The Elder Scrolls Online: Clockwork-City ist DLC für Steampunk-Fans!

Das kommende DLC für The Elder Scrolls Online – Clockwork City – wird alle Steampunk-Fans in helle Verzückung versetzen. Denn ihr bekommt eine Welt aus Metall, Uhrwerken, Öl und Rohleitungen! Und die Morrowind-Story geht auch weiter!

eso clockwork 01

Im neuesten Live-Stream aus dem Studio stellen die Entwickler von Zenimax das neueste DLC „Clockwork City“ für The Elder Scrolls Online vor. Darin streunten die Entwickler eine Stunde lang durch die fremdartige Steampunk-Welt der namensgebenden Uhrwerk-Stadt.

Steampunk beschreibt eine Welt, in der es zwar futuristische Technik gibt, die wird aber mechanisch und mit Dampf betrieben. Die Idee ist so eine Art viktorianisches Zeitalter aber mit abenteuerlicher Technik versetzt, die Erstaunliches vollbringt.

The Elder Scrolls Online – Schrödingers Clockwork-City

GS0717_T_ESO Morrwoind03

Die Uhrwerk-Stadt ist ein kurioser Ort, der als Miniaturabbild der ESO-Welt fungiert. Die Stadt wurde vom lebenden Gott Sotha Sil gebaut und befindet sich sowohl außerhalb von Tamriel als auch darin. Also so eine Art „Schrödinger Paradoxon“.

Aber egal, ob es sich um Quantenphysik oder Magie (oder beides) handelt, die Uhrwerk-Stadt ist ein realer Ort und kann im nächsten ESO-DLC besucht werden. Dort erwartet euch eine abgedrehte neue Region, die in etwa so groß ist wie Wrothgar aus dem beliebten Orsinium-DLC.

The Elder Scrolls Online – Clockwork City – “Hier ist alles aus Metall!”

eso clockwork 02

Wer auch nur ein bisschen auf Steampunk steht, kommt in Clockwork City voll auf seine Kosten. Denn die ganze Region besteht aus Metall! Einfach alles, sogar die Bäume haben stählerne Blätter und die Viecher sind allesamt Uhrwerk-Konstrukte – sogar Mäuse sind mechanisch!

Die Seen und Flüsse sind mit Öl gefüllt und in den Bauwerken rattern überall Zahnräder, Pleuelstanden und Zylinder. Darin streunen mechanische Diener von Sotha Sil herum und durch diverse Fehlfunktionen machen sie uns reihenweise Ärger.

Dazu kommt noch die zentrale Stadt in der Uhrwerk-Stadt: die Messingfestung. Darin hausen die Kultisten von Sotha Sil, die ihrem Idol nacheifern und sich sogar Teile ihres Körpers durch mechanische Glieder ersetzen lassen.

The Elder Scrolls Online – Steampunk-Mounts, Pets, coole Rüstungen und Transmutations-System

ESO Morrowind Trailerscreen16

Neben den vielen Quests der neuen Region, der Story-Fortsetzung von Morrowind sowie den bisher nicht gezeigten neuen Raid gibt es in Clockwork City allerlei frischen Zeug für euch. Das Highlight sind die neuen Rüstungen, die es in den Kategorien schwer, mitten und leicht gibt.

Sogar die leichte Rüstung, die im Stream gezeigt wurde, sah einfach genial aus. Dazu kommt noch eine mechanische Libelle, die jeder Spieler erhält, der einmal die Uhrwerkstadt  betritt. Als neues Mount gibt es einen sechsbeinigen Nix-Ochsen als Konstrukt, der hurtig durch die Gegend krabbelt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Ebenfalsl cool: Es gibt im DLC endlich eine Funktion, mit der ihr die Eigenschaften eurer Waffen neu verteilen könnt. Außerdem könnt ihr euch ein cooles Haus in der Uhrwerk-Stadt kaufen, komplett mit Zahnrädern und Steampunk-Features!

Das DLC Clockwork City wird – wie alle DLCs – kostenlos für alle ESO-Plus-Abonnenten sein, solange das Abo anhält. Andererseits könnt ihr euch das DLC nach Release im Kronen-Shop gegen Echtgeld kaufen. Wann der DLC erscheint, ist noch nicht klar, es wird aber noch im 4. Quartal kommen, also noch 2017 erscheinen.


Auf dem Test-Server von ESO solltet ihr Clockwork City bereits spielen können. Der endgültioge Release soltle also bald erfolgen.

Wenn ihr Morrowind noch nicht kennt, lest hier unseren Test zum großen neuen ESO-Kapitel.

Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
barkx_

OT: Lohnt es sich noch mit ESO auf der PS4 anzufangen? Wäre meistens Solo unterwegs. Auf stumpfes Gegrinde wie bei Destiny habe ich einfach keine Lust mehr. Stattdessen ist mir Story, eine schöne Welt und umfangreiche Quests wichtig 🙂

Chris

Würde es nicht kaufen,Teso ist leider viiiiiiel zu schwer geworden.
Habe sehr viele Gamer gesehen,die Teso ganz schnell wieder verlassen haben.

Meldun

Hi Chris also kann deine Meinung über “schwer geworden” garnicht teilen. Ich spiele von Anfang an Eso und muss sagen es wird von mal zu mal leichter. Es wird dir einfach alles hinterhergeworfen. Und Neueinsteigenr imme rleichter gemacht.
Gruss Meldun

Gemino

Doch es lohnt sich damit anzufangen, Story ist durch das Elders Scrolls Universum reichlich vorhanden, die Welt oder auch einzelnen Länder werden von mal zu mal schöner und interessanter, Quests sind immer an kleine oder größere und zusammenhängende Geschichten geknüpft und jeder kann spielen wie er möchte, egal ob Solo oder in Gruppe in verschiedenen Schwierigkeiten (normal und easy oder veteran und teilweise herausfordernd) zudem gibt es zwischen den großen Raidspielern und Gelegenheitsspielern keinen großen Unterschied zwischen dem zu erreichenden Gear. Mit etwas Aufwand und Fleiß kann jeder was werden.

Andree

Klar lohnt es sich – warum auch nicht? Das Spiel besteht hauptsächlich aus Story, die man wie ein Single-Player Game alleine spielen kann.

Ronny Septim

Hmm also ich steh überhaupt nicht auf Steampunk in mittelalterlich geprägten Fantasygames. Fand die Dwemerruinen schon immer blöd aber mit der Geschichte dass es ja eine untergegangene Hochkultur war konnte ich mich irgendwie noch halbwegs anfreunden.

Aber die Story von Clockwerk City ist iwi bekloppt also dass die Stadt ein Gott erschaffen hat. Warum denn nicht die Dwemer also das untergegangene Zwergenvolk, das ist doch genau der gleiche Style. Die hätten auch mal ein DLC verdient und das würde doch viel besser passen als wieder son Gottgeschwafel! Damit hät ich mich noch anfreunden können vor allem wär cool wenn endlich mal etwas Licht um die Frage was mit den Zwergen geschehn ist kommt.

Seit Morrowind spielen die Dwemer eine Rolle und keiner weiß was mit den passiert ist. Obwohl dass wär schon fast Stoff für ein neues TES, aber das DLC find ich irgendwie doof!

Visterface

Naja die Uhrwerkstadt wurde halt nun mal von Sotha Sil erschaffen, da verweise ich mal auf die Gamfeste Erweiterung von Tes 3. Was das verschwinden der Dwemer angeht erfährt man über die Umstände doch recht viel wenn man die Bücher liest aber halt nicht warum sie verschwinden.
Die Dwemer sind sehr interessant keine Frage und Vlt kommt ja mal ein Spiel das in deren Zeitraum spielt, das würde ich sehr begrüßen. 🙂

Ahmbor

Dann solltest du keine alten Rollenspiele spielen. Sei es D&D (z.B. mit Baldurs Gate) oder z.B. die Might & Magic Reihe, hatten schon immer Sci-Fi, Steampunk oder moderne Elemente. Sei es Dimensionssphären, Raumschiffe, Strom, Maschinen, etc.

Die TES Reihe hält sich mit den Dwemern und Hochtechnologien noch sehr zurück. Leider. Immerhin gab es Luftschiffe und Raumschiffe wurden in Büchern und Spinoffs erwähnt.. In Elder Scrolls Legend Battlespire wurde das Thema angeschnitten. Nicht zu vergessen ‘Sunbirds’.

Du siehst, sogar in Elder Scrolls gibt es Raumschiffe!

doc

Clockwork City ist keine neue Erfindung, die gab es schon in TES3: Morrowind.
Sotha Sil hat laut Geschichte die Dwemer erforscht und mit derer Technologie eine eigene Technologie erschaffen, die der Dwemer doch recht ähnlich ist.
https://www.elderscrollspor

Über die Dwemer werden wir (hoffentlich) niemals etwas genaueres erfahren, darin liegt ja der Reiz dieser Rasse. (einen “überlebenden” Dwemer gibt es sogar noch 🙂 )

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x