Everquest: MMORPG, mit dem alles begann, bekommt Classic-Server – Nach WoW Hype

Classic-Versionen von MMORPGs liegen momentan voll im Trend. Nach WoW Classic kommt nun auch eine solche Version für Everquest – aber es kümmern sich Fans darum.

Was wurde angekündigt? Die Community des MMORPGs-Klassikers Everquest wird im Oktober einen neuen, privaten Server starten. Unter dem Namen „Green Server“ von Project 1999 könnt ihr das Online-Rollenspiel dann so erleben, wie es bei Release war.

Screenshot Everquest 1

Zum Jubiläum alles nochmal von vorne

Warum kommt dieser Server? Everquest feiert dieses Jahr das 20. Jubiläum. Da WoW Classic gezeigt hat, wie erfolgreich solche Versionen sind, wollen die Fans von Everquest „ihr“ MMORPG nun ebenfalls mit einem Klassik-Server ehren. Darüber hinaus feiert das Team hinter Projekt 1999 im Oktober zehnjähriges Jubiläum. Damals wurde bereits ein ähnliches Projekt gestartet.

Was genau können die Spieler erwarten? Die Community von Project 1999 wird Everquest 1 auf den Releasezustand zurücksetzen. Ihr erlebt das MMORPG damit also tatsächlich so, wie es bei Launch war. Dabei soll es aber nicht bleiben.

Die Fans werden nach und nach alle Patches, Updates und Erweiterungen aufspielen. Das Projekt ist so gedacht, dass man Everquest noch einmal von vorne erleben kann.

Im Januar 2020 wird „of Plane of Fear“ erscheinen, November 2020 „Ruins of Kunark“ und so weiter. Der Start von „Scars of Velious“ ist für Juli 2021 geplant.

Je nachdem, wie die Resonanz ist, soll es nicht nur einen Server geben.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

In Echtzeit die Vergangenheit nochmal erleben

Was ist das besondere daran? Das Team hinter Project 1999 will die Updates, Patches und Addons in genau dem Rhythmus veröffentlichen, wie Sony Online Entertainment dies damals bei Everquest 1 auch getan hat. Ihr werdet damit also nicht einfach Everquest im Urzustand erleben, sondern seine Entwicklung in „Echtzeit“ noch einmal mitverfolgen können.

Ist dies offiziell abgesegnet? Ja, das Team hat schon 2015 eine Vereinbarung mit Daybreak getroffen, welche Everquest betreiben. Solange mit den Privat-Servern kein Profit erwirtschaftet wird, darf das Projekt bestehen.

Wann startet der Server? Der sogenannte „Green Server“ öffnet im Oktober seine Pforten. Ein genaues Datum wird noch genannt.

Was meinen die Spieler dazu? Die Fans sind begeistert und gratulieren dem Team zu dieser Idee. Viele können es kaum erwarten, Everquest 1 noch einmal von vorne zu erleben. Das dürfte eine spannende „Zeitreise“ werden.

WoW Classic ist so gut, dass es die Entwicklung des Kult-Spiels Factorio verlangsamt
Quelle(n): Kotaku, Reddit, MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Seska Larafey

Schon und gut, aber….

… Die Gilde von damals gibt es heute nicht mehr, und da Everquest ein Gruppen und Gilden Spiel ist wird der Erfolg sich in grenzen halten

Fain McConner

Mir war eh EQ2 lieber – in der Zeit wo man zwar immer noch für wichtige Quests Gruppen und für Raids zwingend Stammgruppen brauchte, man aber auch alleine was sinnvolles tun konnte.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x