EVE Online: Spieler sperrt tausende Chinesen aus, entschuldigt sich dafür

In EVE Online wollen chinesische Spieler gerne auf dem Haupt-Server in ihrer Heimatsprache spielen. Ein einheimischer Pilot schaltete jetzt Entwickler CCP ein, um das zu unterbinden, und entschuldigte sich danach dafür.

Eine große Wahrheit über EVE Online entpuppt sich bei näherem Hinsehen als nicht ganz richtig. Die meisten denken, es gibt nur einen globalen Server für EVE Online, Tranquility. Der steht in London. Alle irren EVE-Stories, über die wir auf Mein MMO die letzten Jahre berichtet haben, ereigneten sich dort.

EVE Online Citadel 2

Chinesischer Server Serenity bei Chinesen wohl nicht so beliebt

Aber neben Tranquility gibt es noch einen zweiten Server. Der heißt Serenity und steht in China. Dort wird er von dem lokalen Anbieter Tiancity betrieben. Weil es diesen Server gibt, kann CCP auf dem Hauptserver zwar viele Sprachen als Lokalisierung anbieten, aber nicht Chinesisch.

Denn die Chinesen sollen auf Serenity spielen. Doch das möchten einige nicht. Viele Chinesen zieht es auf Tranquility, wo doch so viel mehr los ist als im heimischen China. Sie wollen aber auch im Evil in ihrer Heimatsprache EVE spielen.

Chinesisch über Hack auf Hauptserver freigeschaltet

Wie die US-Seite Kotaku berichtet, haben einige Spieler Python-Code in eine modifizierte Version des Launchers geschleust und konnten so die chinesische Lokalisierung freischalten, die wohl eigentlich da ist, aber eben deaktiviert.

Der Zuzug von Chinesen auf den globalen Server wurde angeheizt, weil Gerüchte im Umlauf waren, dass der chinesische Server schließt. Das leugnet aber der dortige Anbieter Tiancity.

EVE Online

EVE-Spieler schaltet Entwickler ein, tut ihm nachher leid

Die eingewanderten Chinesen formten sich auf dem Londoner-Server zu einer Allianz und begannen, Gebiet für sich zu beanspruchen. Da schaltete einer der Spieler Entwickler CCP ein und wies die auf das Problem hin. Die Vorgänge kann man hier im Forum von EVE Online nachlesen.

Teil des Problems ist wohl auch, dass Leute, die den Code von EVE Online manipulieren können, um Chinesisch zu spielen, sich auch andere Vorteile verschaffen könnten, wie “Autopilot to 0.”

Bei CCP hat man reagiert und die Sicherheitslücke geschlossen, die es Spielern erlaubte, EVE Online auf Chinesisch zu spielen. Das sei nie vorgesehen gewesen.

Kotaku berichtet, dass nach der Änderung die chinesische Exil-Allianz etwa 30% ihrer Mitglieder verloren habe.

Der Spieler, der es gemeldet hat, entschuldigt sich bei tausenden von Chinesen, die jetzt Sprachprobleme hätten und auch bei seiner eigenen Allianz, die nun Scharen von potentiellen Mitgliedern verliere.

Die Spieler reagieren mit gemischten Gefühlen. Einige bescheinigten dem Spieler, der es gemeldet hat, “Gute Arbeit!”, andere raunten: “Hättest du doch nur den Mund gehalten.” Denn mehr Piloten machen für viele EVE Online interessanter – ganz egal, woher sie kommen.


Mehr aus EVE:

Schurken von EVE Online machen Akkordeon-Spieler auf Twitch glücklich

Quelle(n): kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nic Schmidtchen

Ich bin bei den Chinesen immer zwiegespalten. Auf der einen Seite sollte man die Jungs und Mädels aus dem fernen Osten nicht aussperren. Auf der anderen Seite gibt es aber viele Chinesen, die mit ihrer Spielweise schon einige Spiele kaputt gemacht haben. Dabei rede ich insbesondere von den Chinesen, die Items farmen, um sie dann gewinnbringend zu verkaufen. Dafür hat sich in China ja eine richtige industrie entwickelt… PUBG hat das Problem ja derzeit auch.

Nic Schmidtchen

Ich bin bei den Chinesen immer zwiegespalten. Auf der einen Seite sollte man die Jungs und Mädels aus dem fernen Osten nicht aussperren. Auf der anderen Seite gibt es aber viele Chinesen, die mit ihrer Spielweise schon einige Spiele kaputt gemacht haben. Dabei rede ich insbesondere von den Chinesen, die Items farmen, um sie dann gewinnbringend zu verkaufen. Dafür hat sich in China ja eine richtige industrie entwickelt… PUBG hat das Problem ja derzeit auch.

Sascha Schulte

Hatte mich auch gewundert, ich finde es aber schade da Fraternity immer für interssante KB Momente gesorgt hat.
Mal sehen wie es weiter geht.

Coreleon

Also wenn ich das noch richtig im Kopf habe dann ist bei den Chinesen auf dem Server halt totentanz. Die 0.0 Allys stehen alle blue zueinander und da geht halt nix mit Large Scale PvP. Das wird wohl auch ein ziemlich entscheidender Punkt gewesen sein warum so viele auf Tranq. wollen.
Also ich finde man könnte die da ruhig spielen lassen, Eve hat genug Platz zum austoben und würde bestimmt neuen content liefern.
Andererseits weiß man auch nicht wie da die Verträge mit dem Chinesischen Publisher sind, der findet das gewiss nicht wirklich lustig wenn die Spieler abwandern, denke mal daher sollte die Lokalisierung auch deaktiviert sein beim West Launcher.

Sascha Schulte

Hatte mich auch gewundert, ich finde es aber schade da Fraternity immer für interssante KB Momente gesorgt hat.
Mal sehen wie es weiter geht.

Coreleon

Also wenn ich das noch richtig im Kopf habe dann ist bei den Chinesen auf dem Server halt totentanz. Die 0.0 Allys stehen alle blue zueinander und da geht halt nix mit Large Scale PvP. Das wird wohl auch ein ziemlich entscheidender Punkt gewesen sein warum so viele auf Tranq. wollen.
Also ich finde man könnte die da ruhig spielen lassen, Eve hat genug Platz zum austoben und würde bestimmt neuen content liefern.
Andererseits weiß man auch nicht wie da die Verträge mit dem Chinesischen Publisher sind, der findet das gewiss nicht wirklich lustig wenn die Spieler abwandern, denke mal daher sollte die Lokalisierung auch deaktiviert sein beim West Launcher.

Das Brain

Einerseits finde ich es richtig das er das gemeldet hat, hacken ist echt ein nogo, andererseits ergeben mehr Leute mehr Content, just my 2 cents

Das Brain

Einerseits finde ich es richtig das er das gemeldet hat, hacken ist echt ein nogo, andererseits ergeben mehr Leute mehr Content, just my 2 cents

Scaver

Das Verhalten der chinesischen Spieler war falsch. Am Ende haben sie die Software gehackt. Das ist Verboten. Solche Leute zu melden ist das einzig richtige was man tun kann.
Manipulationen am Spiel sind, sofern sie ausdrücklich verboten sind (was hier ja der Fall ist), absolut nicht zu tolerieren. In anderen Games bekommt man dafür einen Bann auf Lebenszeit (und das ist auch gut so!).

Tim Taler

Ja immer rein mit den Bots …äh Chinesen.

Alzucard

Lol ich hab grad deinen namne gesehen 😀
good old times

cyber

“Bei CCP hat man reagiert und die Sicherheitslücke geschlossen, die es Spielern erlaubte, EVE Online auf Chinesen zu spielen. Das sei nie vorgesehen gewesen.” [sic]

Wie viel Rechenleistung hat denn so ein Chinese? Läuft darauf auch PUBG oder Fortnite?

Gerd Schuhmann

PUBG ja – Fortnite Nein.

cyber

“Bei CCP hat man reagiert und die Sicherheitslücke geschlossen, die es Spielern erlaubte, EVE Online auf Chinesen zu spielen. Das sei nie vorgesehen gewesen.” [sic]

Wie viel Rechenleistung hat denn so ein Chinese? Läuft darauf auch PUBG oder Fortnite?

Gerd Schuhmann

PUBG ja – Fortnite Nein.

Marcel

Das Verhalten der chinesischen Spieler war falsch. Am Ende haben sie die Software gehackt. Das ist Verboten. Solche Leute zu melden ist das einzig richtige was man tun kann.
Manipulationen am Spiel sind, sofern sie ausdrücklich verboten sind (was hier ja der Fall ist), absolut nicht zu tolerieren. In anderen Games bekommt man dafür einen Bann auf Lebenszeit (und das ist auch gut so!).

Tim Taler

Ja immer rein mit den Bots …äh Chinesen.

Alzucard

Lol ich hab grad deinen namne gesehen 😀
good old times

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x