Fortnite: Kinder ruinieren Familienurlaub, kaufen 65.000 V-Bucks

Das gesparte Geld für den Ausflug zur Familie gaben Neffe und Nichte für tonnenweise Ingame-Währung bei Fortnite: Battle Royale aus.

Was sind V-Bucks? Das ist die Ingame-Währung von Fortnite. Mit diesen V-Bucks kann man sich Outfits, Gleiter, Battle-Pässe oder andere kosmetische Gegenstände kaufen. Die günstigeren Gegenstände können für 500 V-Bucks (etwa 5 €) gekauft werden. Extravagante Items kosten dann schon mal 2.000 V-Bucks. Das entspricht etwa 20 €.

Einen spielerischen Vorteil bieten die gekauften Gegenstände nicht. Da geht es nur um kosmetische Veränderungen, die den gespielten Charakter oder dessen Waffen und Fahrzeuge anders darstellen als gewöhnlich.

Fortnite V-Bucks kaufen

Wie kamen die Kinder an das Geld? Auf Reddit schreibt Nutzer A_Sad_Frog1 von seinem Erlebnis im „Today I fucked up“-Subreddit.

Weil sein Neffe und seine Nichte nicht viele Spiele auf ihrem PSN-Account besitzen, ließ der Reddit-Nutzer (ihr Onkel) sie über seinen PSN-Account spielen. Weil alle Zahlungen eine Verifikations-Nummer benötigen, war er sich sicher, dass sie keine Spiele über seine Bankverbindung kaufen konnten.

Diese Sicherheitsstufe umgingen die Kinder offenbar, indem sie erst das Wallet des PSN-Accounts mit Geld füllten. Wie A_Sad_Frog1 schreibt, benötigte diese Zahlung keine Verifikations-Nummer. Anschließend konnten die Kinder mit dem PSN-Wallet-Geld V-Bucks kaufen – Ohne Verifikation.

Das Problem fiel erst auf, als bereits 65.000 V-Bucks gekauft wurden. Der Vater des Neffen kontaktierte den Reddit-Nutzer und fragte „Dein Neffe spielt gerade Fortnite und hat 65.000 V-Bucks. Ist das normal?“ Im Laufe einer Woche kauften die Kinder diese Summe an Ingame-Währung.

Insgesamt wurden 531 $ über eine Woche hinweg abgezogen. Wobei der größte Teil gestern stattfand. Als ich mir dann den verursachten Schaden ansehen wollte, wurden bereits 20.000 V-Bucks ausgegeben.

Ich habe gesehen, dass das PlayStation Wallet vor jedem Kauf aufgeladen werden kann. Also haben sie wohl bezahlt, indem sie erst Wallet-Währung kauften, was anscheinend keinen Code benötigt hat.

A_Sad_Frog1 auf Reddit
Fortnite Pfund Ausgaben
Diese Buchungen fand A_Sad_Frog1 in seinem PSN-Account vor

A_Sad_Frog1 trennte dann sofort alle Bankverbindungen zum Account. Nach seiner Suche kam er zum Ergebnis, dass es keine Möglichkeit gäbe, sein Geld wiederzubekommen. Die Bank könne das nicht zurückholen, der PlayStation Store habe keinen Schutz gegen versehentliche Käufe.

Warum fiel das nicht früher auf? Viele Nutzer auf Reddit schreiben, dass man per E-Mail benachrichtigt wird, wenn Käufe mit dem PSN-Konto getätigt werden. A_Sad_Frog1 stimmt zu, dass es solche E-Mails gibt. Allerdings wäre sein PSN-Account mit einer E-Mail verknüpft, die keine Benachrichtigungen an sein Smartphone schickt.

Was war mit dem Geld geplant? Schlimmer wird die Situation dadurch, dass das Geld von einem Konto abgezogen wurde, das die Freundin von Onkel A_Sad_Frog1 für ihr Gespartes nutzte.

Sie besucht ihre Familie in Amerika und hat sich dafür dieses Geld zur Seite gelegt. Sie hatten zusammen viele Aktivitäten geplant, an denen sie jetzt vermutlich nicht mehr teilnehmen kann.

Fortnite: Die miesesten Tricks der YouTuber, mit denen sie Kids ein Abo entlocken

Was passiert jetzt? Es scheint, dass es für diesen Fall Hoffnung gibt. In den Kommentaren auf Reddit schreibt Nutzer zemorah:

„Du kannst eine Rückerstattung erhalten!

Wer sagte dir, dass du das nicht kannst? Im PlayStation Store gibt es eine einmalige (also einmal in deinem Leben) Rückbuchung für genau diese Fälle. Ich weiß das, weil mein Sohn das gleiche machte. Er gab etwa 400 Dollar aus. Ich habe bei PlayStation angerufen und es dauerte etwa 30 Minuten, um die Situation zu klären. Nach ein paar Tagen hatte ich das gesamte Geld zurück.“

Außerdem meldete sich der Community Coordinator von Fortnite, „MrPopoTFS“, im Thread zu Wort und bot dort seine Hilfe an. Gemeinsam will man an einer Lösung arbeiten. Ob das Geld dann rechtzeitig für den Urlaub wieder auf dem Konto ist und der Ausflug damit doch wie gewohnt stattfinden kann, ist noch nicht klar.

Dass junge Spieler so viel Geld für Fortnite ausgeben, ist kein Einzelfall. Ein 11-jähriger Junge gab 1200 Dollar für Fortnite aus, die Eltern belangten Epic Games.

So bleibt Ihr bei Fortnite auf dem Laufenden: Mehr Infos und News zum Spiel findet Ihr auch auf unserer Fortnite-Seite auf Facebook. Wenn Ihr noch Mitspieler für ein paar Runden sucht, schaut doch in unserer Fortnite-Gruppe vorbei.

Autor(in)
Quelle(n): DexertoReddit
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (32)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.