The Division 2 kämpft eine Woche lang gegen fiese Glitches – Ist es endlich vorbei?

The Division 2 hat eine harte Woche hinter sich. Im Fokus mehrerer Wartungen stand der Kampf gegen die nervigsten Glitches und Exploits, die zahlreichen Spielern den Spaß verdarben. Wie steht’s nun um den Deckungs-Shooter? Hat man die größten Probleme behoben?

Was hat es mit den Gltiches auf sich? In dieser Woche machte The Division 2 samt der Warlords-Erweiterung vor allem durch einige krasse Glitches auf sich aufmerksam.

So war es den Agenten unter bestimmten Umständen durch einen DPS-Glitch möglich, ihren Schaden in gewaltige Höhe zu treiben und damit selbst die härtesten Gegner teilweise mit einem Schuss auszuschlaten. Das machte das Farmen nach zahlreichen begehrten Items und Exotics um ein Vielfaches leichter. Auch die SHD-Level und den Fortschritt in Season 1 konnte man dadurch enorm pushen. Das verdarb aber vielen ehrlichen Spielern auch den Spaß.

Nachdem man diesen Glitch in mehreren Anläufen dann endlich behoben hatte, gesellte sich ein weiterer Exploit hinzu, wodurch es dann den Loot fast schon geschenkt gab. So war es möglich, gefallene Gegner mit nur 1 HP immer wiederzubeleben und jedes Mal aufs Neue ihre Beute abzugreifen.

division 2 loot fest

So lief die Woche bei The Division 2 ab: Aufgrund dieser Probleme mussten die Agenten in dieser Woche ungewöhnlich oft eine Zwangspause bei The Division 2 einlegen. Die Glitches standen ganz oben auf der Prioritäten-Liste von Massive und erwiesen sich teils als sehr hartnäckig. So gab es ganze vier Mal Wartungsarbeiten inklusive Server-Down.

Standen bei der ersten Wartung am Dienstag noch neben zahlreichen Bug-Fixes auch Balance-Anpassungen bei Schwierigkeitsgrad und NPCs im Vordergrund, so waren die anderen drei Wartungen explizit gegen die Glitches gerichtet.

Wie sieht es aktuell aus? Ist es mit den Glitches vorbei? Tatsächlich ist es bei The Division 2 nach der letzten Wartung am Freitag (27.03.) endlich etwas ruhiger geworden. Doch ganz vorbei ist der Kampf gegen die Glitches trotzdem nicht.

Division 2 warlords Maintenance

Die beiden großen Exploits – der DPS-Glitch und der Loot-Glitch – sind offenbar endgültig behoben. Seitdem sind bisher keine weiteren Formen oder Abwandlungen dieser nervigen Fehler auf YouTube oder Reddit aufgetaucht – was nicht unbedingt selbstverständlich ist, wie die vergangenen Tage zeigten. Sollte euch das den Spaß am Spiel geraubt haben, so könnt ihr nun beruhigt zocken.

Doch trotzdem kam mit dem Fix am Freitag mindestens ein weiterer Glitch ins Spiel, die Probleme hat man also noch nicht komplett wieder im Griff. Aktuell ist es möglich, durch das Ausnutzen einer bestimmten Mechanik im Prinzip unendlich viel Munition zu bekommen. Doch ganz so „gamebreaking“ wie die beiden großen Glitches zuvor, ist dieser Exploit nicht.

Wie geht es weiter? Die Entwickler haben bereits im aktuellen „State of the Game“-Stream gesagt, dass das Beheben von Glitches, Exploits und Bugs im Moment oberste Priorität genießt und dass Massive an diesen Problemen dranbleibt. Es wird also weiterhin an The Division 2 gefeilt und gearbeitet.

Was noch in der nächsten Zeit geplant ist, erfahrt ihr hier: So geht The Division 2 in Zeiten der Pandemie weiter

Allerdings könnte es hier auch durchaus etwas langsamer zugehen, da man aufgrund des Corona-Virus wie viele andere auch von zu Hause arbeite. Dadurch könnte es eben etwas länger dauern.

Glitches verdeutlichen ein anderes akutes Problem von The Division 2: Eines der beiden größten Probleme von The Division 2 in Jahr 2 wurde kürzlich mit den Balance-Änderungen bei den NPCs und den Schwierigkeitsgraden angegangen.

Doch das zweite Problem bleibt auch weiterhin noch bestehen und sollte ebenfalls verstärkt angegangen werden – der teils einfach nur schlechte Loot.

division-2-warlords-2

Zahlreiche Spieler beschweren sich darüber, dass sie auf höheren Schwierigkeitsgraden meistens nicht angemessen belohnt werden und dass es oft keinen wirklichen Unterschied bei der Loot-Qualität zu den niedrigeren und deutlich schwereren Schwierigkeitsgraden besteht. Damit entfällt für viele der Reiz, überhaupt die höheren Schwierigkeitsstufen im Endgame anzugehen.

Diese Problematik wurde durch die beiden nun behobenen Glitches sogar nochmals verdeutlicht. Denn durch die Glitches konnten zahlreiche Spieler gerade auf höheren Schwierigkeitsgraden sehr viel Loot innerhalb kürzester Zeit abgreifen. Und viele stellten dabei fest – wirklich besser war der viele Loot dabei nicht. Ja, Exotics bekam man öfter, aber die Qualität der Rolls war nicht wirklich besser, als auf niedrigeren Schwierigkeitsstufen.

In den Augen vieler Agenten sollte Massive deshalb nicht nur bei den zahlreichen Bugs, sondern als nächstes verstärkt auch in diesem Bereich nachbessern.

The-Division-2-Black-Tusk

Wie seht ihr The Division 2 im Moment? Habt ihr Spaß am Spiel oder muss sich etwas ändern, damit ihr wieder Freude am Agenten-Leben habt?

Übrigens, aktuell läuft das globale Event Polarity Switch, bei dem man durchaus eine Menge Spaß haben kann: Polaritätswechsel-Event bei Division 2 gestartet – Lohnt es sich?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Baya.

Ich hoffe es so sehr, dass ausnahmslos ALLE die in irgendeiner Form, einen Damage, Talent oder Ammo Glitch benutzt haben, rigoros gebannt und bestraft werden!

Casi.

Ach Baya, ich will Dich nicht aus Deinen Illusionen reißen, aber Deinen Hoffnungen werden sich nicht erfüllen… im 1. Teil wurde auch niemand bestraft… im nachhinein, hätte ich auch gerne mal für ne kurze Zeit den DMG Glitch benutzt, nur um mir mal eine oder zwei Legendaries zu geben, damit man sich ein Bild von der Sache machen kann…^^ bald kommen bessere Sets und dann ist der Vorsprung auch dahin… 🙂

Baya.

Haha, sehr schön zu sehen, wie nun alle rumheulen… G’scheit is!

Scarface

Naja, eine Woche Suspension ist schonmal ein Anfang. Besonders gut finde ich aber den Roll-back der Charaktere der Exploiter.

Vanish_79

Ich denke jedem das Seine…wir haben Spaß und sehen das nicht so verbissen.
Die Glitches u.a. verschwinden auch wieder und gut ist.
Die die sowas wissentlich ausnutzen bannen oder zurück setzen.

Zer0d3viDE

Um eines klar zu stellen… die Glitches an sich wurden nicht behoben, sondern es wurde nur eine Art Barriere davor geschoben. Will man den Glitch nun anweden, wird man aus dem Spiel gekickt.. sollte also jemand diese Barriere überschreiten können, so wird 1. der DMG Glitch wieder funktionieren und 2. auch der Zombie Boss Glitch – wenn gefühlte 70% der Spieler diese Glitches anwenden, dann sollten die Entwickler sich mal fragen, woran es wirklich liegt.
Ich bin ehrlich, ich habe den Zombie Boss Glitch auch benutzt und daran hat man gesehen, wie sehr das Lootsystem für den Arsch ist. Beispiel die Mission Wallstreet. Ich habe sicherlich an die 150 Bulletkings droppen lassen und davon war vielleicht 1 oder 2 brauchbar. Auch die Openworld Bosse in New York habe ich abgefarmt, für die exotische SMG und auch da sah es nicht besser aus… Das Lootsystem ist einfach kaputt und unfair. Wenn ich heroischen Missionen noch lila Schrott fällt,dann stimmt irgendwas nicht. Wenn NPC’s einem One Shots verpassen und 3 Magazine aus einem LMG aushalten, dann läuft auch da irgendwas schief. Wenn ich bei jedem zweiten Ableben nicht wiederbelebt werden kann,weil es verbuggt ist, dann ist das kontraproduktiv. Wenn das Matchmaking broken ist ,IN EINEM MULTIPLAYER GAME, dann ist das fragwürdig.
Alles in allem befindet sich The Divison 2 in dem schlechtesten Zustand, in dem das Divison Franchise je gewesen ist.
Ich bin von Anfang an dabei, seit der Beta von Division 1 – aber was Massive sich momentan leistet, ist einfach nur eine Schande. Ja ,ich gebe zu: New York in The Division 2 ist sehr schön gestaltet, aber das war es dann auch. Die Missionen sind repetitiv und auch die Neuerungen sind nicht das gelbe vom Ei. Die Leagues waren langweilig, das Global Event ist nervig wie Corona – man läuft immer und immer und immer und immer wieder die selben scheiss Missionen und hat einfach keinerlei Entwicklung,weil auch Loot 2.0 total broken ist. Wenn man dann durch ein paar Glitches wieder etwas Spaß in das Spiel hauchen kann, so what? Diese wurden natürlich in kürzester Zeit gefixt, während der Rest des Games vor sich hingammelt.. ich habe lange nicht mehr so viel Spaß in Divison 2 gehabt, als letzte Woche mit den Glitches … klingt traurig? ist es auch…

Scarface

Ich denke, Dein Posting hat sogar einen gewissen Gehalt, da stehen streckenweise vernünftige Dinge drin. Aber, einen DPS Glitch nutzen, um sich 150 mal ein Exo droppen zu lassen, das nun nicht gerade eine Drop Chance von 70% hat, das ist… ja, auch du gehörst meiner Meinung nach gebannt. Macht man einfach nicht. Ich breche auch nicht in ein paar Häuser ein, um zu sehen, ob was brauchbares drin ist.

Obendrein finde ich es schade, dass oft recht polemisch Aussagen durch absurde Übertreibungen, die schon fast ins beabsichtigte Lügen abdriften, eingesetzt werden, um die eigene Position zu verstärken.

70% der Spieler haben die Glitches angewendet? Glaube ich Dir nicht. Gibt es dafür Belege? Offizielle (!) Quellen? Ansonsten ist das nur eine vermutlich grob unzutreffende Vermutung Deinerseits.

150 Bulletkings und keine ist brauchbar? Gleiches Spiel in der OW mit der SMG? Entweder übertreibst Du hier maßlos schon mit der 150 oder Du hast hochgradig überzogene Ansprüche, was „brauchbar“ ist. Das ist einfach hochgradig unglaubwürdig und trägt eher zur Stimmungsmache und nicht zur Problemlösung bei.

Einfach mal realistisch berichten, was passiert. Was schlecht ist und was man verbessern könnte. Das bringt die Diskussionen ums Spiel und somit das Spiel selbst voran.

Gummipuppe

Ich lade mir gerade Breakpoint herunter, nachdem sich ja einiges zum besseren gewandelt haben soll, der MMO Bericht mich gestern überzeugte 😳😅

Mit Division 2 bin ich auch fast durch. Ungebrochen meine Liebe zum Setting, sehe ich aktuell nicht mehr besonders vieles gutes und dazu zähle ich nicht einmal die derzeit unzähligen Glitches. Gestern spielte ich drei, vier verschiedene Missionen auf Heroisch, mit Randoms und wir kamen super durch, ich fand sogar eine exotische Weste, dann gibt es diese eine Granate, dieser eine quälende Gegner, dieser eine Instant-Tod Treffer von einem Scharfschützen, das unzählige reinspawnen von Gegnern im Rücken, wenn man sich auf eine Aktivität konzentriert oder die Maps, die auf Schwer kaum zu meistern sind. Mein geliebtes DARPA hatte ich gestern mit einem Kumpel 4x in Angriff genommen, teilweise so absurd, was da reinspawnte. Hinzu kommt, das mich die Polarität, nach der Exokiste langweilt, der Inhalt ernüchternd war und Tag 4 bei mir verbuggt ist, die Gegner nicht gezählt werden, dazu Saison Level 100 nun erreicht ist. Wenn ich lese, das der Loot auch im höheren Schwierigkeitsgrad ungemein ernüchternd ist, wozu das ganze? Warum nicht Aufgaben mit den Missionen verbinden, Tageseinsätze, alle auf Zeit für Medaillen, für Fertigungspunkte? Das eine tägliche Projekt kann es ja wohl nicht sein? Wieso werden ich bei der Kopfgeldsuche ständig in Kopfgelder gelost, die ich schon erledigt habe und fü die ich natürlich nicht „belohnt“ werde? Dann belohnt mich wenigstens für meine Hilfe 😝 Warum kann ich nicht entscheiden, ob ich in DC bleiben will? Wieso gibt es keine Anzeige bei der Missionssuche, in welche Mission ich geschickt werde? Das gestrige Tagesprojekt zum Beispiel war auch ein Witz, jede Riker Aktivität war durch Verbündete oder Black Tusk besetzt. Auf dem Weg zu einer metzelten mich zwei, überraschend auftauchende Abtrünnige, nieder und beim neuladen ins Safehouse war der Rikerpunkt von Verbündeten eingenommen #lach Unglaublich motivierend. Ohne Zweifel, ich habe kein Problem mit dem grinden, aktuell aber keinen Plan mehr, wofür eigentlich…

Buckelfips

Sniper-Schrotflinten quer über die Map… NPC-Granaten und -Molotows, die fast schon von NY nach DC geworfen werden… Tod durch Wände und in Deckung… Tod durch Feuer in wenigen Sekunden ohne die Möglichkeit zu reagieren, trotz vollem Leben/Rüstung… Langstrecken-Flammenwerfer der Gegner… und das schlimmste überhaupt: Kugelschwämme deluxe! :/ Wenn 4 Spieler hunderte von Kugel in nen Gegner pumpen und die Rüstung nicht bricht…

BavEagle

Als treuer Division-Agent seit Closed Beta von TD1 geht’s mir leider nicht anders und sehe ich genauso, das Game ist jetzt auf einem schlechteren Stand als jemals zuvor. Setting, Open World und die meisten Missionen sind zwar wieder phänomenal, aber ansonsten ist TD2 ein pures Sammelsurium von Bugs, welche das Spiel öfters unspielbar machen.

Von nervigen Gegnern mit Instant-Tod trotz Talent „Unzerbrechlich“ und Loot möchte ich gar nicht sprechen, auch wenn der Loot tatsächlich auf höheren Schwierigkeitsgraden lächerlich ist. Auch wenn man einfach nur zum Spaß Aktivitäten spielen möchte, klappt’s aufgrund dämlichster Bugs und Unzulänglichkeiten der Entwickler wieder nicht.

Beispiele für Inkompetenz der Entwickler:
„Black Tusk-Blockade beseitigen ? Geht nicht, weil man seit TU8-Patch nicht mehr mit dem Störgerät interagieren kann. Was hatte dieser Patch bitte mit der BT-Blockade zu tun ?!?
„Rikers“-Kopfgeldjagd im Battery Park ? Geht nicht, weil bereits seit Release des AddOns im Bank-Gebäude die Tresor-Türen nicht öffnen. Man kann zwar vor Start der Kopfgeldjagd zum Bank-Gebäude laufen, dann und nur dann findet die Jagd an anderer Stelle statt, aber normal ist das nicht und Hallo ? Der Bug besteht seit NY-Erweiterung inklusive zahlreicher Beschwerden im Ubisoft-Forum und wurde bis heute nicht gefixt.
„Polaritätswechsel“ zum Spaß in anspruchsvollen Missionen ? Geht nicht wirklich, weil ständig aus unerklärbaren Gründen die Polarität einfach mal so switcht. Das ist in meiner Session erst gestern wieder mehrfach passiert und spätestens der Run mit Randoms im Regierungsbunker war unter Dauerschock wirklich nicht mehr lustig. Einem Mitspieler zuliebe zwar abgeschlossen, aber wie genervt alle waren sah man am unzähligen „buggy“ im Chat. Überhaupt nervt’s, wenn man Polarität aktiviert hat und selbige mit Spielersuche (auch inmitten der Mission) deaktiviert wird. Im Beispiel zwar nicht passiert, aber sonst in 99% aller Fälle. Dann kann man diese Season-Aktivität auch streichen.

Deshalb Ja, hinsichtlich Gegnern und Loot ist TD2 bereits zu oft frustrierend, aber betreffs auch nur reiner Spielbarkeit zum puren Spielspaß noch viel öfter nur ein Bug-Festival. 12 Monate nach Release ist das schon unverschämt und kein Wunder, wenn Spieler dann zu anderen Games wechseln. Seltsamerweise hat Ubisoft GR Breakpoint nach enormen Anlaufschwierigkeiten scheinbar wirklich in Griff bekommen, in nur wenigen Monaten und das Game soll nun wirklich gut sein. Bei GR Breakpoint hören die Entwickler wohl wirklich auf die Community, bei The Division 2 sind es dagegen leider nur leere Sprüche.

Bernd

Hinzu kommt heute noch ein unspielbares Spiel. (XBOX)
Sowohl in DC, als auch in NY :

Granaten aus dem Nichts
Schaden ohne Gegner
(Da fällt man einfach so mal total um, ohne das irgendeiner da ist, Gegner werden manchmal angezeigt, sind nicht zu sehen, nehmen somit keinen Schaden, machen aber selbst Schaden)
Sekunden lang kein Ton
angezeigte Gegner nehmen (manchmal) keinen Schaden, trotz sogar Krit-Treffern
Lags ohne Ende
Meshes und Texturen laden VIEL zu spät, oder auch mal gar nicht
….und und und…………

Technisch heute aller unterste Schublade.

Und , nein, an meiner Verbindung liegt es nicht

Gummipuppe

…und an der PS4 Pro auch nicht. Habe seit dem Update das Problem, das nach ein paar Tagen oder DCNY hin und her gewechsel, die Texturen teilweise gar nicht mehr laden. Treppen sind unförmige Rampen, Straßenzüge durchsichtig, wie klares Wasser, Gegner sehen aus wie die Recken aus Virtua Fighter auf dem Mega Drive, Schriftzüge sind komplett verschwunden. An und Abmelden bringt gar nichts, ein erneuter Wechsel von DCNY ebensowenig, nur das Spiel beenden und neuladen sorgt für Beseitigung und ein paar Tage später the same… Kam in Division 1 nicht vor und auch nicht vor dem Warlord DLC.

Vielleicht liegt es hier aber nicht an Massive, vielmehr daran, das Sony die Downloadraten reduziert hat. Mit meiner 1 GB Leitung (realistisch gehen, im WLAN, 400-650 Mbit/s durch), kam ich letztens zu dem Vergnügen, das mir Sony nur 1 Megabyte/s zugestanden hatte. Sonntag Morgens, gegen 4 Uhr, europäische Homeofficezeit schlechthin, was für Lutscher 🙄😛

spencerhill

Hatte das aber schon immer bei Division…..auch in Teil 1
Gestern z.B hatte ich was neues entdeckt.
Neben ner Werbetafel war ein Grafitti das eigentlich auf der Tafel hätte drauf sein sollen .
Jetzt hing es einfach so in der Luft .
Manches ist echt recht viel schlechter geworden seit NY Update 🙄

Gummipuppe

Ja vereinzelt, aber ich spreche davon, das die komplette Map umstrukturiert wird, es nicht mit der Zeit nachlädt, sondern es bei jeder Anmeldung (nicht Neustart) immer weniger Texturen werden 😳 Ziemlich irrer Effekt, der mich in Erinnerung alter Toushiden, Daytona Racing ubd Virtual Soccer Zeiten schwelgen lässt.

Ich habe heute mal meine erlangten Spitzel-Karten durchgezählt, es sind 35 und ich spiele die Open World Map seit NY auf Schwer. Diese Gegner sind durchaus nicht ohne. Dazu noch ca 100-150 Kopfgelder und es ist nicht einmal etwas exotisches gedroppt. Godrolls vielleicht 2-3…aber ich sage dazu nichts mehr, Spiele es ja idiotischer Weise immer noch 🙄😜

spencerhill

Mach mal Kontrollpunkte auf heroisch ….da springt bei mir immer was raus . Nur keine Exo’s. Exotische Sachen sind ja auch bei mir Rar.
Will aber auch die alten nicht mehr haben .Sind langweilig geworden mit den neuen Talenten
Die neuen find ich stark

BavEagle

Fehlerhafte Texturen sind mir schon seit mindestens 2 Wochen aufgefallen. An der PSN-Limitierung seitens Sony liegt es aber nicht, soweit mir bekannt sind die Texturen auf Deiner Festplatte gespeichert. Sollte zumindest so sein und dann von der Festplatte geladen werden, aber bei Massive weiß man ja nie 😉

Betreffs Aktion von Sony aber auch einfach wieder nur lächerlich wie Systeme heutzutage aufgesetzt werden. Aus Kostengründen überhaupt kein Gedanke was wäre wenn alle Kunden gleichzeitig das System nutzen und wenn dann Tag X tatsächlich kommt… Uuups, geht ja gar nicht 💩 aber notfalls verkauft man auch noch ’nen Corona-Virus in der Leitung^^ der moderne Kunde sitzt nämlich auf selbiger und Vorsicht, 2 Meter Abstand :silly: 😂

Oojimee

Wenn es doch nur die Glitches und Bugs wären…

Im Endgame gibts 2-3 Builds die funktionieren. Benannte Items sind ein „MUST HAVE“ Handschuhe, Knieschoner, Maske und Brust sind einfach gesetzt. Keine Variationen… keine Build vielfalt… Events, die für Abwechslung sorgen sollten aber nur nerven oder auf ieine Art einschränken… Loot der dich einfach nur frustriert… violetes Zeugs auf heroisch, dass vorher zumindest noch gute Werte haben konnte, ist jetzt einfach nur noch nutzloser Loot…Dazu kommt noch, dass sie viele Exos/Sets mit den Änderungen einfach unbrauchbar gemacht haben.

Dabei spielt sich The Division 2 vom feeling her ganz gut. Nur ist es halt von vorne bis hinten nicht durchdacht und die Gametester bei Ubisoft sollten sich vllt mal hinterfragen auf welchem Level sie sich bewegen… -.-

Chris

Seit sehr langem Gameplay von Division sage ich heute adieu zum Game! Wenn die bei Ubisoft nur so intensiv an den Gamebugs arbeiten würde wie bei den Glitches wäre das Game noch zu retten!(Nicht dass mich sowas interessieren würde,schnell an loot zu kommen! Denn dann ist ja das ganze Game uninterssant) Wenn Granaten durch Metallwände brennen! Gegner durch Wände schiessen können dann sollte man echt überlegen das Game vom Markt zu nehmen! Ist echt ein Frechheit für so einen Dreck Geld zu verlangen! Unter den besten Umständen gehören die Leute die so etwas veröffentlichen angezeigt! Dass ist so als würde man sich einen Neuwagen kaufen ohne Batterie und Reifen! Ist ja auch nicht das erste Game das sie zerstören! Breakpoint ist nur eines der Beispiele! Lg und hf 😉

Der-Simbel

Na komm, sooo schlimm ist es nicht. Klar manche Sachen nerven wie Sau … evtl sind die ganzen gefundenen und genutzten Glitches als Ausgleich von Ubisoft zu verstehen 😀 .

GipsyDanger

Doch, es ist leider genau so schlimm^^
Der DPS-Glitch hat das Spiel einigermassen erträglich gemacht – aber anstatt die richtig fiesen Bugs zu beseitigen, hat man natürlich wie immer sofort das „gefixt“, was dem Spieler ein wenig geholfen hat!

Und kein Mensch weiss, was Massive mit ihrer komischen „…der Schwierigkeitsgrad ist genau da, wo wir ihn haben wollen!“-Philosophie eigentlich vorhat!

Auf alle Fälle vergraulen sie damit bald auch noch die letzten übriggebliebenen Spieler 🙁

KenSasaki

Leider wahr, so oft sich das spiel auch verteidigt habe, ist langsam echt ende. Alleine der DMG von den Granaten ist so absurd hoch, vorhin Challange DUA gerannt, eine granate am anfang abbekommen KOMPLETT tot mit voller Rüssi etc, das ist NICHT normal, auch das die Gegner dich an orten treffen oder granaten werfen wie iwelle Baseballcraps, keine ahnung da stimmt echt eine menge aktuell nicht, generell der ganze *Statusschaden* ist eindeutig zu hoch. Entweder die überlegen sich das alles nochmal oder da wird bald totenstille sein im Game. Auch das ganz NY an sich unspielbar ist weil auf der Open world einfach NICHTS passiert ist nicht ok, da bauen sie eine schöne Map und man kann dort NICHTS machen, absolut fehlerhaft sowas. Ich schaue mir das bis ende der Season noch an, dann schaue ich was sie bis dahin hinbekommen haben und was Season 2 bringt, dann entscheide ich ob ich das Game beende oder nicht. Aber die sollten langsam echt was machen, auch das wiedermal manche Items nur in der DZ sind ist so ein Bullshit. Warum wird man gezwungen PVP zu spielen wenn man nur PvE spielen möchte -.-* Das nervt nicht nur die PvE Spieler, auch die PvPler da die dann Leute geraten die nichts machen können im PvP weil sie das eben nicht spielen und falsche Builds haben. Macht dem PvEler keinen Spaß, vllt dem PvPler weil er sich wie Gott fühlen kann wenn er bobs zerschießt ka. Alle Items sollten außerhalb der DZ besorgbar sein, auch wenn die Droprate dafür im Keller ist.

EViolet

Finde auch das sich TD2 immer mehr ins Abseits rutscht bei den gamern. Ich hatte mir vom Gear 2.0 mehr erhofft, aber im Gunde ist es wieder so wie vorher. Grüne Sets sind total uninteressant und es gibt wie bereits gesagt, einige „must have“ named Items und builds mit Gewehren. Die Gegner sind komplett unbalanced und Status Effekt der Gegner skalieren zu hoch. Die Seasons sind zwar eine schön Abwechslung gewesen, aber ob das die Spieler jetzt Monate lang bei TD2 hält bezweifle ich stark. In TD1 bekam man doch bei den Legy Mission am Ende zumindest fast immer eine Exo Kiste wenn ein Hunter gespawnt ist. Das war einfach super Motivierend. Jetzt ist es so, dass man PvP mache muss sowie auch Raid spielen muss um an bestimmte Exos ran zu kommen. Dieser Zwang ist für mich ein „no go“ und für viele sicherlich auch. Derzeit hab ich NULL bock mich einzuloggen :/ Schade eigentlich, aber es gibt eben andere Games, die mehr zu bieten haben bzw. mehr Spass machen.

Gummipuppe

Bzgl Division 1 fand ich es auch motivierender gelöst, als das eh schon rare Exoticzeugs, in Division 2, hinter Dingen zu verstecken, die man nicht spielen kann oder möchte. Die Berichte über die Darkzones lesen sich fürchterlich und 8 Leute, aus dem Clan, die abends vielleicht gemeinsam zocken könnten, gibt es leider nicht. Meistens sehe ich 4-5 Online, davon spielen 1-2 Hardcore…

StephanGer74

Ich kann mich da nur anschließen. Die erhoffte große Änderung durch Gear 2.0 war sehr ernüchternd. Kugelschwämme sind auch bei niedrigen Stufen und 4 Mann Truppen auch wieder Standard. Dazu diverse Bugs, kann nicht wiederbeleben, Granaten und Schüsse durch Wände usw.
Sorry keine Lust mehr, bin erstmal raus bei diesem Game.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x