Fortnite schlägt Red Dead Redemption 2 als Game des Jahres

Fortnite: Battle Royale hat erneut seine immense Popularität unter Beweis gestellt. So schlug es Rockstars Western-Epos Red Dead Redemption 2 bei den begehrten Golden Joystick Video Game Awards.

Was sind die Golden Joysticks Awards? Damit sind offizielle Auszeichnungen für besonders herausragende Spiele gemeint, die jedes Jahr in Großbritannien verliehen werden. Es handelt sich also um so etwas wie eine Oskar-Zeremonie für Games. Die Golden Joystick Awards werden seit 1983 vergeben und sind entsprechend begehrt.

Fortnite Woche 8 Secret

Ausgezeichnet werden unter anderem herausragende Spiel in den Kategorien [Plattform]-Spiel des Jahres, bestes Storytelling, bestes VR-Game, bestes Indie Game, am meisten erwartetes Spiel und das ultimative Spiel des Jahres.

Wie kommen die Wertungen zustande? Die Entscheidung, welches Spiel in wlecher Kategorie gewinnt, wurde früher von britischen Zuschauern getroffen. Mittlerweile kann man aber online mitmachen und seine Wertung abgeben. Es handelt sich also um einen Publikumspreis.

Fortnite holt sich den besten Preis

Welche Games haben gewonnen? Unter den Gewinnern finden sich Meisterwerke wie:

fortnite-cowboy

Der ultimative Preis geht an Epic: Besonders begehrt ist jedoch die ultimative Auszeichnung „Ultimate Game of the Year“, mit dem das krasseste Spiel des Jahres bedacht wird.

In dieser Kategorie war auch Red Dead Redemption 2 ein heißer Anwärter, denn Rockstars Epos hat bei Fans und Kritikern enorm positives Feedback bekommen und gilt als Meisterwerk und neue Referenz in Sachen Open-World-Design und Atmosphäre.

Warum gerade Fortnite?

Red Dead 2 bekommt nur einen Preis: Bei den Golden Joystick Awards blieb für Red Dead 2 aber letztendlich nur der Critic‘s Choice Award. Grund für den Sieg von Fortnite dürfte unter anderem der enorme kulturelle Einfluss sein, denn das Spiel ausübt.

Fortnite als Kultur-Phänomen: So imitieren Sportler massenweise Emotes aus dem Spiel, Kinder verkleiden sich zu Halloween massenhaft als Fortnite-Skins und Streaming-Stars wie Ninja tauchen auf anerkannten US-Sportmagazinen auf und besuchen populäre Talk-Shows.

Fortnite Ninja Cash Money title
Star-Stramer Ninja wird mit dem Aufstieg von Fortnite verbunden.

So betrachtet ist Fortnite auch abseits seiner Millionen von Spielern ein Phänomen und damit wohl zurecht das ultimative Spiel des Jahres, ob man es nun mag oder nicht.

In diesem geleakten Modus nähert sich Fortnite sogar an Red Dead Redemption 2 an:

Fortnite: Ein Western-Modus mit altmodischen Waffen könnte kommen
Quelle(n): PC-Gamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
58 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
brilvee azari

Fortnite für mich ein Handy Spiel kein Wunder das es alle nebenbei zocken, ist schon traurig das sowas einen Award bekommt und Ein Meisterwerk wie rdr2 nicht.

Mustafa Koc

Ich spiele beide Spiele und das mit Fortnite kann man nur über den kurlturellen Einfluß erklären. Was aber in Ordnung geht, denn das ist ja der Fall.

RedDead ist auch in mehreren Punkten top, aber leider auch sehr dröööööge. Es ist halt kein GTA nur mit Pferden. Daher spielen es einige, die ich kenne, nicht.

BavariaCulture

Haha danke an den Film hab ich schon gar nicht mehr gedacht

Hate Fortnite

Das schlechter Witz Fortnite ist so der letzte mist. Schön von PUBG das Spiel Prinzip schlecht geklaut und nur weil die Masse irgendwelche Kids sind die in richtigen Spielen kein skill haben.

BavariaCulture

Immer schön durch die Hose atmen, zu viel Hass ist ungesund…Und du sagst Spielprinzip geklaut? Gab es auch schon vor Pubg 😉

Einfach Martin

Was ist das für ein vergleich ? Fortnite ist Länger draussen als RED2 völliger Blödsinn und RED2 ist noch nicht mal Online Spielbar zu zeit.
Das ist ein vergleich wie Heino singt Besser als Michael Jackson 🙂

brilvee azari

????

Kazuu

und damit kann und werde ich diesen Award nicht mehr ernst nehmen: Fortnite besser als RDR 2, dass ich nicht lache, dass so ne Rotze überhaupt einen Preis bekommt ist lächerlich, grandioses Beispiel für die weltweite Verdummung der Menschheit ^^

brilvee azari

So sieht es aus leider

Belpherus

Fortnite, war mit Abstand, das größte Spiel 2018.
ich finds trotzdem scheiße so wie jedes BR Spiel.

Franz Jäger

Rockstar und auch Blizzard verdienen ruhig mal auf den Latz zu kriegen.
Große Budgets, viel Hype sind eben nicht gleichbedeutend mit Qualität. Der/Die/Das 3DO war auch massiv den anderen Konsolen überlegen – aber es fehlte halt an allen anderen Enden. Ein Maybach ist besser als ein VW Golf, dennoch würde der Golf gewinnen, aus gutem Grund. Da könnten die Snobs noch so sehr heulen, „wie das sein kann“.

Mich jucken weder Fortnite noch Red Dead Redemption. Ist wie mit allen kontrollierten Charts. Da wird Ed Sheeren mit seiner mittelmäßigen Musik hoch- und runtergespielt und dann kommen dieselben Agenturen, dass diese Songs #1 sind mit massig Airtime. Ja, no shit. Aber wer mag denn diese Songs wirklich? Ich sehe an RDR nichts besonderes. Und Fortnite auch nicht, aber wenn, dann würde ich letzteres vorziehen, weil mir Rockstars Selbstgefälligkeit auf den Nerv geht. Und Konsolen-Fokus auch.

Willy Snipes

Da wird Ed Sheeren mit seiner mittelmäßigen Musik hoch- und runtergespielt und dann kommen dieselben Agenturen, dass diese Songs #1 sind mit massig Airtime. Ja, no shit. Aber wer mag denn diese Songs wirklich?
—-

Ich mag die Songs. Geschmäcker sind unterschieden, aber mittelmäßig ist dem seine Musik noch lange nicht nur weil du sie nicht für gut empfindest 😀

RagingSasuke

Ja Geschmäcker sind verschieden. Bin eher so ein metalhead aber bin offen für gute Musik aus fast allen Richtungen (Nur mit Rap etc kann ich nichts anfangen) aber bei ed sheeren ist das so ein Ding.. .die Musik ist nicht schlecht aber wird durch den medialen hype als das non plus ultra gehalten. Er macht ganz nette Musik aber so einen hype um den Kerl kann ich keineswegs nachvollziehen und das sage ich selber als Musiker der gerne auf die gitarrensaiten haut.
Ansonsten ist es bei Musik halt immer so das es sehr nach Geschmack geht, wenn ich hier meine liebsten tracks offen lege, würde es hier richtig eskalieren XD

Hunes Awikdes

Ich konnte nie warm werden mit Fortnite & Co und bin mit RDR2 sehr zufrieden.

Ist eben Geschmacksache.

Ist wie zuletzt mit dem Echo, bei vielen Preisen wird halt am Umsatz, Views und Clicks gecountet.

Seal

Ja, weil alles andere immer Subjektiv ist. Zahlen lügen nicht (auch wenn da häufig getrickst wird)

Hackepetra

Und das macht es ja so sinnlos. RDR2 ist gerade mal paar Wochen draußen. Fortnite ein paar Tage länger.

KingK

Kratos shreds 😀

Bienenvogel

Hm, was solls ist doch nur irgendein Preis. 😀 Nur weil RDR2 den Preis nicht bekommt wird es ja jetzt zu keinem schlechteren Spiel für mich. Und Fortnite hat dieses Jahr eben eingeschlagen wie eine Bombe, eine unheimliche Popularität aufgebaut. Ich persönlich kann immernoch nichts damit anfangen, aber gut. Ob das den Preis rechtfertigt? Das ist mir ehrlich gesagt auch Wurst. Für mich sind RDR2 und God of War die Spiele des Jahres, dafür brauche ich keinen Preis. 🙂

Bjb

Du hast zu 100% recht
RDR2 und God of War die spiele des jahres

Psycheater

Pfff, unerwartet und in meinen Augen nicht gerechtfertigt. Aber gut; Online Abstimmung mit den meisten Fans.

Ich denke technisch und vom Umsatz muss man nicht drüber sprechen wer hier der Gewinner ist

Willy Snipes

Les mal den Kommentar von z0nyy.
Der erklärt recht gut warum es plausibel ist und nicht komplett ungerechtfertigt.

Wird ja deinen Spaß an RDR2 keineswegs schmälern geh ich von aus. Oder bist du bei sowas nachtragend? 😀

Psycheater

Ach Quatsch. Und wie gesagt Ich kann es ja einerseits verstehen. Aber dennoch, wenn man die einzelnen Produkte nebeneinander sieht kann Ich Fortnite als Produkt einfach nicht wirklich ernst nehmen

Freez951

Unerwartet? Wirklich? Das Spiel das am meisten gespielt wird ist für dich unerwartet?
Also beim Umsatz her hast da ist Fortnite immer noch an der Spitze. Ja V Bucks verkaufen sich das ganze Jahr schon prächtig.
Aber technisch hast du recht, da liegt RdR 2ganz klar vorne.

Psycheater

Mag sein. Und Ich weiß das es ein Publikumspreis ist. Es geht aber halt einfach um das Produkt an Sich, die Technik dahinter und die Umsetzung. Und da sehe Ich Rockstars RDR 2 einfach vorne. Ist aber halt n Nischentitel und muss eben auch mit Vollpreis bezahlt werden. Sicher auch eine Sache die man bei dem Award mal überdenken sollte; GotY F2P und GotY P2P

Yannick son

Ok das ist sehr sehr sehr traurig…

Luriup

Tja online abstimmen sagt doch schon alles aus.
Wer die meisten Spieler hat,macht das Rennen.
Kritikerpreise finde ich aber auch nicht viel besser.
Was die manchesmal auszeichnen,entlockt mir auch nur einen facepalm.

Der Vagabund

Oh man xD ich lach mich weg. Das am meisten gehypte Spiel des Jahres verliert gegen ein BR Spiel xD zu köstlich

Sarakin

Es ist ein Publikumspreis…in meinen Augen verständlich das viel mehr Kinder als Erwachsene auf einer Website abstimmen.

self1sch

Ich habe inzwischen auf Twitter die Wörter „Fortnite“ und „Ninja“ geblockt aber leider bekommt man immer wieder was mit. Eine Schande, dass Meisterwerke wie God of War gegen sowas verliert :/

dh

Fornite? Besser als RDR2? Ist ja mal absolut lächerlich. Dieses lächerliche Kindergartenspiel schlägt das Spiel mit einer der besten Storys und Open Worlds überhaupt?

Bjb

Drecks elendes verschissenis verkacktes ehrenloses spiel fortnite

Sven Richter

Fortnite ist so ein scheiß spiel. Sorry only battle royal drecks game.. damit kann man nichts anfangen.. keine abwechslung und dann noch nervige suchtis die einen perma weg ballern, weil sie einfach das game wie bescheuert suchten und alles drüber wissen. Battle Royal games sind sowieso der reinste scheißdreck. RDR 2 bietet wenigstens laaaaangen spielspass und viel abwechslung. Fortnite ist damit nichtmal ansatzweise zu vergleichen. Ein game was man hassen kann. Ich glaube nach 2 runden ist Fortnite schon ausgelutscht.

Maik Jäger

Ah aufregen weil man in nem game schlechg ist GG

What_The_Hell_96

Fortnite hat nen PvE Modus aber kopf hoch.
Suchtis ballern dich in jedem PvP game weg egal ob Fortnite, CoD oder Destiny.
Der rest ist deine subjektive Meinung das kann man so stehen lassen.

Hodor

Für mich persönlich wäre es ein knappes Rennen zwischen God of War und RDR2 geworden. Letztendlich wäre es dann aber God of War geworden, weil mir das Gameplay deutlich besser gefallen hat und das ist mir bei einem Game immer noch am wichtigsten. Fortnite hätte ich letztes Jahr noch verstehen können, aber mittlerweile ist da für mich zumindest die Luft raus.

Majonatto Coco

Für mich persönlich das beste Spiel des Jahres 2018 ist God of War.
Einfach überragend, ein echt entzückendes Niveau ????
Das Fortnite in solchen Kreisen genannt wird, sorgt bei mir für etwas Irritation.
Genauso wie letztes Jahr mit PUBG.
Manchmal muss man wohl nicht verstehen, was in den Köpfen der Menschen vorgeht.

z0nyy

Fortnite bzw. Epic Games hat in den letzten zwei Jahren einfach ein Statement in der Gamingindustrie gesetzt. Man muss das zweiteilig betrachten. Dabei kommt es nicht nur darauf an, wie die Qualität des Games ist, sprich das, was der Nutzer sieht und zockt. Sondern auch das was im Hintergrund läuft, wovon viele ggf. nichts oder nur wenig verstehen/ mitbekommen. Vielleicht auch einfach weil es sie nicht interessiert, aber trotzdem findet es statt. Fortnite hat viele neue Leute ans zocken gebracht. Das für neue und casual Gamer, sehr nutzerfreundliche Konzept hat selbst Leute animiert zu spielen, die zuvor nichts mit Gaming am Hut hatten. Zudem war die Zielgruppe präzise gewählt. Gerade das für sehr junge Menschen ansprechende Setting sorgte natürlich dafür dass tausende Münder offen standen. Das dazu passend gewählte Vermarktungskonzept, inform eines Free to Play Games, welches für fast jede Mühle an PC plus Crossplay Schnittstelle optimiert wurde, ist einfach das Ergebniss guter Marktanalyse, Marketing-/PR- und Design-/Programier-Arbeit.

Es wurden viele Entscheidungen getroffen, welche ein Produkt schließlich erfolgreich machen. Nennenswerte BR-Spiele gab es vor einem Jahr nicht so sehr viele. PUBG war erfolgreich keine Frage, hatte aber allein vom Setting eine „beschränktere“ Zielgruppe.
Fortnite entschied sich für ein zeitloses Setting im farbenfrohen, komplett zerstörrbaren, Comic Stil. Mit abstrakten, teils lustigen Formen und Figuren. Dies schloss eine junge Zielgruppe sofort mit ein und natürlich ältere auch (denen dies gefiel). Man kann behaupten, dass eher ältere Spieler ein Game wie Fortnite es ist, bunt und fröhlich, zocken, als jüngere Spieler, Games für ältere spielen oder gar spielen dürfen (Pubg). Somit ist die Chance einfach höher, ältere Gamer für Fortnite zu gewinnen, als jüngere für andere Ballerspiele.
Fortnite BR hatte schon zu Release eine solide Basis, was natürlich positives Licht auf den Modus warf. Bunte Skins brachten neue abwechslung ins Game. Über die Verkaufsart und den Preis kann gestritten werden, aber letztendlich ist nur relevant was Zahlen sagen, und die Umsätze sprachen für sich also warum sollte man was ändern. So ist das leider nunmal. Wenn der Kunde bereit ist das zu zahlen, bleibt das so. Gewagte Entscheidung, hat sich jedoch bewehrt. Jeder wollte und will es noch heute, immer auf dem neusten Stand der Skins bleiben. Fast jede Woche eine Stufe cooler und die Leute bleiben dabei.
Auch über das Gameplaydesign kann gestritten werden. Bauen, Bloom, random Schadenswerte.. den Hardcore Gamern wüden jetzt die Haare zu Berge stehen.. wie mir 😀 Aber die Main Zielgruppe sind die Casuals, neue Gamer und Kinder. Die würden keine Woche durchhalten, wenn sie dauerhaft weg gelasert werden, in Gedanken aber noch dem Busfahrer danken. (Fast) Jeder bekam seinen Fortnite Moment. Etwas Glück und den Bloom auf seiner Seite und zack, da war der Sieg. Jetzt hat sich das alles geändert und angepasst. Fortnite hat sich mit den Spielern verändert. Im Bauen wurden sie immer besser und immer schneller. Eine neue Meta im Bauen entstand und Epic zog mit. Machte alles anspruchsvoller. Headglitch-Fix, Stabilität von Strukturen, Schaden an Strukturen usw. Vieles mehr könnte man aufzählen. Man könnte sagen das Spiel wächst quasi mit seinen Spierlern. Wo hat man das in solch einem Umfang noch? Events, Promotions, Seasons und Battlepass all das, sofern es zielgerecht umgesetzt ist, bindet Spieler und das funktioniert bei Fortnite. „Battlepass Skins, diese Season und danach nie wieder erhältlich“. Der Wettkampf unter den Spielern startet, jeder will den Lvl 100 Skin. Das dauert, aber man nimmt es in Kauf. Der Grind beginnt.

Lange Rede, viel Information, aber man muss sagen Epic hat schon viel geleistet. Es ist natürlich auch Arbeit seine Spieler bei der Stange zu halten. Das ist mehr Arbeit als es klingt.
Es gibt viele andere geile Games denen ich es genauso gönnen würde, aber Fortnite ist auch eines davon. Für ein Game was fast jede Woche ein Update bekommt, immer frisch bleibt, super Supportet wird (auch außerhalb über SM und RL Events) ist das ein berechtigter Victory Royale für Fortnite.

Guest

Da hat sich jemand aber echt Mühe gegeben! Stimme dir aber vollkommen zu!

EinfachNick

Guter Kommentar dazu! Ich stimme dir vollkommen zu!

Willy Snipes

Sehr solide und zutreffende Analyse.
Dieses drum herum macht einfach viel aus.
Die meisten verstehen es nur einfach nicht, da der ,,Hass“, woher der auch immer kommen mag, gegen dieses ,,Kinderspiel“ das logische denken benebelt.
Ich zocke es alle paar Wochen mal ein paar Runden, da fühlt es sich meist immer anders an weil ein Update nach dem anderen aufgespielt wird. Auf Dauer wäre es nichts für mich, aber ab und an ist es mal ganz ok und man kann Spaß haben ( auch wenn ich so ein passiv spielender kack noob bin 😀 )

Corbenian

Bau deinen Kommentar noch etwas aus und wir haben einen grandiosen Artikel, der das Phänomen Fortnite treffend beschreibt. Chapeau!

Willy Snipes

Ich finde seinen Kommentar teilweise ,,ausgebauter“ als mancher Artikel, der dieses Thema ( woher kommt der Hype ) aufgegriffen hat.
Soll auf keinen Fall heißen dass ich die bisherigen Artikel schlecht fand, nur diesen ,,Wow, der trifft den Nagel sowas von auf den Kopf, klingt richtig schlüssig“ – Effekt hab ich bei ihm das 1. Mal verspürt bei diesem Thema. Könnte aber auch daran liegen dass er da schon ins Detail geht und auch wirklich sehr viel, was Epic seit Release geleistet hat, aufzählt.

Ich meine klar, das ist ein Kommentar gegen die Welle ,,Fortnite ist ein sch**** Kiddigame“. Hier überwiegen die positiven Punkte. Dementsprechend ist das ein Kommentar für Leute, die differenziert bewerten und kritisch beurteilen können weil es um die Hintergründe dieses Phänomen geht, nicht nur um dieses ,,kindliche Design ingame“. Find ich gut. Bei einem Artikel wäre das Problem: gerade die Leute, die sowas nicht können, respektive wollen, würden in der Kommentar Sektion ihr Unwesen treiben. Da gibt es keine Grauzone. Nur schwarz oder weiss. Schade sowas.

Aber nochmal zum Kern deiner Aussage: noch ne Einleitung, noch ein Schluss. Fertig wäre ein Artikel.

mmxstreicher

Wow, God of War hat ja ne ganze Menge Awards bekommen. Selbst in Kategorien wo RDR2 stark war? Krass, nicht dass ich das groß anders sehe, aber ich hätte das nicht unbedingt erwartet.

Arjen Robben

Ich musste noch nie bei einem Artikel so lachen, traurige Spielewelt

Guest

Ich kann es schon verstehen, habe auch beide Spiele gespielt. Sicher, RDR2 ist ein absolutes Meisterwerk, aber Fortnite hat nun mal den Nerv der Zeit getroffen, begeistert immer noch ein extrem großes Publikum, ist auf twitch kaum zu schlagen usw.
Ob man es mag oder nicht: Mit Fortnite hat man auf jeden Fall Videospielgeschichte geschrieben.

CptBell

Schön zu sehen wie die Meinungen hier auseinander gehen. Ich persönlich hätte auch fortnite vorgezogen, weil rdr meine Erwartungen einfach nicht erfüllt Ich hatte mir ein Spiel erhofft, was mich zu durch eine spannende Story, interessante Charaktere und eine schöne Spielwelt fesselt. Bin jetzt in Kapitel 4 und die Charaktere sind mir alle egal. Selbst wenn alle draufgehen würden, würde mich das nicht jucken. Durch die Story quäle ich mich auch nur noch, weil ich dann doch irgendwie noch den Willen habe das Spiel durchzuspielen nachdem ich 70€ dafür ausgeben habe. Die Spielwelt hingegen ist echt schön. Na ja, Geschmäcker sind halt verschieden.

Hansi

ich warte im grunde eher nur noch auf den online modus um mir längerfristig was aufzubauen.( nachdem ich auf ytube in den kommentaren eines videos gespoilert worden bin)
story find ich bisher ,bin ebenfalls kapitel 4 , auch nicht sooo überwältigend.
die charaktere nerven mich eher, manchmal kommts mir vor , als wär ich vom jeden der sklave oder so.
kommt mir jedenfalls nicht so vor, als wär ich die recht hand des bosses.

das fortnite den preis bekommen hat ist schon ok .
fortnite könnte aber noch geiler sein ,da ist aus meiner sicht noch viel luft nach oben.
z.b könnten die viel mehr spielmodusse abseits von battle royale anbieten ,wie normales deathmach, capture the flag usw.
der pizza vs rind modus geht ja schon in die richtung.

Hansi

ps:
soll aber nicht heissen ,das ich rdr2 schlecht finde.
gehört neben life is strange zu meinen bisherigen favoriten auf der ps4 .

Tempelschieber

Für mich bleibt RDR2 GOTY und verstehe net wie son f2p Schrott ala fortnite auch nur ansatzweise da was dieses ja was zu suchen hat,würde es verstehen wenn es dieses Jahr erschienen währe aber hier,das Spiel ist deutlich länger auf dem Markt,und da es eben nicht dieses Jahr erschien hat es für mich da eigentlich nix zu suchen.

Tempelschieber

dieses Jahr* Autokorrektur hielt sich mal wieder für besonder sonders lustig.

Saphy_Gaming

Das ist nicht den ihr ernst ,oder ?
Verdrehte Welt…..

GL5

Traurig das Fortshit so was gutes wie rdr2 angeblich doch „Topt“

Corbenian

Fortnite hat absolut zu Recht gewonnen.

Gute, präzise Steuerung; regelmäßige Updates und Veränderungen in der Welt; faire Preispolitik; Gleichbehandlung der Spielerschaft; Popkukturphänomen; motivierendes Gameplay über hunderte von Stunden.

Mag nicht jeder so sehen, aber halt doch sehr viele ^^

Dazu kommt, dass Epic mit seinen Fans kommuniziert und auch auf deren Anmerkungen, Kritik und Lob reagiert. Kann man leider von anderen Firmen nicht im geringsten behaupten.

DrPIMP

Fortnite ist RNG Schrott vom Feinsten mit Blur und extrem langweiliger Raketenwerfer Meta.

Hodor

Die Gleichbehandlung der Spieler kann ich so nicht unterschreiben. Die Spieler des PvE würden mir da glaube ich alle zustimmen. Der Battle Royal Modus hingegen hat tatsächlich einigen Einfluss auf die Gaming Szene gehabt und hat ihn immer noch. Wahrscheinlich hat es Fortnite tatsächlich irgendwie verdient, auch wenn die Konkurrenz groß war.

Christian Webs

Faire Preispolitik ????

Hackepetra

Dacht ich mir auch. Da war das Kommentare für mich schon durch. Man kann ja dieses Voting als „verdrehte Welt“ bezeichnen oder es hinnehmen wie es ist, aber wer mit „fairer Preispolitik“ argumentiert, ist genau der trottel den sich jedes Unternehmen wünscht.

Chillios91

Präzise Steuerung? Man ist bei jemanden auf den Kopf trifft aber nicht gg präzise Steuerung und dann macht man größtenteils ein 8ter schaden gg das Spiel ist das lächerlichste das es gibt aber da jeder dumme 12 jährige es feiert weil er was zocken darf was man sonst eig nie gezockt hätte traurig das sowas gefeiert wird

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

58
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x