Destiny 2 verrät erste Details zur neuen Season 16 – Das erwartet euch

Destiny 2 verrät erste Details zur neuen Season 16 – Das erwartet euch

Seit gestern kennen die Spieler in Destiny 2 den Namen der kommenden Season 16: „Saison der Auferstandenen“. Es wird eine Reise in die Vergangenheit von Licht und Dunkelheit. MeinMMO verrät, was bis jetzt angekündigt ist, was euch in der neuen Season 16 alles erwartet und warum auch neue Spieler jetzt noch einsteigen können.

Dass Savathun eine der größten Bedrohungen im Universum sein wird, wissen die Spieler von Destiny 2 bereits. Sie ist vielleicht sogar der gerissenste und teuflischste Feind, den das Franchise jemals hatte. Die Höhepunkte der „Saison der Auferstandenen“ sollen dafür der Auftakt sein und zeitgleich die alte „Saison der Verlorenen“ ablösen.

Zwar weiß noch niemand genau, was Savathun vorhat und ob sie, wenn sie das Licht gestohlen hat, mehr Freund oder Feind sein wird. Aber die Spieler kennen bereits jetzt ein paar ihrer „Kreationen“:

  • Die „Strahlende Brut“ nutzt genau wie die Hüter das Licht.
  • Savathun hat „Motten“ erschaffen, die ihre Kämpfer „mit Licht aufladen“ können.
  • Die Thronwelt ist ein trügerischer Spiegel des Bewusstseins der Hexenkönigin.
destiny2-witchqueen-thronwelt-season16-location3
Die Thronwelt bietet ein großes Gebiet voller Geheimnisse

Darüber hinaus hat Bungie den Spielern bereits im Vorfeld großartiges versprochen und mitgeteilt: „2022 kommt mehr Destiny als je zuvor“. Witch Queen selbst sei „die ambitionierteste Erweiterung seit langem“ für alle interessierten Spieler.

Neue Spieler sollen problemlos einsteigen können

Die Hexenkönigin markiert bereits das siebte Jahr der Destiny-Erweiterungen und vollendet erzählerische Fäden, die bis zum ersten Destiny 1 und der Erweiterung „König der Besessenen“ zurückreichen.

Viele interessierte Spieler sind sich daher auch nicht sicher, ob sich der Einstieg überhaupt noch lohnt. Doch Bungie gibt dafür grünes Licht. Das neue DLC und die kommende Season 16 sollen auch für neue Spieler der perfekte Einstieg sein, wie Bungies Project Lead Blake Battle gegenüber MeinMMO verraten hat.

destiny2-witchqueen-thronwelt-season16-location
Savathun hat ihre Augen überall!

Derzeit hat Mara Sov, die Königin der Erwachten, in der aktuellen Season 15 nur noch eine Aufgabe zu erfüllen: den „Wurmexorzismus“ von Savathun. Sobald er startet, wird das auch vermutlich die Inhalte der neuen Season 16 in Gang bringen.

Bis jetzt hat man von der mächtigen Königin des Riffs schon lange nichts mehr gehört, außer dass sie einen riesigen Brückenbau äußerst gut geheim halten kann.

Destiny 2 baut im Geheimen eine riesige Brücke und keiner weiß, wofür sie da ist

Das erwartet Spieler in der kommenden Season 16

In der neuen „Saison der Auferstandenen“ gibt es für die Spieler nicht nur neue exotische sowie legendäre Waffen und Rüstungen zu entdecken. Auch die bekannten Aktivitäten werden für die Spieler in Season 16 bei Destiny 2 Veränderungen mit sich bringen.

Die Season 16 beginnt auf dem Mars: Für die Spieler geht es zunächst zurück auf den Mars. Dieser ist jedoch verändert und weist merkwürdige Risse auf, aus denen es grün schimmert. Die Hüter werden herausfinden müssen, was mit dem Planeten passiert ist, nachdem er von der Dunkelheit verschluckt wurde. Ikora Rey, welche bisher auch die Ermittlungen gegen Savathun führt, wird den Spielern dafür in Season 16 zur Seite stehen.

Destiny2-ViDoc-WitchQueen-08,februar2022-13
Der Mars ist dem Content-Vault entkommen.

Eine Kabal-Prinzessin unterstützt die Vorhut: In der Destiny-2-Collectors-Edition wurde es bereits angeteasert und das ViDoc hat es dann auch bestätigt. Caiatl, die aktuelle Kabal-Prinzessin und Calus Tochter, wird die Vorhut bei ihrem Kampf gegen die „Strahlende Brut“ unterstützen.

Zavala bittet sie höchstpersönlich um Hilfe (keine Heirat, wie die Collectors-Edition andeutete) und sie liefert ihm nicht nur neue Waffen, sondern auch schicke Season-16-Rüstungen mit Stoßzähnen für seine Hüter.

Anscheinend hat sie darüber hinaus aber auch noch ein besonders großes Rohr für ihn. Diese „Speziallieferung“, hat zumindest das ViDoc kurz andeutet. Hier sieht man, wie ein Kabalschiff eine Art „Mega-Kanone“ oder auch ein „Bauteil“ einfliegt. Welche Technologie das genau ist, wissen wir noch nicht. – aber sie ist auf jeden Fall riesig.

Ist das eine Kanone? Oder ein Bauteil?

Vielleicht werden die Psione der Kabale, bis die Hüter andere Lösungen haben, die Kräfte von Savathuns Streitkräften stören, indem sie die Schar-Geister unterdrücken. Diese ermöglichen es der „Strahlenden Brut“ nämlich immer wiederbelebt zu werden und den Spielern dadurch in den Rücken zu fallen.

Nebenbei werdet ihr zu eurem eigenen Waffenmeister: Während einer ersten Quest-Mission in Season 16 werdet ihr zudem eine Art Schmiede auf dem Mars entdecken. Die „Enklave“ beherbergt ein ominöses, zurückgelassenes „Pyramiden-Relikt“. Damit erhalten die Spieler Zugriff auf das neue Waffen-Crafting in Destiny 2 und bekommen ihre erste Glefe. Ist das ein Geschenk der Dunkelheit?

  • Die Spieler können sich dort eine Wunsch-Waffe mit ihren Lieblings-Perks schmieden
  • Auch die Perks von neuen Exotics können in der Enklave „geformt“ werden
  • Ändern sich die Anforderungen, kann die geformte Waffe wieder verändert werden

Upgrades für eure Leere-Fähigkeiten: Doch nicht nur die Waffen werden in Season 16 „verbessert“. Auch eure Fähigkeiten bekommen das langersehnte Leere 3.0 Upgrade.

Die Spieler können sich in der „Saison der Auferstandenen“ verschiedene Aspekte und Fragmente erspielen, und damit den eigenen Spielstil verändern und effektive Builds ausprobieren. Was wir bisher wissen, wird es drei neue Aspekte geben:

  • „Die Leere füttern”
  • „Chaos-Beschleuniger“
  • „Kind der alten Götter“
Die Spieler erwarten eine Menge Leere-3.0-Fragmente zum Erspielen.

So werden dann auch bald alle drei Klassen in Destiny 2, Titanen, Warlocks und Jäger, neben den anderen Granaten-arten, auch Unterdrückergranaten verwenden können.

Wann kommt das Rework für Arkus und Solar? Die beiden letzten Unterklassen Arkus und Solar sollen im Laufe des Jahres 2022 ebenfalls auf das 3.0-System umgestellt werden. Bungie wird sich dafür auf die heilenden und brennenden Aspekte von Solar sowie die Verkettungs- und Blitzaspekte von Arkus konzentrieren.

Ob man sich die neuen Fähigkeiten, ebenso wie Stasis, erst freispielen muss ist unklar. Bungie hat bisher noch nichts Genaues dazu verraten, wie ihr diese Fähigkeiten dann zu Witch Queen bekommen könnt. Es ist jedoch eher unwahrscheinlich, dass man dieses Upgrade vollständig auf dem Silbertablett serviert bekommt.

Season 16 bringt neue und verändert alte Aktivitäten

Ein neuer Raid, aber vermutlich kein Dungeon: In der Season 16 wird am 05. März auch ein neuer Raid starten. Bungie hatte angekündigt, dass es jede Saison entweder einen Raid oder einen Dungeon geben wird. Da erst kürzlich ein neuer Dungeon „Sog der Habsucht“ sein Debüt hatte, wird es hier wahrscheinlich keinen in Season 16 geben.

Der Raid allerdings führt die Hüter in die Pyramide, die man auch bereits sehen konnte. Sie liegt in den Sümpfen von Savathuns Thronwelt verborgen. Im Raid müssen die Spieler die uralte Gefahr, die darin gefangen ist, konfrontieren.

Die Open-World bietet neue Geheimnisse: Auch wenn Destiny 2 ein Shooter ist, so lieben es die Fans zu rätseln und neue Geheimnisse zu entdecken. In der kommenden Season 16 sollen die Hüter, so wie es aussieht, erst denken, dann schießen. In der Thronwelt von Savathun gibt es, neben Hohn-Gegnern, dafür vieles zu entdecken.

  • Verschiedene Sammelobjekte und Kisten, die gefunden werden können
  • Es gibt Patrouillen, die Spieler starten können und Öffentliche Events
  • In der Open-World könnt ihr „Deepsight-Fähigkeiten“ einsetzen, um Geheimnisse „aufzudecken“
  • Ein saisonales Triumphsiegel wird die Hüter vor viele verschiedene Aufgaben stellen

Neben den Open-World-Aktivitäten wird sich in der kommenden Season 16 auch etwas an den Angeboten von Vorhut, Schmelztiegel und Gambit ändern.

destiny2-witchqueen-thronwelt-season16-location2
Durchstreift die Sümpfe in Savathuns Thronwelt.

Erstmal nur zwei alte Maps für den Schmelztiegel: Die PvP-Spieler dürfen sich in Season 16 zunächst auf zwei Maps freuen. Es handelt sich dabei um überarbeitete Destiny-1-Karten, die Bungie für Witch Queen neu „aufgebaut“ hat.

Mit Season 17 kommt dann eine brandneuen PvP-Map mit neuem Gebiet, möglicherweise in der Thronwelt, ins Spiel, wie Joe Blackburn auf Twitter ankündigte.

Die Fans von Gambit müssen sich in Season 16 noch gedulden: Zwar hat Bungie bereits in einem der kommenden „This Week at Bungie“-Blogs über Gambit gesprochen, aber es ist unklar, ob Änderungen noch in Season 16 kommen werden. Bungie teilte dazu nur mit, dass „das Team jedoch die Daten einer weiteren Saison sammeln möchte, bevor es Anpassungen vornimmt.“

Gut möglich, dass Bungie für Gambit eine Überarbeitung des Rangsystems plant, das dem der Prüfungen von Osiris ähnelt. Zumindest würde es Sinn ergeben, denn dieses System kam bei den Hütern sehr gut an und ist eine großartige Art den Loot zu bekommen, den man gerne hätte.

Das ändert sich bei der Vorhut:  Auch bei den Aktivitäten der Vorhut wird sich in Season 16 einiges ändern, damit sich Playlist-Strikes wieder lohnen.

  • Der Rufrang bei der Vorhut wird ab Season 16 doppelt so schnell ansteigen
  • Dämmerungen auf höheren Schwierigkeitsgraden gewähren zudem schnelleren Zugewinn
  • Die Änderungen sollen näher am Rufrang-Zugewinn der Schmelztiegel-Playlisten liegen
  • Neue Modifikatoren rotieren raus oder kommen dazu

Wird das Artefakt der Season 16 eine Waffe? Aufmerksamen Hütern ist für die neue Season 16 zudem noch ein besonderes Secret aufgefallen. Auf dem Ankündigungsfoto der „Saison der Auferstandenen“ von Bungie trägt der Hüter eine Art Speer in der Hand.

Nachdem was man im ViDoc sehen konnte, scheint es sich hierbei um das Artefakt der kommenden Season 16 zu handeln. Ob dies jedoch nur eine Collage ist oder die Hüter das Artefakt tatsächlich als Waffe nutzen werden, wissen wir leider noch nicht.

Wann startet die „Saison der Auferstandenen“? Die kommende Season 16 wird zeitgleich mit dem neuen DLC „Die Hexenkönigin“ starten und verspricht außerdem die Rückkehr von alten Bekannten. Es werden nicht nur die saisonalen Inhalte der „Saison der Auferstandenen“ online gehen, sondern die Spieler können auch dazu die Kampagne von Witch Queen entdecken.

Die Season 16 wird für alle Spieler einen Seasonpass bieten. Er besitzt 100 Level und belohnt das Spielen mit Season-16-Waffen, verschiedene Materialien, Items sowie Cosmetics. Der Einstieg in Destiny 2 ist über New Light übrigens kostenlos und erlaubt einen guten Einblick ins Destiny-Universum.

Bereits jetzt fühlt sich „Die Hexenkönigin“ und auch die erste Season 16 groß und wichtig an und hat auch weitreichende Auswirkungen auf die gesamte Handlung in Destiny 2. Ganz so wie es die Erweiterung Forsaken mit dem Tod von Cayde-6 getan hat.

Was glaubt ihr? Kann Bungie sein Versprechen halten und diese Season 16 wird für die Hüter eine neue Erfahrung sein und Destiny 2 aufregender machen? Oder glaubt ihr, dass Bungie zu viel verspricht? Wie groß schätzt ihr persönlich den Hype um die neue Erweiterung „Die Hexenkönigin“ und die erste Season 16 ein? Schreibt es uns bitte in die Kommentare.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
29
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alitsch

Schöne Artikel. Beim Lesen erkenne Ich es wie wenig ist im Grunde ist, was Bungie da abliefert. Getreu der etablierten Formel. Es ist gerecht es als Season zu Bezeichnen, so kann Bungie beliebe Season auf diese Größe des DLC verschönern. Na ja am 22. 02 bin Ich schlauer.
Sie führt wieder nach einem Spagats aus um viel Spieler wie hardcore Spieler zu befriedigen, hatten wir zu oft , Hamsterrad geht vom vorne los mit all den Bekannten Buastellen

Chriz Zle

Um ehrlich zu sein, es ist für mich schon wieder zu viel Geschwafel wie riesig und awesome doch dieses DLC sein wird.
Es wird alles bisherige in den Schatten stellen……

Nach dem Motto: „Bigger, Better, Burger King!“

Wurde so etwas nicht irgendwie bei jedem DLC großkotzig raus posaunt? War nicht jedes DLC bisher das awesomeste aller Zeiten?!

Sie sollen einfach abliefern, Content bringen der einem Taken King Vibes (was Geheimnisse, Aktivitäten, usw.) angeht.

Aber es wird wie eh und je vollgestopft mit lästigem TimeGate sein, freie Entscheidung wann ich was anfange und beende, wird doch eh wieder im Keim erstickt.
Das Waffencrafting sieht mir nach massivem Material Grind aus, und wo genau wird dieser statfinden?! Genau in dem mittlerweile echt abgespecktem Gesamtpaket an Strikes, PVP Maps usw.

Dieser unnötige Vorab Grind auf 1500 Licht ist mir ebenso ein Dorn im Auge.

Anstatt wirklich eine Packung Content zu liefern, wird man erstmal wieder eine gewisse Zeit damit verbringen blauen Mist zu sammeln und dann irgendwann geht die Spirale wieder los…….Meilensteine…….brrrr

Vorgegebene Ziele die einem sagen du MUSST mit Arkus rumlaufen um nach 3 Strikes deinen 5. Pinnacle Umhang zu bekommen.

Warum denn nicht mal spezielle Beutezüge rein bringen, bei denen man gewisse Aufgaben erledigen muss um selbst entscheiden zu können was für ein Pinnacle dann raus dropt?

Fehlt dir noch der Umhang? Nimm diesen Beutezug, erledige die Aufgabe und das Thema ist erledigt.

Ich bin aktuell noch so gar nicht gehyped, sieht alles schick aus, hört sich alles toll an……aber die Erfahrung der letzten Jahre sagt mir: Sei wachsam!

Millerntorian

Nachtrag (wenn auch OT): Schaut mal in eure Bungie Prämien (Digital).

Dort ploppt plötzlich eine neue Belohnung auf; ein Emblem, welches man erhält, wenn man sich für den Bungie Newsletter angemeldet hatte (augenscheinlich seit Saison 12). Warum dies nun jetzt in Saison 15 erhältlich ist, weiß keiner.

Nennt sich Kardinale Refraktion…*ich bin leider zu dämlich, hier ein Bild hochzuladen*

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Millerntorian

 sondern auch schicke Season-16-Rüstungen mit Stoßzähnen für seine Hüter.

Och nö…ich fand die Dino-Dinger schon Müll, nun bitte doch nicht wieder so einen Conan-Look. Das hatten wir doch auch schon mal. Wenn ich so einen optischen Fauxpas gucken möchte, schaue ich mir Lando Calrissian in Star Wars an (Rückkehr der jedi Ritter, Szene bei der Grube von Carkoon). Schlimm genug. Also die Optik (nicht dass jetzt wieder eine Cineasten-Diskussion entsteht…).

Ansonsten passt das alles soweit. Da aber nichts so heiss gegessen wird, wie es gekocht wird, lasse ich die Inhalte und Neuerungen (ob sich nun positiv oder negativ in der persönlichen Wahrnehmung entwickelnd) auf mich zukommen. Jetzt schon unnötig viel zu spekulieren ist da nicht angebracht.

Das sie allerdings Gambit immer noch nicht gebacken bekommen, ist enttäuschend. Seit Abschaffung von Prime hatten sie genug Gelegenheit, „Daten zu sammeln“.

Kleine Randnotiz am Morgen: Tja, und dass wir zukünftig erst denken, dann schiessen sollen, kommt meinem Naturell auch entgegen…ich hoffe, Destiny verliert dadurch aber nicht allzu viele Spieler! 😉 😂

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
CandyAndyDE

Von dem PVP-Modus Rift hat man nichts mehr gehört, oder? 🤔

Vonsieberson

Ich meine in irgendeinem Update aus dem letzten Jahr hat Bungie gesagt, dass der Modus dieses Jahr zurückkommen soll.

ich würde es begrüßen, auch wenn die meisten in D1 Blueberrys waren.

Snake

Der Modus hat dennoch Spaß gemacht ^^ haben damals sogar ein kleines internes Clan Turnier gemacht ^^

Vonsieberson

Ich liebe den Modus und vermisse den seit Release von D2 😁👌

CandyAndyDE

Die Hexenkönigin markiert bereits das siebte Jahr der Destiny-Erweiterungen und vollendet erzählerische Fäden, die bis zum ersten Destiny 1 und der Erweiterung „König der Besessenen“ zurückreichen.

Ehm, das stimmt so nicht ganz.
Crota wurde von Oryx verbannt und sollte zur Rehabilitierung den Mond erobern, nachdem er die Vex nicht aus Oryx-Thronwelt vertreiben konnte.
Die Vex, denen Zavathun Tür und Tor geöffnet hat.
Crota wurde dann auf den Mond von Eris Morn’s Einsatztrupp besiegt und von uns später endgültig ausgeschaltet.

Quria war ein der Vex-Geist, der Oryx’s Thronwelt erforschen sollten. Sie wurde von Zavathun unterworfen.

So, Klugscheißer-Modus aus 😅

CandyAndyDE

Was? Echt? Dann kennen die ihre eigene Lore nicht 🤣
Das kann man alles auf Destiny-Wiki nachlesen.
AndyEdition hat sogar ein oder zwei Videos drüber gemacht.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von CandyAndyDE
Florian

Eris Morn’s Einsatztrupp hat Crota nicht besiegt, sondern umgedreht. Crota hat alle von Eris‘ Trupp bis auf Eris selbst eliminiert…

CandyAndyDE

Aber er war zumindest geschwächt, den Omnigul hat ihn damals zurückgeholt 🤔

Florian

Du solltest dir mal „The great desaster“ durchlesen 😉 Glaube du hast da einiges nicht richtig verstanden…

CandyAndyDE

Hab ich tatsächlich nicht gelesen.
Gibt es das in deutsch?

Ich frage mich dann nur, warum Crota im Raid durchsichtig war und glühte.
Das war doch in seiner Thronwelt, oder? Ich weiß das nicht mehr so genau 🤔

Snake

Niemand mag Klugscheißer xD

CandyAndyDE

Ich weiß 😉

Millerntorian

Stimmt…aber ich lese sie gerne, weil sie mich informieren. 😅

WooDaHoo

Muss man sich die Leere-Fragmente und -Aspekte nun doch erst erspielen? Ich dachte es wurde mal gesagt, diese stünden von Anfang an zu freien Verfügung. Auf ein bisschen Grind kann ich in der Hinsicht wirklich sehr gerne verzichten.

Patsipat

Laut „A closer Look at Void 3.0“ in der destiny App sollen alle Spieler die bereits vor Witchqueen spieltendie meisten Aspekte und so von Anfang an haben.
Neue Spieler müssen sie sich erspielen.

Players who have played Destiny before The Witch Queen expansion will have access to all Void 3.0 Aspects and most Fragments with the launch of The Witch Queen on February 22. (Several Fragments will be available after the World First raid completion). New Destiny 2 players will earn their Aspects and Fragments as part of the New Light game experience. 


Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Patsipat
WooDaHoo

Danke für die Info. Ich hatte die App seit ein paar Tagen nicht geöffnet und daher nichts mitbekommen. 😅

Patsipat

Bitte bitte

Chriz Zle

Wird sicherlich wie das System beim Stasis Kram sein, jede Woche maximal 2 Fragmente über ne Quest.
Und dann natürlich auch Charakter gebunden, soviel Zeit muss sein, das man das 3x machen darf 😉

WooDaHoo

Mir tun die neuen Spieler Leid, wenn das so zäh abläuft wie bei Stasis. Erspielen ist ja ok aber die Umsetzung war einfach mal so derbe langweilig und sinnlos zeitfressend. Wenn es denn wenigstens charakterübergreifend gewesen wäre.

Ich hadere ja auch schon seit geraumer Zeit mit dem Levelprozess zu Beginn großer Erweiterungen. Auch beim Start von Beyond Light war ich dahingehend total demotiviert und hatte auch ein wenig mit dem Gedanken gespielt, mit D2 aufzuhören. Das abklappern der immer gleichen Weeklies, statt (ohne Abstriche im Fortschritt) spielen zu können, worauf ich Lust habe, ist ein beklopptes System. Natürlich sorgt man damit dafür, dass alle (in Bungies Augen) wichtigen Modi stets einen gewissen Spielerpool aufweisen aber für mich, als Jemand mit wenig Spielzeit, fühlt sich das einfach k***e an. Und jetzt wieder. Eigentlich freue ich mich auf The Witch Queen. Viele neue Areale, neue Gegner, neue Dinge zu entdecken…

Aber ich hab halt auch einfach keinen Bock wieder Wochenlang die Aktivitäten abzuklappern, die mir auf den Sack gehen. Nur damit ich dann auch vernünftig Trials, EB oder mal nen Nightfall spielen kann, wenn mir danach ist. Hoffentlich hat man das mit dem Fortschritt diesmal irgendwie besser gelöst. Nur glaube ich nicht daran. Bungies Denke ist ja immer noch eher Zeitquantität statt -Qualität. Aber gut, schauen wir einfach mal.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von WooDaHoo
EsmaraldV

Hat jetzt jede Klasse die selben granaten??? Das find ich nicht gut…

…und nur 2 neue-alte pvp-maps??? Das ist schwach…

Furi

Die Granaten wirst durch Aspekte oder wie die Dinger heißen halt auch wieder verändern können… so wie es bei der Stasis ist.

EsmaraldV

Ja mag sein, aber die Individualität leidet trotzdem drunter, wenn diverse granaten nicht mehr klassen-exklusiv sind. Diesen Schritt kann ich nicht nachvollziehen.
Bsp. Unterdrückergranate – das unterschied den Titan von den andren Klassen – und das war auch gut so. Wenn ich den Schritt mehr in rpg gehen will, dann müssen klassenunterschiede deutlich zu erkennen sein.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von EsmaraldV
Chriz Zle

Der Titan trägt Toaster, Warlock Bademantel und der Hunter hat zu viel Zucker im Blut. Reicht dir das nicht als Klassenunterschied ^^

Millerntorian

Nanana, kommt wohl auf die individuelle Neigung an…ich ziehe die Barbiepüppchen augenscheinlich anders an als du deine.

😂

Denn bei mir hat Frollein Titanin keine Kloschüsseln auf den Schultern und Madame Warlock führt nicht das neuste Cinderella-Ballkleid aus (sondern kommt mittlerweile in komplett schwarz und böse daher…war echt ’ne Friggelei, das optisch hinzubekommen.).

Einzig meine „hurry up-Hunter(in)“ hat immer noch ’nen tasmanischen Teufel im Poppes…Stompees sei Dank.

Dafür hab ich mich aber nicht lumpen lassen und doch mal das „prächtige“ Ornamentset für Silber erworben (hab’s damals nicht erspielt). Endlich mal ’nen Brustschutz, der mit dem richtigen Shader unauffällig aber geil aussieht. Denn wir wissen doch; Fashion ist das wahre Destiny-Endgame.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Furi

Ja man wird sehen wie weit Void 3.0 geht.
Stell dir vor, du rennst dann als unsichtbarer Titan mit Devour rum ;D

EsmaraldV

😳😳😳

Titanen sind sowieso VIEL zu stark 🤐

Millerntorian

Genau! Und Jäger werden IMMER generft!

…to be continued 😅

Furi

Im PvP vielleicht, im PvE meist nutzlos. 😀

EsmaraldV

Das sind eher die Jäger 😉

Die einzige Klasse, die man brauchen kann ist und bleibt der Warlock…:)

Furi

Naja da hat die Stasis und Omnioculus schon nachgeholfen.
Jäger können durchaus sehr nützlich sein. Der Titan kann nur Bubble oder Schild.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

36
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x