EA will FIFA-ähnliche Mikrotransaktionen für Battlefield, Battlefront

Die Ultimate Teams in den Sportspielen von Electronic Arts wie FIFA 17 spielen jährlich 800 Millionen US-Dollar ein. EA will diese Systeme auch in den Shootern Battlefront und Battlefield nutzen.

Die Ultimate Teams in Spielen wie FIFA, Madden und NHL brachten EA in 2016 800 Millionen Dollar Umsatz ein. Im Jahr davor waren es noch 650 Millionen. Dieser Ansatz wird für EA immer lukrativer und wichtiger.

Nachdem sich das Ultimate Team in FIFA als so profitabel herausstellte, hat EA es auf einige andere Sportspiele übertragen. Aber die eigentliche Möglichkeit sieht man darin, das System auf andere Franchises anzuwenden.

Battlefield 1 Soldat

Bei EA denkt man viel darüber nach, wie man das Ultimate-Team-System auf Battlefront und Battlefield übertragen kann

Wie der Finanzchef Blake Jorgensen mitteilt, seien Spiele wie Battlefield oder Battlefront ähnlich tief, daher könnte man eine ähnliche Mechanik hinzufügen. Man verwende viel Zeit darauf, genau darüber nachzudenken. Das sei nichts für morgen, sondern etwas für die nächsten Jahre. Von diesem System werde man bald „noch viel mehr im Spielekatalog von Electronic Arts“ sehen.

Aktuell geht man davon aus, dass die Battlefield-Reihe nach dem erfolgreichen „Battlefield 1“ erst einmal für einige Zeit pausieren wird. Mit einem Nachfolger zu Star Wars Battlefront wird aber schon Ende 2017 gerechnet. Offenbar will EA ein „größeres und episches Battlefront 2“ passend zum Kinostart von Star Wars VIII – Die letzten Jedi ins Rennen schicken. Ob es in Star Wars Battlefront 2 schon Anzeichen dieser neuen „Ultimate Team“-Politik gibt, ist aber fraglich.

battlefront-rogue-one-heroine

Bei „FIFA Ultimate Team“ (FUT) kaufen Spieler mit Echtgeld oder einer Ingamewährung „Packs“, in denen Spieler und andere Ingame-Items enthalten sind. Mit diesen können sie dann ihr Team verstärken. Es sind Mikrotransaktionen.


Auch interessant:

FIFA 16: FUT – 17-Jähriger öffnet für knapp 5000 Euro Packs – mit der Kreditkarte seines Vaters

Autor(in)
Quelle(n): gameindustry
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

23
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Fhs
Fhs
2 Jahre zuvor

Igitt, ich bekomms KOTZEN, das game incl dlcs kostet doch schon 100€

Al Per
Al Per
2 Jahre zuvor

EA sollte das geld das in fifa investiert wird auch wieder für fifa ausgeben die letzten wochen sind schon wieder so viele bugs am start durch die weekend league kacken die server ständig ab letztens wollte die alte am telefon mir tatsächlich erzählen das die server ständig geupdatet werden von wegen ein fifa spieler war im live stream Bild- und streamingqualität waren 1a aber das spiel selber hing so krass und dann wollen’s noch deinem internanbieter die schuld geben also so viel geld machen und dann dem spieler nicht mal ein tolles spielerlebniss verschaffe reife Leistung ea

loooooooooool
loooooooooool
2 Jahre zuvor

also ich leg mir kein spiel für 70 euro einfach mal so beiläufig(nicht jeder verdient über 2000 euro netto) in den einkaufswagen.bf1 fertiges spiel ? 4 oder 5 erweiterungen für 50 euro is bei mir kein fertiges spiel des kann man auch schon alles von anfang an reinmachen für 70 euro und gut is. Dann mal zu destiny wie war es da am anfang du konntest dich in fast jedes gebiet glitchen und hast gesehen das es alles schon fertig ist nur nicht freigeschalten warum auch wenn ich den leuten dafür nochmal 30 bis 40 euro aus der taschen ziehen… Weiterlesen »

loooooooooool
loooooooooool
2 Jahre zuvor

dann mal noch eine frage wenn du destiny spielst wieviel hast du jetzt schon für die ganzen dlcs ausgegeben 60 euro spiel 20 euro erweiterung 1 noch mal 20 oder 30 euro erweiterung 2, 30 euro taken king, 40 euro eisernen lords zusammen 170 euro .etz kommst du und willst mir erzählen des spiel ist fertig( nur mal ein beispiel)

TheCatalyyyst
TheCatalyyyst
2 Jahre zuvor

Ich kann das gut nachvollziehen, dass dich das aufbringt. Ich beobachte diese Trends auch mit zunehmender Sorge. Auch (und gerade) was diese „RNG-Lootboxen“ angeht, wie es sie in unter anderem in Destiny und anderen Spielen gibt. Ich habe mich schon immer geweigert, Geld für kosmetische Sachen auszugeben. Aber Geld für kosmetische Sachen ausgeben UND dann noch nicht mal wissen, ob das drin ist, was ich haben will, dass setzt dem ganzen noch die Krone auf. Das dieses Geschäftsmodell so gut funktioniert ist echt besorgniserregend. Das auf Glücksspiel statt Progression gesetzt wird, und das es auch noch funktioniert, ist ein bisschen… Weiterlesen »

Fly
Fly
2 Jahre zuvor

Da frage ich mich doch, wie so ein System zum Beispiel in Battlefield aussehen soll? Immerhin gibt’s schon Battlepacks/Shortcut-Bundles – die ehrlich gesagt niemand braucht, hab noch nie verstanden warum man ausgerechnet für sowas Geld ausgeben will, aber bitte^^. Wenn das auf einen eigenen Spielmodus wie bei FIFA hinauslaufen soll, meinetwegen, wer nochmal X-€ für Glücksspiel im Spiel ausgeben will, der darf das dann gerne tun. Mikrotransaktionen sind ja nichts neues mehr, das wird sich auch nicht ändern. Bisher hab ich in Vollpreistiteln der großen Publisher auch noch keine einzige Mikrotransaktion gesehen, die man unbedingt benötigt oder die ich jetztundsofortundzwarpronto… Weiterlesen »

TheCatalyyyst
TheCatalyyyst
2 Jahre zuvor

Ich dachte in Battlefield gibt es schon Mikrotransaktionen? Was sollen diese Battlepacks denn sonst darstellen?

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

A lecks mi doa am Oarsch Elende Abzocker!

DrBuhmann
DrBuhmann
2 Jahre zuvor

Nicht nur Firmen sind unendliche Löcher deren Hals nie voll genug werden, sondern die meisten privaten Menschen doch auch. Und zu deiner letzten Frage, ja das glauben Sie, denn die Gamer zeigen Ihnen auf, dass Sie gut Geld daran verdienen können. Karten, Lootboxen etc. wenig Entwicklung, viel Geld. Das einzige was wir als Gamer machen können ist tatsächlich diese Unternehmen zu meiden. Das gebe ich dir vollkommen Recht. Aber wieviele von denen die das ständig sagen, meiden Sie auch wirklich? Ich glaube, dass sind eher ein niedriger Prozentanteil, leider. Angebot-Nachfrage-Prinzip aktuell zugunsten der Publisher, ich habe die Befürchtung, dass sich… Weiterlesen »

TheCatalyyyst
TheCatalyyyst
2 Jahre zuvor

„Aber wieviele von denen die das ständig sagen, meiden Sie auch wirklich?“

————–

Ich denke/hoffe mal, dass es die meisten tun.
Aber es gibt viele, die es nicht ständig sagen, bzw. denen es völlig egal ist und/oder die begeistert Geld im Cash-Shop lassen. Die sind das Problem, durch die werden nun einmal die hohen Einnahmen generiert. Und solange diese Leute ihr Verhalten nicht überdenken oder irgendetwas passiert, dass sie zumindest darüber nachdenken lässt, wird sich da auch nichts ändern.

loooooooooool
loooooooooool
2 Jahre zuvor

ich seit über 2 jahren wink

DrBuhmann
DrBuhmann
2 Jahre zuvor

Es scheint halt einen sehr guten Markt dafür zu geben und ich glaube nicht das die Kuh vertrocknet. Ganz im Gegenteil… 800 Millionen Dollar…

Ich glaube einfach, dass man sich als Gamer einfach daran gewöhnen wird/muss, weil es immer mehr in diese Richtung geht. Heißt nicht, dass ich es gut heiße oder solche Packs kaufen würde.

loooooooooool
loooooooooool
2 Jahre zuvor

eure seite ist einfach nur lächerlich löscht ihr eigentlich immer gleich kommentare die was negatives enthalten.(KINDERGARTEN)

loooooooooool
loooooooooool
2 Jahre zuvor

sorry sorry sorry
wollte ich wo anders posten

DrBuhmann
DrBuhmann
2 Jahre zuvor

Dann ignorier einfach meinen Kommentar. grin

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Fürs Protokoll: Wir löschen Kommentare tatsächlich.

Das kommt aber ziemlich selten vor und nicht, weil sie „negativ“ sind. Das ist schon okay, sondern wenn es beleidigend oder feindselig wird – das ist dann nicht okay.

Das sind so die Regeln hier. Ich denke, die meisten unserer Leser finden das auch gut. Wenn ich jedesmal einen Kommentar löschen würde, weil er mich nervt, säh’s hier anders aus. So läuft das nicht. smile

DrBuhmann
DrBuhmann
2 Jahre zuvor

Die Seite ist nicht lächerlich, eher dein Kommentar. Wenn es dir nicht passt, dann such dir eine von den zig anderen Seiten um zu trollen.

...
...
2 Jahre zuvor

ea ist sowas von geldgeil.angefangen hat es mit bad company mit dem Season Pass zahlst 60 bis 70 euro für ein halbes spiel und dann nochmal 50 euro nur für die dlc`sDann bist bei 120 bis 130 euro für ein spiel.damal hast 50 dm gezahlt und des spiel wahr fertig.aber heute wird einen das geld aus der tasche gezogen für halbe spiele.finde es nur lächerlich das es soviele gibt die für shortcut bundels 5 bis 25 euro zahlen.aber zahlt fleissig weiter für die dr*** season pässe und bundels dann wirds halt nur noch auf das hinauflaufen das du 60 euro… Weiterlesen »

DrBuhmann
DrBuhmann
2 Jahre zuvor

Einleitend will ich gerne erwähnen, dass ich deine Bedenken durchaus nachvollziehen kann, aber ich an dieser Stelle gerne anmerken würde, dass man schwer DM und € Spielepreise direkt vergleichen kann, da sich über Jahrzehnte grundsätzlich Preise entwickeln. z.B. dadurch dass die Produktionskosten von Spielen grundsätzlich um ein vielfaches zu damals gestiegen sindDesweiteren im Gegensatz zu früher sind die Spiele dank Plattformen wie Steam, Humblebundle und Co. schon nach kurzer Zeit bereits für die Hälfte erhätlich, meistens schon nach ca. 3 Monaten. Teilweise bei Wartezeit von 6 Monaten sogar um 70% güngstiger.Ich finde grundsätzlich, wenn man einwenig Geduld hat bekommt man… Weiterlesen »

DrBuhmann
DrBuhmann
2 Jahre zuvor

Kleine Randnotiz: Ich erinnere mich nicht an 50 DM sondern an 80 DM.

Thatcher
Thatcher
2 Jahre zuvor

Und ich mich an 120 DM wink

Looooooool
Looooooool
2 Jahre zuvor

Also mein bf2 auf PC damals 49, 99DM war mein erstes. Und cs 1.1 hat man für 19,99DM bekommen. Hab ich sogar noch rumliegen iwo

DrBuhmann
DrBuhmann
2 Jahre zuvor

Ja aber CS war ursprünglich nur eine Mod für Half-Life. Und wenn du Half-Life hattest, konntest du CS als Mod installieren und zocken. Ging noch bis 1.5 so.
Die erste Verkaufsversion von CS kam 2 Jahre nach Half-Life 1 release. Also ja, kann sein das es günstiger war.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.