EVE Online hat endlich seine „Größte Schlacht der Geschichte“ – Server halten

Bei EVE Online wollten Spieler schon seit Monaten eine riesige Schlacht, in die sie alles reinknallen, was sie aufbieten können. Diese Mega-Schlacht hatten sie jetzt in der Nacht vom 1. August und alle sind ziemlich happy, dass die Server hielten. Die Schlacht von X47L-Q wird wohl als die „Größte Schlacht von EVE“ in die Geschichte eingehen.

Das letzte große MMORPG: EVE Online ist für viele das „letzte große MMORPG“, weil hier mehr als 40 Leute gleichzeitig miteinander interagieren können.

EVE spielt auf einem einzigen riesigen Server, auf dem jederzeit tausende von Piloten unterwegs sind. Die Spielern handeln, kämpfen und intrigieren mit- und gegeneinander. Das ist eigentlich das, was man früher unter „MMORPG“ verstand, bevor WoW das mit der Idee der „Instanzierung“ ziemlich abgeschafft hat.

eve-online

Titanen sind die wertvollsten Schiffe

Die Kriegsvorbereitung ist der Alltag: Die meiste Zeit verbringen Spieler in EVE damit, Ressourcen zu sammeln, immer größere und stärkere Schiffe zu bauen und sich auf, „den Krieg“ vorzubereiten.

Die größten Schiffe sind „Titanen.“ So ein Ding aufzubauen, ist wahnsinnig aufwendig und kostspielig. Da arbeiten Spielervereinigungen zusammen dran. Und wenn so ein Titan mal zerstört wird, dann ist er weg.

Klar, dass Spieler vorsichtig mit den Titanen umgehen, sie bei Gefahr zurückziehen und beschützen.

In EVE liegen riesige Machtblöcke miteinander im Streit. Leute sind furchtbar sauer, dass sie vor zwei Jahren mal verloren hatten, sinnen auf Rache, wollen Feinde vernichten und noch mächtiger werden. Diese Machtblöcke bauen über Jahre ihre Titanen auf, werden immer stärker und größer, bis es irgendwann mal kracht.

EVE Online

Serverprobleme zögerten Mega-Schlacht hinaus

Letzte Schlacht abgesagt: Anfang Januar sah es so aus, als kommt es zur „größten Schlacht“ in der Geschichte von EVE Online. Doch wegen Server-Problemen wurde diese Schlacht zum Flop. Die Server hielten die Masse an Spielern nicht aus. Die Spiel-Mechaniken von EVE machten es unmöglich, dass die Schlacht stattfinden konnte und die Parteien zogen sich zurück.

Die Spieler waren damals furchtbar enttäuscht: Warum bauten sie denn über Jahre ihre Flotten auf, wenn es nie zum Showdown käme?

Mehr zum Thema
Die Millionen-Schlacht bei EVE floppte, aber es lag nicht an Feiglingen

Entwickler CCP erklärte den Flop damit, dass die Dimensionen immer noch größer werden, versprach aber Besserung.

EVE Online Citadel 2

Beide Seiten gehen All-in

Gestern war’s endlich soweit: In der Nacht vom 1. August kam es jetzt endlich zu der größten Schlacht der Geschichte. Im System X47L-Q sammelten sich 3500 Spieler und stritten um den Keepstar der „Northern Coalition“. Die verteidigte ihren Todesstern mit Mann und Maus. Die Angreifer des „Imperiums“ wollten ihn sturmreif schießen.

Was ist das Besondere an der Schlacht? Das Besondere ist nicht die Anzahl der Piloten – es waren 3500 -, sondern welche Qualität an Schiffen sie mitbrachten. Wie PC Gamer weiß, hatte die bislang bekannteste Schlacht in EVE nur 200 Titanen.

Die Schlacht diesmal hatte auf jeder Seite etwa 400 Titanen.

Übrigens: Das war die bekannteste Schlacht in EVE bisher. 2014 kam es zum „The Bloodbath of B-R5RB“:

Mehr zum Thema
Eve Online: Massenschlacht wegen Zahlungsrückstand

EVE Online Frostline

„Noch nie sowas gesehen“: PC Gamer zitiert Beobachter der Schlacht. Die sagen, sie hätten in 15 Jahren EVE noch nie gesehen, dass alle „All-in“ gehen. Es hätte vorher schon Kämpfe gegeben, aber dass zwei Seiten mit so einer Wucht in eine Schlacht reingehen, wäre noch nie passiert.

Normalerweise ist bei Schlachten rasch klar, wer verliert und die Verlierer-Seite versuchen dann, ihre Verluste gering zu halten. Bei der Schlacht diesmal zog keiner zurück, sondern ballerte voll rein.

Um wie viel Geld ging es da? Für echtes Geld kann man die Ingame-Währung ISK kaufen. Wenn man diese Umrechnung macht, wurden in der Schlacht Titanen im Wert von etwa 700.000$ eingesetzt, hat ein reddit-Nutzer ausgerechnet. Und etwa 10% davon wurden zerstört, also ungefähr 70.000$.

eve online skillhandel

Superflotten ballern in Mega-Schlacht aufeinander

Wie lief die Schlacht? Die Angreifer haben ein bestimmtes Zeitfenster, in der sie Schaden am Keepstar anrichten können, während die Verteidiger diese Zeit überbrücken müssen. Richten die Angreifern genug Schaden an, dann bekommen sie etwa eine Woche später die Gelegenheit, den Keepstar endgültig zu zerstören. Den Angreifern ist es gelungen, diesen Schaden anzurichten.

Die Angreifer, das Imperium, haben das Hauptziel also erreicht.

Danach haben sich beiden Superflotten gegenseitig noch die Titanen weggeschossen. Am Ende hatte das Imperium 29 Titanen verloren und der Norden ebenfalls 29, je nachdem welchem Schlachtbericht man glaubt, variiert das um einige Titanen für die eine oder andere Seite.

Aber im Großen und Ganzen war es bei den Verlusten eine ausgewogene Schlacht.

EVE Online Frostline

Wie geht’s weiter? Das ist jetzt der Auftakt zu einem Krieg, in dem es darum gehen wird, wie gut jede Seite ihre gewaltigen Verluste kompensieren kann. Beide Seiten haben so viele Ressourcen und Piloten, dass sich der Krieg über Wochen oder Monate hinziehen könnte.

Wie reagieren die Spieler? Die bedanken sich erstmal für den Fight (via reddit) und sind heilfroh, dass die Server von CCP dies aushielten.

Anmerkung: Wir haben den Artikel um einige Informationen ergänzt, ursprünglich erschien er am 2.8.

Viel kleinere Dimension, aber auch spannend:

Mehr zum Thema
EVE Online: Team blufft sich brillant zum Sieg, weil jeder ihren Chef hasst
Autor(in)
Quelle(n): pc gamerreddit Liveblog der Schlacht
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (13)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.