Hearthstone: 17 neue Karten aus der Erweiterung „Geschmiedet im Brachland“

Hearthstone hat auf der BlizzConline die nächste Erweiterung vorgestellt. Wir zeigen die coolen neuen Karten aus „Geschmiedet im Brachland“.

Aktuell läuft die digitale BlizzConline, auf der jede Menge Infos zu aktuellen und kommenden Blizzard-Spielen veröffentlicht werden. Auch Hearthstone ist dort vertreten und stellt die neue Erweiterung „Geschmiedet im Brachland“ (Forged in the Barrens) vor. Wir verraten, was die neue Erweiterung zu bieten hat und präsentieren euch die ersten neuen Karten!

Was ist das für eine Erweiterung? „Geschmiedet im Brachland“ hat einen sehr klassischen Bezug zu World of Warcraft, der im Laufe der Jahre auch zu einem Meme geworden ist. In WoW war das Brachland nämlich nicht nur ein sehr weitläufiges und hartes Questgebiet, sondern auch der Brachland-Chat war berühmt-berüchtigt. Genau darauf spielt Blizzard auch mit der neusten Erweiterung an und sagt quasi: Wer das Brachland überstanden hat, der übersteht alles. Deswegen ist das Prädikat „Geschmiedet im Brachland“ definitiv eine anerkennende Auszeichnung.

Die 17 ersten Karten aus „Geschmiedet im Brachland“

Auf der BlizzConline wurden bereits die ersten 16 Karten der neuen Erweiterung vorgestellt. Diese könnt ihr hier anschauen:

Weitere Karten werden, wie gewohnt, im Laufe der kommenden Tage vorgestellt, sodass zum Release sämtliche Karten bekannt sind.

Neuerungen in Geschmiedet im Brachland

Abgesehen von den neuen Karten gibt es auch wieder einige Besonderheiten in der Erweiterung. Dazu gehören die folgenden Neuerungen.

Neues Schlüsselwort „Raserei“: Passend zu den Kreaturen des Brachlands gibt es das neue Schlüsselwort Raserei auf einigen Karten. Raserei sorgt dafür, dass ein einmaliger Effekt ausgelöst wird, wenn der Diener zum ersten Mal Schaden überlebt. Dementsprechend werden die Effekte nicht ausgelöst, wenn kein Schaden beim Diener entsteht oder der Diener mit einem Schlag vernichtet wird. Der eröffnet viele neue Möglichkeiten, um diesen Effekten zu entgehen oder sie gezielt einzusetzen.

Zauber bekommen Schulen: Ähnlich wie Diener in Hearthstone zu verschiedenen Stämmen gehören können (Totems, Dämonen, Elementare, etc.), werden auch Zauber künftig in unterschiedliche Zauberschulen eingeteilt. Diese Zauberschulen sind:

  • Arkan (Arcane)
  • Feuer (Fire)
  • Frost (Frost)
  • Heilig (Holy)
  • Natur (Nature)
  • Schatten (Shadow)
  • Dämonisch (Fel)

Eine solche Einteilung erlaubt den Entwicklern mehrere neue Interaktionsmöglichkeiten. So gibt es etwa Karten, die den Zauberschaden von nur einer Zauberschule erhöhen.

Die Einteilung in Zauberschulen gilt übrigens auch rückwirkend. Sämtliche im Spiel befindliche Zauber werden nachträglich in die sieben Zauberschulen einsortiert.

Hearthstone Forged in the Barrens Keyart

Zauber mit Rängen: Ebenfalls neu sind Zauber, die in verschiedenen Rängen daherkommen. Diese Karten werden im Laufe der Partie mehrfach aufgewertet, in Abhängigkeit zum maximalen Mana des Spielers. So kann etwa der Zauber „Wichtelschwarm“ zu Beginn für 2 Mana einen 3/2-Wichtel herbeirufen. Sobald der Spieler aber über 5 Mana verfügt, beschwört der Zauber bereits 2 Wichtel mit 3/2. Besitzt der Spieler 10 Mana, steigt das sogar auf 3 Wichtel 3/2 an. Die Manakosten des Zaubers erhöhen sich dabei jedoch nicht.

Was haltet ihr von der neuen Erweiterung und den frischen Karten? Coole und sinnvolle Ergänzungen? Oder haut euch das nicht vom Hocker?

Mehr Infos gibt’s auf der BlizzCon – den genauen Zeitplan habt ihr hier.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x