Destiny: „Destiny hat mein Leben gerettet“ – Geschichte rührt Tausende

Bei Destiny macht die Geschichte eines Rentners die Runde und berührt das Herz der Fans, auch das von Bungie.

Twitch-Streamerin Lucent_Beam nimmt sich in ihrem Streams manchmal einen Neuling vor, lädt ihn zum Raid ein, quatscht mit ihm und verbringt Zeit zusammen. Bei einem ihrer letzten Streams hat sie jemanden ganz Besonders aufgegabelt, dessen Geschichte nun Bungie und die Herzen der Fans rührt.

Im Gespräch stellte sich raus, der vermeintliche Neuling war ein Rentner, der so ganz anders Destiny spielt als die meisten von uns, die sich in Foren über das Spiel informieren, nach Guides und Hinweisen googlen.

Destiny: Diese Geschichte rührt Tausende

Der Neuling erzählte im Laufe des Streams seine Geschichte:

  • Er ist ein Rentner
  • Er hat 600 Stunden in Destiny verbracht, hat 3 Charaktere auf 380, 376 und 371
  • Mit denen hat er aber nie einen Dämmerungsstrike gemacht und auch keinen Raid erledigt. Er hat nie irgendwas online nachgeschlagen oder nachgeschaut.
    Destiny-Hunter

Destiny ohne Googlen – geht das überhaupt?

  • Normalerweise spielt er solo. In der letzten Zeit hat er sich aber ein Mikrofon gesucht und mit einem anderen älteren Herrn Freundschaft geschlossen. Der hat ihm erzählt wie infusion funktioniert. Das war ein großer Fortschritt.
  • Am liebsten spielt er mit Automatikgewehren, mit denen kommt er auch zurecht, wenn seine Hände zittern. Sein Lieblings-Exotic ist der Drachenatem, weil man da so eine schöne Flammenspur hinterlässt, während man es auf sein Hauptziel absieht
    Sleeper-Simulant

Das Rätsel um Seltsamer Empfänger alleine gelöst – hat Stunden gedauert

  • Das Rätsel um Seltsamer Empfänger und den Schläfer-Simulant hat er alleine gelöst, indem er jeden Tag ein paar Stunden Codes ausprobierte, bis einer funktioniert hat.
  • Xur hält er für einen fiesen Sack, weil er sich lange Zeit Vermächtnis-Engramme von ihm gekauft hat und da nie ein aktuelles Exotic herausgesprungen ist
  • 12-mal war er im Schmelztiegel. Die Matches machten ihm auch Spaß, er hat aber das Gefühl nur als Lockvogel zu dienen, der Feindfeuer auf sich zieht

Am Schluss sagte der Mann: „Ja, das Spiel hat tatsächlich mein Leben gerettet. Meine Frau ist Weihnachten 2014 gestorben. Mein Sohn 9 Monate später.  Ich erziehe meine 11 Jahre alte Enkelin, von meiner Familie ist sonst keiner mehr da. Ich bin im Ruhestand, aber das Spiel hält meinen Verstand wach. Ich meine, ich fühle mich, als würde ich hier leben. Ich hab lebhafte Träume davon, hier zu sein. Die sind wirklich aufregend. Ich hab die aufregendste Zeit meines Lebens, wenn ich hier bin.“

Auf reddit hat die Geschichte des Mannes, dem Destiny so viel gibt, schon über 5000 Upvotes erhalten. Auch Bungie hat die Geschichte auf ihrer Facebook-Seite geteilt.


Ja, auch Menschen jenseits der 50 spielen Videospiele. Und vielen von ihnen bedeuten diese zweite Welt richtig viel:

74-Jähriger nimmt nach 17 Jahren Abschied von seinem MMORPG

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

45
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Danke Siebzig
Danke Siebzig
3 Jahre zuvor

kann mich da einigen vorrednern nur anschliessen. ich muss lachen, wenn von gamern über 50 gesprochen wird, und man das erstaunen und kopfnicken zwischen den zeilen lesen kann. die silversurfer waren die ersten online gamer, warum sollte man aufhören nur weil man älter wird ? ich glaube das stellt man sich so als junger mensch vor, hat aber wenig mit der realität zu tun.

doomichauch
doomichauch
3 Jahre zuvor

Ja. Wir werden alle älter. Auch die gamer aus den 80ern sind – verrückt – inzwischen auch 30 jahre älter. Manchmal fragt man sich schon wer solche Artikel verfasst. Von den allseits beliebten Raketenbohnen sind einige auch schon jenseits der 40. Verrückt.

Psyclon
Psyclon
3 Jahre zuvor

Im GW2-Forum habe ich mal angesprochen, dass ich (immer noch) Leute finden muss, die über Standard-Kiddo-Gelabere hinausgehen und einfach einen Horizont haben, der über ihr Kinderzimmer hinausgeht. Antwort kam nach einigen Tagen: Australischer Spieler, total gut aufgelegt, spielt seit den 1970ern in seinem eigenen Computergeschäft, pensionierte Polizistin, dänischer Buchhändler,…

Meine Großeltern, 78 und 80 Jahre „alt“, spielen Tetris auf Maximal-Level stundenlang oder Columns im Splitscreen – über Stunden. Meine Mutter, 49, streamt jetzt Videos und mein Vater, 50 Jährchen, spielt UT übers LAN mit mir und meinem Bruder.

Dieser Blödsinn vom „Ich kriege mein erstes graues Haar, ich verbanne meine Videospielkonsole“-Gerede ist einfach nicht mehr zeitgemäß smile

airpro
airpro
3 Jahre zuvor

Vor Allem weil die Rätsel ja immer so logisch sind (Grabschiff und Verstecke der Geist Hüllen) und es sich auch jedem gleich erschließt welche Areale der Karte schon freigeschaltet sind und wo erst mit dem DLC die Tür aufgeht oder Missionsabhängig angeschlaucht sind (Rasputin Bunker, Mondgewölbe).

airpro
airpro
3 Jahre zuvor

Tolle Geschichte, gleich nochmal gratis Kopien (ohne Konsolen) im Waisenhaus und an versehrte Veteranen verteilen. Seitdem Division raus ist, sind die Chancen für die Schlagzeile „Der Amokläufer spielte Destiny“ auch deutlich gesunken.

Bear NoFear
Bear NoFear
3 Jahre zuvor

…jenseits der 50… Pfft. In meinem Clan sind etliche davon. Und in einem Jahr bin ich *ächz* auch schon soweit. Ich glaube 50+ ist echt nichts besonderes. Die sind alle seit C64-Zeiten dabei. Schon damals gab es nächtelange Spielepartys. Nur nicht übers Netz eben. Gab es da noch gar nicht. Nein, wir saßen alle in einem Zimmer um einen Fernseher verteilt und teilten uns maximal zwei Controller. ????

maledicus
maledicus
3 Jahre zuvor

Von wegen C64 ^^

Im Jahre 1979 ( da war ich 9 ) das Atari2600 mit meinem ersten Spiel Space Invaders, und vor dem Atari2600 hatte ich schon eine der Pong Variante, sogar total militaristisch mit Tontauben schießen. Man konnte das zugehörige Gerät umbauen zwischen Pistole und Gewehr und hat auf ein sich bewegendes Klötzchen auf dem TV geballert .. das war so langweilig da hatte ich nichtmal als Kind lust drauf grin

Es sollte ja echt niemanden verwundern, das es einen großen Anteil von Spielern zwischen 45 – 50 Jahren und noch drüber hinaus gibt, die ersten richtigen Videospiele erschienen doch genau zu der Zeit als wir gerade Kids waren und da waren wir natürlich begeistert. Das ändert sich auch mit den Jahren nicht.

Gruß.

CandyAndyDE
CandyAndyDE
3 Jahre zuvor

Meine erste Konsole war, Ende der 80er, das Atari 7800 auf einem Schwarz/Weiß-Fernseher grin

Danke Siebzig
Danke Siebzig
3 Jahre zuvor

und es war ein röhrentv mit 4:3. die controller hatten viel zu kurze kabel….. wink aber es war cool und wir waren die ersten smile

paul neumann
paul neumann
3 Jahre zuvor

Ein Stück weit Realitätsflucht ist es für uns alle…. Die onlinewelt …
Ich würde den jetzt gern Mal knuddeln. Einfach so.

paul neumann
paul neumann
3 Jahre zuvor

Ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

Ninja Above
Ninja Above
3 Jahre zuvor

Schöne Geschichte,
Bungie hat sich bestimmt drauf gestürzt wie ein Rudel hungriger Wölfe xD

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

3 Gjallarhorn Salutschüsse!

Chiefryddmz
Chiefryddmz
3 Jahre zuvor

tzzzzzzzzzz
so kann man auch wieder frischen wind bei destiny reinbringen ;D

TheViso
TheViso
3 Jahre zuvor

Puh, freut mich dass der Gert Schuhmann selbst in hohem Alter noch so viel Spaß mit Destiny hat.

paul neumann
paul neumann
3 Jahre zuvor

:))

Bekir San
Bekir San
3 Jahre zuvor

Geil

kotstulle7
kotstulle7
3 Jahre zuvor

Einfach wunderbar…Habe da auch so 1 2 Leutchen die etwas älter sind und musste gleich an den einen denken

Ian C.
Ian C.
3 Jahre zuvor

Tja, und mein Opa hat sich zum Geburtstag Steam-Guthaben von meiner Oma gewünscht (NO SHIT!), so kanns gehen… – Hat er natürlich auch gekriegt.

firlefanz
firlefanz
3 Jahre zuvor

Schön, wenn ein Spiel jemandem so viel Freude gibt!
Ein tolles Beispiel wie ein Hobby wie Destiny einen durchweg positiven Einfluss auf das Leben von jemand hat, den es ansonsten sehr hart getroffen hat.

Ismil422
Ismil422
3 Jahre zuvor

Als ich das gelesen habe, saß ich grade mit meinen Eltern beim Fußball gucken. Mir lief auf einmal eine Träner über die Wange, da die Geschichte echt rührend ist. Meine Mutter fragte einfach nur, ob alles Ok sei. Hat mich echt mitgenommen die Geschichte …

paul neumann
paul neumann
3 Jahre zuvor

Dito. Tränchen gabs bei mir auch

sascha broenen
sascha broenen
3 Jahre zuvor

Super echt super das ist das wahre Leben

dornieHH
dornieHH
3 Jahre zuvor

Hut ab! Bin jetzt auch in einem Alter, wo die Schwerkraft stärker ist als das Bindegewebe. Hab mich schon öfter gefragt, wie lange man eigentlich Lust hat Games dieser Art zu zocken.

Grant Slam
Grant Slam
3 Jahre zuvor

Gänsehaut beim lesen bekommen. Echt krasse Story,Frau gestorben Kind gestorben, Stunden lang den Code für die sleeper gesucht und ausprobiert. Unglaublich schöne real live Geschichte

Jaegermeister09-
Jaegermeister09-
3 Jahre zuvor

Boahhh krasse Geschichte. Respekt an den alten Herrn ✌

kotstulle7
kotstulle7
3 Jahre zuvor

Könnte aber auch der Maiki sein.

airpro
airpro
3 Jahre zuvor

Destiny Solo spielen und selbst Schmelztigel soll ihn nie gefrustet haben? Wers glaubt. Wenn man nicht weiß wie groß die Spielwelt ist und man sich die ungespielten Inhalte nur vorstellt hat das vlt auch seinen Reiz und man wartet weiter auf den Tag an dem sich im Tower eine Neue Türe oder das Burgtor öffnet.

thepieceofsky
thepieceofsky
3 Jahre zuvor

Eindrückliche Geschichte falls sie wirklich der Wahrheit entspricht, ich hätte jedenfalls niemals so viel Geduld gehabt für sleeper all die Codes auszuprobieren. Respekt smile

X7sin7x
X7sin7x
3 Jahre zuvor

Durfte gestern bei „say no to rage“ dabei sein als sie für diese nicht Herren h
Gespendet hatten als ich offline bin waren ca 2800 Dollar zusammen gekommen…Sie wollen ihn wenn er zeit und Lust hat zu guardian con holen…fande es echt klasse wie viele dort Gespendet haben.

Rets
Rets
3 Jahre zuvor

Hab es gerade im Stream von Lucent_Beam gesehen. Er ist noch am zögern, ob er das annehmen soll, aber seine Enkelin scheint ihn davon zu überzeugen (nicht unwesentlich hat wohl die zusätzliche Einladung nach Disneyland dazu beigetragen) smile smile smile

Smokingun
Smokingun
3 Jahre zuvor

Wow!
Das destiny so etwas bewirkt… wer hätte mit soetwas gerechnet?
Solche geschichten zeigen mir, wie gut es einem selber geht und wie schnell sich auch das ändern kann.

Rets
Rets
3 Jahre zuvor

Kann man irgendwo mit dem zusammen spielen ? Es hört sich für mich viel besser an mit so jemandem 5 Stunden bei Aksis fest zu hängen, als mit den selbst ernannten Ultra pros, die schon am zweiten Tag des raid nach „erfahrenen“ suchen, durch zu rushen.

thepieceofsky
thepieceofsky
3 Jahre zuvor

Geht mir auch so, sicher ein sehr angenehmer Mitspieler welcher viel Lebensweisheiten erzählen kann nach so vielen Jahren…..Besser als das ganze Rumgeschreie manchmal im Spiel wink

Psycheater
Psycheater
3 Jahre zuvor

ICH WILL UNREAL TOURNAMENT SPIELEN!!!!!
JEEEEEEEEEEEEEEEEEEEETZT!!!

thepieceofsky
thepieceofsky
3 Jahre zuvor

Genou daaaas mein ig

KingK
3 Jahre zuvor

WAAAAAS WILLST DU TUUUUUUUUN???

musik maedchen
musik maedchen
3 Jahre zuvor

WOW ???? Ich bin extrem berührt und fühlen mit Ihm, Destiny hält mich auch aktuell weiter aufrecht da Gesundheitlich auch bei mir Diagnose gekommen sind in letzter Zeit die mich sehr schwach in dem Realen Leben stehen lassen. ( Möchte jetzt keine eigene Aufmerksamkeit, damit erwerben!) Einfach mega ich wünsche den Mann und seinem Enkel alle gute, viel Kraft und nur das Beste für Ihr weiteres Zusammenleben

kelmjau
kelmjau
3 Jahre zuvor

Den Kopf immer oben halten!

musik maedchen
musik maedchen
3 Jahre zuvor

Geb mir Mühe, vielen Dank für deine Antwort

kelmjau
kelmjau
3 Jahre zuvor

Jeder hat sein Päckchen zu tragen…
Vielleicht hast du ja mal Lust zum zocken oder quatschen.
kannst mich gerne adden. psn: kelmjau

Burgnlandler1990
Burgnlandler1990
3 Jahre zuvor

Servus dich kenn ich doch auch^^

HoffnungStirbtZuletzt
HoffnungStirbtZuletzt
3 Jahre zuvor

Gib nix drauf, wie du dastehst. Gesundheit geht vor. Und glaub mir, ich lebte immer sehr gesund, Sport, gesunde Ernährung. Und jetzt ist eine weitere chronische Krankheit dazugekommen. Muss man halt durch. Am Ende ist man stärker. Videospiele helfen auf andere Gedanken zu kommen. Weiter so.

musik maedchen
musik maedchen
3 Jahre zuvor

Danke für die netten Worte, vielen Dank

Ian C.
Ian C.
3 Jahre zuvor

Geht mir ähnlich. HoffnungStirbtZuletzt hat da schon recht. Ablenkung muss sein, erst recht wenn man dann da seine Erfolge ‚feiern‘ kann.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.