Red Dead Redemption 2: Spielt Ihr einen guten oder bösen Cowboy?

Red Dead Redemption 2 lässt Euch viel freie Hand, ob Ihr Situationen auf eine nette oder böse Art regelt. Heute wollen wir von Euch wissen, ob Ihr als guter Cowboy oder als böser Cowboy spielt.

Im Wilden Westen gibt es jede Menge zu tun und unzählige Charaktere zu treffen. Dabei lässt das Spiel Euch zum größten Teil freie Hand, wie Ihr mit Aufgaben oder Konflikten umgeht. Verhaltet Ihr Euch abseits von den Plänen Eurer Bande ehrenhaft und helft NPCs am Wegesrand mit ihren Problemen oder ergreift Ihr die Gelegenheit und raubt sie aus? Wie spielt Ihr Red Dead Redemption 2?

Gut oder böse: Beides hat seine Vorteile

Das bringt es gut zu sein: Ein ehrenhaftes Verhalten soll sich angeblich positiv auf Euren Geldfluss auswirken. Schafft Ihr es durch die Kampagne, ohne, dass ein Kopfgeld auf Euch ausgesetzt wurde, sollen die Händler Euch bessere Preise machen. Zudem erweisen Euch Leute manchmal einen Gefallen, wenn Ihr ihnen helft.

Red Dead Redemption 2 Arthur Kutsche

Gegenstände, die Ihr auf ehrliche Weise erlangt habt, könnt Ihr zudem bei allen Händlern zu Geld machen. Habt Ihr einen guten Ruf, sind die Preise in den Geschäften niedriger. Pferde, die Ihr legal erworben oder selbst gefangen habt, bringen Euch außerdem mehr Geld ein.

Das bringt es böse zu sein: „Böse“ Cowboys finden überall Gelegenheit, an Geld oder Gegenstände zu kommen. Warum NPCs am Wegesrand helfen, wenn man sie genauso gut ausrauben kann? Pferde könnt Ihr überall stehlen, anstatt sie mühsam zu zähmen.

Ihr seid ein Outlaw, also tobt Euch aus und überfallt einen Zug oder schnappt Euch eine Postkutsche und bringt sie zum Hehler. Lasst Euch aber nicht erwischen, denn so ein Kopfgeld kann ganz schön an Eurem Profit knabbern.

So spielt die Redaktion

Patrick ist das Ebenbild eines guten, aufrechten Cowboys. Er grüßt alle Charaktere, die Ihm über den Weg laufen und hilft jeder Jungfrau in Nöten. Zudem hat er nichts dagegen, armen NPCs bei Schlangenbissen zu helfen und bringt so manch einen Charakter, der sich angeblich verlaufen hat, nach Hause. Auch wenn er damit rechnen muss, selbst übers Ohr gehauen zu werden.

red-dead-redemption-2-this-is-my-city-title

Tarek spielt ebenfalls einen Guten – aber nur so lange, bis niemand hinsieht. Ergibt sich die Gelegenheit, packt er den Outlaw aus. Ein wenig Fünf-Finger-Discount hat auch in seinem Spiel noch nicht geschadet.

Micha ist ein Outlaw fürs Leben und verhält sich in RDR 2 auch so: Sie stiehlt, überfällt unschuldige Bürger und klaut gleich ganze Züge. Zeugen müssen um ihr Leben fürchten und das Kopfgeld auf ihren Arthur ist so hoch, dass sie sich eigentlich nirgendwo mehr sehen lassen kann. Jedoch sieht sie es gar nicht ein, ihr Kopfgeld zu bezahlen: „Sie bekommen mich niemals lebend!“

Jetzt seid Ihr dran: Wie spielt Ihr in Red Dead Redemption 2? Wie immer habt Ihr nur eine Antwortmöglichkeit.

 

Habt Ihr eine besondere Geschichte, die mit der Art zusammenhängt, wie Ihr Euer Spiel spielt? Dann lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen. Achtet jedoch bitte auf Spoiler!

RDR 2: Diese 25 Tipps hätte ich gerne früher gewusst
Autor(in)
Deine Meinung?
24
Gefällt mir!

39
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Wer kommt bitte ohne ein Kopfgeld durch die Story?

Das ist doch auf Grund einiger Quests schon unmöglich, mal abgesehen davon das die Gang in einem Staat von Anfang an auf Tod oder Lebendig gesucht wird?
Von mal eben nen Huhn platt reiten oder auf der jagt nach nem Dieb irgend einen der im Weg steht….

Meine Reputation ist eher auf guter Junge und in Ordnung, bin zwar noch nicht ganz voll mit der Leiste, Rabatte hab ich aber bei Pferden schon gesehen oder ist da gerade Wühltischwoche?

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Schwer zu sagen was die Zukunft bringt. Zur Zeit bin ich leider in keinster weise ein Cowboyzocker da mir die PC Version vorenthalten bleibt.

Zum.Glück kann ich im RL etwas üben, da stehen 2 Westernpferde in meinem Stall und ich trage gerne auch Hut. Nur erschiessen darf ich halt niemand, was manchmal sehr schade ist.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Also doch der gute Cowboy. Wie ist die Steuerung der Pferde? Welche Verbundenheitsstufe hast du?

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Meine Verbundenheitstufe ist durchzogen… Wenn ich Futter bring ist alles super aber wenn ich reiten will ist die Verbundenheit im Keller.

Die Steuerung ist so „Zügellos“ wie möglich smile

Karmakula
Karmakula
1 Jahr zuvor

Bei mir wurde es dann eben Böse nachdem ich wie ein Elefant im Porzelanladen durch den Westen reite. Hier mal nen Hund umgeritten, da mal einen Typen aufgeholfen als der aus dem Saloon geworfen wurde – zack bricht die Hölle los und meist endet es in einem Blutbad.

Somit hat sich das erledigt und inzwischen mache ich das sogar extra Kopfgeld auf mich drauf. Ich liebe es wenn ich dann plötzlich Kopfgeldjäger am Arsch habe und mich mit denen beschäftigen kann.

Bronkowski
Bronkowski
1 Jahr zuvor

Die Situation entscheidet wie ich mich verhalte, bin aber auch eher bereit das Kopfgeld zu bezahlen als mich von der Seite anqutschen zu lassen.

Wenn mich einer mit „Geh weiter und verpiss dich“ begrüßt… das ist mir dann schonmal eine Kugel und 20$ an das Postamt wert.

Ansonsten versuche ich aber auch lieber gutes als böses zu tun und grüße nahezu jeden der mir begegnet.

Einzig bei den Händler, die mMn zu 99% nur hässliche Hüte verkaufen könnte ich abdrehen, ich hoffe im Onlinemodus kommen noch ein paar schickere Cowboy Hüte hinzu. So ein Arthur mit ner Bärenmütze, Sombrero oder Zylinder und Frack finde ich nicht so nice.

Joe Banana
Joe Banana
1 Jahr zuvor

wie soll man denn kampagne ohne kopfgeld schaffen? da kriegst du kopfgeld schon von einigen story-missionen reingedrückt. selbst mit maske auf hatte ich aufeinmal kopfgeld auf mir :/

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Kleider machen Leute wink

Joe Banana
Joe Banana
1 Jahr zuvor

wenn das eine anspielung auf maske ist, man lese mein kommentar noch mal

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Ja allerdings, die wählt der sogar automatisch vor gewissen Qs aus, trotzdem haste in V. ne riesen Ballerei vor dir oder hat euch der ADAC ausgeflogen nach dem ihr das Geld anderer abgehoben habt?

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Ich hab die Ehre auf Anschlag, ich kann einfach nicht böse sein. Deswegen werd ich die Banditen-Herausforderungen auch erst machen, wenn ich wirklich alles andere erledigt hab. ^^

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Vorsicht Spoiler: Du solltest Gelegenheiten machen wenn sie da sind. Ich kann aktuell die zweite Bonusmission nicht spielen, weil ich die Story durch hab. Genauso sind mindestens zwei aufgedeckte fremde Personen nicht mehr da.

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Keine Angst, ich klapper sowieso immer erst alle fremden Personen etc. ab, sobald möglich. wink
Ich hab da nämlich ne Vermutung wie das ganze endet…^^

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Versuche ich auch, hab aktuell 2 Missionen die ich nicht angehen kann, obwohl sie in der Liste stehen.
Wenn sie auftauchen, ist ein Schloßsymbol zu sehen, wie ich das auf bekomme hab ich noch nicht raus.

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Versuchs mal zu anderen Uhrzeiten, vllt hilft das? Manche Missionen gehen ja nur zu ner bestimmten Tageszeit.

Alitsch
Alitsch
1 Jahr zuvor

Ich hab ehrlich versucht einen nette Cowboy zu spielen aber irgendwie lässt es das Spiel nicht zu smile
z.b

verhandelst mit einen NPC über eine Schatzkarte klar will Ich die Schatzkarte für 5 $ und nicht 10$ und Ich bin der Man mit der Knarre und der kommt mir blöd vor und versucht noch abzuhauen.

Und sowas passiert andauernd

Der Westen wird viel zu zivilisiert wir die Outlaws wurde zur gefährdete Art

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Ich spiel wie Tarek. Wenn keiner schaut wird schon mal ein bisschen Action gemacht. Wenn es schlechtes Karma gibt wird in der Stadt halt noch mehr gegrüßt. ^^

Majooe
Majooe
1 Jahr zuvor

Ich liebe dieses Spiel einfach es macht Spaß man kann vielen leuten helfen auch mal in Missionen die sag raus lassen und danach geht’s deinem Profit immer noch bestens man kann vieles machen man kann schwimmen kanu fahren und mit dem Pferd mal laufen wenn man grade Lust hat also großes Lob an Rockstar Games ????

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor

Spiele einen lieben netten Cowboy…allein schon weil sich dadurch ganz witzige Szenen eröffnen…irgendwann in Chapter 5 bekam ich die Trophäe „extreme persönlichkeit“ oder so ähnlich weil der Ehrenwert seitdem bis zum Anschlag rechts ist…

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Ich wollte zwar als guter Cowboy durch Land streifen, aber irgendwie passieren mir immer so dumme Dinge wie ,, gegen einen anderen Reiter reiten, beide fallen um, er eröffnet das Feuer“
Da knall ich halt alles um was mir in die Quere kommt, dementsprechend bin ich dann eher ein Rabauke grin

Genisis_S
Genisis_S
1 Jahr zuvor

Hab mich während der Story die ganze Zeit extrem gut verhalten. Einfach damit die Läden billiger werden. Jetzt wo ich mir alles gekauft habe was ich brauche, schwenke ich langsam in das Gegenteil um. Es macht einfach mehr Spaß und geht schneller. Ich bekomms inzwischen sogar hin, Züge komplett auszurauben ohne Kopfgeld zu kassieren wink
Auch versuch ich mein Kopfgeld generell auf einen Staat zu beschränken. Macht einem das Leben einfacher.

Marc El Ho
Marc El Ho
1 Jahr zuvor

weder noch. cowboy und indianer hab ich als kleines Kind gespielt

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

guter oder böser?

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Ich spiele zuerst immer als vorbildlicher Mitmensch.
Bei einem zweiten Durchgang dann Böse.
Bei RDR2 wird der 2. Durchgang, wenn überhaupt, auf den Next Gen sein.
Kommt allerdings auch auf die jeweilige Situation des Protagonisten an.
Bei Mafia 3 z.b hab ich San Marcano aber sowas aus dem Fenster geworfen, da es aus sicht von Lincoln nicht wirklich Sinn machte ihn zu verschonen.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ich spiele mit hoher Ehre. Nüchtern betrachtet bringt es deutlich mehr Vorteile. Auch in eurem Artikel sind die Vorteile bei hoher Ehre doch deutlich größer als wenn man als Outlaw spielt. Find es eigentlich schade. Aber für mich lohnt sich einfach das Kopfgeld für jedes Verbrechen nicht. Es sollten beide Spielstile gleich belohnt werden

Alltagsdasein
Alltagsdasein
1 Jahr zuvor

Ja also ich muss sagen Ich hab es gestern geschafft den Erfolg für komplett Evil Erfolg zu erreichen und ich habe das Gefühl dadurch dass ich so gut wie niemanden geholfen habe und teilweise Leute von Tieren fressen lassen habe, dadurch viele Situationen verpasst habe und das war es einfach nicht wert

Alltagsdasein
Alltagsdasein
1 Jahr zuvor

Ja also ich muss sagen Ich hab es gestern geschafft den Erfolg für komplett Evil Erfolg zu erreichen und ich habe das Gefühl das ich dadurch dass ich so gut wie niemanden geholfen habe und teilweise Leute von Tieren fressen lassen habe, viele Situationen verpasst habe und das war es einfach nicht wert

xDeechen
xDeechen
1 Jahr zuvor

Also ich kann beim besten willen kein Vorteil finden der mich Böse spielen lässt

Es ist ja eigendlich so das man Böse NUR nachteile hat ..
Man zahlt für alles mehr (wenn man denn zahlt)
hat ständig Kopfgeldjäger und Sherrifs am Arsch kleben
verpasst viele lustige und/oder lohnenswerte Nebenquests

Ich hab auch das gefühl das man als Böser öfter von anderen Banden überfallen bzw. angegriffen wird

Vorteile sind für Böse nicht vorhanden

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

„Schafft Ihr es durch die Kampagne, ohne, dass ein Kopfgeld auf Euch ausgesetzt wurde,…“

Ist nur überhaupt nicht möglich da man ja bei der Mission wo man Micah aus dem Knast holt eins bekommt. Dies halte Ich also für unwahrscheinlich

neowikinger
neowikinger
1 Jahr zuvor

Vermutlich etwas unglücklich formuliert, da der Rabatt in den Geschäften vom positiven Wert der Ehre abhängig ist und nicht vom Storyfortschritt

Zokc
Zokc
1 Jahr zuvor

Wo es geht immer Böse Spielen, macht irgenwie mehr spass

Michael Cryptic
Michael Cryptic
1 Jahr zuvor

Bad Boy for live !
Ich kill jeden und alles besonders gern hab ich es wenn die Kopfgeldjäger zu 7 kommen ???? die haben immer so viel $$ dabei ????

neowikinger
neowikinger
1 Jahr zuvor

Hab’s gestern beendet und war fast dauerhaft gut. Beim nächsten mal werde ich aber der dunklen Seite verfallen xD

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Bin eher böse, weil es schneller geht. Hilfe, Hilfe, ich habe mir den Knöchel verstaucht, trage mich bitte in die nächste Stadt, die 20 KM entfernt liegt und gebe dir 5 Dollar – Halt die Klappe! PENG! Und weiter grin

xDeechen
xDeechen
1 Jahr zuvor

und was geht da jetzt schneller? und überhaupt warum muss es schnell gehen?

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Man spart sich eine Menge Lauferei, die in der Regel nur mit paar Dollar oder Wertgegenständen belohnt wird. Beides brauche ich nicht mehr.
Warum es schnell gehen muss? Muss es nicht, aber das Spiel interessiert mich nicht so sehr, dass ich da jede Quest, jedes Fleckchen Land usw. Erkunden muss. In Witcher hat mich das interessiert, hier nicht so sehr. Lege den Fokus auf die Hauptstory und das reicht mir auch smile

xDeechen
xDeechen
1 Jahr zuvor

Ok bei mir war es genau andersrum Ich fand das Erkunden in RDR2 sehr viel interessanter als die Hauptstory und in Witcher die Story interessanter als das Erkunden

Slinger
Slinger
1 Jahr zuvor

Schade, dabei passieren gerade bei diesen Kleinigkeiten spannende Dinge. Ich hab einem geholfen, der saß am nächsten Tag vor dem Waffenladen und hat mir eine Knarre spendiert als Dankeschön. Das sind > 100 Dollar, zu Beginn nicht wenig Geld.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Zu Beginn habe ich das auch oft gemacht, aber nach einer bestimmten Story-Mission schwimmt man nahezu in Geld. Mein Charakter hat momentan an die 2500 Dollar, mein Camp ist voll ausgerüstet und gute Waffen besitze ich bereits (ein sehr gutes Gewehr bekommt man auch durch eine Hauptquest im dritten Camp). Auf Spenden bin ich im Spiel auf jeden Fall nicht mehr angewiesen grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.