Warum ESO gerade als frischer Vater für mich das ideale MMORPG ist

Unser Autor Jürgen ist seit kurzem frischgebackener Vater. Da bleibt wenig Zeit fürs Zocken, aber The Elder Scrolls Online klappt trotzdem noch ganz gut. Erfahrt hier, warum das MMORPG gerade für frische Eltern gut klappt.

Seit knapp einem Monat bin ich stolzer Vater eines kleinen Sohns. Und so glücklich mich der Kleine auch macht, so ungünstig wirkt sich das neue Familienmitglied auf meine Hobbys aus.

Darum sind Kinder der Tod der Hobbys: Lange Rollenspiel-Sessions sind nicht mehr drin, einen trinken gehen ist auch erstmal gestorben und auch Gaming kommt hart zu kurz.

Apex Legends Gibraltar rettet Kind
Auch mein geliebtes Apex Legends spiel ich grad kaum noch!

Zwischen Windeln wechseln, Baby in den Schlaf wiegen, dem Fläschchen geben, damit meine Frau endlich ein paar Stunden schlafen kann, gilt es noch die ganze Baby-Orga zu übernehmen und meinem Job hier bei MeinMMO muss ich freilich auch noch nachgehen.

Wenn ich dann doch mal Zeit für mich finde, will diese gut ausgefüllt sein. Und da kommt ESO ins Spiel!

Drei Gründe, warum gerade ESO derzeit optimal für Leute mit wenig Zeit ist

Die folgenden Features von ESO sind vor allem für junge Eltern wie mich oder Leute mit generell wenig Freizeit optimal. Gerade MMORPGs sind eigentlich echte Zeitfresser und eigentlich völlig ungeeignet für Leute, bei denen ausgerechnet Zeit rar ist. Bei ESO ist das aber etwas anders.

ESO bietet mir gute Belohnungen für kurze Zeit

So läuft das Leveln in ESO: In ESO levelt ihr quasi immer. Wenn ihr das Höchstlevel erreicht habt, gilt es Champion-Ränge aufzusteigen und so mehr nützliche Fähigkeiten zu lernen und bessere Ausrüstung zu tragen. XP sind also immer etwas wert.

eso_jubiläum1

Daher kommt es in ESO sehr gut, dass man zig Möglichkeiten hat, den XP-Ertrag aus Aktivitäten zu steigern. Wer das Spiel nur halbwegs aktiv spielt, bekommt ständig Belohnungen fürs Einloggen.

So macht das Leveln mehr Spaß: Darunter sind oft Booster-Schriftrollen, mit denen ihr für eine Stunde mindestens 50 % mehr XP bekommt.

Damit levelt man schon ordentlich schneller. Noch geiler ist das alles, wenn gerade eines der vielen Spezial-Events läuft. Zur Zeit dieses Artikels ist gerade ein großes 5-jahres-Jubiläum, wo es jeden Tag für 2 Stunden einen XP-Booster gibt. Optimal, um die seltene Spielzeit optimal auszufüllen.

eso_jubiläum2
Dieser Kuchen zum Jubiläum gibt fette Boni!

Das reicht mir gut und gern, um einen Dungeon zu rennen oder ein paar Quests zu machen, denn mehr als 2 Stunden habe ich eh nicht, da sich dann schon mein Sohn wieder meldet und ich mein Schwert im Spiel gegen Windeln und Schnuller im Real-Life tauschen muss.

ESO kann gut solo gezockt werden und erfordert keine Gruppe

Gerade MMORPGs sind eigentlich schlecht für „zwischendurch“, weil man sie optimal in Gruppen und mit anderen Spielern zusammen zockt. Das gilt freilich auch für ESO, doch das Spiel klappt auch genauso gut als Solo-RPG.

ESO Sommersend Inseln
In ESO kann man guten Gewissens alleine auf die Pirsch gehen.

Wenn ihr nicht gerade einen Weltboss, einen Dungeon oder ein Welt-Event macht, könnt ihr genauso gut solo losziehen.

Das ist gerade dann ideal, wenn die Spielzeit nicht mal sicher ist. Bei mir ist es oft so, dass das Kind gerade schläft, aber jeden Moment aus seinen Baby-Träumen erwachen könnte und dann vom süßen kleinen Wonneproppen zur brüllenden Furie mutiert.

ESO Malatar Warthstone Erscheinung
Gruppen sind eher kontraproduktiv, wen das Kind jeden Moment losbrüllt.

Dann kommt es ziemlich doof, wenn man die soeben gegründete Gruppe warten lassen muss oder gar verlässt.

Darum kann man ESO gut unterbrechen: Doch da man ESO eh eher wie Skyrim als wie WoW zockt, ist es überhaupt kein Problem, viele Stunden allein herumzuziehen und sich in den vielen launigen Quests zu verlieren.

Sollte da das Kind mal aktiv werden, reicht es, sich in irgend einem Eck zu verstecken. Wenn das Kind dann beruhigt hat, kann man die begonnene Quest wieder weiter fortsetzen.

ESO lässt mich strukturiert und gezielt spielen

Ein weiteres wunderbares Feature von ESO ist ideal für Leute mit wenig Zeit und behebt gleichzeitig eines der größten Probleme, die das Spiel jahrelange plagten. Denn man konnte sich in ESO hoffnungslos verzetteln und von einer Quest zur nächsten rennen, ohne je eine davon fertig zu bekommen.

The-elder-scrolls-online-morrowind-beta-07
Dank Gebietsleitfaden kann ich die Regionen effektiv erforschen.

So funktioniert der Gebietsleitfaden: Das ist seit dem letzten großen Update endlich besser geworden, denn ESO hat mit dem neuen Gebiets-Leitfaden endlich eine extrem praktische Funktion, mit der ihr genau seht, was es im aktuellen Gebiet noch zu tun gibt und was ihr noch nicht gemacht habt.

So eine Struktur ist enorm wichtig, wenn man als Spieler mit wenig Zeit ein Erfolgserlebnis haben will. Denn niemand will sich den ganzen Tag auf zwei Stunden Freizeit freuen und am Ende ist man nur ziellos herumgeirrt und hat eigentlich kaum was gebacken bekommen.

eso-kostenlos-titel-01

Darum ist das neue Feature so gut: Mit dem neuen Feature kann man sich genau auf eine Aufgabe konzentrieren und so in einer Session mal die Main-Quest im Gebiet weiterführen oder endlich mal alle Magiergilden-Bücher abfarmen.

So kann man auch mit wenig Zeit gezielt etwas erreichen und geht glücklich und befriedigt wieder zum Wickeltisch.

Soviel zu meinen Gründen, warum ESO mir gerade einen kleinen Rest meines Hobbys ermöglicht. Könnt ihr ebenfalls Spiele empfehlen, die eurer neuen Situation als Eltern entgegenkommen?

Mehr zum Thema
ESO: 5 Dinge solltet Ihr jetzt tun, um Euch optimal auf Elsweyr vorzubereiten
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (20) Kommentieren (45)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.