FIFA 19 Gameplay: Alle Neuerungen inklusive dem Schuss-System

Im Rahmen der E3 brachte EA Sports einige Infos zu FIFA 19 heraus. Auch zum Gameplay wurden bereits erste Dinge gesagt. Hier findet ihr Alles zu den Neuerungen, die das reine Spielen beeinflussen.

Der Release von FIFA 19 ist am 28.09.2018 für PS4, Xbox One, PC und die Switch. Auch die Vorbesteller-Editionen sind bereits bekannt, dazu kommen einige Infos rund um das Spiel, wie etwa die Champions-League-Lizenz.

Mehr zum Thema
Wir haben FIFA 19 angespielt – Das ist unser erster Eindruck!

Mit den Gameplay-Änderungen zu FIFA 19 versucht EA, den Menschen spielbeherrschend zu machen, sowohl in taktischer, als auch in technischer Hinsicht. Im Folgenden geben wir eine Übersicht über alle Gameplay-Features, die EA für FIFA 19 implementieren will.

Abschlusstiming: Das neue Schuss-System

Wie verwende ich das Abschlusstiming? Um das neue Schuss-Feature zu benutzen, reicht es, beim Abschluss-Versuch die Schuss-Taste doppelt anzutippen. Die zweite Tasten-Berührung entscheidet über Erfolg oder Misserfolg des Abschlusses.

fifa-19-schuss

Wann kommt der Ball „präzise und wuchtig“? Um den Schuss-Boost zu erhalten, muss die zweite Tasten-Berührung genau dann kommen, wenn der Spieler den Ball mit dem Fuß oder Kopf berührt. Je unpräziser dies geschieht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball in die Wolken geht.

Was für ein optisches Feedback gibt es? Ist der Trainer aktiviert, erscheint beim Abschlusstiming ein Balken über dem Spieler, bei dem sich zwei weiße Linien aufeinander zubewegen. Erfolgt der zweite Tastendruck, wenn beide Linien im grünen Balkenbereich sind, erhaltet ihr den optimalen Schuss-Boost. Ist der Trainer nicht aktiviert, erfolgt die Anzeige auf dem Dreieck über dem Spieler. Ihr könnt euch aber auch auf die Schuss-Animation des Spielers verlassen.

fifa-19-schuss-balken

Ingame-Material aus FIFA 19 mit aktiviertem Trainer

Wann kann ich das Abschlusstiming verwenden? Bei jeder Art von Schuss ist die Neuerung anwendbar. Weitschüsse, Kopfbälle oder ein trickreicher Abschluss – alles ist möglich.

Was passiert jetzt mit dem „Low-Driven-Shot“? Die Ausführung ähnelt sehr dem Vollspann-Flachschuss: Erstes Drücken zum Aufladen, zweites zum präzisieren. Die Ausführung erfolgt nun über Schießen und die beiden vorderen Schulter-Tasten (L1+R1 oder LB+RB).

Kann ich auch weiterhin normal schießen? Ja, ihr müsst das neue System nicht verwenden. Gerade bei Abstaubern oder nah vor dem Tor ist es wohl nicht ratsam, das Risiko einzugehen. Das System beruht auf der „Risiko/Belohnungs“-Mechanik.

Hier lest Ihr unseren Guide zum Timed Finishing in FIFA 19.

Das neue Schuss-System wird in diesem Video vorgestellt:

Active-Touch-System: Bessere Ballführung und -annahme

Änderungen in der Ballkontrolle scheint es jedes Jahr zu geben, so auch in FIFA 19: Es soll für großen Spielfluss, Kreativität und mehr Unberechenbarkeit sorgen. Neuerungen sind hier auch dringend nötig, in FIFA 18 ist ein großer Kritikpunkt der E-Sportler, dass viele Spiele in „Ping-Pong“ enden.

Neue Features sind zum Beispiel verdeckte Ballannahmen, Flickup-Volleys oder fähigkeitsspezifische Animationen wie etwa Neymars Trap.

fifa-19-bicylce

Letztere funktioniert über das Halten einer Schultertaste: Zielt ihr vor der Ballannahme mit dem Stick in eine Richtung und ändert diese kurz vor der Ball-Berührung in die andere, wird euer Spieler erst in der letzten Sekunde seine Blickrichtung ändern. Dies könnte vor allem im Online-Spiel für interessante „Mind-Games“ sorgen.

Die Flickup-Volleys führt ihr mit dem rechten Analog-Stick aus. Dies soll leicht von der Hand gehen und für spektakuläre Tore sorgen können.

Dieses neue Gameplay-Feature seht Ihr hier im Video:

Mehr zum Thema
FIFA 19: Das neue Gameplay ist die größte Innovation - „So, wie Fußball sein sollte“

Dynamische Taktiken: Mehr Individualität als Trainer

Dieses System wird komplett überarbeitet. Spieler sollen jetzt in der Lage sein, deutlich mehr Spielvarianten in der Hinterhand zu haben.

Bedeutet konkret: Mehr Anpassungsoptionen vor dem Spiel und mehr Steuerkreuz-Optionen für dynamische Änderungen während der Partie.

Die neuen Taktiken vereinen dabei Formationen, Mentalitäten und offensive sowie defensive Spielstile. Für Taktik-Füchse könnte FIFA 19 also einiges zu Bieten haben.

Pep Guardiola stellt Euch hier die dynamischen Taktiken vor:

50/50-Battles: Intensive Kämpfe um zweite Bälle

Bei den 50/50-Battles entscheiden die Reaktionsschnelligkeit des Benutzers und die Werte der Spieler darüber, wer freie Bälle erobern kann. Dank erhöhter Mitspieler-Intelligenz und besserer Raum-Übersicht ist jeder Zweikampf im Duell um den Ballbesitz wichtig.

Was im Spiel davon bemerkbar sein soll ist, dass es deutlich mehr Zweikämpfe um Bälle im freien Raum geben soll. Aktuell ist es oft der Fall, dass sich die eigenen Spieler teilweise nicht um Bälle kümmern, die ein paar Meter entfernt, aber nicht explizit ihnen zugeordnet sind. Dies könnte sich in FIFA 19 ändern.

Real Player Motion Technology: Neue Spieler-Animationen

Wie jedes Jahr verspricht EA, dass man die Spieler noch mehr an ihren typischen Bewegungen erkennt. Auch für FIFA 19 soll es neue und bessere Animationen geben. Dazu gehören:

  • Animationen bei taktischen Abschirmbewegungen
  • Reaktionen nach Kollisionen
  • Physische Positionskämpfe.
Mehr zum Thema
FIFA 19 Infos: Alle News zu Neuerungen, Gameplay und Lizenzen
Autor(in)
Quelle(n): EASportseurogamer
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.