Darum ist dieses Headset von Razer für Fans von Battle Royale interessant

Die neuste Version von Razers Kraken-Headset, das „Kraken Tournament Edition“, richtet sich speziell an eSportler und Shooter-Spieler. Gerade im Battle-Royale-Genre wie PUBG, Fortnite und Apex Legends will das Headset besonders punkten. Unser Autor und BR-Fan Jürgen hat das Kraken für euch getestet.

Was ist das Razer Kraken Tournament Edition? Das Kraken ist ein solides Mittelklasse-Gaming-Headset des bekannten Hardware-Herstellers Razer. Die Tournament Edition ist Mitte 2018 erschienen und will sich vor allem an eSportler und Shooter-Gamer wenden.

Ich, der Jürgen, habe das Razer Kraken als Tournament Edition ausgiebig auf dem PC getestet. Für den Test hat uns Razer das Headset überlassen.

Technische Daten:

Design: Geschlossener Over-Ear-Kopfhörer
Mikrofon: Ausziehbar
Schnittstelle: 3,5 mm oder USB mit Vorverstärker
Treiber: 50 mm
Gewicht: 408 g
Kabellänge: Bis zu 2 Meter mit Verstärker
Farben: Grün und schwarz
Preis: 70 – 100 Euro
razer-kraken

Die Verarbeitung

Wie sieht das Headset aus? Wer die bisherigen Kraken-Headsets kennt, wird beim Design nicht überrascht. Wie gewohnt ist das neue Kraken ein dickes Teil mit großen, runden Ohrmuscheln. Diese umschließen das Ohr komplett.

Das Headset ist entweder im Razer-typischen grell-grün oder pechschwarz zu haben. Das Mikro ist im linken Kopfhörer verbaut und lässt sich leicht herausziehen oder zurückschieben. Leuchtdioden und ähnlichen Schnickschnack bietet das Headset allerdings nicht.

razer-kraken-test-06
Das Kraken gibt’s in grün oder schwarz.

Ihr verbindet das Gerät entweder direkt mit dem 3,5-mm-Klinkenausgang oder ihr steckt es erst an den mitgelieferten Mini-Verstärker, der dann wiederum via USB mit dem Rechner oder der Konsole verbunden wird.

Wie trägt es sich? Razer hat beim neuen Kraken vor allem auf Tragekomfort geachtet. Dank Gel-gefüllten Ohrpolstern und einem ebenfalls gut gepolstert, anpassbaren Bügel sitzt das Gerät gut auf dem Kopf und ist dabei bequem. Störende Außengeräusche werden durch die Over-Ear-Bauform recht gut ausgeschlossen.

Sogar an vorgefertigte Aussparungen an den Ohrmuscheln für Brillengestelle wurde gedacht, weswegen man auch als Brillenträger ohne Komforteinbußen das Headset tragen kann.

razer-kraken-test-08
Das Kraken ist groß und schwer, passt aber mit etwas Feingefühl perfekt.

Allerdings werden die Ohren nach einigen Stunden unter dem Headset doch ein bisschen warm. Wer das Headset nicht genau an Kopf und Ohr anpasst, wird nach einiger Zeit einen unangenehmen Druck verspüren, da die Ohrmuscheln des Geräts rund und nicht oval sind.

Mit etwas Sorgfalt beim Anlegen kann man dieses Druckgefühl aber vermeiden und das Kraken stundenlang ohne Beschwerden tragen. Auch das hohe Gewicht ist gut verteilt und fällt kaum auf. Selbst nach stundenlangen Sessions hatte ich keinerlei Nackenschmerzen oder Ermüdungserscheinungen.

Was ist an Zubehör dabei? Die Box des neuen Kraken enthält neben dem Headset selbst nur noch den schon erwähnten Mini-Verstärker. Den schließt ihr via USB an PC oder Konsole an. Der kleine Verstärker hat es aber in sich.

razer-kraken-test-05
Den Verstärker könnt ihr mit dem USB-Port verbinden und überall ankleben.

Mit ihm könnt ihr das Mikro stumm schalten, das THX Spatial-Feature ein- und ausschalten, die Lautstärke regeln, den Bass einstellen sowie den Fokus auf Chat oder Game-Sound legen. Gerade das letzte Feature ist sehr praktisch, wenn ihr im Spiel klar die Stimmen eurer Mitspieler aus dem Voice-Chat hören wollt oder ihr eine Cut-Szene genießen und das Geplapper der Mitspieler in den Hintergrund verbannen möchtet.

Zusätzlich zu den Knöpfen am Verstärker sind noch ein Lautstärkeregler und eine Stummschalt-Taste direkt am Kabel zum Headset angebracht. Der Lautstärkeregler ist aber etwas ungünstig platziert. Der Regler blieb öfter bei Bewegungen an der Kleidung hängen und machte so plötzlich den Sound sehr laut oder leise.

razer-kraken-test-04
Der Regler direkt am 3,5 mm-Kabel ist eher unpraktisch.

Welche Plattformen werden unterstützt? Das Kraken Tournament lässt sich neben dem PC auch bei Konsolen wie der PS4 oder Xbox One und sogar mit Mobile-Geräten verwenden.

Vorsicht, es gibt eine Einschränkung: Doch nicht alle Features funktionieren auf allen Plattformen – in erster Linie ist das Headset für PC-Gamer gemacht.

Da der Verstärker seine Funktionen nur bei einem PC mit Razer-Synapse-Software voll nutzen kann, könnt ihr das Headset auf Konsolen nicht optimal konfigurieren. Und das besondere Feature THX Spatial Audio geht auf Konsolen dann gar nicht.

Ihr habt also „nur“ ein solides Headset ohne besondere Features, wenn ihr auf PS4 oder Xbox One zockt.

Der Klang

Wie klingt das Headset in Spielen? Wenn ihr das Kraken beim Zocken verwendet, bekommt ihr gewohnte Gaming-Headset-Qualität. Will heißen: Krasse Bässe, aber weniger gute Höhen. Das ist für Games, gerade actionlastige Shooter, optimal.

Dank des Reglers am Verstärker könnt ihr entweder dem Game-Sound oder dem Voice-Chat den Vorrang geben.

razer-kraken-test-01

Über die Software Razer Synapse könnt ihr unter anderem die Klang-Abmischung weiter einstellen und so das Headset mehr auf Filme, Games, Chat oder Musik ausrichten.

Wie schlägt es sich bei Musik? Die Stärke des Headsets liegt klar im Gaming. Wer sich auf höchsten Audio-Genuss beim Musikhören freut, sollte vielleicht ein anderes Produkt wählen.

Das Kraken ist eher auf dumpfe Bässe ausgelegt und auch mit der Software lässt sich dies nur bedingt verbessern.

Wenn ihr aber eh am liebsten kompetitive Shooter ohne große Musik-Untermalung spielt oder euer Musikgeschmack eh meist basslastige Mucke bevorzugt, dann ist das Kraken auch gut zum Musikgenuss geeignet.

apex-legends-octane
Krachige Action-Spiele bekommt das Kraken gut hin.

Was ist am Razer Kraken Tournament Edition so Besonderes? Das Headset punktet vor allem durch ein Feature namens THX Spatial Audio. Damit könnt ihr im Surround-Modus präzise hören, aus welcher Richtung im Spiel Geräusche kommen.

Das ist gerade bei Shootern und vor allem Battle-Royale-Games wie Apex Legends ein großer Vorteil. Im Test konnte man Gegner so genau lokalisieren und sich auf den Kampf vorbereiten. Das ist ein Pluspunkt für jeden Gamer, der diese Art von Spiel bevorzugt.

Mehr zum Thema
Razer bringt kabellose Maus und Tastatur für Xbox One, das sagen die Tests

Nach einigen Runden Apex Legends mit dem Kraken habe ich mich schon sehr daran gewöhnt und will nichts anderes mehr haben.

Das Mikrofon

Was taugt das Mikro in Games? Das Mikro des Kraken ist platzsparend in der linken Ohrmuschel verbaut. Dort kann es leicht herausgezogen werden. Es ist an einer flexiblen Aufhängung befestigt und kann so in optimaler Distanz zum Mund justiert werden.

razer-kraken-test-07
Das Micro ist solider Durchschnitt.

Das Mikro selbst ist solider Durchschnitt. Es klingt nicht sonderlich beeindruckend, macht aber seinen Job. Für seinen Einsatzzweck, nämlich im Spiel taktische Anweisungen zu geben und darauf zu reagieren, reicht es allemal. Ebenso fürs Plaudern unter Teammates.

Wer jedoch anspruchsvolle Audio-Aufnahmen – wie Podcasts oder Streams – machen will, sollte sich besser ein separates (Tisch)Mikro zulegen.

Mehr zum Thema
Die 9 besten Gaming-Mäuse für MMOs – Stand: 2019

In der Software Razer Synapse könnt ihr noch ein wenig an den Settings vom Mikro herumdoktern. Wirklich viel gebracht hat dies aber nicht, laut Aussage meiner Gesprächspartner.

Fazit – Wer sollte das Razer Kraken Tournament kaufen?

Nach vielen Stunden mit dem Razer Kraken bin ich vor allem bei Games beeindruckt. Mir ist wichtig, dass ich das Ding stundenlang auf dem Kopf tragen kann, ohne das mir die Ohren abfallen oder mein Nacken abbricht.

Diesen Punkt erfüllt das Kraken eigentlich tadellos. Aber anscheinend habe ich doofe Ohren, denn wenn ich das Teil nicht beim Anlegen genau an meine Ohren achte, drückt es dann irgendwann schon mal. Das klappt bei meinen anderen Headsets irgendwie besser. Aber wer „normale Ohren“ hat oder aufpasst, sollte dieses Problem nicht haben.

Da ich eh für Musik ein teureres Headset nutze und eh meistens nur diverse Metal-Songs höre, ist die Klangqualität des Kraken für mich persönlich absolut ausreichend.

Sale
Razer Kraken Tournament Edition Kabelgebundenes Esports Gaming-Headset (mit voller Audio-Steuerung und THX Spatial Sound)
354 Bewertungen
Razer Kraken Tournament Edition Kabelgebundenes Esports Gaming-Headset (mit voller Audio-Steuerung und THX Spatial Sound)*
  • THX Spatial Audio sprengt die Beschränkungen von 5.1- und 7.1-Surround-Sound und bietet übergangslosen positionalen Sound in 360°
  • Mit seinen 50 mm großen, individuell abgestimmten Treibern bietet das Razer Kraken Tournament Edition ein noch breiteres Klangspektrum
  • Die mit kühlendem Gel gefüllten Ohrpolster verringern die Wärmeentwicklung und die Kombination aus weichem Stoff und Kunstleder sorgt für Tragekomfort
  • Dank 3,5-mm-Audio-Anschluss ist das Razer Kraken Tournament Edition plattformübergreifend kompatibel - PC, Mac, PS4, Xbox One, Switch und mobile Geräte
  • Mithilfe der Spiel/Chat-Balance lässt sich ganz leicht feinabstimmen, was wann zu hören sein soll

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Dafür rockt das Spatial Audio total und bringt in Shootern einen entscheidenden Vorteil. Auch die Geräusche im Spiel, wie pfeifende Kugeln und Explosionen, kriegt das Kraken optimal hin. Die Funktion zum schnellen Anpassen des Fokus auf Voice-Chat oder Ingame-Sound hat mir ebenfalls gut gefallen.

Außerdem finde ich die Idee des externen Verstärkers sehr gut. Den könnt ihr mit einem mitgelieferten doppelseitigen Klebeband sogar überall festpappen und mit dem kleinen Kästchen dann sofort alle nötigen Anpassungen vornehmen.

Das Kraken ist für mich vor allem für BR-Games ideal.

Vor allem der große Knopf für die Stummschaltung ist praktisch und so könnt ihr schnell den Chat abschalten, wenn gerade Personen aus dem Real-Life in eure Gaming-Session platzen.

Das Razer Kraken bekommt ihr derzeit (Stand April 2019) für knapp 70 Euro bei Amazon und Co. Dafür bekommt ihr ein solides Gaming-Headset mit ein paar durchdachten und cleveren Features und Funktionen.

Wer also auf Shooter und Battle-Royale steht, keine Unsummen für Hardware ausgeben will, aber auch keinen Low-Budget-Schrott kaufen will, sollte sich das Kraken mal näher ansehen.

Pro
  • Sehr bequem
  • Spatial Audio ideal für Battle-Royale und Shooter
  • Software-Support und nützlicher Verstärker
Contra
  • Eher für Games als für Musik geeignet
  • Mikro nur Durchschnitt
  • Nicht alle Features auf Konsolen verfügbar

Zumindest, wenn ihr den PC als eure primäre Gaming-Plattform auserkoren habt. Da die Konsolen die besonderen Features wie Spatial Audio nicht unterstützen, wäre in diesem Fall ein anderes Headset womöglich die bessere Wahl.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (36)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.