hast nicht unrecht.

Mark Mark
Mark Mark
2 Jahre zuvor

Watch Dogs hahah wow smile

groovy666
groovy666
3 Jahre zuvor

ich hab seit dem N64 keine Nintendo Konsole (Ocarina of Time ist mein persönlch bestes Spiel aller Zeiten!!) mehr gekauft und hab seit je her etwas neidisch auf alle nachfolgenden Zelda Ableger geguckt…
Dieses mal ist mir der neueste Zelda Teil schlicht weg egal – als PS Besitzer habe ich jetzt ja Horizon: Zero Dawn ;D

Blackiceroosta
Blackiceroosta
3 Jahre zuvor

Horizon mag wirklich sehr gut sein, dass streitet keiner ab, aber Zelda ist doch denke ich eine komplett andere Liga und ich sage das, obwohl ich kein Zelda davor gespielt habe.

groovy666
groovy666
3 Jahre zuvor

Metacritic – User Score Durchnittswertung
Horizon: Zero Dawn = 8,1 bei 2246 ratings
Zelda: Breath of the Wild = 7,5 bei 3956 Ratings
von wegen andere Liga ^^

Mag ja sein das Zelda von der Presse enorm gehyped wird und Traum Rezensionen abstaubt (durschnittlich 98 (WTF?!) bei Zelda und 88 bei Horizon). Aber bei den Gamern selbst kommts wohl nicht ganz so gut an wie der PS4 Titel – Siehe oben. Grundsätzlich behaupte ich ja nicht mal das Zelda schlecht bzw. schlechter als Horizon ist. Sondern ich merke nur an das man als PS Spieler eine vergleichbare und sehr gute Alternative hat…

Pran Ger
Pran Ger
3 Jahre zuvor

Die ganzen Nintendo Hater, die aus Neid ne Null geben, hör doch auf mit den User Reviews. Das ist doch lächerlich.
Ich habe beide Spiele mehr als 10 Stunden gespielt und muss sagen, ja Zelda ist einfach eine Nummer besser (was nicht heißt, dass HZD schlecht ist, im Gegenteil wink )

groovy666
groovy666
3 Jahre zuvor

und du glaubst sony hat keine hater? mathematisch gleicht sich das im Durchschnitt ziemlich gut aus (siehe Genauigkeit der Hochrechnungen bei Wahlen)

man liest vermehrt von fps drops (sogar du selbst berichtest davon) und damit verbundenen rucklern. Wie ein game das auf konsole (!!!) tlw ruckelt das all time best sein kann soll mir mal einer von den reviewern erklären….

aber egal – wie gesagt wollte nur sagen „als ps4 besitzer hat man eine gute Alternative zu Zelda“… punkt aus ende – ohne Bewertung das oder dies ist hier oder dort besser…

mcfly666
mcfly666
3 Jahre zuvor

dein persönliches lieblingsspiel oot läuft mit 18 frames max in der pal version (ntsc 20) und hat framedrops ^^…. laut der antwort gerade von dir, stellst du auch oot in frage ? is ja paradox, oder ?^^ ach übrigens, so gut wie jedes spiel hat mit gelegentlichen framedrops zu kämpfen, gerade auch auf der ps4 ^^

groovy666
groovy666
3 Jahre zuvor

das spiel ist halt (fast) 20 jahre alt und war zum damaligen Zeitpunkt technisch schon am aktuellen stand! würde OOT heute genau so auf den Markt kommen wie 1998, würde es definitiv von einer Vielzahl der Spieler, mich eingeschlossen, als (vor allem technisch) schlecht angesehen werden.

aber, klar sieht man ein altes game, das man in seiner Kindheit sehr gerne gespielt hat, möglicherweise durch die rosarote Brille… also ja vielleicht ist das ein wenig paradox!

mindestens genauso paradox erscheint mir aber bei dem neuesten Ablger die Tatsache: das game ruckelt zeitweise – gebt ihm 98/100 – DAS BESTE SPIEL ALLER ZEITEN!

aber nochmal – ich habs nicht gespielt und deshalb kann ich kein Urteil abgeben.. ich vermute es ist sehr gut!

mcfly666
mcfly666
3 Jahre zuvor

ich hab nich gesagt das es das beste aller zeiten is. auch für mich is das noch immer klar oot. aber, ich hab erst erst knappe 15 h. und, es kratzt am thron.

groovy666
groovy666
3 Jahre zuvor

dann sind wir uns wenigstens bei OOT einig… grin
mit der durchschnittswertung von 98+ steht es aktuell auf so ziemlich allen Bestenlisten auf Platz 1 – deshalb mein comment „bestes Spiel aller Zeiten“

mcfly666
mcfly666
3 Jahre zuvor

irgend jemand in deinem bekannten/freudeskreis wirds kaufen. teste es aus , und mach dir selbst n bild, auch was die framedrops angeht. ich find sie minimal, andere nich. muss aber auch sagen, das noch sehr viel updates und patches kommen, wie immer bei ner neuen konsole, man wird sehn was das bringt.

mcfly666
mcfly666
3 Jahre zuvor

was für ein schwachsinn. dir is schon klar das 70 prozent von den usern keiner je eines der spiele gespielt haben, oder ? zelda is nunmal eine der fettesten marken in der gaming branche, da gibts natürlich viele hater.genau die hypen jetzt fast schon lächerlich horizon. auf die userwertungen kann man mal absolut nichts geben. es gibt absolut keine plattform zur zeit wo nich irgendwelche nintendo hater-trolle ihren mist abgeben müssen. mit abstand am schlimmsten sind die ps anhänger. was los mit euch ? fühlt ihr euch in eurer ehre gekränkt ? so nach dem motto : ich hab ne ps 4 pro, unmöglich das es ein spiel gibt das so gut is und nicht auf meiner heiligen ps erscheint ? bullshit ! und mal an dich persönlich. seit oot kein zelda mehr gespielt, aber ne meinung haben ? weird ! algemein sollten alle sich mal aus den diskussionen raus halten die es noch nicht gespielt haben. mir würd im leben nich einfallen meinen senf zu nem horizon test abzugeben. ach, bevor ichs vergess, spiele zelda seit a link to the past rauskam. ich kann mich beim besten willen nich erinnern wann ich das letzte mal mit einem spiel solchen spass hatte wie mit breath of the wild, es is wirklich genial.sprech von der switch version. diese frame einbrüche sind so gut wie kaum vorhanden und wirklich minimal.

groovy666
groovy666
3 Jahre zuvor

Lies mal bitte genau – ich hab nicht einmal Zelda schlecht geredet!! (die fps Drops sind halt real und wurden ja von Zelda fans – Siehe comment Pran Ger – auch negativ erwähnt)
Wie du selbst sehr gut erkannt hast (wow! du hast selbst was erkannt :-O) wage ich kein Urteil über das neueste und auch allen anderen Zelda Spielen davor, weil ich sie nicht gespielt hab, abzugeben. ABER: Horizon ist mmn gut und deshalb ist der Ärger, dass ich schon wieder ein gutes Spiel verpasse, diesmal nicht so „schmerzhaft“…
PS: ich hab keine PS4pro – solang meine normale PS4 läuft – kann mich sony diesbezüglich am Arsch lecken!

mcfly666
mcfly666
3 Jahre zuvor

die ps pro troll sache war eher allgemein zu verstehn, dich meinte ich damit nich direkt^^ hab auch nich gesagt das du zelda schlecht redest. ich sprach von den ganzen foren, auch du musst genauer lesen ^^

BigFlash88
BigFlash88
3 Jahre zuvor

diese hater die du erwähnst gibt es überall, brauchst nicht meinen dass die nur bei sony lungern, nintendo hat genau solche hater wie die box, und auch aufm pc tummelt sich dieses volk. klar kann mann die meisten dieser juser bewertungen nicht ernst nehmen da einfach zu viele hater untereinander spiele schlecht bewerten, aber deswegen brauch mann sich hier in diesem forum nicht so aufregen

meisterqn
meisterqn
3 Jahre zuvor

User – Wertungen sind in heutigen Zeiten leider überhaupt nichts mehr wert.
Das aber nicht erst seit gestern.

groovy666
groovy666
3 Jahre zuvor

es mag stimmen das die user Bewertungen nicht 100% akkurat sind – hier wie da ;)… aber als entkräftigung der absolut subjektiven Meinung „es liegen Welten zwischen den Spielen“ kann es mmn durchaus herangezogen werden.

Pran Ger
Pran Ger
3 Jahre zuvor

Das ist das Beste was ich in den letzten 25 Jahren gespielt habe. Bei der gedockten Switch auf dem TV gibts mitunter so massige FPS Drops, das ist einfach störend ohne Ende. Im Handheldmodus läuft es zwar wunderbar aber ich möchte doch lieber auf dem TV spielen, wenn der mal nicht belegt ist. Aber das ist auch der eizige Kritikpunkt.

Phinphin
3 Jahre zuvor

Ja, die FPS Drops sind wirklich übel. Besonders wenn noch Regen im Spiel ist und mehrere Gegner vor dir stehen. Ich hoffe, die bekommen das noch in den Griff. Ich frage mich, ob die WiiU-Version auch so Probleme hat.

Rn3
Rn3
3 Jahre zuvor

Ist genau so, ich hab es mir für die Wii U besorgt und es ist einfach nur noch nervig…..egal in welches Dorf man geht, sofort fps drops, dann wenn mehrere Gegner aufn haufen sind und zb eine Explosion dazu kommt, das selbe.Es kommt ziemlich häufig vor, kann nicht verstehen wie sowas solch hohe Bewertungen bekommt, auch wenn es ansonsten echt klasse ist.

Phinphin
3 Jahre zuvor

Danke für die Info. Das ist ja ärgerlich, dass das auch bei der WiiU auftritt. Da hätten sie in den Tests wirklich mal näher drauf eingehen können.

tim2006
tim2006
3 Jahre zuvor

Ich glaube, dass es schwer ist für dieses Spiel neutrale Bewertungen zu erhalten. Nach Witcher 3 fällt es mir schwer zu glauben, dass ein Spiel wie Zelda nochmal um eine ganze Ladung besser sein soll. Ich glaube die Review-Werte werden doch arg angehoben aus dem Grund der Erwartungshaltung (bei so viel Hype muss es ja gut sein!) und aus dem Grund, dass es Nintendo exklusiv ist. Viele Leute kauften sich für dieses Spiel extra eine Switch oder Wii U und finden das Spiel automatisch gut, um den Kauf der Konsole mit ihrem Gewissen zu vereinbaren.
Damit möchte ich einfach nur sagen, dass ich Wertungen von 98-100 Punkten einfach beleidigend gegenüber der „besten“ Spiele der letzten Jahre finde, da bei Zelda nicht neutral bewertet wird.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Viele Leute kauften sich für dieses Spiel extra eine Switch oder Wii U und finden das Spiel automatisch gut, um den Kauf der Konsole mit ihrem Gewissen zu vereinbaren.
——
Das ist aber echt eine komische Logik.

Dann müssten die Leute doch jedes Spiel gut finden, das sie gekauft haben, um die Ausgabe von 60€ mit ihrem Gewissen zu vereinbaren. smile

Jedesmal, wenn man anderen Leuten Motivationen unterstellt, ist man auf einem komischen Weg, finde ich: „Du machst das nur, weil du …“ ist immer schräg.

tim2006
tim2006
3 Jahre zuvor

Tut mir leid, falls ich jemanden persönlich angegriffen habe. Ich möchte keinem etwas unterstellen. Vielleicht habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt. Mein Kernpunkt ist jedoch, dass Nintendo-Konsolen mehr als andere Konsolen nur wegen ihren exklusiven Spielen gekauft werden. 3rd Party-Support ist ja echt Mangelware. Eine der Exklusivspielserien ist Zelda. Somit ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ein Großteil der Switch-Käufer Zelda-Fans sind und das Spiel daher wahrscheinlich oft „etwas besser“ finden oder automatisch gut finden. Das gilt sicherlich nicht für alle. Ich würde natürlich gewissen Spieleserien immer etwas mehr Kredit geben, als neuen IPs.
Andere Konsolen werden nicht nur wegen Exklusivspielen gekauft, somit erreichen Spiele dort ein breiteres Publikum. Daraus resultiert oft auch ein ausgeglichenes Mittel aus objektiven und subjektiven Wertungen.

Ich hoffe damit konnte ich meinen Standpunkt klarstellen.

mcfly666
mcfly666
3 Jahre zuvor

find die aussage auch etwas belustigend ^^ wurde ich etwa ertappt ? ich hab ne switch gekauft… is botw vielleicht müll ? hmm…nein ! gewissen meldet gerade vollste zufriedenheit – puuh ! ^^

Phinphin
3 Jahre zuvor

Die Zahlen einfach ignorieren und stattdessen den Test lesen.
Die 98 – 100 Punkte von 100 möglichen Punkten irritieren mich auch. Das würde ja bedeuten, dass es rein gar nichts am Spiel zu bemängeln gibt.

Deine Argumentation kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen. Du willst nicht wissen, was ich mir zu Konsolenreleases schon alles für Schrottspiele geholt und das auch so geäußert habe. Zumal ich davon ausgehe, dass die Tester sowohl die Konsole als auch das Spiel als Testmuster geschenkt bekommen haben und es deswegen nicht nötig haben, den Kauf der Konsole zu rechtfertigen, in dem man das Spiel übertrieben gut bewertet.

Ansonsten bleibt zu sagen, dass Witcher 3 und andere Toptitel der letzten Jahren ebenfalls extrem gehypt wurden und die damals abgegebenen Wertungen zu den einzelnen Spielen deiner Argumentation nach ebenfalls nicht „neutral“ sind.

mcfly666
mcfly666
3 Jahre zuvor

da muss ich aber anmerken das mit zelda skyward sword nich gerade zimperlich umgegangen wurde. war auch n zelda, auch n system seller^^

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

Da stimme ich dir teilweise zu. Witcher 3 war einfach eine Bombe und hat für die kommenden Jahre für mich auch eine komplett neue Messlatte für Videospiele gesetzt. Nichtsdestotrotz ist das neue Zelda meines Erachtens wirklich extrem gut gelungen. Durfte es bei Freunden am Wochenende länger antesten und war überrascht in welche Richtung sich die Reihe nun bewegt. Nehmen wir mal das letzte große Zelda als Vergleich, nämlich Skywards Sword, so muss ich für mich sagen, dass da wirklich Meilen in Hinblick auf Qualität dazwischen liegen. Sicherlich wird es einen gewissen Hype darum geben, aber Breath of the Wild ist dennoch ein sehr gelungenes Spiel und vor allem eine super Entwicklung für die Zelda Reihe.

Phinphin
3 Jahre zuvor

Neben Ocarina of Time, bisher das beste Zelda. Ich hatte die Befürchtung, dass das Open World Konzept gehörig in die Hose geht, wurde aber überrascht, wie gut es doch noch funktioniert. Die Welt ist einfach sehr stimmungsvoll und überall gibt es kleinere oder größere Geheimnisse zu entdecken.

Der Schwierigkeitsgrad hat aber im Vergleich zu vorherigen Zelda-Titeln gehörig angezogen. Besonders auch deswegen, weil man immer wieder auf Gegner trifft, die einen auch noch nach 25 Spielstunden ohne Probleme One-Hitten. Und das sind keine Gegner, die irgendwie beim Endboss rumlungern, sondern Gegner, die man im ganz normalen, frühen Verlauf der Geschichte trifft. Ich sag nur: Leune.

Das Kochen finde ich etwas umständlich gelöst und dass die Waffen teilweise nach 10-30 Treffern den Geist aufgeben, finde ich recht nervtötend. Ansonsten habe ich an Zelda eigentlich nichts zu bemängeln.

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

Das war auch meine Sorge! Dachte auch erst: Komplettes Open World? Das kann schiefgehen! Die Umsetzung ist aber wirklich sehr schön gelungen.

Rn3
Rn3
3 Jahre zuvor

Ich Spiel es derzeit auf der Wii U und muss sagen es ist ein Klasse Spiel, die Welt ist wirklich Riesig (aber teils sehr sehr leer) und dort wird man sicherlich ne Menge Zeit nebenbei verbringen.
Das Kampfsystem ist toll und die vielfallt an Waffen etc ist klasse, das diese so schnell zerbrechen nicht.
Was mich jedoch tierisch stört ist die Performance, in jedem Dorf wo ich bis jetzt war, gibt es massive Fps drops, bei einigen kämpfen und bestimmtem bereichen auch, wenn das wenigstens nicht oft vorkommen würde ok, aber es ist wirklich oft der Fall, was mir teils den Spaß am spielen nimmt.

Ahmbor
Ahmbor
3 Jahre zuvor

Als alter Zelda Fan fand ich es relativ ernüchternd und mit ‚Adventure of Link‘ definitiv der schlechteste Teil. Eine Anbiederung an die Open World Genre ála Ubisoft.
Leere Welt, mit ‚Fake‘ Entdeckungen für die Generation ‚Ich brauche Unlocks um Spaß zu haben‘. Da hätte man sich lieber an Gothic 2 oder, mit Abstrichen, an Witcher 3 (welches trotz riesiger Welt auch richtigen Inhalt besitzt) orientieren können.

Dazu ist der Hauptkern aller Zelda Spiele: Die Dungeons und Rätsel, in BotW erbärmlich mager. Aber hauptsache Türme, Samen und ein aufgesetztes Craftingsystem en masse.

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

Auch hier setzt du den Ubisoft-Vergleich? Also mir sind bei Zelda nicht immer die gleichen, eintönigen, sich wiederholenden drei Nebenmissionen aufgefallen, die ich aus beispielsweise The Division, Watch Dogs, AC usw. kenne. Weiß nicht welches Zelda du da gespielt hast, um solche Vergleiche setzen zu können…

Ahmbor
Ahmbor
3 Jahre zuvor

Ich habe BotW auf der Wii U gespielt. Ich betrachte es einfach nur nüchtern, und trotz Nintendo- und natürlich auch Zelda-Fan, verfalle ich nicht dem wahnhaften Hype.

Nintendo hat schon seit Jahren keine guten Spiele und Konsolen mehr produziert und vermarktet sich selbst immer mehr als Lifestyle Produkt für „Ich bin ein so cooler Nerd XD“-Leute und Frauen.

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

Seit Jahren keine guten Spiele und Konsolen? Vor allem KonsolEN (Plural)? Da gehen wir doch mal ein paar offizielle Zahlen und Fakten durch.
Der NES ist mit ca. 61 Millionen Einheiten auf Platz 10 der meistverkauftesten Konsolen der Welt. Der GBA auf Platz 6 mit ca. 80 Millionen, die Wii auf Platz 5 mit ca. 95 Millionen, der Gameboy auf Platz 3 mit ca. 120 Millionen und ungeschlagen auf Platz 1 ist der DS mit über 150 Millionen Einheiten, die verkauft wurden. Der 3DS läuft sehr gut mit 60 Millionen Einheiten und lässt erst jetzt langsam nach. In Japan lief letztes Jahr zeitweise der 2DS von Nintendo besser als die PS4 oder PS4 PRO. Der 3DS hat in Japan noch den Rekord für die in kürzester Zeit am stärksten verkaufte Konsole/Handheld. Die PS Vita hat im selben Jahr nicht annähernd die selben Zahlen erreicht.Ich könnte noch ewig so weitermachen, also wie kommst du darauf, dass Nintendo die letzten Jahre keine guten Konsolen auf den Markt geschmissen hat? Lediglich die WiiU sieht dagegen mit an die 14 Millionen Einheiten etwas schwach aus. Das ist nur ein Produkt von Nintendo, welches sich in den letzten 10 oder 20 Jahren Firmengeschichte sehr schleppend verkaufte. Wenn ich mir diesen groben Überblick so ansehe, dann sieht das für mich schon nach einem Erfolgsrezept aus.
Machen wir mal mit den Spielen weiter:
Mario Kart 8 hat sich für die verhältnismäßig schwach verkaufte Konsole namens WiiU über 8 Millionen mal verkauft. Von solchen Zahlen kann ein Spieleentwickler nur träumen! Splatoon, ein komplett neues Spiel ohne Mario und Zelda im Namen hat hat im selben Zeitraum über 7 Millionen Käufer gefunden. Mittlerweile hat das Spiel sogar den Rekord von Mario Kart 8 geknackt. Die kürzlich erschienen Pokemon Editionen Sonne und Mond gingen über 15 Millionen mal über die Verkaufstheke. In Europa und Amerika sind diese Spiele somit zur erfolgreichsten Spieleveröffentlichung geworden, die Nintendo im Westen je hatte. Soll ich weitermachen? Zelda The Windwaker HD gehört zu den erfolgreichsten Neuveröffentlichungen alter Spiele in HD. Gamestop gab vor ein paar Tagen bekannt, dass in den letzten Jahren keine Konsole so erfolgreich zum Start verkauft wurde, wie die Switch. Von den 20 am stärksten verkauften Spiele, DIE JE ERSCHIENEN SIND, sind alleine 11 Stück von Nintendo. Auf Platz 1 ist es Wii Sports mit über 80 Millionen Einheiten, Platz 2 Mario Kart Wii mit ca. 34 Millionen. GTA 5 ist vergleichsweise auf Platz 6. Deren „Lifestyle“ Produkt geht voll auf.

Also ich denke mal, wenn man sich diese Zahlen so anschaut, dann geht Nintendos System voll und ganz auf. Sicherlich sind ein paar Angaben nicht mehr ganz aktuell, sondern womöglich schon wesentlich höher bzw. stärker. Wie zur Hölle kann man denn da noch behaupten, dass Nintendo keine guten Spiele und Konsolen mehr hergestellt hat die letzten Jahre? Ich kann natürlich verstehen, wenn dir persönlich all diese Produkte von Nintendo nicht gefallen, aber man muss einfach zugeben, dass Nintendo auch noch heute eine unfassbare Macht auf den Konsolen- und Videospielmarkt ist und sich das sicherlich nicht von heute auf morgen ändern wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.