Destiny 2: Nichts mehr verpassen – So will Bungie die Seasons verbessern

Destiny 2 will sein saisonales Modell verbessern und ein nerviges Problem angehen – Den Druck, stets spielen zu müssen und die Angst, etwas zu verpassen, wenn man es nicht tut. So sollen sich die Seasons in Jahr 4 ändern.

Das kritisieren viele: Neue Inhalte für Destiny 2 finden auch in Jahr 3 ihren Weg größtenteils über Seasons ins Spiel, aktuell läuft die Season 10.

Was viele im dritten Jahr daran besonders nervt: Zahlreiche saisonale Inhalte, ob nun Waffen oder Rüstungen, lassen sich nur in der jeweiligen Saison erspielen. Ist die Saison rum, verschwinden sie – zusammen mit saisonalen Aktivitäten und großen Teilen der nun saisonal erzählten Story. Eine Möglichkeit, das Ganze später nachzuholen, gibt es im Moment nicht.

So entsteht im Prinzip der Druck, permanent jede Saison am Ball zu bleiben und deren Inhalte abzugrasen – egal, ob sie einem nun zusprechen oder nicht. Denn viele haben Angst, dass wenn sie es nicht tun, sie essenzielle Inhalte wie Items oder Story-Stränge komplett verpassen und diese nicht mehr erspielen oder erleben können. Und genau das schmeckt vielen gar nicht.

destiny-2-zavala

So würde das Spiel von Spaß, von einem Hobby zu Stress und fast schon zu Arbeit mutieren, so zahlreiche Hüter – auch unser Autor Sven Galitzki.

Setzt man etwas länger aus, ob nun gezwungenermaßen oder weil einem die jeweiligen Inhalte nicht ganz so ansprechen, wird man dafür vom Spiel bestraft. Doch das soll sich ab Herbst ändern.

So ändern sich die Seasons von Destiny 2 in Jahr 4

Wie die Entwickler nun im aktuellen „This Week at Bungie“-Blog bekannt gaben, hat man diese Probleme und Kritik deutlich vernommen und will entsprechend nachbessern. Folgendes hat man für das vierte Jahr von Destiny 2 geplant (das im Herbst 2020 anbricht):

Besseres Story-Telling: Jede Season erzähl eine Story, die dann in die nächste Saison übergreift und so eine große Geschichte vorantreibt.

season 10 Zavala Ana Destiny 2
In Season 10 unterstützen wir Zavala und Ana im Kampf gegen eine orbitale Bedrohung

Für Jahr 4 will man die saisonal erzählte Story noch besser zwischen den einzelnen Seasons vernetzten und übergreifen lassen. Doch das Allerwichtigste: Spieler sollen die bisherige saisonale Story eines Jahres jederzeit nacherleben können – unabhängig davon, wann sie einsteigen.

Als Beispiel: Wenn jemand im März 2021 anfängt, oder zurückkommt, kann er zurückgehen und die narrativen Inhalte von Season 12 und 13 erleben.

Im Prinzip will man wieder wie im Forsaken-Anual-Pass machen, wo der Content über das Jahr gesehen kontinuierlich aufeinander aufbaute und nichts verschwand.

Destiny 2: Sieht so aus, als kehrt bald eine große Bedrohung aus Teil 1 zurück

Aktivitäten soll das ganze Jahr über bleiben: Aktuell verschwinden saisonale Aktivitäten mit Ende der entsprechenden Saison – egal, ob sie gut ankamen oder stark kritisiert wurden. Ab Season 12 soll sich das ändern. Dann soll die Kern-Erfahrung auch über das Ende der Saison hinaus erhalten und spielbar bleiben.

Destiny-2-Sundial
Die Sonnenuhr war das Kernelement von Season 9 – Jetzt ist sie aus Destiny 2 verschwunden

Hüter, die erst in einer der späteren Seasons dazustoßen, sollen die Möglichkeit erhalten, sich direkt in die älteren Aktivitäten vergangener Seasons stürzen zu können – jedoch ohne die ursprünglichen Voraussetzungen aus der alten Saison dafür erfüllen zu müssen. Die Kern-Erfahrung soll jedoch komplett erhalten bleiben.

Bungie betont jedoch, dass es nichtsdestotrotz Momente geben wird, in denen man alte Inhalte entfernt und Platz schafft, damit sich neuer Content und Story entfalten können (wohl am Ende eines Jahres mit einer großen Erweiterung). Denn Destiny 2 kann nicht unendlich weit wachsen.

Die saisonalen Belohnungen bleiben: Da die saisonalen Aktivitäten über das Jahr verfügbar bleiben sollen, brauchen Spieler einen Grund, sich in die „alten“ Aktivitäten aus den vorangehenden Seasons eines Jahres zu stürzen. Deshalb sollen auch die saisonalen Belohnungen nach Ende der Saison im Verlauf des Jahres erhalten bleiben.

In Season 10 stellt Rasputin seine mächtigen Waffen zur Verfügung

Damit will man den Druck von den Spielern nehmen, alles innerhalb einer Saison erspielen zu müssen. Die Belohnungen sollen dabei aus der ursprünglichen Aktivität kommen, doch einige auserlesene Items sollen auch über andere Kern-Aktivitäten von Destiny 2 wie Strikes, Schmelztiegel oder das PvP erspielbar sein.

Hat man also beispielsweise keine Lust mehr auf die Sonnenuhr, so kann man sich einige der spezifischen Waffen auch in einem Strike verdienen.

Übrigens: Um das Ganze bereits im laufenden Jahr 3 zu berücksichtigen, wird in der kommenden Season 11 ein Engramm droppen, das einige ausgewählte Waffen aus den Seasons 8, 9 und 10 enthalten wird.

Geleaktes Video zeigt, wie Destiny 2 weitergeht und Spieler kriegen Gänsehaut

Herbst-Erweiterung ist im Prinzip bestätigt: Bungie fasst am Ende ihre Pläne folgendermaßen zusammen:

Die Seasons werden so verändert, dass sie in ihrem Kern das gesamte (jeweilige) Jahr über erhalten und spielbar bleiben. Die Destiny-Erfahrung soll dabei Jahr für Jahr wachsen und eine sich stetig entwickelnde Welt sowie zahlreiche Gründe zum Spielen bieten. Jedes Jahr soll es dann ein großer Schritt vorwärts in Form einer neuen Erweiterung erfolgen.

Die Ankunft der Pyramiden-Schiffe steht nach 6 Jahren bald bevor

So wie es aussieht, soll Destiny 2 erstmal fortgeführt werden – mit einem verbesserten saisonalen Modell und einer großen jährlichen Erweiterung. Man kann also mit großer Sicherheit davon ausgehen, dass das 4. Jahr von Destiny 2 im kommenden Herbst mit einer großen Erweiterung eingeläutet wird.

Doch schon in Kürze sollen wir laut Bungie mehr dazu erfahren, was uns noch alles in Jahr 4 erwartet. Hoffentlich dann auch zur neuen Erweiterung. Ob sich dann irgendetwas aus diesem Leak bewahrheitet Leak zur neuen Erweiterung aufgetaucht – Geht’s so in Jahr 4 weiter?

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
64 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Heimdall

Denn Destiny 2 kann nicht unendlich weit wachsen.

Und dann kommt CoD MW mit fast 200GB auf der Platte xD

Stoffel

Hört sich gut an. Kann man dann auch wieder Frakatalin spenden? ^^.
LoL

no12playwith2k3

Modmenü ruckelt. Ladebildschirme bei Instanzwechseln. Die sollten sich vielleicht mal um Essentielles kümmern…

Daruma

Als wenn es keine wichtigeren Baustellen gäbe 🙈. Die wenigen Inhalte sind doch in jeder Season nach einer Woche – wenn nicht gestreckt auf mehrere Wochen – ganz easy erspielt. Wer das nicht schafft, spielt das Spiel nicht wirklich.

Millerntorian

Memo an mich: Nicht meckern.

Es fällt mir allerdings etwas schwer, denn ich vermisse gänzlich tiefgreifende Änderungen in den Plänen. Oder ist das mögliche Verpassen wirklich eine so große Baustelle? Das wäre mir neu. Denn ob ich nun bei ca. 3,5k Items eine Waffe nicht besitze…so what. Man kann nicht alles haben und gestorben bin ich auch noch nicht, nur weil ich z.B. die Rattenkönig nicht mein eigen nennen. Ich sehe eher andere vermeintlich wichtigere Themen:

Strikediversivität, variabler und gerne auch wirklich neuer Loot (Destiny ist ein Lootshooter; was motiviert also wohl am meisten? Das ich die alten Y1-Sachen nun mit Saison-Mods versehen kann?), Matchmaking von Spitzenaktivitäten, aktivitätsspezifischer Loot, ausbalanciertes SBMM, Anwendbarkeit aller bisher erspielten universellen Ornamente fernab von Tess & Co., und und und…

Tja, also ich habe nicht gemeckert. 😉

*…als ob das was bringen würde. Es frustriert mich eher, wenn ich sehe, welches ungenutzte Potential seit Jahren brach liegt.

Gönndalf

1Up 4 Bungie! #StopFOMO

triplespeedy

Das wird einen Clani von mir freuen, er hatte nämlich „Des Teufels Ruin“ verpasst und ohne Sonnenuhr geht garnichts mehr.

Tronic48

Das kommt einem ja alles schon bekannt vor, hatten wir alles schon, heißt also, es bleibt wie gehabt.

Mensch Bungie, setzt doch mal das um was schon so viele vorgeschlagen haben, und da waren schon einige gute Sachen dabei, und nicht immer etwas was niemand wollte.

Ihr wollt mehr Spieler Online sehen, ihr wollt neue Spieler gewinnen, ihr wollt mehr Geld verdienen, dann macht man für gewöhnlich das was gewünscht wird, das sollte für jeden Hersteller, oberste Priorität sein, die Wünsche der Spieler des Kunden, zu erfüllen, nicht alles, das ist klar, aber z.B. so was wie Matchmaking bei allen Aufgaben, außer den Raids, oder Loot aus allen Quellen, mehr Ornamente die man sich auch mal erspielen kann, solche Sachen sollten, könnten schon längst drin sein.

Oh man, was zum Geier soll das jedes mal, die machen doch eh was sie wollen, bis niemand mehr Spielt, Okay, ich gebe zu, nein, ich muss zugeben, manches von den Vorschlägen haben sie ja schon umgesetzt, wie jetzt z.B. die Aufgaben, immer hat man die Wahl, zu PVP oder PVE, das ist echt ein großer schritt, in die Richtige Richtung, wenn sie das nur weiter so machen würden, wäre das super, aber das wird es leider nicht.

Warten wir mal ab, was sie dieses mal wieder machen, was niemand wollte.

Tom

Und gleich wieder Mal gemeckert, gratuliere. Ich fand die letzten TWABs Klasse.

ChrisP1986

Die sollten generell dieses Artefakt und die darin enthaltenen Mods und die dummen Champions entfernen und dieses gelevel, dass sich überhaupt nicht lohnt, da man jede Season wieder zurückgestuft wird.
Ich frage mich immer wieder wer auf diese „grandiose“ Idee gekommen ist tröpfchenweise die „““Story“““ zu bringen, ist auch total daneben.
Das gilt für den Pass generell, gleich das erste was man bekommt ist eine Kiste, mit eine „exo. Waffe“…
Ich kenne sowas am Ende eines Passes und nicht als erstes, denn mal im Ernst, das Zeugs am Ende ist komplett ein Witz, genauso wie Glimmer/Materialien etc… einzig die Aszendenten Bruchstücke sind da noch interessant
Jetzige Pass Geste aus ist aus D1 mit nem Stab(Walküre) statt Hammer aus eisernen Lords+Ornament…
Und als Sahnehäubchen wurden obendrauf 4 exos gesperrt…
Wovon 2 noch immer weg sind…👌👌👌

Bienenvogel

Also wird sich nichts ändern, außer das Sachen wie Sonnenuhr und co. ab sofort im Spiel bleiben.. okay?

Es liegt doch nicht daran dass die Aktivitäten verschwinden, sondern das sie von vornherein nicht besonders reizvoll sind. 😅 Mal von der sehr dünnen Verbindung zur „Story“ abgesehen. Ich lese allein hier so oft, dass es soviel Inhalt gibt, aber die Leute kaum Lust auf irgendetwas haben. Da erscheint es mir nicht sinnvoll einfach noch mehr draufzupacken.

Ich glaube eine Entschlakungskur wäre sinnvoller. Mal vieles auf Links drehen und für frischen Wind sorgen. Die Pyramiden wären doch ein guter Vorwand dafür. Von mir aus könnten sie sich dafür auch gerne etwas Zeit nehmen. Aber dieses Season-Modell und der selbstauferlegte Zwang ständig etwas „Neues“ (eher neue Beschäftigungen) zu bringen, stehen da im Weg.

Vielleicht wäre es echt gut wenn Destiny 2 mal ein Jahr richtig Pause macht. 🤔 Weit entfernt sind wir davon ja ehrlich gesagt auch nicht mehr. Wird wohl aber nicht passieren.

Das Beste was man momentan wohl tun kann wenn man „genug“ hat, ist einfach was Anderes zu spielen. Wenn Bungie keine Pause macht, macht ihr doch die Pause. 🙂

Marius Kopp

Als Beispiel: Wenn jemand im März 2021 anfängt, oder zurückkommt, kann er zurückgehen und die narrativen Inhalte von Season 12 und 13 erleben.

Habe über 100€ in das Spiel investieren müssen bevor es plötzlich gratis wurde. Was hatte ich bisher davon? Ich will alle Inhalte die das Spiel im Prinzip bietet. Da ist einfach deaktivierter Content auf meinen Geräten für den ich bezahlt hatte. Mir bringt es jetzt auch nichts mehr die nächsten Seasons nachträglich spielen zu können. Vielleicht genauso wenig wie den meisten anderen Spielern. Mir fehlt jetzt der Content. Das sieht 2021 sicher nicht anders aus…

Marki Wolle

Was mich interessieren würde wäre ja wie viele Leute Destiny 1 im Vergleich zu D2 spielen😂

Wenn Destiny 1 als Remaster Version noch für den PC kommen sollte wäre das echt grandios!

Mir gefällt diese Idee sehr Bungie quasi mit Destiny 1 zu überstimmen, anstatt das beim nächsten Community Event alle bei Destiny 2 Bungie aus der Schnabeltasse trinken, sollten sich alle bei Destiny 1 einloggen, und die PC Spieler eben mal gar nicht zocken^^

Das wäre echt grandios😍😍😍😍😍

ChrisP1986

Klingt gut, da wäre ich sofort dabei!!!😄😄👍👍👍

Tom

Immer dieses romantisieren von D1 ist sowas von öde. D1 war alles andere als perfekt und D2 ist definitiv das bessere Game.

Tony Gradius

Wow, das sind ja echt stichhaltige Argumente, die du da vorbringst. Jetzt hast du mich überzeugt…nicht.

Destiny 1 = besser als Destiny 2.

Michl

Nicht unbedingt besser, aber D1 war auf dem richtigen Weg.
D2 ist von diesem aber leider immer mehr abgekommen.

skandalinho

Klar! 😆 😆 😆

Buckelfips

Tolle Kehrtwendung! Applaus, Bungie! Jetzt tun sie so als wäre das ganze Konzept mit „verschwindenden“ Inhalt nicht wirklich gewollt gewesen. Vor nem Jahr oder so haben sie aber genau das forciert, um die Spieler genau aus den hier genannten negativen Gründen (nix verpassen usw) dauerhaft ans Spiel zu binden.
Mich interessiert ja schon noch, was in Destiny 2 abläuft, obwohl ich seit Dezember nicht mehr spiele. Aber das, was Bungie hier abliefert, sowohl technisch als auch „marktwirtschaftlich“ ist an Lächerlichkeit zur Zeit nicht zu überbieten, denk ich. So rückt ein Wiedereinstieg für mich in immer weitere Ferne.
Durchwursteln bis zum nächsten Addon, Geld abgreifen und weiter wie gehabt… neneee… erstmal weiterhin ohne mich!

Baujahr990

Mich interessieren vorallem die Mods. Die Kriegsgeistzellen z.B, aber nur desswegen kauf ich mir auch keinen Pass mehr.
Und wenn man so liest, könnte man glatt meinen, dass Bungie vorher nie so wirklich vor hatte eine zusammen hängende Story zu erzählen.

Und Bungie designd neue Gebiete wie: ELZ, Spukforst, Sonnenuhr, Vex Invasionen, verlorene Sektoren usw.
lassen diese abertausend Arbeitsstunden einfach links liegen, aber bekommen es nicht auf Kette mal ein duzend neue Strikes zu kreieren und dazu ne Playlist, wo Spieler abstimmen können??? Als wollten die das Rad neu erfinden, oder hätten die noch nie auch nur 1 anderes Videospiel gesehen 😆 Tut mir leid, aber das ist nur noch lächerlich

Der_Frek

Bungies Plan ist ja schön und gut… Im Kern ändert es doch aber nichts daran, dass vielen die Qualität des Gebotenen nicht mehr passt. Bin gespannt ob sie dazu vielleicht noch mal 1-2 Worte verlieren.

Rephlex EU

Wir unterstützen in der Season Ana und Zavala.. Echt? Ist mir nicht mal aufgefallen 😆

Antiope

Ja, hätte mehr Lore sein können. Letzte Saison gabs ne Storymission. Dieses mal? Ein, zwei Cutscenes und Bunkergrind.

gouly-fouly

Lame lame lame. Um das Spiel wieder spielenswert zu machen, müssen denke ich ganz andere Änderungen her.

Tom

Dein Kommentar is lame, lame, lame

gouly-fouly

Ok. Deine Antwort darauf ist allerdings auch nicht besser.

vv4k3

Ich wette um einen Kasten Bier, dass in naher Zukunft die Meldung seitens Bungie kommen wird, dass Waffen doch keine Mindesthaltbarkeit erhalten werden. Weil man auf die Community gehört hat etc.

Weil … weil Bungie jetzt jedesmal bei seinen Entscheidungen zurückrudert. Jedes verdammte Mal. Wirklich immer.

Und sobald Destiny 3 kommt, wird es heiβen: Wir haben aus den Fehlern von Destiny 2 gelernt. Hier ein geschenktes Exo. Himmelsbrennereid. 🎉

Es haben bereits andere geschrieben, aber seit langem regt mich jede News bzgl. Destiny nur noch auf.
Das Bungie den SeasonPass ändert ist nicht gut! Es ist kein Fortschritt! Wir laufen mit Bungie bereits Kilometer hinterher, wo wir mit Destiny 1 waren.

Es nervt wirklich und hinterlässt einen wirklich bitteren Nachgeschmack, dass ich (falls es so weiter gehen sollte) auch ein „gutes“ Destiny 3 aus Prinzip nicht kaufen werde. Soweit treibt es Bungie mittlerweile schon mit mir … schade.

Der_Frek

Wieso ist es nicht gut, dass sie das ändern? Gefällt dir das aktuelle System?

vv4k3

Das aktuelle System ist schlecht. Die Änderungen sind ebenfalls schlecht.
Es macht von der Logik keinen Sinn.
Das aktuelle System wurde ja so konzipiert um neuen Content zu ermöglichen. Und jetzt soll es wieder möglich sein? Das beiβt sich.

Der_Frek

Mir wäre auch lieber, wenn sie komplett davon abweichen würden, glaub mal… aktuell hege ich gar keinen Hoffnungsschimmer das Spiel nochmal aus Spaß an der Freude anzuschalten.

Es ist aber auch soviel zusammengekommen, ich weiß schon gar nicht mehr, was mich überhaupt akut stört, bzw. Was man ändern müsste, damit ich wieder Lust drauf habe.

vv4k3

geht mir genauso. Aber wirklich genau so!

Nakazukii

Seasons wird es auch wieder in Jahr 4 geben. Das Season Pass Modell ist einfach schei…

v AmNesiA v

Das Saison Modell ist komplett für den Arsch.
Das gesamte System braucht letztendlich eine Überarbeitung.
Bungie sollte lieber wieder zurück zum DLC Modell gehen.
Alle 4 Monate ein DLC mit neuer Kampagne (die auf dem vorherigen DLC aufbaut), 2 neuen Strikes, 2 PvP Maps, neuer Gruppenaktivität und einem Raid, meinetwegen in der großen Herbst-Erweiterung ein größerer Raid und dazwischen eher kleinere, so wie bspw. damals der Oryx Raid und der Crota Raid.
Das wäre dann pro Jahr eine große Herbsterweiterung, die von 2 DLCs gefolgt wird.
Herbsterweiterung kostet 40€ und die DLCs je 30€.
Diese Events wie zu Halloween, Anbruch Event und Scharlachwoche etc. sind ja eh nur recycelt und könnten so bleiben wie sie sind und weiterhin zwischendurch kommen.
Eisenbanner sollte dann nur noch ein einziges mal im DLC Zeitraum stattfinden, um es wieder zu einem besonderen Event zu machen. Dazu dann 2-3 Event bezogene Waffen und ein Rüstungsset. Diesen aktuellen monatlichen Wegwerfartikel namens Eisenbanner braucht doch so keiner.
Exo Wummen bitte mit einer Quest versehen. So wie Ausbruch Primus oder Spindel. Bitte nicht mehr so hirntote Grind Triumphe dafür nehmen.
So viel Zeug wie momentan fürs Everversum entwickelt wird zeigt ja, dass sie Ressourcen für neue Items haben. Diese Kapazitäten einfach dazu nutzen, um den Events ein paar lohnenswerte und erspielbare Items hinzuzufügen.
So, jetzt wünsche ich den Lesern und der Redaktion noch einen schönen Feiertag.
Bleibt gesund!

Dat Tool

Das wird nicht gehen alle 4 Monate das was du aufzählst. Schau mal, die bekommen nicht mal davon die Hälfte in 3 Monaten hin wie soll das in 4 gehen😅
Das ist schon sehr Utopisch die Menge an Inhalt für 4 Monate. Zumal die Kreativen auch nicht mehr in der Firma arbeiten.
Klar würde ich das auch begrüßen hat es aber seit Destiny auch noch nicht gegeben.
Alles was da an DLC kam plus Forsaken war alles für Destiny entwickelt und war lange vorher in Hinterhand.

Dir auch einen schönen Feiertag und bleib Gesund

Chris

Wenn mehr Leute an Destiny Arbeiten würden, wäre das was anderes. Ich hab aber nicht wirklich das Gefühl, dass so viele Leute aktuell mit Destiny 2 beschäftigt sind. So lange wie die kleinsten Dinge brauchen…

The hocitR

Zu den Raids. Irgendwie reizen mich die Raids in D2 gar nicht mehr wirklich. Der einzig gute war meiner Meinung nach Riven. Die danach kamen hab ich dann auch gar nicht mehr gespielt, hängt aber auch sicher mit dem Spielerschwund zusammen. Aber wenn ich mir den letzten Raid (auf Twitch, oder YouTube) so ansehe, wirkt einfach nur komplett seelenlos. Da war mir sowas wie der Crota Raid tausend mal lieber, der hatte was, auch wenn er verdammt kurz war und verbuggt. Hoff das sie wieder von diesen ganzen Mechaniken (Bälle werfen und so ein Blödsinn) weg gehen & die Raids wieder mehr so wie zu ihren Anfangszeiten machen. Vielleicht spielen die dann auch wieder mehr.

Lightningsoul

Das mit den Raids sehe ich ganz genauso. Lieber nur ein Raid wie Last Wish pro Jahr und dafür aber mit Challenges, Hard Mode und evtl. auch endlich mal zufälligen Modifikatoren, um die Wiederspielbarkeit zu erhöhen!

Alles andere ist Käse.

Michl

Bin absolut bei Euch beiden was die Raids betrifft.
Allerdings muss ich was Last Wish angeht gestehen,daß der Raid zwar besser als alle anderen in D2 ist, man jedoch das Gefühl nicht los wird, daß er an manchen Stellen im Encountergesign recht erzwungen wirkt.

Lightningsoul

Das war aber schon immer so. Ich erinner mich noch an den Kriegspriester bei Oryx. Warum hatte man da genau 3 Wände, die man benötigt, um die Phasen zu überleben? Das kann man halt schlecht mit Lore erklären. 😮

ChrisP1986

Das Bällchen werfen und im Kreis gerenne ist der Grund, warum ich bis heute diesen Leviathan-Circus nicht gespielt habe…
Sorry, aber dann kann ich gleich einen Nintendo aufstellen und Jump’N’Run zocken bis mir der Kopf raucht!!!!
Meine Güte das ist ein Shooter…
Nur in D2 sind die Raids gar nicht mehr auf nem Shooter aufgebaut, sondern Jump’N’Runs in Ego Perspektive…
Und mir machen gar keine Raids wirklich Spaß in D2…
In D1 haben wir in der Woche alle Raids 5-10 mal gezockt, wenn jemand irgendeinen noch nicht hatte.
Für mich persönlich fing die Abneigung gegen die Raids mit AKSIS an…
Da ging es extrem los mit diesem schlepp Teil A nach B und aktiviere C + der ganze Bällchen Blödsinn, wenn einer bei Crota/VoG den Schwert-/Schildträger gemacht hat, war das vollkommen okay und jeder der das noch nie gemacht hatte durfte sich daran ausprobieren scheiß egal auch bei 20 wipes, aber sowas gibt es Heute gar nicht mehr!!!!
Heute musst du schon am besten am 1.-2. Tag mind. 72 normale und mind. 5x makellos gelaufen sein, sonst kannst das Raiden in D2 generell vergessen!!!
Soviel zur Com. 🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

Antiope

Ein Shooter hat schon immer Jump-and-Run gehabt, mal mehr mal weniger. Arenashooter (Doom, Quake, Unreal Tournament) oder moderne Shooter wie Titanfall, manche CODs. Gibt auch Shooter wo es kaum Jump-and-Run-Aspekte gibt. Counter-Strike hatte sogar ne ganze Modszene die sich nur auf den Jump-and-Run-Aspekt konzentriert hat. Für mich gehört zu einem gewissen Grad Jump-and-Run einfach dazu. Muss nicht gleich wie beim Arenashooter sein, aber da ist Destiny doch weit entfernt von. Verstehe die Aufregung nicht. Das hat schon immer zum Genre gehört. Nur linke Maustaste drücken wäre auch langweilig. Gerade WEGEN dem Jump-and-Run-Aspekt liebe ich Destiny. Wispern des Wurms und Raids z.B. es ist aber dadurch noch lange kein Mirror’s Edge. Also mal nicht übertreiben. Es ist nach wie vor ein Shooter.

ChrisP1986

Also, erstens spiele ich auf der Konsole und das noch immer mit einem Controller und zweitens Doom/Quake/Unreal Tournament/CS ist meiner Meinung nach nicht einmal ansatzweise mit Destiny 1&2 zu vergleichen, die Grundvoraussetzungen sind schon ganz andere und drittens ist das meine eigene Meinung und Erfahrung und die darf ich/dürfen wir alle hier frei äußern und wer VoG/Crota/etc… in D1 gespielt hat, wird bestimmt wissen was ich meine.
Und ja es steckte ein „wenig“ Übertreibung drinnen, um zu verdeutlichen in welch komische Richtung sich die Raids entwickelt haben…
Subjektive Interpretation meinerseits.

Antiope

Und das war meine Meinung dazu. Dass du mit einem Controller spielst, dafür kann ich ja nichts. Es ist aber einfach falsch anzunehmen, dass wegen ein paar leichteren Jump-and-Run-Passagen ein Shooter kein Shooter mehr wäre.

Schicksalsbruder

Amen!!

Marki Wolle

Blasphemie^^

Meine die damaligen kleinen DLCs haben nur 19,99€ gekostet dabei sollen die auch schön bleiben, das Große meine ich hatte 34,99€ gekostet das sollte auch genügen, und was genauso wichtig ist, den gesamten Inhalt vom Everversum da raus zu holen und in den Lootpool mit einzupflegen und das Everversum endgültig zu schließen

Denn es MUSS kein Ingame Shop geben, wie ich letztens schon mal angedeutet habe!

Ansonsten jo das Season Modell ist und bleibt fürn Arsch💩 eigentlich finde ich das ja nicht so toll, aber hier kann man wohl mal das Kack Emoji benutzen^^

Chriz Zle

Storystränge? Story? Bitte was?
Wo war wirklich ne ansatzweise gute Story in den seasons? Die 1 bis 2 Missionen?
Steckt seasons in die tonne und bringt das alte dlc System wieder.

Thanh

„Um das Ganze bereits im laufenden Jahr 3 zu berücksichtigen, wird in der kommenden Season 11 ein Engramm droppen, das einige ausgewählte Waffen aus den Seasons 8, 9 und 10 enthalten wird.“

Hoffentlich ist da nicht die Exo Erben-Erscheinung dabei. Das wäre sonst ein große Verarschung der Spieler die es auf den ehrlichen Weg gegrindet haben.

Snake

Das MG kommt sowieso in den lootpool. Wenn das event vorbei ist wird sie irgendwann im loot dabei sein. Von daher mache ich mir nicht mehr die Mühe sie zu ergrinden, ich kann auf sowas warten.

(っ.❛ ᴗ ❛.)っ

Erben Erscheinung wird doch sowieso in den Exo-Drop-Pool geaddet so wie arbalest letztes Jahr

Tony Gradius

Ach…. ein Engramm zu öffnen ist also… unehrlich?

Hat hier jemand nen Donnerlord, den er nicht aus der Quest erhalten hat?
Blasphemie!

Werft den Purschen zu Poden!

Thanh

Ich sehe alles geschenkt zu kriegen ist auch ok.

Paulo (Mr Kermit001)

Nur jedes Jahr einen Erweiterung 😏.

Darksoul

Pfff,das ist wieder ein Mimimi von der Community das ist alles.
Sie kaufen den Season pass spielen 2-4 Wochen weil es vielleicht kein Spass macht.Und melden sich dann in Clans nicht mal ab sind einfach weg.Und kommen dann plötzlich nach 2.3 Monaten wieder.Ohnein habe ich das verpasst.
Sicher gibt es auch welche die Zuwachs bekommen haben,oder in die Schule mussten oder sonst was.
Dann hat man halt Pech gehabt.
Es gibt ja weitaus grössere Probleme im Spiel derzeit als über Jahr 4 überhaupt mal in den Mund zu nehmen.
Das ist nur wieder von den Probleme ablenken und klein halten bis niemand mehr es lffentlich macht.
Mich nervt der Seasonpass müll nur weil es nicht funktioniert,ständig fehler ,Bugs und so weiter.
Ich kann mich dem anschliessen,lieber alle 6 Monate was neues bringen und Seasonale zurücksetzungen und kleine Updates bringen.
So hötte man das Spiel besser im Griff bei der Anzahl der Community und inhalte die Destiny bietet.
Bungie denkt Sie mössen mit Fortnite und Co irgendwie mitlaufen.
Dabei ist deren Spielewelt eine ganz andere,alleine vom Aufbau und Definition.
Da sind Waffen vorgegeben,Storyline,Klassen unterschiede.
Bei Destiny ist es anderst da gibt es X Waffen,unterschiedliche Storys,3 Klassen und eine ganz andere Welt.
Mich juckt es aktuell sowieso nicht ob ich einen Seasonalen Inhalt verpasse.Ich spiele es wenn ich es will nicht und nicht um irgendwo mithalten zu müssen damit ich auch meinen Dicken zeigen kann.
So wie es läuft verpasst man gar nichts.Die Inhalte sind verbuggt oder gehen nicht,hinzukommt das noch die Meta beherrscht und so weiter.

Chris

Ich bekomm da immer so ein bisschen Hass. Irgendwas wird kritisiert und dann kommen bestimmte Leute und sagen „Ist doch alles nur Mimimimi“.
Das ist Inhaltslos und Respektlos der Meinung anderer gegenüber. Das kann man nämlich überall tun, wirklich auf das gesagte eingegangen ist man dann aber nicht. Ich kann schließlich jetzt auch sagen, alles was du hier sagst ist Mimimimi. „MICH juckt es aktuell sowieso nicht ob ich einen einen Seasonalen Inhalt verpasse.“
Und da haben wir wieder das Problem: Die Ich-Gesellschaft. Jeder kann seine Meinung raus hauen, aber keiner kann auf die anderer auch mal eingehen. Nur weil DIR etwas egal ist, heißt das nicht, dass es ALLEN egal sein muss.
Ich verstehe, was dich aktuell am Spiel stört und gebe dir da in gewissen Punkten auch recht. Das schließt dann aber nicht autonom aus, dass man Inhalte aus Seasons nicht komplett verlieren möchte. Lass einen mal mehrere Monate auf Montage sein o.Ä. und schon kann er Waffen/Mods und Co. nicht mehr erhalten, von denen andere stark profitieren. Das Spaltet im Worst Case die Com.

Daniel

Man muss das aus seiner Sicht sehen. Der Poster ( so wie er sich liest), wird nicht viel anderes machen als Videospiele zu spielen. Klar das es Ihm dann wie mimimi anhört.
Aber wie du schon sagtest, Montage oder schwer erkrankt. Auch einfach keine Zeit zum spielen zu haben, vielleicht auch mal nach einen wirklich harten Tag, einfach mal kein Bock haben. Verstehen viele nicht.
Ist bei mir ganz einfach.
Volkonti Schicht und 2 Kinder, jede Menge zu tun (Garten, Haus etc.). Da bleibt oft keine Zeit oder auch mal keine lust.
Jetzt könnte man sagen:“Warum spielst du dann Destiny überhaupt?“
Ich habe mit Destiny angefangen, als ich einen langen Krankenschein hatte. Ich habe einen Clan gefunden, der mich auch mit wenig Zeit aufgenommen hat und dort wirklich gute Freundschaften geknüpft. Will ich nicht aufgeben.
Annuall Pass fand ich besser, weniger Druck und man konnte mit Freunden Content nachholen.

Darksoul

Nein ich spiele nicht nur Videospiele.Ich habe auch andere Sachen zu tun ao ist es nicht.
Ich habe selbst schon Season ausfelassen oder nur zur Hälfte gespielt.
Und jetzt,ich habe nichts verpasst und trauere dem nicht nach keine Minute.
Wieviele Mimimi s gibt es den in der Community wo das Spiel nicht mal Ansatzweise kennen und ständig rum heulen?Mehr als du denkst.
Das mit dem Seasonpass funktioniert einfach nicht abgesehen das es vielleicht den Spieler unter druck bringt das er was verpassen könnte.Ist ja auch die ganzen Fehler die sich ins Spiel mit einschleichen.
Und es ewig dauert bis mal was getan wird.Das ist der Kernpunkt und warum Spieler was anderes spielen oder ganz weg bleiben.
Und ausserdem das Verhältnis zum Seasonpass und aktuell kostenlosen version ist ja auch ein Witz.
Und wenn ich im vornerein schon weiss das ich weniger spielen werde,kaufe ich kein Season pass.Und jammer dann nicht rum,das ist es euer Problem das ihr es gekauft habt.
Natürlich geht Reallife vor manche sind Krank,manche haben Kinder,leben in Scheidung,manche sind Verpflichtungen ein gegangen usw.Sicherlich haben Sie auch das recht Inhalten nach gehen zu dürfen.Nur das Modell geht nicht auf,ihr verpasst da echt nichts.
Das meiste ist Müll von dem Müll gibt es ein zwei Metas,zwei drei brauchbare Rüstungsgegenstände das wars.Die Story hört urplötzlich auf oder man muss warten bis wieder was Freigeschaltet wird.
Darum finde ich das ist ein grosses Mimimi.Es wäre wirklich besser wenn Sie das sein lassen und zurück zum alten gehen.Dann kann auch jeder selbst bestimmen wann er den aktuellen Inhalt spielt und kauft.
Dann gibt es auch weniger mimimi.Weniger Fehler,mehr zu entdecken,mehr spass am Spiel.
Ihr habt sicher kein spass aktuell Als Sie den ganzen Mist raus gebracht haben war das Mimimi ganz besonders groß gewesen.Die eine haben gesagt ja geil und andere haben gesagt Müll.
Was sicher auch nicht erwähnt wurde ist selbst wenn ihr das nacholen könnt,es wird aller Voraussicht nach auch was kosten,vielleicht nicht ganz soviel wie der aktuelle Inhalt aber es wird.Das hat Bungie nicht mitgeteilt.Und dann wird es wieder Leute geben die absichtlich warten damkt Sie stand 10€ nur nich 5€ zahlen müssen dafür.
Denen ihr Modell ist nur so ausgerichtet das es Finanziell tragbar ist und der Inhalt recht fragwürdig ist.Diese Kritik existiert schon länger.

Chris

„Wieviele Mimimi s gibt es den in der Community wo das Spiel nicht mal Ansatzweise kennen und ständig rum heulen?Mehr als du denkst.“
Das gibt dir trotzdem nicht das Recht, berechtigte Kritik im Game autonom als Mimimi abzustempeln. Ob die Inhalte dir gefallen oder nicht, der Grundtenor ist: „Wieso müssen so viele Inhalte wieder verschwinden?“ Es gibt einfach diverse Ausrüstung oder Mods, die massivst Vorteile bringen. Ich hab einen Mod in der letzten Season verpasst und ärgere mich heute noch Gründ und Blau. Es stört einfach, wenn die einen etwas haben und die anderen nicht einmal die Möglichkeit bekommen es zu erspielen.

„Und jammer dann nicht rum,das ist es euer Problem das ihr es gekauft habt.“
Ich hatte die Zeit und trotzdem gefällt mir das Prinzip dahinter nicht. Ich kann das echt nicht mehr hören. Kommentare a La „Wenn es dir nicht gefällt, kauf es nicht.“ Soll ich das mal umdrehen? Hier mal ein Beispiel:
Wenn du doch eh weißt, dass alles Müll ist, wieso kaufst es dann und beschwerst dich dann?
Für den Fall, dass du eh nichts gezahlt hast: Wieso beschwerst du dich dann? Hast ja eh nichts bezahlt.
Wieso beschwerst du dich über das Season Modell? Du musst es ja nicht kaufen…
Soll ich weiter machen?
So kann man jede Kritik aus Prinzip disqualifizieren und ist aber 0 auf irgendwas eingegangen.
Nur weil man für etwas gezahlt hat, darf man es trotzdem auch negativ kritisieren.

„Das meiste ist Müll von dem Müll gibt es ein zwei Metas,zwei drei brauchbare Rüstungsgegenstände das wars.Die Story hört urplötzlich auf oder man muss warten bis wieder was Freigeschaltet wird.
Darum finde ich das ist ein grosses Mimimi.Es wäre wirklich besser wenn Sie das sein lassen und zurück zum alten gehen.Dann kann auch jeder selbst bestimmen wann er den aktuellen Inhalt spielt und kauft.“
Ist das dein Ernst? Im einen Satz stempelst du die Kritik von der Com als Mimimi ab, weil ja eh alles Müll ist, bestätigst dann aber im Verbesserungsvorschlag die Kritik der Com. Was denn jetzt?!

Chris

Das Problem ist einfach auch, dass sich der wenige Inhalt der Seasons hinter ellenlangem Grind versteckt um den Content so künstlich zu strecken.

Marki Wolle

„Destiny kann nicht ewig wachsen“
„Die Seasons werden so aufgebaut dass nichts mehr verschwindet“
By Bungie😶

Genau das mit der zusammenhängenden Story haben sie auch schon vorher gepredigt, wobei das Hauptproblem dabei ja ist, was da bei dehnen überhaupt als Story bezeichnet wird, wahrscheinlich die 5 neuen Sätze von Zavala und Eva, bzw. Monologe

Naja aber gut zu wissen daß man sich die 4 Exos nach einem Jahr in irgendeiner Aktivität erspielen kann, also im Prinzip bleibt es wie vorher😆

Das wichtigste ist wohl das man immer Zugang zu allen Everversum Zeugs der Seasons hat🤑

ChrisP1986

Ja und das Everversum auch immer aufrufbar ist, so dass man den Turm nicht mal betreten muss um sein Geld auszugeben…

RyznOne

Ganz ehrlich.. wer hat den mit diesem Season Müll angefangen und warum kopieren es alle? Wenn ich mich recht erinnere war es, so ungern ich es sage, Fortnite.
Einem Battle Royal Spiel mag das ja gut tun aber Destiny war am besten mit DLCs und da wiederhole ich mich gerne.
DLC mit Raid und neuem Content alle paar Monate und es läuft.
Season Murks mit EP Boost, besten Items und exclusive Exo wird immer nur nen Snack anstatt ner Mahlzeit liefern.

Lightningsoul

Ich sehe da von der Benamung nen Unterschied, aber ansonsten könnten Seasons auch das bieten was ein DLC bietet + xyz.

Beispiel: Season 11 kostet 20 €, bietet einen neuen Raid, 2 neue Strikes, neue Waffen und 5 Storymissionen und alles kommt am 1. Tag raus. Über die Season hinweg ein paar Copy + Paste Events und vielleicht noch sowas wie Whisper Mission. Dann wären alle zufrieden. Aber für 10€ alle 3 Monate ist das wohl nicht drin. Würde auch lieber bissl mehr zahlen, wenn man dafür wesentlich mehr erhält. Keine Ahnung wer bei Bungie im Marketing arbeitet, aber der hat offensichtlich keinen Plan (und wenn keinen guten).

Weizen

Du erwartest dass Bungie neuen Content bringt der nicht ins Everversum wandern soll?

Lightningsoul

Ne, ich bin dafür, aber erwarten oder gar darauf hoffen tue ich nicht mehr nach 6 Jahren. 😆

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

64
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x