Fortnite bricht das große Release-Versprechen und alle finden’s okay

Es ist schon eine komische Sache, sagt unser Autor Schuhmann. Anderthalb Jahre versprach Epic, dass Fortnite Rette die Welt noch 2018 kostenlos wird. Jetzt kassieren sie das Versprechen ein und kaum wen stört’s.

Das war das Release-Versprechen: Seit Sommer 2017 war klar, dass Fortnite „Rette die Welt“ im Laufe von 2018 kostenlos werden würde.

Das war das große verbindliche Release-Versprechen von Fortnite: Jetzt war das Spiel noch im Early Access und würde was kosten. 2018 würde es offiziell veröffentlicht werden und dann kostenlos sein.

Fortnite-Kostenlos-2018
Quelle: Epic FAQ

Das Thema wurde im Juli 2017 noch scharf kritisiert: Dass Epic ein eigentliches „Free2Play“-Spiel kostenpflichtig rausbringt und in die Läden stellt, galt einigen Spielern noch als ein Bruch mit den guten Sitten.

Fortnite Cross-Play

Viele Spieler warteten extra mit einem Kauf, weil sie dachten, das Spiel könne ja jederzeit kostenlos werden.

Das ist jetzt passiert: Bis vor wenigen Tagen dachte man noch, Fortnite werde spätestens im Dezember 2018, zum Start der Season 7 kostenlos.

Doch es kam anders.

Ohne große Entschuldigung oder es sonderlich wichtig zu nehmen, kassierte Epic das Versprechen wieder ein. Man habe noch so viel zu tun, fühle sich noch nicht bereit für den Launch 2018 und plane  jetzt doch nicht mehr, das Spiel wie angekündigt pünktlich rauszubringen.

Fortnite-Menü

Man stellte einige Pläne vor, was man demnächst noch ändern werde, versprach große Blog-Posts und machte den Deckel drauf, ohne ein konkretes neues Datum für den Launch zu nennen.

Das ist das Überraschende daran: Mich hat überrascht, wie absolut okay das für scheinbar alle war. Das Video, in dem die Verschiebung verkündet wurde, hat über 32.000 Upvotes, bei lediglich 4000 Downvotes.

Auch bei reddit scheint man sich einig: Die Verschiebung des Launchs gilt allgemein als richtige Entscheidung. Das Spiel sei einfach noch nicht bereit für den Launch. Das habe ja auch jeder kommen sehen.

Fortnitemares

Darum ist die Entscheidung von Epic richtig: Tatsächlich musste Epic so handeln, weil Fortnite Rette die Welt in 2018 kaum weiterentwickelt wurde.

Das Spiel hat immer noch riesige Lücken in der Story. Und das Entwicklungs-Tempo ist langsam.

Es gibt kaum neue Features, in Patches kommen lediglich Items für den Event-Shop hinzu. Während „Fortnite Battle Royale“ riesige Events bekommt, Updates und ständig was passiert, bewegt sich „Rette die Welt“ im Schneckentempo auf seinen Release zu.

Spieler gibt 1500$ in Fortnite aus, kriegt den falschen mythischen Helden

Die meiste Zeit hat Epic bei Rette die Welt damit verbracht:

  • das Pay2Win-Progress-System zu entschärfen, das wohl aus Handy-Games von Investor Tencent stammt und dem Spiel im Sommer 2017 das Genick brach
  • zahllose Skins und Kleinigkeiten in Fortnite zu bringen – man hat zig Skins aus Battle Royale in eigene Helden für den Shop verwandelt
  • dann hat man viel Zeit in Zweit-Modi gesteckt, in Horde-Modes und ähnliches
  • auch alle möglichen, saisonalen Events hat Epic fertig – vom Osterhasen bis hin zum Gruselschloss für Halloween
Waffen-Upgrade-Fortnite
  • zugegeben, ein wichtiges Feature kam neu, der Perk-Verschwurbler brachte Abwechslung ins Spiel
  • viel Zeit musste Epic investieren, um Bugs und Exploits in Fortnite: Rette die Welt zu bekämpfen
Fortnite in der Krise: Scammer und Duper wie früher bei Diablo 2

Das fehlt aber:

  • bei der Kampagne ist jedoch nur wenig passiert. Lediglich das erste Drittel der Story für die 3. Zone hat Epic schon nachgeliefert. Die anderen 66% von Bru-Tal und die komplette Kampagne für die 4. Zone fehlen noch. Im November soll es hier weitergehen.
  • und jetzt ist Epic aufgefallen, dass man das ganze Spiel umbauen will. Statt eine Lobby zu haben, in der Vieles passiert, will Epic die Action nun ins eigentliche Game verlagern. Das dauert natürlich.
Fortnite-Rette-Welt-Interface

Was kümmert mich mein dummes Geschwätz von gestern?

Das ärgert mich: Mich ärgert an Fortnite „Rette die Welt“, dass sich Epic offenbar überhaupt nicht an das Versprechen gebunden fühlte, das Spiel wirklich noch 2018 kostenlos rauszubringen.

Denn um das zu schaffen, hätte man seit anderthalb Jahren Vollgas bei „Rette die Welt“ geben müssen. Aber offenbar stand das nie wirklich zur Debatte – aus wirtschaftlichen Gründen durchaus verständlich.

Stattdessen hat man „Rette die Welt“ auf Sparflamme laufen lassen und den Spielern Ende 2018 ein Game präsentiert, bei dem jedem klar war, dass es noch nicht bereit für ein Release war.

Daher applaudieren die Spieler jetzt einer Entscheidung, die nur richtig wurde, weil sich Epic seit anderthalb Jahren falsch verhalten hatte.

Rette-die-Welt-Herausforderung

So hätte sich Epic korrekt verhalten können: Dann hätte Epic gleich mit dem Erfolg von Battle Royale ab Januar 2018 sagen sollen: „Hört mal, das Release von Rette die Welt 2018 planen wir nicht mehr. Wir haben jetzt andere Prioritäten.“

Das hätten Spieler sicher verstanden und hätten sich dann überlegen können, ob sie Rette die Welt allein der kostenlosen V-Bucks wegen kaufen oder eben nicht.

Die Verschiebung jetzt, so spät im Jahr, zu verkünden, obwohl sich an der Lage seit einem Jahr überhaupt nichts geändert hat, finde ich ärgerlich.

Fortnite-Propan

Rette die Welt – das Stiefkind

Der Stand von Rette die Welt 2018: Als Fortnite: Rette die Welt im Sommer 2017 fast gescheitert war, ging Epic „All-In“, um „Fortnite Battle Royale“ innerhalb weniger Monate hochzuziehen und in einen riesigen Erfolg zu verwandeln.

Das ist beachtlich und verdient Respekt. Ein Bruchteil dieser Energie in „Rette die Welt“ und das Spiel stünde Ende 2018 deutlich besser da.

Im Moment bleibt Fortnite Rette die Welt eine Art ungeliebtes Stiefkind neben der irre populären Schulhof-Schönheit Fortnite: Battle Royale. Nicht mal die eigenen Eltern scheinen es so zu lieben, wie es sich gehört. Das finde ich Schade.

Rette die Welt hat sicher nicht so viele Fans wie Fortnite Battle Royale. Aber es hat Fans und die haben etwas Besseres verdient.

So geht es bei Fortnite Rette die Welt weiter:

Fortnite bekommt eine Geisterstadt und neuen Sturm-Modus
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!

31
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Oh man. Die können es sich leisten. bei den ganzen fanboy kids die die haben, ist doch klar das die nicht jammern xD RdW ist das einzige interessante für mich weil mir dieses bauen im Kampf absolut 0 gefällt. Ich bin eher so der klassische revolverheld der die Mann gegen Mann duelle liebt….Und das meine ich mit Waffen…Und nicht mit Holz um einen Fernsehturm zu bauen smile
Aber jedem das seine! Scheint vielen zu gefallen.

Stephan Wilke
Stephan Wilke
1 Jahr zuvor

Ich persönlich finde es sehr frech und würde am liebsten mein Geld für RdW zurückerhalten. Ich hatte mir das Spiel damals geholt in der Hoffnung, dass es zum (baldigen) Release viel Spaß machen wird. Mittlerweile merkt man, wie im Artikel beschrieben, dass RdW nur noch wie der wegen Ladendiebstahl einsitzende Cousin dritten Grades behandelt wird.
Die Updates für RdW sind ein Witz und brauchen viel zu lange. Ich bin von Epic richtig enttäuscht. Nur weil die Geldmaschine BR boomt interessiert sich (so fühlt es sich zumindest an) kein Entwickler mehr für das eigentliche Spiel!
Wäre ein feiner Zug von Epic wenn sie einem das Geld für RdW wieder zurückgeben würden. Aber das ist so wahrscheinlich wie ein faires und innovatives EA.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Nach wie vor bin ich der Meinung: Besser länger Zeit nehmen und ein gutes Ergebnis (Spiel) rausbringen, als eine halbe Version zu releasen und dann noch mehrmals die Hand für DLCs aufhalten, bevor es gut spielbar ist –> siehe Destiny 2.

Aber ich verstehe auch den Unmut für etwas bezahlt zu haben, bei dem man dann immer wieder vertröstet wird, das es ja bald fertig ist. Erinnert mich irgendwie an Star Citizen ????

Andererseits brauchen sie auch die Einnahmen aus BR um RdW überhauot weiterentwickeln zu können.

Schwierige Situation.

Alex B.
Alex B.
1 Jahr zuvor

Ehrlich gesagt bin ich eher froh das es nicht so vald kostenlos wird. Allein wegen den gratis Vbucks schon. Bin der Meinung, wer es bis jetzt nicht gekauft hat wird es auch nicht spielen wenns F2P ist oder eh kein Geld reininvestieren. Das Spiel hatte nie ne große Spielerschaft und in den letzten Monaten seid ihr die einzigen die überjüber noch über RdW Berichten, was auch am mangelenden Interesse liegt. Weiß gar nicht wieso sich irgendwer freuen sollte wenn es F2P wird ???? bringt den bisherigen käufern doch eh nur Nachteile. Wird bestimmt eh auf Winter 2019 verschoben ????

RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Ich würde mich auf f2p rdw freuen. BR in fortnite ist nicht so mein Ding. Aber pve würde ich doch direkt mal zocken wenn es f2p wäre

Deader
Deader
1 Jahr zuvor

Epic ist das neue Blizzard.
Ja wir nehmen bloom noch in den ersten Wochen raus, immer noch drin- Community: ach ist doch egal.

Egal was für Mist die machen die Community schluckt alles! Teure skins wo teils nur die Farben geändert wurden, das kaufen von Stufen für den battlepass wenn man den coolen lvl 100 Skin will und nid jeden Tag 4h+ zocken kann, angeblich exklusive skins die es nur jetzt gibt und niemals im Shop zu kaufen sein werden- gibt’s nun im Shop zu kaufen etc. etc.

phreeak
phreeak
1 Jahr zuvor

Du scheinst wohl einer der letzten zu sein, die es mit dem exckusiv noch nicht ganz geschnallt haben und es dafür steht, das es nur zu Halloween zb gibt

Azureus
Azureus
1 Jahr zuvor

Das was viele stärrt sind die änderung die epic wohl an rdw immer wieder macht nur um in br was zu ändern was wohl am spaghetticode liegt und der tatsache das br eigentlich nur ein modus von rdw is .. beispiele das neue fov is damit man in br nicht mehr so gut um die ecke schauwn kann.. die flächen im baueditor sind undurchsichtig damit man nicht mehr im br durch den baueditor schummeln kann .. keine optionale sprünghöhe mehr in rdw .. keine dieser änderungen waren nötig .

Btw alle „modis“ und das halloween event waren schon während der alpha version da und wurden nur verbessert also hat epic im prinzip gar nichts grossartig gemacht seit br da is

phreeak
phreeak
1 Jahr zuvor

sicher finden es alle ok. Haben Angst, dass mit f2p die Gratis vbucks für die Quests verschwinden und man sich keine 2000 vBucks skins mehr kaufen kann.

Marnico
Marnico
1 Jahr zuvor

Naja wie oft werden Release verschoben? Finde es jetzt nicht dreist. Dass die ganze Energie in Battle Royale gesteckt wird, wo in einer Woche mehr Geld verdient wurde als mit den ganzen RdW Verkäufe, ist für mich logisch.

Ich selbst habe RdW seit Release und finde das Grundprinzip super, leider durch die vielen Wiederholungen aber ab der 2. Welt schon langweilig. Dazu kommt noch das mich das eigenartige hochleveln richtig ankotzt – Warum aus einem System gleich viele machen? Ich muss Helden Leveln, die Waffen, irgendwelche Subcharaktere die ich nie spiele und dann noch diese Gefährten (Ingenieure und Co).
Wenn die das ganze entschlanken und abwechslungsreich gestalten bin ich überglücklich und schaffe es vielleicht doch einmal in die 3. und 4. Welt smile

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Das überrascht dich jetzt wirklich? Für Fortnite: Rette die Welt hat sich zuvor kaum ein Mensch interessiert und das wird sich auch jetzt nicht ändern. Fortnite wurde durch Battle Royale ein dickes Ding und ist es auch noch heute deswegen. Klar, noch mehr kostenlose Unterhaltung ist nie schlecht, aber einen Shitstorm werden wir hier nicht sehen, weil das Interesse daran einfach zu gering ist. Im PSN Store kostet das Spiel momentan unter 20 Euro. Wer scharf darauf ist, der hatte und hat immer noch die Gelegenheit das Spiel für sehr wenig Geld zu ergattern. Ein komplettes Skin-Set ist in BR sogar teilweise teurer als das Spiel.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Mich überrascht, wie glatt sie damit durchkommen. Das wurde ja auch überhaupt nicht von den Medien kritisiert.

Das war damals ein Riesen-Ding, dass PS4-Spiele im Regal standen für 50€ oder so – und gesagt wurde: „Das wird nachher kostenlos.“

Da kann man wunderbar sehen, wie die Narrative sich geändert hat – und nicht die Fakten.

Was hier passiert, finde ich relativ dreist. Ich fand’s auch komisch, den Leuten zu sagen: Das wird 2018 F2P. Aber das dann nicht ernst zu nehmen, sondern es locker zu verschieben, finde ich schon heftig.

Die Leute haben das Spiel ja auch gekauft mit der Implikation: „Ein Release kommt schon 2018 – und das Spiel wird bis dahin vorzeigbar sein. Wir sind Epic – wir schaffen das.“ Der Erfolg von Fortnite BR hat ja daran nichts geändert.

zFeliix
zFeliix
1 Jahr zuvor

Warum soll das denn so verheerend sein? Versteh ich nicht, fast 1 Jahr lang hat niemand darüber geredet, ob das Spiel jetzt kostenlos wird oder nicht, und jetzt, nachdem Epic ein Statement abgegeben hat, na dann wird draufrumgeritten. Man könnte es auch anders sehen und sagen, „Schön, dass Epic sich überhaupt dazu geäußert hat und nicht einfach stillschweigend mit BR weiter gemacht hat.“ Vielleicht mal darüber nachdenken! Man muss nicht jede „Kleinigkeit“ direkt in der Luft zerreißen wollen.

Jojoh
Jojoh
1 Jahr zuvor

Schuhmann hat schon vollkommen recht. Wenn eine Firma ein Versprechen gibt und das dann einfach ohne groß reden bricht sollte es negative Kritiken geben da ist es sch. egal ob das Spiel in aller Munde war oder nicht. Sie hatten ein Versprechen gegeben und wie schuhmann schon geschrieben hat hätten sie gleich Bescheid geben sollen das sie die meisten Entwickler vom hauptspiel abziehen und dadurch der Release Termin gar nicht mehr ein zu halten ist.

zFeliix
zFeliix
1 Jahr zuvor

Du glaubst doch wohl selbst nicht, dass jede halbwegs große Firma jedes Versprechen hält und auch in Zukunft halten wird. Und nochmal zu der Entscheidung, die Priorität auf den BR-Modus zu setzen: Die könnten doch damals nich ahnen, wie gehyped der kostenlose Modus werden wird.

Jojoh
Jojoh
1 Jahr zuvor

Nein Firmen halten nicht immer ihre versprechen aber dafür kriegen sie auch die entsprechenden Kritiken. Und darum geht es hier. Es geht nicht darum „buhu die haben ihr versprechen nicht gehalten“ sondern das es den Leuten anscheinend egal ist weil „ist doch egal battle Royale ist geil höhö“ und die wenigen die sich für das hauptspiel wirklich interessieren und ihre Meinung kundtun werden überschattet.

„Die könnten doch damals nich ahnen, wie gehyped der kostenlose Modus werden wird“ hä? Was hat das damit zu tuhen? Nochmal: Als die gemerkt haben das der Modus so erfolgreich geworden ist und sie alle Ressourcen darauf konzentriert haben (was verständlich ist) hätten sie trotzdem transparent sein müssen und sagen müssen das sie sich erstmal auf ihren br Modus konzentrieren weil der besser läuft und deshalb das Versprechen mit dem Release Termin vorerst nicht einhalten können.

zFeliix
zFeliix
1 Jahr zuvor

Haben sie das nicht? Zwar ein wenig spät, aber besser als nie…

Hackepetra
Hackepetra
1 Jahr zuvor

Was ist daran dreist? Dreis finde ich die Itempreise. Da regt sich aber wirklich keiner auf. Das es ein Game für 20€ zu kaufen gibt bei dem man kostenlose VB bekommt, ist doch nicht dreist. Und außerdem fände ich es dreist, erst die Leute zur Kasse zu beten um es anderen kostenlos zu geben.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Ich weiß nicht ob man Fortnite jetzt mit üblichen Titeln vergleichen kann, die erst den Vollpreis gekostet haben und dann doch kostenlos wurden. Man kann es ja drehen, wie man es will, aber Fortnite hat ja das letzte Jahr so ziemlich alles richtig gemacht, den Hype des Jahres entwickelt und etliche Millionen Spieler begeistert.
Ich habe mal vor paar Monaten geguckt, was Fortnite auf Scheibe so wert ist und da habe ich nicht selten Preise bis zu 200 Euro gesehen. Die Dinger gingen auf Ebay auch tatsächlich schnell weg. Also ehemaliger Käufer kann man sich hier nicht wirklich beschweren, da man, wenn man sich nicht ganz dumm anstellt und das Ding zu Gamestop bringt, wirklich viel Asche damit machen kann.
Andererseits glaube ich nicht, dass es so viele Leute gibt, die wegen BR eingestiegen sind und nun sauer sind, weil PVE nicht mehr so schnell kostenlos wird. Also so einen richtigen Verlierer gibt es hier nicht.

Ich glaube das spiegelt dann auch ein wenig das Echo der Medien wider. Natürlich kann man das als dreist empfinden, sich darüber aufregen und da ist ja auch etwas Wahres dran, aber ich glaube das ist alles keine große Story wert, weil Fortnite dafür einfach zu viel richtig gemacht hat.
Also beispielsweise das, was Destiny vor kurzem mit den ersten beiden DlCs tat empfinde ich als weitaus dreister. Das wäre vielleicht auch nicht der Fall gewesen, wenn das Spiel samt allen Erweiterung so richtig gut gewesen wäre.

tobi selo
tobi selo
1 Jahr zuvor

Ich habe es wieder deinstaliert . Damals habe ich es gekauft um einen launigen Mutliplayer mit wachsenden Inhalt zu spielen und nicht einen weiteren BR . Das der BR Modus Epic aus der Krise geholt hat will nicht mal absprechen und freue mich für die Firma wenn es gut läuft . Das aber man das eigentliche Hauptspiel so dermassen aufs Abstellgleis gestellt hat hat mich geärgert . Monate lang haben Spieler auf Mißstände Aufmerksam gemacht und passiert ist meinen Augen recht wenig . Zwar hat man einige Komfortfunktionen eingeführt und einige gute oder wenige gute Events rausgebracht aber das war nicht was die Spieler wirklich bemängelt haben . Neue Klassen , Fähigkeiten oder das weiterführen der Story ist immer noch Fehlanzeige stattdessen spielt man immer noch einer Dauerschleife und grindet sich schleppend vorwärts .

In meinen Augen haben sie das „Endgame“ nie wirklich durchdacht und haben auf gut Glück Fortnite halb fertig rausgebracht um zu gucken ob es überhaupt ankommt. Als sie gesehen das Hype vorrüber war und Spieler wieder am abspringen war haben sie noch auf die schnelle einen Battel Royal zusammengeschustert der dann ein Hit wurde. Trotz aller Beteuerung von Epic haben sie Rette die Welt immer weiter aufs Abstellgleis geschoben . Wo mir ist an dem Punkt der Kragen geplatzt ist als man nur noch BR Griefer für V-Points in Rette der Welt hatte und sonst tote Hose war.
Verdenken kann es kaum jemanden man hatte irgendwann keine Lust mehr die X-ten Klonhelden oder eine weitere Waffen von vorne zu Leveln. Auch die Events sind im Vergleich zu den kreativen Events aus BR ein schlechter Witz . Ich will auch als Thanos mit einem Fingerschnippen Zombiehorden pulverisieren oder mit Golfkart mit meinen Freunden durch die Gegend heizen . Stattdessen müssen wir nun Rette die Welt spieler gnädig auf die Skins aus BR warten .

Das nun BR der Brötchenverdiener der Firma ist für mich ok weil auch Jobs dran hängen aber Epic hat vergessen auf wessen Schultern sie den Sprung geschaft haben . Nämlich die Leute die das Spiel gekauft haben und in V-Pucks investiert um auf weiteren Kontent hoffen zu dürfen. Diese hat man verprellt damit andere ein Free to Play Battel Royal bekommen.

Eddy
Eddy
1 Jahr zuvor

Heult hier der Autor rum? Ohhhhhh mimimimi

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
1 Jahr zuvor

Seit wann ist das Äußern einer eigenen Meinung Rumheulen?

RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Seit den Trollen nichts mehr gescheites einfällt um zu nerven.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Wenn ich sowas lese, habe ich immer das Gefühl, dass deutsche Spieler schon so an PR-Sprech gewöhnt sind, dass alles, was davon abweicht, als seltsam wahrgenommen wird.

Normalerweise sollten solche Artikel ganz normal sein. smile

Wer unsere Seite länger verfolgt, der kennt solche Artikel von uns auch – und viele schätzen uns auch dafür.

z0nyy
z0nyy
1 Jahr zuvor

Als ich die Meldung zum wieder verschobenen Release gelesen habe, konnte ich nur mit dem Kopf schütteln. Ich will nicht behaupten dass es lächerlich ist, aber wie oft es nun schon vorkam, ist einfach nur schwach von den Entwicklern. Und ganz ehrlich? Ich denke das Interesse an dem Mode ist bei den meisten sogut wie nicht vorhanden. Wenn er irgendwann mal da ist, schön und gut. Aber Interesse, den blad zu spielen gibts glaube ich kaum. Ich selber hab den PVE damals gespielt, wo er neu war. Und bis heute, gute 1,5 Jahre ca. hat sich sogut wie nichts besonderes verändert. Alles was sich seitens des PVE Modus ändert, sind so absolut unwichtige und langweilige Sachen, dass ich es nicht verstehe wie Leute das noch aktiv spielen können. (Wenn es die überhaupt gibt). „EINE“ neue Waffe oder Falle als Content Update zu bezeichnen ist absolut lame. Selbst die „Story Questlines“ zu Events wie Halloween oder Weihnachten, oder auch Season basierte Questlines wie dieser Roadtrip ist so verdammt monoton und uninteressant. Bieten absolut keine Tiefe. Eine Rotation aus 4 +- sich IMMER wiederholenden Modis (Sturm, Blitz, Bome und wie sie alle heißen). Auch die Waffen und Perks und was es nicht alles gibt, sind zwar vorhanden, aber absolut irrelevant. Ob ich nun das Element Feuer, Wasser, Natur.. habe macht doch kaum einen Unterschied. Zudem da sowieso alles so idiotensicher (muss ich es einfach bezeichnen) skaliert, sodass Scheitern nahzu unmöglich ist.. Also den Sinn des Modus hab ich bis heute nicht wirklich verstanden. Es gibt nichts worauf man hinarbeiten soll oder ähnliches. Außer seine Stats wachsen zu lassen die aber dennoch irgendwie egal sind, weil sich vom Spielfluss nichts verändert..? Fornite könnte eine Challange bieten, aber dafür bietet es an jeder Ecke des Spiels nahezu nichts. Irgendwie der letzte Asia-Grind, aber in zeitverschwendender Form, ohne Motivation und ohne richtigen Sinn?

Und um nochmal zurück auf die Verschiebung zu kommen. Durch die ganzen vorherigen Ausreden und „Wir arbeiten noch weiter dran und wollen mehr bieten“ ect. haben gezeigt, dass diese fast 2 Jahre einfach Null sinnvollen Fortschritt zeigten. (Außer die oben genannten, Gegenstände, oder irgend ein Biom, welches die das Spiel/ Gameplay ansich aber nicht ändern oder verbessern). Der Drops ist gelutscht.

P. Kaiser
P. Kaiser
1 Jahr zuvor

Wieso heult du jetzt rum weil der Autor seine Meinung darlegt??

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
1 Jahr zuvor

Ich bemängle eher die Undankbarkeit Epics gegenüber STW und den Spielern die Vertrauen in diesen Modus gesetzt haben, da es ohne diese nie ihren Goldesel gegeben hätte.

Kaito Watanabe
Kaito Watanabe
1 Jahr zuvor

Man hat halt gemerkt dass man damit noch gut Geld machen kann. Ich stimme dem Artikel vollkommen zu, muss aber auch sagen dass es eine Frechheit von Epic war den f2p Release abzusagen und dann das Spiel 50% reduziert anzubieten, alles nur Geldmacherei.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Also ehrlich gesagt, ohne jemand auf den Schlips treten zu wollen. Ich glaube nicht mehr das es überhaupt noch groß raus kommt. Wer wirklich interesse dran hatte hat sich ne Founder Edition geholt und man hört wirklich immer weniger. Vielleicht könnte man kurzzeitig noch den Hype vom BR mitnehmen und so neue Spieler locken. Aber man merkt auch das in der FL immer weniger Leute über haupt Fortnite zocken. Bin gespannt wie das weiter geht aber glaube eher das sie die BR Kuh noch ausnehmen so lange es geht.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

ich denke da RdW einfach in einer ganz komischen Situation ist.

Das war ja mit Just Survive genauso.

Wenn ein Team zwei Spiele betreut, dann wird immer die Gefahr da sein, dass das erfolgreiche Spiel bevorzugt wird und das andere im Schatten verschwindet.

Wenn wir als Team 2 Seiten hätten, um sie zu betreuen, dann würden wir auch die Energien in die stecken, die besser läuft. Deshalb wäre ich da z.b. immer skeptisch und würde dann darauf bestehen, dass beide Seiten eigene Teams haben und das genau geregelt ist, wer mal beim anderen mithilft.

FunPlayer
FunPlayer
1 Jahr zuvor

Ja. DIe Paralelen zum ursprünglichen H1Z1 sind wirklich erschreckend identisch. JS und Z1 sollen ja wieder zusammengefügt werden :/
Würde mich nicht wundern wenn die hier auch das Spiel spliten und später wieder zusammenfriemeln….
Nur Spieler sind heut zu tage sehr nachtragend. Viele kommen da nicht mehr zurück. Außer vielleicht die noch etwas jüngeren. Aber auch die werden ihre Erfahrung machen und lernen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.