ESO: Mit diesen 3 Methoden kommt ihr günstiger an alle DLCs

Das MMORPG The Elder Scrolls Online bietet euch neben großen Erweiterungen auch viele kleinere DLCs an, die jedoch zusätzlich gekauft werden müssen. Wir verraten euch Tricks, wie ihr am günstigsten an die Spielinhalte kommt.

Was sind das für Spielinhalte? ESO veröffentlicht aktuell jedes Jahr eine große Erweiterung und dazu passend 3 kleinere DLCs. Für 2020 bedeutet das:

Die neuste Erweiterung muss dabei immer für Echtgeld erworben werden, während die DLCs und ältere Erweiterungen für Kronen, der Währung aus dem Shop, gekauft werden können.

ESO Greymoore Header
Die neue Erweiterung Greymoor steht in den Startlöchern und erscheint im Mai/Juni

Was steckt in den DLCs? Die kleinen DLCs enthalten meist ergänzende Geschichten und Gebiete zur Spielwelt. Einige DLCs enthalten zudem spezielle Dungeons und Belohnungen.

Derzeit gibt es 14 einzelne DLCs. Würdet ihr diese genau heute, am 26. März, einzeln kaufen, würde euch das 23.000 Kronen und damit je nach Kronen-Paket zwischen 130 und über 200 Euro kosten. Eine genaue Auflistung dazu findet ihr am Ende des Beitrags.

Wir verraten euch im folgenden 3 Methoden, wie ihr am günstiger an diese Inhalte kommt.

1. ESO+ Abonnement

Was ist ESO+? Bei ESO+ handelt es sich um das optionale Abonnement von The Elder Scrolls Online. Dabei zahlt ihr für 30 Tage 12,99 Euro im Monat und könnt den Preis auf 10,41 Euro pro Monat reduzieren, wenn ihr direkt ein ganzes Jahr abonniert.

Wie hilft das bei den DLCs? ESO+ ermöglicht euch zu den Zugriff auf alle DLCs, solange das Abo aktiv ist. Wenn es ausläuft, behaltet ihr alle erspielten Gegenstände und Fortschritte.

Nur der Zugriff auf die besonderen Dungeons, die Geschichten und die Gebiete läuft aus.

ESO+ Mitgliedschaft Vorteile
Das sind alle Vorteile für ESO+ Mitgliedschaften

Wie lässt sich hier sparen? Sehr aktive Spieler schaffen es, die Inhalte aller DLCs in ein oder zwei Monaten durchzuspielen. So erlebt ihr alle Inhalte für nur 26 Euro.

Gleichzeitig bekommt ihr passiv 3.300 Kronen (umgerechnet auch etwa 26 Euro). Davon lassen sich bis zu zwei DLCs während einer Rabattaktion sogar dauerhaft freischalten.

2. Warten auf die richtigen Sales und Bundles

Worauf wird gewartet? Bei ESO kommt es immer wieder zu Rabattaktionen, bei denen ihr direkt die Kronen-Pakete günstiger bekommt. Zuletzt gab es das rund um die Weihnachtsfeiertage.

Danach wartet ihr darauf, dass ausgewählte DLCs ebenfalls günstiger angeboten werden. Häufig geschieht dies auch in bestimmten Bundles.

ESO Harrowstorm Titel
Im neusten DLC Harrowstorm kämpft ihr gegen eine fiese Hexe

Wie viel lässt sich hier sparen? Je nach Aktion und Paket spart man bis zu 40% beim Kauf der Kronen. Hinzu kommt ein Rabatt bei den DLCs, der jedoch meist nur bei besonderen Aktionen oder Jubiläen gegeben wird.

Außerdem solltet ihr auf spezielle Pakete achten, in denen DLCs gebündelt oder Kronen günstiger angeboten werden:

  • Der gibt es ein The Elder Scrolls Online: Einsteigerpaket für 9,99 Euro, das jedoch Kronen im Wert von 12,99 Euro und zudem zusätzliche Gegenstände enthält.

Wenn ihr jedoch wirklich alle Inhalte besitzen möchtet, dann solltet ihr bei einer Kronen-Aktion eines der teuersten Pakete auf einen Schlag kaufen und danach auf Rabatt-Aktionen bei den DLCs warten. Andernfalls ist das Freischalten über ESO+ nur minimal teurer.

3. Tamriel Crown Exchange

Was ist das? Tamriel Crown Exchange ist eine Community, die sich darum kümmert, dass Spieler für Ingame-Gold Inhalte aus dem Kronen-Shop bekommen (via ESO-Forum).

Der Kronen-Shop bietet eine Geschenk-Funktion, über die DLCs und andere Inhalte verschenkt werden können. Ihr bezahlt also einen anderen Spieler dafür, dass er euch für Echtgeld Inhalte kauft.

Tamriel Crown Exchange kümmert sich darum, dass der Transfer sicher verläuft und ihr nicht betrogen werdet. Eine 100%-Garantie dafür, dass alles ohne Betrug läuft, gibt es jedoch nicht. Seid also etwas vorsichtig bei dem Tipp.

ESO Charaktere MMO
In ESO helfen sich die Spieler gegenseitig über den Tausch von Kronen zu Gold und umgekehrt.

Wie viel lässt sich hier sparen? Da ihr die DLCs über Ingame-Währung kauft, zahlt ihr 0 Euro für die Spielinhalte.

Die derzeitige Tauschrate liegt bei 400 Gold pro Krone auf europäischen Servern und dem PC.

Welche DLCs gibt es und wie teuer sind sie?

  • Imperial City: Kostenlos
  • Orsinium: 3.000 Kronen (21 Euro)
  • Thievs Guild: 2.000 Kronen (14 Euro)
  • Dark Brotherhood: 2.000 Kronen (14 Euro)
  • Clockwork City: 2.000 Kronen (14 Euro)
  • Horns of the Reach: 1.500 Kronen (13 Euro)
  • Shadows of the Hist: 1.500 Kronen (13 Euro)
  • Dragon Bones: 1.500 Kronen (13 Euro)
  • Wolfhunter: 1.500 Kronen (13 Euro)
  • Murkmire: 2.000 Kronen (14 Euro)
  • Wrathstone: 1.500 Kronen (13 Euro)
  • Scalebreaker: 1.500 Kronen (13 Euro)
  • Dragonhold: 2.000 Kronen (14 Euro)
  • Harrowstorm: 1.500 Kronen (13 Euro)
Hinweis: 1.500 Kronen bekommt ihr für 13 Euro, 3.000 Kronen für 21 Euro. Durch Mengenrabatt kosten die 2.000er DLCs also nicht viel mehr, als die für 1.500 Kronen.

Am meisten Geld spart ihr, wenn ihr direkt 21.000 Kronen für 125 Euro kauft. Dann kosten auch DLCs für 1.500 Kronen umgerechnet nur 9 Euro.

Was ist eigentlich mit den Erweiterungen? Wann immer eine neue Erweiterung herauskommt, erscheint sie in einem Bundle mit den vorherigen Kapiteln. Um den Kauf dieser müsst ihr euch in der Regel also nicht sorgen.

Nur wenn ein Kapitel neu erscheint und ihr bereits die vorherigen besitzt, dann müsst ihr es trotzdem kaufen. Es gibt jedoch eine etwas günstigere Upgrade-Version, sodass nur Neueinsteiger den vollen Preis zahlen müssen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NicEast

Das Verhältnis für den Krone-zu-Gold-Tausch liegt normalerweise zwischen 1:100 bis 1:150, wobei 1:130 so die Mitte ist 😉

Muadru

Sorry, aber das ist Käse. Ich habe erst vor wenigen Tagen mal wieder getauscht und Kronen verkauft. Die gängige Rate am PC ist 1:300 – auf den Konsolen i.d.R. 1:150/100.

1:400 mag ja eine lustige Wunschvorstellung sein, wird aber leider seit Jahren nicht mehr erreicht.

Peacebob

Schöner, informativer Artikel.

Ein solch übersichtlichen Blick auf die kosten eines MMOs hätte man gerne oft schon vor dem Spielbeginn. Gibt es leider eher selten.

Gerne mehr davon.

Muchtie

Ich habe nur ESO+ Plus das ich mir die DLC kaufen kann, mit den Ziel mal ohne auszukommen und alle DLC zu haben

Compadre

Also ich kann jedem Spieler, der sich ernsthaft mit dem Gedanken auseinander setzt, DLCs zu kaufen, nur raten, es mal mit ESO+ zu versuchen. Einfach mal für drei Monate testen, das sind etwas mehr als 30 Euro und in etwa das, was man für lediglich zwei DLCs bezahlen würde. In der Zeit hast du Zugriff auf alle DLCs und wenn dir das Spiel gefällt, dann bleibst du ja wahrscheinlich dabei und es würde weiter wohl auch ESO+ Sinn machen. Und wenn dir das Spiel nicht gefällt, dann hast du „nur“ 30 Euro ausgegeben und nicht noch viel mehr, um dir mehrere DLCs gekauft zu haben.

Ich dachte am Anfang auch so. „Lass mal DLCs kaufen und schauen“ und im Nachhinein hätte ich mir das Geld sparen können.

N0ma

+ aktuelles Spiel

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x