12 Tipps zu Dauntless, die ich gerne vorher gewusst hätte

Nachdem Dauntless nun seit einer Woche veröffentlicht ist, haben viele Neu- und Wiedereinsteiger den Behemoths getrotzt – auch unser Autor Benedict. Er hat in der Zeit einige Dinge (wieder) gelernt, die ihm zum Start sehr geholfen hätten.

Wozu sind diese Tipps gut? Ich habe in den letzten Tagen seit Release von Dauntless wieder häufiger gespielt, nachdem ich kurz nach Start der Beta wieder aufgehört habe. Beim Spielen hatte ich häufiger „Ach ja…“-Momente in Situationen, die als Wiedereinsteiger und sicherlich auch als Neuling frustrierend sein können.

Da Dauntless mittlerweile so viele Spieler hat, dass sie stundenlang in Warteschlangen hocken, gebe ich Euch ein paar Tipps, damit Ihr die Spielzeit auch optimal nutzen könnt. Einige davon erscheinen vielleicht offensichtlich, waren aber zumindest mir nicht immer klar.

1. Waffen haben verschiedene Eigenschaften

Etwas, das zwar eigentlich offensichtlich ist, aber mir dennoch gerade zu Anfang etwas entging, sind die unterschiedlichen Eigenschaften von Waffen. Waffen sind nicht einfach nur kosmetisch, um sich von anderen zu unterscheiden. Jede Waffengattung und sogar jede Waffe haben eigene Eigenschaften:

  • Äxte treffen hart aber langsam
  • Piken sind wendig, verlangen aber viel Bewegung und haben Mali auf bestimmten Schaden
  • Kettenklingen sind schnell, aber machen deutlich weniger Schaden
  • Schwerter sind gut ausgewogen aber in keinem Bereich „overpowered“
  • Pistolen sind „sicherer“, aber zum Farmen weniger geeignet
  • Hämmer sind langsam und eignen sich eher zum Betäuben als zum Abschlagen von Teilen

Das zeigt, dass jede Waffe auch für andere Situationen besser oder schlechter geeignet ist. Guides helfen dabei, sich die Stärken und Schwächen anzueignen.

Dauntless: Der große Guide zur Axt – Welche Builds lohnen sich?

Als Spieler muss man sich, wenn man nur eine Waffe nutzt, an die Situationen anpassen oder eben zusammen mit Freunden spielen.

Dauntless-Slayers
Mehr Slayer heißt mehr verschiedene Waffen.

2. Farbe beim Schaden steht für die Art

Relativ früh kann man sehen, dass man beim Einprügeln auf die Behemoths verschiedene Zahlen auftauchen. Diese haben oft und je nach Waffe verschiedene Farben. Die Farben zeigen an, welche Art von Schaden man eigentlich gerade anrichtet:

  • Weiße Zahlen sind „Basis“-Schaden. Dieser ist direkter Schaden auf die Trefferpunkte des Behemoths
  • Gelbe Zahlen sind „Teile“-Schaden. Der hilft, bestimmte Teile abzuschlagen, aber beeinflusst nicht die Trefferpunkte des Behemoths
  • Blaue Zahlen sind „Taumel“-Schaden. Dieser kann Behemoths betäuben, wenn sie genug Schaden abbekommen, beeinflusst aber auch die Lebenspunkte nicht
  • Rote Zahlen sind „Wund“-Schaden. Durch diesen nehmen Teile mehr Schaden von allen Waffen, die sie treffen

Verschiedene Waffen und Angriffe richten verschiedenen Schaden an. Eine Balance zwischen Schaden an Teilen und Schaden auf die Trefferpunkte ist wichtig, um sowohl Ressourcen zu bekommen als auch überhaupt den Behemoth töten zu können.

Dauntless Screenshot Slayer bekämpft Drask
Hämmer fügen „Taumel“-Schaden zu und betäuben Behemoths.

3. Teile abschlagen behindert den Behemoth

Ein weiterer Tipp zu Waffen und dem Kampf ist das Abschlagen bestimmter Teile. Durch den oben beschriebenen „Teile“-Schaden können bestimmte Teile eines Behemoths komplett abgeschlagen werden, wie etwa der Schwanz oder das Horn.

Das gibt Euch nicht nur das entsprechende Teil als Ressource, sondern hindert auch den Behemoth daran, bestimmte Angriffe auszuführen. Besonders Schwänze dienen den Biestern oft als Waffe. Ohne sie sind sie häufig weniger gefährlich.

Dauntless Scorchstone Hellion
Ein Hellion ohne Schweif ist nicht mehr so gefährlich.

4. Ausweichen ist wichtiger als kämpfen

Im Kampf gegen Behemoths ist es nicht nur wichtig, Schaden auszuteilen. Eine alte Weisheit aus dem MMORPG-Genre ist schon: „Wer tot ist, macht keinen Schaden.“ In Dauntless sichert Ihr Euer Überleben vor allem durchs Ausweichen.

Ausweichrollen haben mehrere Vorteile:

  • Ihr verändert die Position und weicht so einem Angriff aus
  • während des Ausweichens seid Ihr gegen viele Angriffe für einen kurzen Moment immun
  • Ausweichen verringert den Debuff „Brennen“ und löscht das Feuer an Euch
  • einige Waffen bieten nach dem Ausweichen Folgeangriffe als Combo-Starter

Durch Ausweichen spart Ihr Euch außerdem Heiltränke und Aufladungen an Aether-Schloten und kommt dem Sieg ein Stück näher.

Dauntless Sharpen your Skills
Einem flinken Embermane werdet Ihr häufig ausweichen müssen.

5. Investiert in neutrale Rüstung und Waffen

Besonders am Anfang werdet Ihr noch nicht viele Ressourcen haben, um Euch mit allen möglichen Gegenständen einzudecken. Die meisten Waffen und Rüstungen in Dauntless haben aber bestimmte Element-Affinitäten, um besser oder schlechter gegen einige Gegner zu sein.

Für den Start ist es deswegen nützlich, die neutralen Waffen und Rüstungen als erstes zu verbessern – etwa die Ausrüstungsteile des Gnashers. So seid Ihr immer recht gut gegen alle möglichen Behemoths gerüstet und spart Euch Material und Rams, die Ihr später gegebenenfalls anderweitig brauchen würdet.

dauntless-axt-bereit
Gnasher-Rüstung und -Waffen sind gut für den Start.

6. Ausrüstung kann vor der Jagd ausgetauscht werden

Sobald Ihr so weit seid, doch ein Arsenal an Rüstungsteilen und verschiedenen Waffen Euer Eigen nennen zu können, solltet Ihr zu jeder Jagd auch mit der richtigen Ausrüstung aufbrechen.

Wenn Ihr eine Jagd von der Karte aus startet und eine Gruppe gefunden habt, könnt Ihr aber sofort aufbrechen. Bevor das Luftschiff startet, habt Ihr noch einmal die Möglichkeit, Euch einige Details anzusehen.

Ihr seht etwa, gegen welchen Behemoth Ihr antretet und welche Stärken und Schwächen er besitzt. Im gleichen Bildschirm dürft Ihr dann auch Eure Ausrüstung anpassen, sodass Ihr das nicht schon auf gut Glück in Ramsgate erledigen müsst.

Dauntless Bereit zur Jagd

7. Nutzt Zellen, wenn Ihr sie bekommt

Während Eurer Reisen werdet Ihr immer wieder Kerne erhalten, in denen Zellen enthalten sein können. Zellen sind Gegenstände, die in Eurer Ausrüstung verbaut werden, um Euch bestimmte Eigenschaften zu verleihen.

Habt Ihr Ausrüstung mit verfügbaren Zellen-Plätzen und entsprechende Zellen, solltet Ihr diese auch sofort ausrüsten. Zellen werden nicht verbraucht, sondern können später nach Belieben ausgetauscht werden. Sie zu horten lohnt sich nicht.

Tipp: Habt Ihr mehr Zellen, als Ihr benötigt, könnt Ihr sie dem „Mittelsmann“, einem mysteriösen Händler überreichen. Er fusioniert aus zwei Zellen eine stärkere, was jedoch zwischen einem und zwei Tagen dauert.

Dauntless Gnasher Umhang mit Zellen

8. Die Laterne weist Euch nicht den Weg

Laternen sind ein wichtiges Werkzeug in Dauntless. Sie ergänzen Euren Build und unterstützen Euch im Kampf. Zu Beginn habt Ihr aber nur die Rekruten-Laterne, die Euch einen Schild verleiht und auf die Fährte der Beute auf einer Jagd bringt.

Später erhaltet Ihr mehr Laternen. Diese haben aber alle verschiedene Fähigkeiten und keine andere außer der Rekruten-Laterne zeigt den Weg zum Behemoth an.

Solltet Ihr gerade auf den ersten Jagden früh im Spiel mit einer anderen Laterne unterwegs sein, verschwendet nicht die wertvollen Aufladungen. Die meisten Laternen geben Euch einen starken Bonus im Kampf, helfen Euch aber nicht dabei, die Beute zu finden.

Dauntless verschiedene Laternen
Verschiedene Laternen haben verschiedene Effekte.

9. Hilfs-Gegenstände müssen ausgerüstet werden

Ein Fehler, der wohl eigentlich nur Anfängern passiert, kann auch Fortgeschrittene schnell den Sieg bei einer Jagd kosten. Wenn Ihr Gegenstände beim Alchemisten herstellt, müsst Ihr diese erst noch in den entsprechenden Slots Eures Slayers ausrüsten.

Die Slots findet Ihr im Inventar. Erst, wenn die Gegenstände auf einen der vier Slots gelegt wurden, sind sie während der Jagd verfügbar. Habt Ihr sie nicht ausgerüstet, bleibt der Slot einfach leer und Ihr habt keine Verstärkung dabei.

Dauntless Ausrüstung mit Gegenständen
Hier rüstet Ihr Eure Gegenstände aus.

10. Heiltränke füllen sich automatisch auf

Ein weiterer Fehler, der Neulingen oft unterlaufen kann, ist schlicht Geiz. Ihr startet eine Jagd in der Regel mit fünf Heiltränken, die Ihr während der Jagd verbrauchen könnt. Zwar könnt Ihr sie Euch sparen, indem Ihr gut ausweicht und Aether-Schlote nutzt. Allerdings sind Heiltränke oft sicherer.

Ihr braucht mit den Tränken dabei auch besonders in der zweiten Phase eines Kampfes nicht zu geizen. Wenn Ihr nach der Jagd nach Ramsgate zurückkehrt, werden sämtliche Heiltränke wieder bis aufs Maximum aufgefüllt. Ihr müsst sie nicht erst ausrüsten.

Dauntless Alchemie
Heiltränke werden nicht hergestellt. Ihr habt sie einfach.

11. Eine Jagd alleine ist nicht schwieriger

Der letzte Tipp ist wichtig für die Leute, die Dauntless lieber alleine spielen oder zumindest testen wollen. Eine Jagd kann in Dauntless entweder per Matchmaking, als Gruppe oder als private Jagd gestartet werden.

Im Matchmaking erhaltet Ihr zufällige Spieler, bis die Gruppe aus vier Slayern voll ist. In einer privaten Jagd startet Ihr mit dem Jagdtrupp, der gerade da ist – also alleine, wenn Ihr keine Freunde eingeladen habt.

Eine Jagd auf einen Behemoth wird jedoch nicht schwerer, wenn Ihr mit weniger Leuten loszieht. Die Stärke eines Behemoth skaliert mit der Gruppengröße. Alleine klappt es also ebenfalls problemlos. Euer einziger Nachteil ist jedoch, dass Euch die verschiedenen Waffen fehlen und Ihr so nicht alle Mechaniken ausnutzen könnt.

Dauntless Solo Jagd im Feld
Auch solo kann man jagen.

12. Eine Solo-Jagd kann nicht pausiert werden

Ein recht wichtiger Hinweis, den viele vergessen oder aus den Augen verlieren ist, dass Dauntless nicht pausiert werden kann.

Auch, wenn Ihr alleine spielt und ins Menü geht, läuft die Zeit bei der Jagd einfach weiter.

Was sind Eure besten Tipps zu Dauntless?

In Zukunft werde ich mit Sicherheit noch häufiger auf Situationen stoßen, in denen ich Hilfe brauche:

Sorry, Monster Hunter World, ich spiel lieber Dauntless – Das ist mein Grund
Autor(in)
Deine Meinung?
16
Gefällt mir!

13
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Spere Aude
Spere Aude
6 Monate zuvor

19.000, süß, bei mir war es 80.000, tags drauf 51.000. Geht aber echt recht flott, bis man dann im Spiel ist.
Und nachdem jetzt auch viele, die am Anfang mal in das f2p Spiel reingeschaut haben und dann merken, Hmm nee, ist doch nix für sie, wieder aufhören zu spielen, stabilisiert sich das mit den Wartezeiten schon wieder deutlich.

Highman
Highman
6 Monate zuvor

Hab mit der axt angefangen. Nachdem ich aber über die terra monster hinaus war, hat sich gezeigt dass Mobilität alles ist. Was bringen mir starke waffen mit combos, wenn ich die combos nie raus bekomm. Bei den meisten monstern muss man nach zwei treffen oder so den angriff canceln um nicht getroffen zu werden. Die erste lichtwaffe die ich hergestellt hab war ne axt. Die komische schattenratte damit zu jagen kannste ja voll vergessen. Bin dann auf die klingen umgestiegen. Auch wenn ich damit nicht den mega schaden raushau, machen die mir mehr spass. Und man kann kontinuierlich schaden machen.… Weiterlesen »

Mr. Snaikes
Mr. Snaikes
6 Monate zuvor

die ist in 5 Minuten durch und du kannst zocken, kein Grund das Spiel nicht zu testen

ParaDox
ParaDox
6 Monate zuvor

Mein wichtigster Tip lernt das sogenannte Booping. Einige Angriffe von Behemoths können unterbrochen werden.Am besten kann man das bei Embermane üben, meiner Meinung nach, wenn er auf euch zuläuft. Dies klappt jedoch nicht mit allen Waffen. Wenn ihr von einem Feuerdebuff betroffen seit könnt ihr die Dauer des Dot‘s mit den Ausweichrollen verkürzen. Sehe ich heute noch dass das Spieler nicht wissen. /Edit wurde bereits erwähnt. Ihr könnt auch andere Spieler mit einem Schlag aus dem „Eisgefängnis“ befreien falls diese gefangen worden sind. Insofern das nicht geändert wurde im letzten Patch, man kann keine Teile mit dem Hammer abschlagen. Solo… Weiterlesen »

Vallo
Vallo
6 Monate zuvor

Das mit den Zellen war ein guter Tipp für mich, da ich sie Sparsam benutze und horte. Den Rest wusste ich schon. Bin aber auch nicht komplett neu.

kriZzPi
kriZzPi
6 Monate zuvor

Tipp Nr1- Doch lieber Mh spielen gehen grin

Mr. Snaikes
Mr. Snaikes
6 Monate zuvor

weshalb ? Dauntless macht mir zumindest, mindestens genau so viel Spaß wir MHW, wenn nicht sogar noch mehr

Kendrick Young
Kendrick Young
6 Monate zuvor

wie ich diese Themen “ dinge die ich gerne vorher gewußt hätte“ einfach total sinnfrei finde.

Jetzt mal im ernst, einige davon sind einfach nur logisch und die anderen sind wieder solche Themen weswegen wir doch neue Spiele toll finden – Dinge die wir herausfinden in dem man es Spielt – erst das macht doch Spiele interessant…..

Robin7713
Robin7713
6 Monate zuvor

Mir war nicht bewusst, dass gelber und blauer Schaden, die Trefferpunkte des Behemots nicht beeinflussen o.O. Gehe mit meinem Schwert so gut wie immer auf die Teile, wo ich gelben schaden machen kann, damit ich mehr Behemotteile bekomme.

Kendrick Young
Kendrick Young
6 Monate zuvor

Naja kein schaden ist ja auch nicht so richtig, ohne taumel und teile schaden legst du die auch nicht.

Rouven Filipovits
Rouven Filipovits
6 Monate zuvor

Gelber schaden beeinflusst sehr wohl die trefferpunkte des behemoths das lässt sich schon ganz einfach damit feststellen das die behemoths oft sterben bevor alles gebrochen ist und ich gehe immer nur auf parts oder früher als rezakiris beine noch nicht gebalanced waren die dinger haben fast mehr ausgehalten als das vieh selbst bist den ganzen hunt über nur auf die beine mit gelben zahlen gegangen und schwups das ding war tot ohne das das bein kaputt war soviel zum thema gelbe zahlen beeinflussen nicht die trefferpunkte / mal davon abgesehen das dieser artikel mal wieder komplett unnötig ist weil das… Weiterlesen »

BlindWarlock
BlindWarlock
6 Monate zuvor

Die meisten Angriffe fügen neben ihrer eigentlichen Schadens-Art auch weißen Schaden zu. Das ist allerdings verdeckt. Wer einen Behemoth schnell töten will, sollte weißen Schaden verursachen. Aus dem Wiki: „While other damage types do not damage the health pool, base damage is
still being dealt in the background while dealing damage to break points
– the number is simply hidden in favor of showing part damage.“

Robin7713
Robin7713
6 Monate zuvor

Ok, dann war ich wohl zurecht verwirtt grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.