Im Herbst könnten wir doch noch Destiny 3 sehen – Aber anders, als gedacht

Im Herbst 2020 dürfte Destiny 2 mit einer großen Herbst-Erweiterung weitergehen, das gilt mittlerweile als so gut wie sicher. Doch auch Destiny 3 könnten wir dann zu sehen bekommen – zumindest in Teilen.

Wo steht Destiny 2 gerade? Bei Destiny 2 neigen sich langsam die Season 10 sowie das nunmehr dritte Jahr langsam dem Ende zu. Im Juni beginnt dann mit der Season 11 die letzte Saison von Jahr 3. Diese soll laut Bungie etwas ganz Besonderes werden – wie keine Season zuvor. Im Herbst dürfte dann mit Ende der Season 11 und dem Beginn von Jahr 4 das nächste „große Ding“ von Destiny 2 anstehen. Doch was genau?

Was steht bei Destiny in naher Zukunft an?

Wie geht’s mit Destiny 2 weiter? Aktuell sieht es so aus, als würde Bungie nach der Trennung von Acitivision für die nächsten Jahre an Destiny 2 festhalten wollen. Ein Nachfolger erscheint aktuell eher unwahrscheinlich.

Zum einen gibt es da den berühmten 7-Jahre-Plan aus dem Herbst 2019, der dafür spricht, dass Destiny 2 wohl noch einige Jahre laufen soll.

year-7
Der „7-Jahre-Plan“ für Destiny 2

Zum anderen sprach Bunige im „This Week at Bungie“-Blog vom 7. Mai davon, dass die Trials jedes Jahr (z.B. in Jahr 4, 5 und 6) neue Rüstungen bekommen sollen. Außerdem hieß es in TWaB vom 30. April, dass es jedes Jahr einen großen Schritt vorwärts in Form einer neuen Erweiterung geben soll. Die Destiny-Erfahrung soll dabei Jahr für Jahr wachsen.

Zudem hat Bungie vor Kurzem offiziell bekannt gegeben, dass Destiny 2 auch auf den Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X verfügbar sein wird.

Es spricht im Moment also vieles dafür, dass Destiny 2 erstmal fortgeführt wird – mit einem verbesserten saisonalen Modell und einer großen jährlichen Erweiterung. Deshalb ist auch so gut wie sicher: Jahr 4 von Destiny 2 dürfte im kommenden Herbst mit einer großen Erweiterung eingeläutet werden.

Das Pyramiden-Schiff der Dunkelheit auf dem Mond standen im Fokus der letzten großen Erweiterung

Doch trotzdem könnten wir genau dann auch Destiny 3 zu sehen bekommen.

Was war da nochmal mit Destiny 3? Rund um ein mögliches Destiny 3 gab es schon vor Jahren Gerüchte, aber auch bereits handfeste Leaks, die erste potenzielle Details lieferten.

Mit dabei waren nicht nur dubiose Theorien von fragwürdigen Quellen auf 4chan, sondern auch Leaks von bewährten und in der Community angesehenen Leakern wie beispielsweise AnonTheNine. Dieser genoss einen exzellenten Ruf, denn er sagte massenweise Infos zu Destiny 2 und der Forsaken-Erweiterung teils viele Monate im Voraus richtig voraus.

So sprach er beispielsweise von

  • neuen Feinden, den wahren Dienern der Dunkelheit
  • einem Konflikt zwischen Licht und Dunkelheit
  • auf der Dunkelheit basierenden Sub-Klassen
  • und neuen Schauplätzen – unter anderem auf dem Flagg-Schiff der pyramidenartigen Raumschiffe der Dunkelheit
D2_Forsaken_Gamescom_Gear_07
Gibt es bald vielleicht dunkle Hüter?

Warum wir im Herbst auch Destiny 3 sehen könnten

Moment, Destiny 3? Zwar bekommen wir im Herbst wohl keinen Nachfolger zu Destiny 2, könnten aber Destiny 3, beziehungsweise dessen mutmaßlichen Inhalte, trotzdem zu Gesicht bekommen – und zwar in Form der neuen Herbst-Erweiterung.

Denn im Moment deutet einiges darauf hin, dass wir dort bald in Teilen genau das sehen könnten, wovon die Leaks zu Destiny 3 bereits vor geraumer Zeit sprachen.

Die Story-Entwicklung spricht dafür: Einerseits spricht die jüngste Entwicklung der Story durchaus dafür, dass sich die vermuteten Inhalte im Herbst bewahrheiten könnten. So rückt die Flotte der Dunkelheit immer näher. Man geht davon aus, dass man sie Ende Season 10 oder am Anfang der Season 11 als große Gefahr einführt, gegen die es dann in der großen Herbst-Erweiterung geht.

destiny 3 pyramindenschiffe
Die Flotte der Dunkelheit

Eine neue Gegner-Rasse, ein neuer Schauplatz auf dem Flagg-Schiff der Dunkelheit, das möglicherweise bereits kurz in einem Teaser zu sehen war, sowie neue Fähigkeiten rund um die Dunkelheit erscheinen dabei nicht wirklich abwegig. Im Gegenteil – das alles würde gut in das Gesamtbild passen, das gerade bei Destiny 2 aufgebaut wird.

Trennung von Activision könnte Pläne zu Destiny 3 überworfen haben: Zudem spricht das Entwicklungs- beziehungsweise das Release-Muster von Destiny aus der Activision-Zeit dafür.

Als Bungie und der Publisher Activision nämlich noch zusammenarbeiteten, gab es ein festes Muster, nach dem Spiele und Inhalte veröffentlicht wurden. Im Herbst gab es ein Hauptspiel, dann 2 große Erweiterungen in den folgenden 2 Jahren, dann einen Nachfolger. Folgt man diesem Muster, wäre diesen Herbst eigentlich nach der Forsaken- und der Shadowkeep-Erweiterung nun ein Destiny 3 an der Reihe.

Ein frühes Concept Art von einer Location der Dunkelheit

Da Bungie sich jedoch im vergangenen Jahr von Activision trennte, sind sie nicht mehr an diesen strengen Release-Plan gebunden und haben sich offensichtlich auch davon gelöst. Doch es ist durchaus wahrscheinlich und naheliegend, dass Bungie bereits vor der Trennung von Activision schon an Destiny 3 gearbeitet hat. Schließlich wäre es ja nach dem alten Muster in diesem Jahr fällig gewesen.

Dass diese Arbeit nun nicht in ein Destiny 3 mündet, dürfte mittlerweile klar sein. Doch, dass sie komplett verworfen wird, gilt eher als unwahrscheinlich. Denn Bungie ist bekannt dafür, solche Ressourcen nicht zu verschwenden.

Es ist also durchaus denkbar, dass wir genau diese Teile der Arbeit für Destiny 3 nun in dem kommenden Herbst-Addon für Destiny 2 sehen könnten. So könnten wir doch noch Destiny 3 zu sehen bekommen – wenn auch anders, als es sich so manch vorgestellt hat. Komplett aus der Luft gegriffen scheint eine solche Annahme vor diesem Hintergrund nicht zu sein.

Eine düstere Statue im Inneren des Pyramiden-Schiffes auf dem Mond

Ob sich das aber letztendlich bewahrheitet und welche Richtung Destiny 2 mit der neuen Herbst-Erweiterung einschlagen wird, dürften wir schon bald ganz offiziell erfahren. Denn Bungie hatte neue Infos zum Herbst und zur generellen Zukunft von Destiny 2 für die nächsten Wochen und Monate im Rahmen einer Informations-Offensive angekündigt.

Was denkt ihr? Wurde Destiny 3 zugunsten von Destiny 2 komplett verworfen, verschoben oder könnte es in die kommende neue Herbst-Erweiterung eingeflossen sein?

Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!

42
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ruiner
7 Tage zuvor

Liest sich als ob wir neue Inhalte in Season 11 vergessen können und nur durchhalteparolen für den Herbst bekommen. Ich für meinen Teil leiste meinen Beitrag, die Jungs sehen von mir keinen Cent.

UGODZILLA
8 Tage zuvor

Selten habe ich für ein Spiel und dessen Inhalte bezahlt und es dann so selten gezockt.
Verliere aber irgendwie die Hoffnung nicht. Wenn das im Herbst wieder so ein Reinfall wird, wie sämtlicher Inhalt bislang ( meine rein subjektive Meinung ), hoffe ich das ich von Destiny geheilt bin. Das Geld kann ich besser in paytowin Stuff in BDO stecken XD

WooDaHoo
8 Tage zuvor

Naja, böse Zungen könnten ja behaupten, dass wir letzten Herbst ein Stück D1 zu sehen bekamen. 🤣 Ich bleibe vorsichtig neugierig. Erwartungen habe ich in den Keller gesperrt. Soviel habe ich nach Jahren Destiny gelernt. 🙃

Markes
8 Tage zuvor

Wenn Bungie in Season 11 nicht was hinlegt was wirklich Genial und Geil ist, dann haben sie ein Problem, nämlich fast keine Spieler mehr.

Darksoul
8 Tage zuvor

Ich denke Sie hatten es vor gehabt,aber haben nicht mit der neuen Konsolen von Sony und Microsoft gerechnet.Auch wegen den technischen Möglichkeiten auszuschöpfen der neuen Konsolen denke ich bis jeder Publisher damit warm geworden ist mindestens 1 Jahr braucht.
Ich denke wenn man von einem D3 geredet wird dann frühstens ein Jahr nach der Konsolen Veröffentlichungen,frühstens jedoch statt Jahr 5 ein D3.Oder aber auch wenn man es Klug macht und die Kontent dürre nicht lange aufrecht halten möchte Mitte Jahr 5 D3 und im Herbst die nächste Erweiterung.Das wäre ein Schachzug sofern der Inahlt auch stimmig wäre.
Aber ich denke das es nicht realiesierbar wäre weil mit was wir schon wissen nochmal die halbe Community daran denkt maximal aufzuhören.Somit würde auch Geld fehlen.
Und Bungie steht sich auch selbst im Weg mit dem Kostenlosen Spielinhalt anzubieten,damit verdienst du nichts vorallem reichen die 3 Erweiterungen um D2 gesehen zu haben.Spätenstens wenn man sich vertraut macht mit dem was kommt könnten die Kostenlosen Spieler ebenso denken.
Sie haben ja mal vor einem halben Jahr die Befragung gemacht wo jeder sagte nee und tun es trotzdem.
Hinzu kommt noch das was für D3 vorgesehen war wirtschaftlich jetzt ins Spiel zu implementieren.Das war absehbar.Weil Sie die Möglichkeiten auch wegen Corona nicht haben.
Das lassen Sie sich auch nicht nehmen selbst wenn es schief geht.
Es werden dann nur wieder Köpfe rauchen wie man wirtschaftlich den Mist ausbügelt.
Es klingt vielleicht Blöd aber Sie hätten sich ein besseren gefallen damit getan wenn Sie die Erweiterung von Jahr 4 als Corona lockdown abgestempelt hätten und so ein revive erzeugt hätten.Cayde-6 wäre wieder da,der 14te bleibt auch weil die Sonnenuhr zerstört wurde,und der Turm wurde nie angegriffen von den Kabalen weil Sie an einem mysteriösen Virus gestorben sind.
Ist leicht makaber aber gut rüber gekommen.Und Inhaltlich wären Waffen und Rüstungen zur Hälfte rausgeflogen für was neues usw.So hätte man auch Probleme gelöst bekommen.

Loccorocco
8 Tage zuvor

Ich wollte ja mal vor kurzem destiny 2 anfangen aber hab dann wurde mir auch warframe gezeigt und jetzt frage ich mich wieso sollte ich destiny 2 bzw 3 spielen was ich bezahlen muss und auch ne toxische pvp com habe wenn ich alles gratis bei warframe haben kann. Und immer neue Teile kommen auch noch raus sprich jahrelange arbeit ist nutzlos. Also was macht destiny so besonders?

Darksoul
8 Tage zuvor

Gar nichts mehr,ist tod generft worden.Warframe schaue ich mir mal an.Wollte ich schon immer mal.Habe ja jetzt Zeit dafür durch das ich Destiny den Rücken gekehrt habe.
Es gibt kein Grund Destiny anzufangen vorallem der 2 te Teil.
Du würdest dich nur ärgern.

Shaxx Senior
8 Tage zuvor

Was macht Destiny so besonders?
Nun, meiner Meinung nach die Mischung aus SF und Fantasy. Die Möglichkeit sich im PVE und PVP gleichermaßen auszutoben, ob nun Solo oder mit anderen. Wenn dich das Spiel interessiert, dann teste es aus. Mit Destiny“New Light“ kannst du das sogar kostenlos, incl. der beiden ersten DLC’s aus dem Jahr 1. Und du kannst alle bisherigen Locations besuchen. Wenn es dir dann gefällt, kannst du ja immer noch dir die kostenpflichtigen Erweiterungen und Saisonpässe (oder eben in diesem Jahr einzelne Saison) holen.

Ich bin seit dem Tag 1 von Destiny 1 fast täglich in D1 und D2 unterwegs und habe immer was zu tun gefunden und dabei meinen Spaß.

PS. Vor allem beachte nicht die negativen Kommentare von Leute, die seit Wochen oder Monaten das Spiel nicht mehr gespielt haben.

Gorm-GER
8 Tage zuvor

Das einzige was Destiny 2 zu bieten hat ist das beste Guneplay im gesamten Shooterbereich. Aber das war’s dann auch. Die Entwickler von Warframe sind sowas von fähiger als die von Bungie, das sind schon fast Welten. Von daher bleib bei Warframe, ist eines der besten Spiele überhaupt, hat Content ohne Ende, zig Möglichkeit wie man seinen Frame ausstatten kann und ist zudem noch kostenlos. Und es wird von Programiererern entwickelt die ihr Spiel auch selber spielen, und es lieben. Kann man von Bungie nicht behaupten.

Der_Frek
8 Tage zuvor

Bei dem Gunplay bin ich mir mittlerweile gar nicht mehr so sicher, seit ich CoD MW spiele… Dort geben einem die Waffen meiner Meinung nach noch ein viel besseres Feedback und die Auswirkungen von kleinen Änderungen an den Waffen sind dort enorm. Gerade die Sniper fühlen sich phänomenal wuchtig an.

Für mich war das vorher auch immer das Argument 1 für Destiny. Aber der König sind sie glaube ich nicht mehr, zumindest wackelt der Thron.

Alex
8 Tage zuvor

Destiny ist halt nen Lootshooter, Warframe ist eher ein grind Game, loot gibts da halt nicht wirklich außer Materialien und ist nochmal ne ecke härterer Grind wenn man kein Geld investieren möchte, dafür kommst halt auch komplett ohne Geld aus, wenn dich der Grind nicht stört, Destinys free to play ist eher eine schlechte Demo bei der das Grundspiel mit Newlight nochmal extrem entwertet wurde.
Das Gameplay von Warframe finde ich halt auch anders, mich spricht es nicht genug an das ich drann bleibe. Destiny kanebalisiert sich selbst durch schlechte Design Entscheidungen, obwohl es eigentlich Konkurrenzlos ist nachdem Anthem auf lange sicht nicht liefert.

vv4k3
8 Tage zuvor

ach ich habe wieder mit Destiny 1 angefangen 😊

„leider“ war mein ursprünglicher Spielstand usw auf einem anderen Profil hinterlegt, deswegen habe ich das Vergnügen alles komplett neu erspielen zu dürfen 😎👍🏻

Allein der Soundtrack … leck mich am Arsch. Ich habe es komplett vergessen, wie geil es ist.
Ladezeiten? Wie bitte? Atmosphäre, alles … einfach alles ist irgendwie geiler gerade 😂

Also ich bin mom. gut bedient 😊

bzgl. Destiny 2 … egal was Bungie machen wird, zurück kommen werde auch ich nicht. Zu viele Missstände und Probleme, welche man nicht lösen kann und will (?).

Ein Destiny 3 wäre … eine Überlegung wert, falls wir kein Destiny 2 Vanilla 2.0 erhalten.
Also noch schlechter kanns ja nicht werden 😅.

Hoff ma mal.

Ich wünsche allen einen schönen Feiertag morgen 🙌🏻

Christopher
8 Tage zuvor

Jep, der OST für D1 inkl. aller DLCs ist der absolute Hammer!

Dera
8 Tage zuvor

Dem kann ich nur beipflichten! Wenn man sich in D1 einloggt und den Soundtrack hört, die Atmosphäre erlebt, dann ist man einerseits glücklich, aber andererseits traurig was sie aus dem Spiel gemacht haben.

KingK
8 Tage zuvor

Joa das sage ich schon seit Jahren. Das bunte und alberne D2 kommt bis auf ein paar kleine Verbesserungen bis heute nicht an D1 heran.

Ich muss mir die Disc wieder besorgen. Warum hab ich die damals nur weggegeben 🤦🏻‍♂️

Der_Frek
8 Tage zuvor

Auf Reddit und Co liest man ja auch von immer mehr, dass sie zurückkehren. Hmm… vielleicht mache ich das demnächst auch mal wieder an. Habe noch eine Menge Quests offen, die Mithilfe benötigen 😅 bei einem entsprechenden Spielerpool, sollte das ja kein Problem sein.

vv4k3
8 Tage zuvor

Du, der Turm ist jederzeit gut besucht von Hütern.
Heute morgen war mehr los wie in D2.
Auf Erde und Mond habe ich auch viele gesehen.
Neue (viele) sowie 40er (hauptsächlich).

Ich muss mir aber noch die ganzen DLC holen 😭, habe die nicht auf dem Profil 😭.
soweit ich gesehen habe 60€ komplett … ist es mir vielleicht sogar wert 😎💪🏻, sobald ich die Grundstory durch habe.

TukTukTeam[OGC]
9 Tage zuvor

Gewinnt man so Spieler zurück ? Mich jedenfalls nicht. Alle 3 Jahre eine herausragende Erweiterung zu bringen reicht einfach nicht. Dazu erwecken die ständigen Änderungen an grundlegenden Gamemechaniken den Anschein das Bungie selbst nicht weiß was wohin die Reise gehen soll. Anstatt einmal im Jahr eine große Erweiterung zu bringen bekommen wir jetzt so halbgare Seasons vorgesetzt. 3 bis 4 mal pro Jahr darf man sich dann durch ein und den selben Content quälen um das neue ach so wichtige Lichtlevel zu erreichen. Naja whatever…

x7SEVEX7x
9 Tage zuvor

Ich finde es super das Destiny 2 weiter geht. Am besten geht es ewig mit Destiny 2 weiter.
Destiny, der Wahnsinn muss immer weiter gehen.

Direwolf
9 Tage zuvor

Jo, Inhalte aus Destiny 3 rausschneiden und in das gescheiterte Destiny 2 einfügen, damit D3 zu Launch weniger Inhalte hat.
Könnte klappen. Nicht.

Mal von der katastrophalen Konsolenperformance abgesehen, sollte sie Destiny 2 endlich abschreiben und mit Destiny 3 endlich ihre Vision vom Franchise umsetzen.

xNamelezZx
9 Tage zuvor

Ja hört sich gut an, so wie jede Ankündigung aber die Realität sieht anders aus. Ich habe die Season 10 bis jetzt komplett ausgesetzt, fühlte mich von Bungie verarscht. Mal schauen was die Zeit bringt.

An alle Fanboys: Haltet durch, ihr seid die letzte (Geld)Hoffnung für Bungie.

Mademan
9 Tage zuvor

Folgende Probleme habe ich derzeit mit einer Destiny 2 Erweiterung statt einem Destiny 3:

1. Derzeit läuft das Spiel auf den Konsolen meiner Meinug nach katastrophal ,extreme Ladezeiten und 30 Fps bei einem Egoshotter tut richtig weh.Das ganze kann sich natürlich mit der neuen Konsolen Gen ändern aber wer weis ob Bungie das Spiel auf die neue Generation optimiert das bezweifle ich sehr.Oder sie Optimieren es irgendwann ihn einer sehr fernen Zukunft das sie nicht Mannpower für optimierungen und Kontencreation haben.Da werden aber warscheinlich noch weniger leute Destiny spielen falls sie den Weg weiter beschreiten dennn sie derzeit gehen.

2.Die Grafik-Engine was sie benutzen ist veralten und ein Flaschenhals weil das ist auch einer der Gründe warum Bungie so lange für neuen Kontent braucht.Und ich bezweilfel das sie es schaffen neue große Areale mit diesen Engine schnell und ohne Ladezeiiten zu bauen.
Was ich noch derzeit schlimm finde ist was Baungie aus dem Spiel dezeit gemacht hat , dass ganze Recycling und wieder verwenden von Dingen und nach dazu Geld dafür verlangen ist dreist.Was ich auch bezweifle ist das, das neue Addon recht viel ändern wird solle Lange sie Ihre Grafik Engine behalten da wie gesagt alles viel zu lange dauert.Deswegen benutzen sie lieber vorhanden Assets weil das spart zeit und da jezt Activison weggefallen ist haben sie einfach die Manpower nicht mehr.

Ich habe noch viele andere kleinere und größeren Problemem mit einer Erweiterung aber das würde das Kommentar zu lange machen ,ich würd sagen die derzeitige Stimmung in der (noch vorhandenen) Community sagt schon alles.

Mfg Mademan

MrMittenz
9 Tage zuvor

Die Ladezeiten und Performance von D2 auf der PS4 sind ein generelles Problem der PS4 und liegen nicht am Spiel. Das gleiche Problem hast du bei vielen aktuellen Titel siehe zB Division 2 oder Borderlands 3. Lange Ladezeiten, Menüs die mehrere Sekunden zum aufbauen und laden benötigen wo am PC nach Tastendruck praktisch alles direkt da ist. Die Playstation selbst und besonders das PSN Netzwerk sind furchtbar. Am PC läuft D2 völlig sauber und schnell.

Aber genau das macht die PS5 ja so stark, denn sie wird extrem schnelle Ladezeiten haben. Somit wäre das schon ein Problem weniger. Wenn Sony nun noch ihr Netzwerk ordentlich ausbauen würde, aber naja. Btw wurde D2 bereits für die neue Konsolen Generation angekündigt.

Pueschi
9 Tage zuvor

D2 auf Konsolen ist echt eine Katastrophe, weil auf jeden Spieler mit Day One Xbox oder PlayStation, am besten mit externer USB 2.0 Festplatte, gewartet werden muss. Mit einer SSD läufts deutlich schneller, vorausgesetzt man spielt ohne Mitspieler bzw. die Mitspieler haben auch SSD^^

Tony Gradius
9 Tage zuvor

„Die Ladezeiten und Performance von D2 auf der PS4 sind ein generelles Problem der PS4 und liegen nicht am Spiel.“

Ach ja? Starte mal D1 und du hast du im Vergleich pfeilschnelle Performance bei 0,0000 wie auch immer geartetem Nachteil gegenüber D2. Verschlimmbessertes Produkt würde ich dazu sagen und das es sehr wohl am Spiel liegt.

Christopher
9 Tage zuvor

Ich würde Destiny nur noch einmal eine Chance geben, wenn es einen hard reset in Form von D3 geben würde – für mich persönlich.

Aber mal ehrlich: Ich glaube nicht, dass Bungie überhaupt in der Lage wäre mit den jetzigen, eigenen Ressourcen ein D3 auf die Beine zu stellen.

Wenn man sich anschaut wie viele Activision – Studios an D2-Content DLCs usw. beteiligt waren, und wie viel Bungie jetzt aktuell noch von diesem vorproduziertem Content zehrt… Wird Ihnen gar nichts anderes übrig bleiben, als den bereits (teils fremden-) entwickelten D3-Content mit der vorhanden Manpower für D2 in entsprechende Häppchen zu cutten und entsprechend anzupreisen.

Aus diesem Grund denke ich, dass Destiny 3 gar keine Option ist, sondern eine Erweiterung von D2 alternativlos für Bungie ist.

Zudem kommt noch hinzu, dass man mit dem D2-hard reset erlebt hat, dass dies bei vielen D1 Spielern nicht gut ankam.

Obwohl… Mit einem D3-hard reset könnte man fast alles aus D1 und D2 noch einmal verkaufen… Hmmmm ^^ question

( Insert Name )
9 Tage zuvor

Destiny 🤣

Meinmmouser
9 Tage zuvor

Statt Destiny 3 einfach ein Addon raushauen, das den Umfang eines kompletten Spiels hat und Vollpreis kostet.

Pueschi
9 Tage zuvor

Desto schneller sie ihre Engine komplett begraben und auf UE5 oder ähnliches umsteigen, desto besser. Destiny 2 ist mittlerweile anscheinend unfixbar geworden, da wäre ein großes Addon wohl der Todesstoß. Außer D2 wechselt noch die Engine, das wäre aber vom Aufwand her unmöglich, oder?

Marki Wolle
9 Tage zuvor

Diese ganzen D2 Fanatiker hier^^ die können ruhig nochmal ein Destiny 3 raus hauen, dann wissen die mal wie es uns nach D1 ging😈😈😈 böbömmm Hard Reset😁

MrMittenz
9 Tage zuvor

Wieso gehst du den davon aus, dass diese Leute nicht wie du bereits D1 gespielt haben? Ich selbst habe D1 seit dem ersten Tag gespielt bis ich zu D2 zu Release gewechselt bin. Gerade deswegen sehe ich den Sinn eines D3 nicht, denn ein D2 fand ich schon unnötig.

Marki Wolle
9 Tage zuvor

Och ich habs einfach im Gefühl^^ aus eigener Erfahrung kann ich nur bestätigen das die meisten D1 Veteranen schon lange fort sind🤷‍♂️

Ich fänds nur schön wenn alle was davon haben, auch die First PC Gamer^^ man muss ja gerecht verteilen, es herrscht schließlich Gleichberechtigung☝

Und da mir Bungie D2 sowieso ziemlich geschmacklos gemacht hat, was solls^^

PaweFX
9 Tage zuvor

Ich bin selber „First PC Gamer“ und ich finde es für mich Persönlich derzeitig unspielbar, ab und zu mal rein schauen und das wars. Mal schauen was der Herbst bringt.

Mr Dom
9 Tage zuvor

Wir brauchen auch ehrlich gesagt kein D3 sondern laufende Erweiterungen like WOW.
So hätte es von Anfang an sein müssen aber ging ja nicht.
Bin auf jeden Fall gespannt auf Herbst smile

MrMittenz
9 Tage zuvor

Bin der Meinung ein Destiny 3 ist ganz einfach unnötig. Destiny 2 sieht immer noch großartig aus, hat ein extrem gutes Gameplay/Gunplay und bietet ein sehr solides Spielgerüst auf das man noch viele Jahre aufbauen kann.

Ich finde statt unnötig in eine Fortsetzung für ein Onlinespiel zu investieren, sollte man das vorhandene einfach immer weiter ausbauen. Funktioniert mit vielen anderen MMOs schon seit Ewigkeiten.

Eine Erweiterung pro Jahr und Content Updates sind alles was es braucht. Dazu einfach mal schauen was die Community an Feedback gibt zu bestehenden Inhalten und Problemen und schon läuft die Kiste.

Mr.Tarnigel
9 Tage zuvor

Ach ja.

Erster 🤪

Mr.Tarnigel
9 Tage zuvor

Ahhh wieso kann ich mich nicht von Destiny trennen 😩So oft habe ich mir gesagt,
“ Halt stop so nicht Bungie. Dich spiele ich nicht mehr.“
Keine 2 Wochen später hänge ich wieder an der Nadel Destiny 🙀

Mr Dom
9 Tage zuvor

Kenne ich zu gut ^^
Eine Hassliebe mit einem hauch von Nostalgie xD

(っ.❛ ᴗ ❛.)っ
9 Tage zuvor

Haha genau, so kann man es ausdrücken 😂

Chris
9 Tage zuvor

Bin kurz nach Crotas Ende abgehauen und erst kurz vor TTK wieder gekommen. Auch in D2 lege ich immer wieder
mal mehr mal weniger lange Pausen ein. Wenn ich merke, dass ich das brauche, tu ich das. Bin zwar immer Up-To-Date, aber dieser Abstand hat einfach auch was befreiendes.

Tommy B.
9 Tage zuvor

Exakt so mache ich es auch. Hatte das letzte Mal die Season nach Shadowkeep pausiert und das tat mir sehr gut. Bin dann mit neuem Elan und Spaß im März wieder eingestiegen.

( Insert Name )
9 Tage zuvor

D1 Grundspiel, bei Crota wegen Enttäuschung ausgestiegen und zu TTK wieder angefangen. Das war mit das beste, was Destiny zu bieten hatte und hat mich 1400 Std meines Leben, neben 180Std Vollzeit gekostet. D2 war von Anfang an, eine Enttäuschung!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.