Destiny: Patch 1.0.3. erfordert massiven Download (Update: exotische Waffen unbeabsichtigt generft)

Der Patch 1.0.3. kann gerade beim MMO-Shooter Destiny heruntergeladen werden. Das Update bringt Fixes, Voice-Chat, Shader-Previews und mehr Events, das hat aber seinen Preis. Je nach nach System hat der Patch eine Größe massive von mehreren Gigabytes.

Wie angekündigt wird bereits heute (17.11.) ein relativ großes Update aufgespielt. Das meiste der Datenmenge geht wohl allerdings für Sachen drauf, die jetzt noch gar nicht im Spiel sind, sondern erst Anfang Dezember mit dem DLC „The Dark Below“, „Dunkelheit lauert“ kommen – wahrscheinlich laufen dann in den nächsten Stunden die Dataminer Amok, die den ganzen Kram schon durchforsten.

Das neue Eisenbanner ist noch nicht live. Wie angekündigt soll das wohl erst Ende der Woche kommen (paar deutsche Seiten hatten hier schon von „Montag“ oder „Dienstag“ gesprochen – das sieht nicht so aus).

Update 18.11 01:30: Hoppla, das Eisenbanner beginnt doch schon am Dienstag. Das wurde kurz nach Mitternacht unserer Zeit bekanntgegeben.

Die versprochene Änderungen an den exotischen Waffen Vex Mythoclast, Thorn und Bad Juju ist noch NICHT erfolgt. Bei den exotischen Waffen hat sich hier nichts getan, da waren Änderungen schon seit längerem angekündigt: Alle drei Waffen sollten eigentlich verstärkt werden.

Für den Moment sprechen die Quellen von einer Größe von 2.44 GB für die Playstation 4 zum Beispiel. Auf der XBox 360 müssen die Hüter nur 1,07 GB herunterladen. Wenn der Patch installiert wurde, müssen die Hüter wohl reloggen, heißt es in einem Tweet Bungies. Für Playstation-Spieler ärgerlich: Ab 19 Uhr finden Wartungsarbeiten am PSN-Netzwerk statt. Die sollen bis 1 Uhr morgens dauern. Das könnte also ein Destinyfreier Abend werden.

Wichtig: Offenbar gibt es einen Trick, um den Download zu beschleunigen. Dazu ist es notwendig, Destiny zu schließen und den Download zu unterbrechen, wenn er langsamer wird, und ihn dann erneut zu starten: Bei reddit scheinen einige mit dem Trick Erfolg zu haben. Destiny Monster Action

Voice-Chat, neue Shader und die Möglichkeit, sich Shader und Embleme vorm Kauf am Hüter anzusehen

Patch-Notes gibt’s schon, allerdings nicht auf Deutsch. Hier geht’s zu den Englischen. Zu den Highlights gehören die Einführung einer Beta-Version des Voice-Chats für durchs Matchmaking zusammengewürfelte Teams und die Erhöhung der Bounty-Plätze von 5 auf 10. Das sollte eigentlich erst mit dem DLC „Dunkelheit lauert“ kommen. Außerdem werden die Public-Events jetzt wohl 10-15% öfter stattfinden. Neben zahlreichen Bugfixes und einigen Änderungen beim Interface und in der Menüführung gibt es ferner die Möglichkeit, sich Shader und Embleme anzuschauen, bevor man sie kauft (dafür brauchte man bisher eine externe Seite) und im Turm verkauft Eva Levante neue Shader. Außerdem hat man im Strike „Winter’s Run“ den sogenannten Cheese-Spot für den Hohepriester Aksor beseitigt und man hat die Strikes für 3-Spieler-Teams leichter gemacht. Sie skalieren nicht mehr so stark mit mehreren Spielern wie vorher. Im PvP hat man das Matchmaking so angepasst, dass „vorgefertigte“ Teams öfter gegeneinander antreten müssen. Außerdem will man in Matches, aus denen ein Spieler rausgegangen ist, jetzt schneller für Ersatz sorgen.

Update: Mittlerweile ist das Update auch für die XBox One erschienen, da gab es zwischenzeitlich Probleme. Mit dem Update gingen auch einige „ungewollte“ Abschwächungen von exotischen Waffen einher. Die sind von Bungie nicht beabsichtigt. Wir werden uns im Laufe des Dienstags wahrscheinlich damit beschäftigen.

Autor(in)
Quelle(n): Bungie.netUpdate schneller laden (reddit)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.