ESO: 5 Dinge solltet Ihr jetzt tun, um Euch optimal auf Elsweyr vorzubereiten

The Elder Scrolls Online startet im Juni mit dem neuen Kapitel-Addon Elsweyr. Das wird eine der bis dato größten Erweiterungen für das Spiel und wer optimal vorbereitet sein will, sollte die folgenden Dinge unbedingt noch vor Launch erledigen.

Wann kommt Elsweyr? Das nächste Kapitel in ESO ist Elsweyr. Das kommt am 4. Juni für den PC und etwas später für PS4 und Xbox One. Elsweyr wird eine große neue Region, Drachen als neue Weltbosse und eine völlig neue Klasse bieten.

Daher gibt es jetzt einiges zu tun, wenn ihr euch auf das neue Spielerlebnis optimal vorbereiteten wollt.

Fangt mit diesen Dingen am besten schon jetzt an

Neue Addons bringen immer zusätzliche Items und Raids mit sich. Und die neue Klasse des Nekromanten will ebenfalls früh mit Equipment versorgt sein. Damit ihr also zum Start des neuen Addons nicht tagelang mit Farming und Grinding beschäftigt seid, solltet ihr so viel wie möglich schon vorher erledigen. Am besten jetzt.

ESO-Elsweyr-Dragon

Sets vervollständigen

Warum ist es so wichtig, Sets zu haben? In ESO gibt es massenweise spezielle Sets an Items. Je mehr Teile eines Sets ihr habt, desto bessere Bonus-Effekte bekommt ihr.

ESO-Summerset-Gruppen-02

Je nach Rolle und Spielstil benötigt ihr andere Sets und wenn ihr so schnell wie möglich die neuen Dungeons und den Raid im schweren Modus angehen wollt, sind gute Sets unerlässlich.

Ihr sollet euch also an die Arbeit machen und die Set-Teile in Dungeons und Prüfungen farmen, die ihr für euren Helden benötigt. Das kann ziemlich lange dauern, fangt also früh damit an.

Eine Liste von Set-Items in ESO findet ihr hier.

Transmutationssteine sammeln

Was sind Transmutationssteine? Diese Items sind extrem wichtig, denn die Eigenschaften eurer gefundenen Ausrüstung sind zufällig ausgewürfelt. Wenn ihr also ein an sich geiles Item aus einem begehrten Set findet, das aber blöderweise für euch sinnlose Traits hat, dann könnt ihr das mit 50 Transmutationskristallen ändern.

eso-transmutation-02

Da ihr gerade für den Nekromanten schnell gute Ausrüstung haben wollt, solltet ihr also so viele Steine farmen wie möglich. Blöd nur, dass die Transmutationskristalle ein Limit von 100 Stück haben. ESO-Plus-Abonnenten haben 200, aber das reicht dennoch nirgends hin.

So umgeht ihr das Limit: Zum Glück kommen die Kristalle meist in ihrer Rohform als Transmutationsgeoden vor. Die wiederum lassen sich unbegrenzt stapeln. Farmt also die Geoden und wandelt sie nur in Kristalle um, wenn ihr sie direkt braucht.

Wo gibt es die Steine? Transmutationssteine gibt’s unter anderem in den folgenden Aktivitäten:

  • Veteranen-Gelöbnisse der Unerschrockenen
  • Erledigt ein erstes Dungeon (Normal oder Veteran) durch den Gruppenfinder (täglich)
  • Wöchentliche Quests zu Prüfungen
  • Ranglisten-Kämpfe im PvP
  • Kampagnen-Belohnungen im Cyrodiil-PvP
  • Malstrom und Drachenstern-Arena im Veteranen-Modus

Upgrade-Materialien farmen

Was sind Upgrade-Materialien? Diese Gegenstände sind dazu da, um im Crafting die Qualität von Items zu erhöhen. Ihr könnt also mit genug Materialien ein schäbiges graues Item zu einem herrlichen legendären, goldenen Item hochcraften.

TESO Crafting

Doch die Materialien sind begehrt und ihr braucht Unmengen davon. Vor allem, wenn ihr einen neuen Nekro-Helden anfangt und gleich geile Ausrüstung haben wollt.

Wo bekomme ich Upgrade-Material? Es gibt verschiedene Methoden, wie ihr die begehrten Materialien bekommt:

  • Erledigt die Handwerks-Schriebe in den großen Städten und ihr bekommt öfter mal hochwertige Upgrade-Materialien, wenn ihr eine Schrieb erledigt.
  • Zerlegt hochwertige Items. Dort kommen öfter brauchbare Upgrades raus. Items farmt ihr am besten in öffentlichen Dungeons.
  • Investiert Skillpunkte in die besten Crafting-Gefolgsleute. Durch diesen Skill bekommt ihr im jeweiligen Handwerk jeden Tag Gratis-Material zugeschickt. Darunter sind oft Upgrade-Materialien. Maximiert die Ausbeute, indem ihr mehrere Crafting-Helden anlegt und die für die Mats täglich abklappert.

Holt euch Ressourcen und Zutaten

Warum ist es so wichtig, sich im Vorfeld auszustatten? Diesen Tipp solltet ihr so schnell wie möglich beherzigen. Denn für effektives Crafting von Items, Buff-Food und Upgrades benötigt ihr massenweise Material.

ESO Jubiläum

Vor allem Glyphen und Zutaten für Tränke und Nahrung sind wichtig. Doch gerade zum Start eines neuen Addons sind die Preise für diesen Kram in den Handelshäusern sehr hoch.

Steuert dem entgegen und holt euch schon jetzt einen großen Vorrat an nützlichem Kram. Idealerweise farmt ihr also Materialien schon jetzt und holt euch welche aus dem Zerlegen von überschüssigem Kram oder über eure Handwerks-Gefolgsleute.

Besorgt euch Items zum schneller leveln

Warum sollte man schnell leveln? ESO lässt euch eigentlich alle Inhalte auch ohne Maximallevel spielen, doch eure coolen Skills und Eigenschaften gibt’s erst mit höheren Stufen.

Wenn ihr also einen neuen Helden beginnt, vorzugsweise einen Nekro, dann wollt ihr sicherlich schnell die Maximalstufe erreichen.

ESO Malatar Warthstone Erscheinung

So levelt ihr schneller: Das geht besonders schnell mit einem speziellen Levelling-Gearset. Baut euch dazu ein Set aus Items mit der Eigenschaft „Lehrend“. Das gibt euch stets einen XP-Bonus.

Außerdem solltet ihr euch dick mit Schriftrollen für Zusatz-XP eindecken. Die bekommt ihr besonders einfach und kostenlos, wenn ihr euch täglich einloggt.

Da gibt’s nämlich jedes Mal ein Gratis-Item geschenkt, oft auch eine Rolle. Und wenn ihr jetzt schon anfangt, habt ihr besonders viele gratis Items und damit genug Rollen für den Elsweyr-Launch.

Ihr solltet also täglich zumindest kurz in ESO reinschauen. Bei der Gelegenheit könnt ihr auch gleich noch eure Handwerks-Schriebe erledigen und so Material anhäufen.

Video gefällig? Eine Auflistung dieser nützlichen Tipps findet ihr auch beim YouTuber Alcast in einem Video:

Habt ihr noch mehr nützliche Ratschläge für die Vorbereitung auf Elsweyr?

5 Gründe, warum ESO: Elsweyr ein richtig gutes Addon wird
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!

15
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Arthakk
Arthakk
1 Jahr zuvor

Also ich lese hier gerade (mit vier Tagen Verspätung, ja, Asche über mein Haupt) den Artikel und muss sagen, dass ich mal richtig Bock hätte in TESO einzusteigen. Lese zumindest sporadisch, wenn mir wie jetzt ein Artikel beim stöbern auffällt, gerne alle Infos zu dem Game aber eine Sache hält mich ja immer noch ab:

Es gibt mittlerweile so viele verschiedene Collections, Editions, DLS´s etc zu kaufen, dass ich nicht durchblicke wo ich anfange.
Die Versionsbeschreibung auf der offiziellen Seite war da auch nicht mehr hilfreich. Ich lese nur noch von TESO, TESO Tamriel Unlimited, TESO Gold, TESO Premium. Dann gibt´s noch DLC´s für Brotherhood und Thieves Guild zzgl. diverser weiteren kostenpflichtigen Content DLC´s.

Wo zum Kuckuck fängt man da an? Macht es Sinn direkt alles zu kaufen? Braucht man alles, wenn man gerade einsteigt?

Falls eine barmherzige Seele meinen Post hier noch lesen sollte und helfen will: ich bitte darum xD

Alienmz
Alienmz
1 Jahr zuvor

Bei TESO gibt es das Grundspiel (ich glaube mit Morrorwind), die Erweiterung Summerset und jetzt neu Elsweyr zu kaufen. Die gibt es meistens noch in Collectors Editionen mit ein bisschen Schnick Schnack. Alle anderen DLCs kann man nur im Kronen Shop direkt im Spiel kaufen. Grundsätzlich unterscheidet TESO zwischen Addons (gegen Euro zu kaufen) und DLCs die man im Kronen Shop mit Kronen (die man vorher für Euros oder im Spiel für Gold gekauft hat) bezahlt.

doc
doc
1 Jahr zuvor

Tips zu schnell Leveln sind in ESO relativ wurst.
Klar levelt man dann die Fähigkeiten schneller, aber viele Fähigkeitslinien, wie die der Gilden(Magier/Krieger/Unerschrockenen), Psijik, Verwandlungen (WW/Vampir) und RvRvR erhält man eben nicht durch die schnellen XP.

Die Beutel für die Transformationssteine lassen sich nicht unendlich speichern, da sie auf die natürliche Grenze „Taschenplatz“ stößt.
…UND ICH HAB NIE PLATZ! smile

Ein paar ergänzenden Tipps hätte ich da dennoch (aber erst während des Levelns):
1.
Nutzt die ganz neue Funktion der Map und lasst euch durch die Hauptquests gezielt führen, wenn ihr nicht „nochmal“ alle Quests machen möchtet. Macht gezielt die öffentlichen Gruppendungeons und sammelt die Scherben.
So bekommt ihr die Skillpunkte recht fix zusammen.

2.
Nach Cyrodiil kommt man mit Level 10(?), da dann auch schnell rein und die Anfangsquests in der die Ballisten etc vorgestellt werden machen/überspringen.
So erhaltet ihr auch ganz schnell einige Skillpunkte in ca 5 Minuten.

3. Wenn ihr nicht manuell suchen möchtet, nutzt AddOns welche Bücher und Scherben anzeigt. Damit ihr die Magiergilde und Skillpunkte einfacher nach vorne treibt.

4. Geht gerade am Anfang die Bücherregale durch, öfters verstecken sich Fähigkeitspunkte darin. (und geben euch bspw 1 Punkt höher auf Alchemie)

Wer mehr Skillpunkte hat ist viel variabler!

Ara Tho
Ara Tho
1 Jahr zuvor

Transmutations Geoden stapeln sich im Inventar leider nur untereinander und nicht aufeinander. wink

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Oder man könnte sich einfach mal beruhigen und wenn das Add On dann da ist das Setting und die Story einfach geniessen und sich treiben lassen. Das was ihr hier in dem Artikel schreibt hört sich mehr nach Arbeit als allem anderen an, davon habe ich im RL schon mehr als genug.

Albaster
Albaster
1 Jahr zuvor

Generell immer schade, das sich Artikel um Effizienz in einem Spiel bemühen, welches man in seiner Freizeit spielt. Man könnte meinen, etwas zu verpassen, aber das wird nur suggeriert und macht diesen Beitrag – in meinen Augen – obsolet…

Bobbelix
Bobbelix
1 Jahr zuvor

Gerade ESO zeigt, dass man ein MMORPG in Ruhe und ohne Hektik genießen kann. Da braucht’s kein rushen und pushen.
Werde Elsweyr wenn es rauskommt erst einmal meiden. In der neuen Region wird es wimmeln an Spielern. Das macht dann keine Laune.

Anton Huber
Anton Huber
1 Jahr zuvor

Bin in ESO auch eher der Genießer, aber so ein bisschen gesunde Effizienz schadet ja nicht. Eben weil die Freizeit ja auch kostbar ist. Ich denke nicht dieser Artikel soll „Stress“ suggerieren.

Albaster
Albaster
1 Jahr zuvor

„Ich denke nicht dieser Artikel soll „Stress“ suggerieren.“

In erster Linie soll er angeklickt werden, dazu bedient man sich psychologischer Kniffe in der Überschrift. Optimal und Effizienz, das nimmt jeder anders wahr, ich versuche möglichst ohne begleitende RL-Attribute in eine Spielwelt wie TESO einzutauchen.

Für diesen Artikel hätte ich mir z.B. sehr gerne gewünscht, etwas über die Lore von Elsweyr und dem Nekromanten zu erfahren, auch das wäre eine „Vorbereitung“ auf das Kapitel gewesen…

doc
doc
1 Jahr zuvor

Dachte ich mir auch beim Lesen, besonders da die Tipps eigentlich das generelle Doing in ESO ist (auch wenn an sich nicht primär damit beschäftigt):
– Ressourcen sammeln
– Rüstungen sammeln
– Transformationssteine sammeln

björn brauer
björn brauer
1 Jahr zuvor

Und am besten von jedem Farmbaren Set alles,aber auch wirklich alles aufheben,in allen Traits… Auch Schilde und 2Handkeulen für Magickas!

Niemand weiss was sich ZOS wieder für Quatsch ausdenkt.

DarkShadow
DarkShadow
1 Jahr zuvor

Den Punkten kann man allgemein so zustimmen – bis auf den Punkt mit den Sets. Um sich jetzt schon auf einen Build vorbereiten zu können, müsste man wissen was der Necro zukünftig kann (Skills + Passive) und die sind leider noch nicht bekannt oder irre ich mich da?

Ciguminati
Ciguminati
1 Jahr zuvor

Naja bei ESO ist es ja so das Stam Chars ein paar sets zur verfügung haben und Mag Chars ebenso, und dass fast unabhängig von der Klasse die man spielt. Sicher gibt es bei der ein oder anderen Klasse unterschiede welche Skillung man spielt oder welche ressource man benützt bsp Pet Sorc.

Nic East
Nic East
1 Jahr zuvor

es gibt wohl schon Builds zu finden. Glaube vom PC-PTS, wenn ich mich nicht irre. Aus dem Gedächtinis weiss ich aktuell nur noch, dass die meisten für ihre DDs
schonmal Nekropotenz farmen

björn brauer
björn brauer
1 Jahr zuvor

Da Pet’s nun von anderen Werten profitieren ist Nekropotenz hinfällig!

Kann nächste Woche aber schon wieder anders sein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.