Destiny 2 verspricht: Xur soll endlich attraktiver werden – Jetzt aber wirklich

In Destiny 2 wird hart daran gearbeitet, den mysteriösen Händler Xur für die Spieler wieder interessant zu machen. Ein Feature für das Spaghetti-Gesicht wurde zwar bereits für Saison 6 versprochen, soll nun aber mit der Saison der Opulenz endlich wirklich ins Spiel kommen: Zufällige Rolls für Rüstungsteile.

Das wurde versprochen: Mit dem Beginn der Season 6, der Saison des Vagabunden, sollte das alte Schlangengesicht Xur wieder für Spieler interessant gemacht werden. Mit Update 2.2.1/1.34 sollte der Händler der Neun folgende Neuerungen bringen:

  • Schicksals-Engramme sollten die Chance auf Forsaken-Exotics haben
  • Rüstungen in Xurs Inventar sollten zufällige Perks besitzen
  • Xur bot den Spielern die Beutezüge zu den Einladungen der Neun an

Während mit den Schicksals-Engrammen und den Einladungen alles im Lot ist, hat Xur jedoch das Memo zu den Random Rolls nicht erhalten. Die Rüstungen hatten bis jetzt weiter ihre festen Perks, sehr zum Leid der Spieler, die wiederholt auf diesen Umstand aufmerksam machten.

destiny-2-xur
Xur lacht bestimmt unter seinen ganzen Tentakeln, wenn er die weinenden Spieler sieht, die auf zufällige Rolls auf Rüstungen hoffen.

Wann kommen Random Rolls? Kurz nach dem Release von Season 6 konnte Bungie noch nicht absehen, wann das Inventar von Xur gefixt wird. Anfang Mai konnte der Community-Manager dmg04 jedoch bekannt geben, dass der mysteriöse Händler mit der Saison der Opulenz, die am 4. Juni startet, endlich zufällige Rolls auf den Rüstungsteilen dabeihaben wird. Also dieses Mal wirklich.

Ob sich Xur aber tatsächlich an den Plan hält, werden die Spieler wohl erst am kommenden Freitag sehen.

Community-Manager dmg verspricht, dass Xur mit Season 7 zufällige Rolls auf Rüstungen anbieten wird. Quelle: Reddit

Was ist das Problem von Xur? Der Händler Xur wurde für viele Destiny-2-Spieler immer unattraktiver. Besonders die erste große Erweiterung Forsaken hat dem Schlangengesicht einen Schlag versetzt.

Zwar wurden die exotischen Drops mit Forsaken wieder seltener, doch das machte Xur leider nicht interessanter. Denn der Händler hatte eine lange Zeit ausschließlich Items aus Jahr 1 von Destiny 2 dabei. Doch mit den Rüstungen und Waffen konnten viele Spieler nichts mehr anfangen, da sie diese bereits besaßen.

Xur wird wohl alt, denn die fehlenden Rolls auf den Rüstungen waren in letzter Zeit nicht sein einziger Fauxpas:

Destiny 2: Doofer Alien Xur vergisst Waffe zu Hause – Bungie besorgt ihm neue
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (58)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.