EVE Online: Im neuesten Krieg dreht sich alles um Anime

Beim SF-MMORPG EVE Online bahnt sich der nächste große Konflikt an. Diesmal dreht sich alles um Anime. Da gibt’s bei EVE viele Fans und erbitterte Gegner – ein Konflikt spitzt sich zu.

Die Seite PC Gamer berichtet über den nächsten Konflikt in EVE. Alles begann damit, dass die Allianz WAFFLES eine neue Möglichkeit suchte, untereinander zu kommunizieren: Sie versammelten sich auf einem Discord-Server. Über Discord lassen sich Bilder teilen – das konnten frühere Chat-Programme nicht.

Fun Fact: „Discordia“ ist übrigens die griechische Göttin der Zwietracht.

Alles begann mit einem Discord-Server

Innerhalb kürzester Zeit war der Discord-Channel mit Anime-Bildern und Memes überflutet. Es wurde so wild, dass der Chef von WAFFLES, Reza Najafi, Anime-Bilder bis auf weiteres verbot.

Darüber waren Anime-Fans entsetzt, Anime-Gegner freuten sich aber. Dieser Anime-Konflikt wabert bei WAFFLES seitdem unter der Oberfläche.

EVE OnlineRichtig brodelte es dann, als der Chef von WAFFLES Reza in einem Podcast auf einen politischen Gegner stieß, Jin’Taan. Der sitzt im Spieler-Rat von EVE und ist selbst Kommandant einer Flotte.

Die beiden können überhaupt nicht miteinander und gerieten im Podcast aneinander. Was noch dazu kommt: Jin’Taan ist ein leidenschaftlicher Anime-Fan. Das brachte das Fass zum Überlaufen.

Jin’Taan – Most Wanted in EVE Online

Reza ordnete eine Invasion an. Vorgeblich, weil Jin’Taan ihn öffentlich beleidigt habe und weil er ein Anime-Fan ist. Aber manche glauben, es liege auch daran, dass die Flotte von JinTaan auf wertvollen Ressourcen sitzt.

Um seinen Clan zusätzlich zu motivieren, schrieb Reza ein Kopfgeld aus: Wenn es seinen Soldaten gelänge, Jin’Taan 10-mal zu töten und seine Leiche zu bergen, dann würde Reza den „Anime-Ban“ aufheben. Das entsetzte wiederum die Anime-Feinde in Rezas Reihen. Also bot er denen an: Wenn Ihr ihn 20-mal tötet, dann wird der Bann permanent!

Jin’Taan wurde dadurch zum „meist gejagten Mann“ in EVE. Der Konflikt trägt derzeit den Namen „World War Weeb.“ Die übliche Propaganda, die Konflikte in EVE begleitet, wird diesmal in Anime ausgetragen.

So zeigt dieses Bild von redditor invisusira Jin’Taan als Moses, der sein unterdrücktes Volk von Anime-Fans aus der Befreiung des fiesen Pharaos Reza führt:

Mein MMO meint: Ein ähnlicher Konflikt drohte vor einigen Jahren übrigens die Mein-MMO-Redaktion zu spalten. Die Cortyn-Fraktion, bestehend aus Cortyn, attackierte die gemeinsame Kommunikationsplattform unentwegt mit Anime-Bildern.

Der Bedrohung konnte mittlerweile aber eingedämmt werden.


Das Titelbild stammt von redditor Piroko – und ist von „Queenz“

Mehr seltsame Geschichten aus der Welt von EVE Online findet Ihr hier:

EVE Online: Neuling rächt sich 4 Jahre später an fiesem Mobber

Autor(in)
Quelle(n): pcgamer
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (17)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.