State of Decay als MMO? – Kriegen DayZ und H1Z1 noch mehr Zombie-Konkurrenz?

Die Anzeichen mehren sich, dass auch die Zombie-Franchise „State of Decay“ einen MMO-Ableger planen könnte. Mit Patrick Wyatt, einem der Gründer von ArenaNet, hat man sich einen Multiplayer-Spezialisten ins Boot geholt. Bekommen DayZ und H1Z1 bald noch mehr Konkurrenz?

Undead Labs heuert MMO-Veteranen an

Techtimes.com berichtet darüber, dass man bei State of Decay nach einem Deal mit Microsoft plane, ins große Multiplayer-Geschäft einzusteigen. Im Moment sind Zombie-MMOs im Trend. Mit DayZ und H1Z1 steht Konkurrenz in den Startlöchern.

Undead Labs, das Studio hinter State of Decay, habe sich mit Patrick Wyatt einen echten MMO-Mann an Land gezogen. Wyatt habe für Blizzard gearbeitet, ArenaNet mitbegründet und auch bei En Masse, dem Publisher von Tera, mitgewirkt. In einem Blog-Post schriebe Wyatt:

„Ich darf nicht darüber reden, was ich hier mache … noch nicht. Aber … ich bin so ein bisschen darauf spezialisiert, richtig große Multiplayer-Games zu entwickeln. Also schätz ich mal, ich werde an etwas in der Richtung arbeiten, sobald ich einen dieser coolen Laborkittel bekomme, mit denen hier alle rumlaufen.“

Techtimes glaubt, dass sich die MMO-Expertise Wyatts schon in der State of Decay „Year One Edition“ in 2015 bemerkbar machen könnte. Es wäre aber auch möglich, dass man ein eigenes MMO vorm Hintergrund der Welt von State of Decay plane.

Mein MMO meint: Wie viel an den Gerüchten dran ist, weiß man im Moment noch nicht. Dadurch dass die neue Generation von Konsolen noch stärker mit dem Internet verbunden ist als die bisherigen, scheint sich ein Trend abzuzeichnen, dass sich XBox One und Playstation 4 deutlich für MMO öffnen. Dabei sind das aber oft Hybriden oder Modelle, in denen nur bestimmte klassische Merkmale eines MMO umgesetzt werden.

Auch wenn dieser Begriff dann weitergefasst werden wird: In den nächsten Jahren könnten viele bekannte Franchises eigene MMO-Ableger planen oder zumindest ihre jetzigen Games stark in diese Richtung lenken.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): www.techtimes.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
h4x

State of Decay kann ich mir persönlich als MMO nicht vorstellen.

Ich spielte das Spiel immer sehr gerne, zuerst auf Xbox 360 bei Release und auch auf PC ebenso bei Release, samt allen Erweiterungen.
Aber als MMO? Niemals.

Alleine schon wegen der Spielmechanik würde mit diesem Konzept gar nicht oder nur schwer funktionieren.

Bonebanger

Ich hätte ja mal Interesse an einem Dayz ohne Perma Death es langweilt mich ein bisschen, dass sich kein Entwickler traut mal vom erfolgsversprechenden Schema F abzuweichen.

Yeah mehr DayZ Dota oder Wow klone braucht die Welt …. Nicht!

Im ernst Innovative Ideen wären mal nett. Diese apokalyptischen Szenarien haben echt potenzial, doch was wird gemacht?
Zu 80% das exakt selbe, wie der Entwickler davor. Bei Spiel A startet man mit nem stein bei B mit nem Messer und bei C mit einer Axt. Gear macht dich stakt und wenn man den Löffel abgibt startet man neu ohne Gear. Schema F eben….

Wie wäre es denn mal mit der Option mit einer Infektion leben zu können. Dadurch vor und nachteile zu haben. Vgl: Vampir Dasein im Teso oder ähnliches. Wie wäre es Waffen nach dem Ableben erst mal zu behalten und nur Abnutzungsschaden zu bekommen bis hin zum zerstören der Waffe durch schaden daran.
Naja wenn ich mich mal hinsetzte und drüber nach denke fällt mir da sicher noch mehr ein, also warum is das so ein Rießen Problem mal was neues zu machen?

Gerd Schuhmann

Wie wäre es denn mal mit der Option mit einer Infektion leben zu können. Dadurch vor und nachteile zu haben.
——–

Haben Sie bei H1Z1 jetzt vor. http://mein-mmo.de/h1z1-ang

Ich denke, die Spiele gehen schon in eine andere Richtung. Erstmal brauchen sie halt die Basis und die wird sich stark ähneln.

Bonebanger

Hoffentlich, ja die Infektion ist auf jeden Fall eine sehr gute Idee allerdings leider nichts dauerhaften wie eben das leben an sich in Perma-Death spielen. 😉

Toby-

Die Class3/Class4 Pläne gibt es ja schon seit Jahren.

Was State of Decay angeht fände ich einen Koop Modus ziemlich cool, für ein MMO ist es aber imo keine gute Grundlage. Da müsste einiges mehr richtung Sandbox passieren. Das Kampfsystem, das Bauen der Lager, für ein MMO nicht so geil.

H1Z1 geht schon heftig in die Richtung, wie ich mir so ein Survival MMO vorstelle. Vor allem seitdem ich RUST spiele hab ich was das Base-building angeht hohe Ansprüche 😛

AtzeAndi

Die Frage ist aber machen die Entwickler ein Survival MMO oder wird es eine Art ” Zombie- Shooter” denn das würde meiner Meinung nach einen großen Unterschied machen für die Konkurrenz.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x