Destiny: Bungie lenkt ein, aber verschenkt nix: 20$-Extra-Paket bringt digitale Collector’s-Inhalte

Beim MMO-Shooter Destiny hat Bunige nun auf die Kritik der Fans reagiert und bietet die digitalen Items der Collector’s Edition separat zum Kauf an.

Spieler hatten geklagt, dass sie, um an spezielle, digitale Items heranzukommen, die „Collector’s Edition für 80$“ kaufen müssten, obwohl darin das Grundspiel und die zwei DLCs enthalten sind, die sie schon haben. Auf die Möglichkeit befragt, diese Items auch separat anzubieten, antwortete ein Bungie-Mitarbeiter: „Wer die digitalen Inhalte der Collector’s Edition will, kann die haben, er muss sich nur die Collector’s Box kaufen.“

Und mit diesem Satz begann ein Shitstorm, der jetzt nach knapp 72 Stunden eine Reaktion von Bungie hervorrief.

Smith: „Ich klang wie ein Arsch“

Zuerst entschuldigte sich der Sprecher dieses Satzes. Diejenige, die ihn kennten, so Luke Smith, wüssten darum, dass er geradeheraus sei, Ecken und Kanten habe und zum Sarkasmus neige. Für die meisten, die das Interview gelesen hätten, sei er allerdings ein Unbekannter.

Und wenn er sich vorstelle, dass irgendein Entwickler so über ein Spiel rede, das ihm am Herzen liege, dann würde auch er denken: „So ein Arsch.“ Aber dieser Arsch war er diesmal selbst. Und das tue ihm sehr leid, erklärte Game Director Smith, dessen Interview mit Eurogamer wütende Reaktionen der Fans, viel Kritik der Medien, Boykotte, Petitionen und die Anrufung von Taylor Swift ausgelöst hatte.

20$ für Shader, Emotes und Klassen-Items

Die „digitalen Inhalte der Collector’s Edition“, die Veteranen sonst vorbehalten blieben, gibt es nun in einem Extra-Bundle für 20$. Darin enthalten sind drei Rüstungs-Shader, drei spezielle Emotes und drei Klassen-Items.Destiny-Digital

Nun genügt es, die „40$“-Erweiterung und dieses 20$-Paket zu erwerben, um zumindest „digital“ auf dem gleichen Stand zu sein wie Käufer der 80$-Box oder der 80$-digitalen-Collector’s-Edition. Der physischen Collector’s Edition selbst liegen noch zahlreiche weitere „anfassbare“ Dinge bei, die erhält man auf diesem Weg nicht.

Destiny-Collector's-Edition

Was ist an den digitalen Items so besonderes?

Auch wenn es im Gespräch mit Eurogamer vor allem um Emotes, also Gesten, ging (Wenn ich die jetzt zeigen könnte, würdet Ihr Geld in den Monitor werfen). Die meisten Hüter sind wohl heiß auf die exklusiven Klassen-Items.

Diese Klassen-Items waren bisher nur kosmetischer Natur (für den Jäger war es etwa ein Umhang). Sie wirkten sich nicht auf das Spielerlebnis aus. Mit „König der Besessenen“ wird sich das ändern. Da können Klassen-Items auch Werte und Fähigkeiten erhalten, wie Bungie mitteilt. Die drei hier sollen einen Erfahrungsbonus gewähren und sich dafür eignen, „frische Hüter“ oder neue Subklassen rascher hochzuleveln.

Mit „König der Besessenen“ wird es weitere spezielle Klassen-Items und Emotes geben.

Für Veteranen gibt es weitere Goodies

Veteranen, die ein Jahr im Spiel sind, sollen zusätzlich belohnt werden. Mit diesen Shadern, dem Sparrow und dem Emblem. Die liegen der „digitalen The Taken King“-Erweiterung bei. Außerdem werde man schon bald vorstellen, was man sonst noch für die Veteranen vorbereitet hat. Die sollen sich als „ViP“s im Spiel fühlen, nach allem, was sie für den Turm getan haben.

Destiny-VIP

Kostspielige Geste der Versöhnung

Mein MMO meint: Effektiv ändert das für die meisten Spiele gar nichts. Viele werden sich weiterhin für 40$ die digitale Erweiterung kaufen und gut ist. Wer unbedingt die drei „digitalen Statussymbol“-Items haben möchte, kann jetzt statt 80$ für die physische Collector’s Edition zu bezahlen und noch „anfassbare“ Gimmicks und eine hübsche Box zu erhalten, 60 bezahlen.

Für 40 kriegt er die Erweiterung (mit digitalen Items). Die „etwas exklusiveren“, anderen digitalen Items knallen noch mal mit 20 Mücken rein.

Destiny-TakenWobei es sein kann, dass für uns Deutsche die „Preislücke“ deutlich größer ausfällt. Hier ist die Box-Collector’s Edition teurer, liegt so bei 100 Euro. Hier hätten dann wohl die meisten die „digitale Collector’s Edition“ für 80 Euro bestellt. Im Verhältnis zur „digitalen Collector’s Edition“ ist das neue 40+20-Paket einfach 20 Steine billiger. Wenn man diese Versionen vergleicht, ist es ein „deutlicher Fortschritt.“

Dennoch: Das ist genau der „gefährliche Weg zu Mikrotransaktionen“, den man befürchtet hat. Dass man digitale Items, die im Prinzip „keinen echten Wert aufweisen“ mit einem Preisschildchen versieht. Das ist ein Weg, den einige Games beschreiten. Um dann „wirklich alles zu haben, was es gibt“ ist ein finanzieller Mehraufwand nötig, der in keinem Verhältnis zu dem steht, was man für tatsächliche Spielinhalte hinblättert. In dem Fall haben die Fans regelrecht darum gefleht, es so anzubieten.

Aber na ja – wer diese digitalen Inhalte unbedingt will, der „spart“ nun 20$ im Vergleich zum Kauf der „digitalen Collector’s Edition“. Der Preis für diese vermeintliche Exklusivität ist allerdings ziemlich happig.

Sale
Destiny - König der Besessenen [PlayStation 4]*
Activision Blizzard - Videospiel
99,95 EUR - 89,96 EUR ab 9,99 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Autor(in)
Quelle(n): bungie.net
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (239)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.