FIFA wird vom Ultimate Team verschluckt – FUT soll immer wichtiger werden

In FIFA 18 steht der Ultimate-Team-Modus über allem. Und in Zukunft soll FUT noch wichtiger werden.

Der Vorwurf besteht schon seit Jahren: Zahlreiche FIFA-Fans unterstellen EA, dass sie sich nur noch um den Ultimate-Team-Modus kümmern, da dieser das meiste Geld in die Kassen spült. Beliebte Modi wie der Karrieremodus oder Pro Clubs werden dafür vernachlässigt. FIFA drehe sich nur noch um FUT.

Dass der Ultimate-Team-Modus bei FIFA tatsächlich über allem steht und fest in den Köpfen der meisten FIFA-Spieler verankert ist, macht nun EAs CFO Blake Jorgensen im aktuellen Finanzbericht (via kicker) klar. Für viele Fans sei FUT inzwischen wichtiger als das eigentliche FIFA-Spiel:

“Leute denken bei FIFA mittlerweile mehr an FUT als an das grundlegende Spiel. […] Der Modus ist immer in Bewegung. Es gibt jede Woche neue Herausforderungen, um die Leute zurückzuholen.”

fifa-18-fut-ultimate-team

Über die ganze Saison hinweg wird FUT mit täglichen und wöchentlichen Aufgaben, mit Events und mit neuen Karten versorgt, um die Spielerschaft längerfristig zu binden und um neue Spieler anzulocken. Und das scheint zu funktionieren. Laut dem Finanzbericht stiegen die Spielerzahlen im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozent an. Für den Erfolg von FUT ist zurzeit kein Ende in Sicht.

Der Story-Modus als strategische Entscheidung für FUT

FUT ist inzwischen so wichtig, dass dieser Modus einen Einfluss auf die anderen Modi sowie auf neue Content-Entscheidungen hat. So war die Einführung von “The Journey” nicht nur ein willkommener Story-Modus, auf den viele Spieler lange warteten, sondern auch ein strategischer Zug, um mehr Spieler in FUT zu locken.

“Die Entscheidung, einen Story-Modus einzuführen, half uns, FUT voran zu bringen”, teilte Jorgensen mit.

fifa-17-fut-champions

Im Story-Modus lernen die Spieler die Grundlagen der Fußballsimulation kennen und werden nach und nach mit FUT-Karten belohnt. Während der Story wird man immer wieder gefragt, ob man diese Belohnungen gleich in FUT ausprobieren möchte. So werden die Spieler an FUT herangeführt.

Auch in Zukunft will EA die Leute verstärkt an FUT binden, so Jorgensen. Wie das genau funktionieren wird, verrät er nicht. Aber die Zukunft wird es zeigen.

Sprich: Schon jetzt ist der FUT-Modus laut EA wichtiger als das eigentliche Spiel – und er soll immer wichtiger werden.

Vor knapp einem Jahr sprach Jorgensen übrigens davon, dass EA das Ultimate-Team-System auch auf andere Franchises wie Battlefield übertragen möchte.

Quelle(n): kicker
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kevin

R.i.p Fifa

Psycheater

Mit ein Grund warum Ich kein FIFA mehr spiele. Und weil der KM einfach lange Zeit eine Beleidigung war; nicht mal n simplen Spielplan bekam man dort zu hin

Der Vagabund

Warum bringen sie FUT dann nicht direkt als eigene reihe raus? Da sparen die sich die Entwicklungskosten für das Normale FIFA. FIFA absetzten und dafür FUT raus bringen.

Theojin

Dieses FIFA ist auch mein letztes. Dieses Jahr kommt der Footballmanager mit vielen Lizenzen ( auch der deutschen ) auf den Markt, daß heißt, eine Menge Originalteams. Ich werde dann wohl von FIFA ins Managergame wechseln.
Ich bin reiner Offlinekarrierespieler, online habe ich in den letzten 15 Jahren keine 3 Matches gemacht, gibt mir einfach nichts.

Psycheater

Liest man selten. Schön zu wissen das es Leute gibt die FIFA auch immer so gespielt haben

SchlauFuchs

Solange die Spiele durch Momentum und Co manipuliert werden, sehe ich keinen Sinn FUT zu spielen, deswegen habe ich diesem Modus vor 3 Jahren abgeschworen. -wenn man verliert, weil man schlechter ist oder ein schlechteres Team hat, ist es ja völlig legitim und da besteht ja auch ein Anreiz sich und sein Team zu verbessern, aber wenn man verliert, weil es FIFA so will, ist das für mich nicht akzeptabel.

Meiner Meinung sollte FUT ausgegliedert und als Free to Play oder anderes Modell betrieben werden, und FIFA als Spiel selbst separat entwickelt werden, sodass auch die Leute, die die anderen Modi lieber spielen auf Ihre Kosten kommen. In allen Modi außer FUT heißt es im Moment 2 Schritte vor, 3 zurück. Schade drum, aber was soll man anders bei EA erwarten…

Tomas Stefani

Gebe dir recht. Bin seit SEGA mit an bord bei fifa aber denke das 18 das letzte fifa für mich war.

Der Vagabund

Soll jetzt kein hate sein sondern ein scherz 🙂 ich glaube das du im September wieder mit dem neuen FIFA den Laden verlassen wirst 😉 xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x