Destiny 2: Nach dreieinhalb Jahren kriegt Destiny ein Ranked-PvP

Während des Enthüllungs-Streams zum 2. DLC von Destiny 2 stellte Bungie unter anderem auch die kommenden PvP-Ranglisten vor. Nachdem die Spieler bereits Jahre darauf gewartet haben, könnt Ihr mit Warmind und der dann startenden Season 3 in das neue kompetitive Fortschrittssystem einsteigen.

Mit DLC II zu Destiny 2, „Kriegsgeist“, gibt es auch für PvP-Spieler eine große Neuerung. Bungie führt mit Warmind kompetitive Ranglisten ein, nachdem die Hüter bereits die letzten Jahre auf solch ein Feature gewartet haben.

Spieler können in den Ranglisten stufenweise aufsteigen und saisonale Ausrüstungsgegenstände verdienen. Ranglisten sind für alle Spieler von Destiny 2 verfügbar, nicht nur für Käufer von „Kriegsgeist“.

Destiny-2-Warmind-schmelztiegel_rangsystem

Tapferkeit und Ruhm – zwei Ranglisten für den Schmelztiegel

Mit dem kommenden DLC bekommen es die Hüter nicht etwa nur mit einer Rangliste zu tun, sondern können gleich in zwei Listen Punkte sammeln und sich austoben.

  • Tapferkeit – Punkte für diese Liste werden aus allen Crucible-Matches gewonnen
  • Ruhm – Diese Liste ist der kompetitiven Playlist im Schmelztiegel vorbehalten

Die Tapferkeit-Rangliste richtet sich vor allen Dingen an Hüter, die ihre PvP-Zeit am liebsten im Quickplay verbringen. Der Fortschritt in dieser Liste steigt mit jedem beendeten Match an, jedoch gibt es keine Strafe bei einem verlorenen Spiel. Die Tapferkeit-Ränge sind dazu da, um die zeitliche Investition eines Spielers im Schmelztiegel hervorzuheben.

Gewinnt man, sammelt man eine Gewinnsträhne, für die man Bonuspunkte bei jedem nachfolgenden Sieg bekommt. Gewinnsträhnen enden nach 5 Siegen und werden zurückgesetzt.

Die Ruhm-Rangliste richtet sich an Hardcore-PvPler und kommt nur in der Competitive-Playlist von Destiny 2 zum Tragen. Wie bei der Valor-Rangliste erhöht sich der persönliche Rang, wenn Spiele gewonnen werden, jedoch fällt dieser auch, wenn Matches verloren werden.

Wie bei Tapferkeit gibt es bei Ruhm Gewinnsträhnen, dafür jedoch auch ein Niederlagensystem, das ähnlich funktioniert. Wenn Spieler mehrere Matches hintereinander verlieren, verlieren sie auch mehr und mehr Punkte.

Zudem könnt Ihr nur in der Ruhm-Rangliste für die Competitive-Playlist das neue legendäre Impulsgewehr Redrix’s Claymore erhalten. Die Waffe kommt mit dem einzigartigen und mächtigen Perk „Desperado“, der die Feuerrate der Waffe nach dem Nachladen erhöht, während der Perk „Outlaw“ aktiv ist.

Destiny-2-Crucible-pvp

In beiden Ranglisten gibt es verschiedene Stufen, die es zu erreichen gilt. Jede neue Stufe wird dabei mit einem Paket belohnt, das Token, Engramme und Meisterwerkskerne enthalten kann. Zudem gibt es einzigartige saisonale Rüstungen und Waffen.

Wie der Senior PvP Designer bei Bungie, Kevin Yanes, auf Twitter bekannt gab, benötigen Spieler 2.000 Punkte, um in der Tapferkeit-Rangliste die Stufe Legendär zu erreichen. Bei der Ruhm-Liste sollen es schon 5.500 Punkte sein, die man für die höchste Stufe benötigt.

Hüter, die die höchste Stufe in der jeweiligen Rangliste erreichen, sollen zusätzlich in der Lage sein, diese auf „Prestige“ zu setzen, wie es bereits aus anderen Shootern bekannt ist. Damit setzen Spieler ihren erreichten Fortschritt zurück und fangen erneut bei Null an. Dies soll unbegrenzt möglich sein und neue Belohnungen freischalten.

Mehr zum Thema
Destiny 2: Diese neuen Inhalte und Features bringt der Kriegsgeist-DLC
Autor(in)
Quelle(n): Inquisitr
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (78)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.