Nach seinem bisher größten Update zerstört Dauntless nun die einzige Stadt

Das Action-MMO Dauntless strukturiert um. Nachdem es vor kurzem sein größtes Update erhalten hat, verändern die Entwickler nun noch mehr an der Spielwelt – und zerstören kurzerhand die Stadt Ramsgate. Das eröffnet aber die Möglichkeit für tolle Änderungen.

Was passiert mit der Stadt? Ramsgate, das eigentlich als Anlaufstelle für neue und erfahrene Slayer in Dauntless dient, wird zerstört. Das zeigt der neue Trailer zum jetzt erschienenen Update „Clear Skies“.

Nachdem die Slayer in einem Event im Spiel ein Artefakt gefunden haben, sucht eine Katastrophe die Stadt Ramsgate heim. Sie wird zerstört und droht, all ihre Bewohner mit sich zu nehmen.

Die Menschen sind aber nicht verloren, sondern werden vom Wissenschaftler Arkan Drew gerettet. Der sorgt dafür, dass sämtliche Bewohner der Stadt und die Ziegen allesamt sicher in eine neue, sichere Gegend kommen – das „neue Ramsgate“.

Dieses bietet eine völlig überarbeitete Struktur, bessere Zugänglichkeit der Händler und Lore, die ihr in Form von versteckten Gegenständen sammeln könnt. Die ganze Stadt wird dabei größer aber zugleich durch etliche Schnellreisemöglichkeiten auch zugänglicher.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Der Trailer zeigt das neue Ramsgate.

Nachdem erst im Mai mit „Call of the Void“ das bisher größte Update für Dauntless erschien, das es ideal für Einsteiger gemacht hat, gibt es nun mit „Clear Skies“ weitere Änderungen. Ramsgate ist nur eine davon.

„Clear Skies“ – Das steckt im Update

Das ist die zweite große Änderung: Zusammen mit „Clear Skies“ bekommt eine der ersten Waffen von Dauntless eine Überarbeitung: das Schwert. Schwerter sind etwa mittelmäßig schnelle Waffen, die jedoch im Vergleich zu den neueren Waffen etwas an Spieltiefe missen.

Wir haben die neuen Schwerter bereits vorab angespielt und finden, dass sie sich nun deutlich angenehmer spielen. Sie sind nicht mehr so träge und etwas flüssiger.

Schwerter bekommen eine neue Mechanik, die Tapferkeit. Die könnt ihr durch neue Combos aufladen und anschließend einsetzen, um neue Spezialfähigkeiten einzusetzen, etwa eine Zone auf dem Boden, die Gegnern in ihr Schaden zufügt.

Dauntless Schwerter vorher nachher vergleich schrift
Die alten Combos der Schwrter (links) und die neuen (rechts).

Mit den neuen Angriffen seid ihr mobiler als noch zuvor und könnt selbst auf größere Distanzen noch angreifen oder euch dem Gegner nähern. Wer neu mit Dauntless angefangen und das Schwert noch nicht ausprobiert hat, sollte sich die neue Spielweise unbedingt ansehen.

12 Tipps zu Dauntless, die ich gerne vorher gewusst hätte

Das sind die neuen Features: Zusammen mit den großen Änderungen kommen weitere Features. Etwa könnt ihr im neuen Ramsgate mit einem Mini-Spiel ein Rennen veranstalten, für das ihr durch die Stadt laufen und Aether einsammeln müsst. Ihr tretet mit anderen Spielern an, die schnellste Zeit gewinnt.

Dazu gibt es etliche Verbesserungen an der Spielqualität und an der mit dem letzten Update eingeführten Schatten-Eskalation. Diese bekommt einige neue Modifikationen und wird dadurch etwa vielseitiger.

Außerdem liefert „Clear Skies“ wieder einen Jadgpass, mit über 50 Belohnungen, darunter Kosmetika, Verbrauchsgegenstände und mehr. Erstmals könnt ihr euch sogar mit dem Pass eine exotische Waffe erspielen, das Hungerschwert.

Dauntless Pass Hungerschwert
Das Hungerschwert gibt es als Bauplan im Jagdpass.

Was kommt noch? Kürzlich hat Dauntless eine Roadmap veröffentlicht, in der etliche Änderungen für die Zukunft zu sehen sind. Eine davon sind die offenen Zonen, durch die Dauntless mehr wie ein MMO wird. Das sollte mit einer neuen Art der Jagd implementiert werden. Diese hat es aber noch nicht in dieses Update geschafft.

Geplant war außerdem eine weitere Neben-Aktivität, das Himmelsfischen. Bei dem solltet ihr eigentlich in den seltsamen Nebeln angeln und seltene Fische fangen können. Allerdings musste dieses Feature noch einmal verschoben werden.

Wie das neue Update und die kommenden Änderungen ankommen, wird sich noch zeigen. Dauntless ist aber bereits jetzt eines der kostenlosen Koop-Games, die MeinMMO 2020 empfiehlt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Reznikov

Das hat ArenaNet auch mal in GW2 gemacht. Das alte Löwenstein wurde in einem Krieg gegen… ich habs vergessen… zerstört. Angriff, Zerstörung und Wiederaufbau von Löwenstein hat sich über Monate hingezogen und war gespickt mit etlichen Open World-Events für alle Spieler. Ich fand das damals echt genial und finds das heute noch.

Tronic48

Klasse, das wird ja immer besser, ich freue mich.

Nein

War damals ganz lustig. Ist es heute noch aktiv?

ParaDox

Dank crossplay sind genug Spieler online. Zur Not kann man auch alleine auf die Jagd gehen.

Nico Saborowski

Ja – Wartezeiten für eine Jagd gibt es quasi nicht. Auf Reddit & Twitter sind auch eine Menge Leute aktiv. Klar, es kommt von der Spielerbase nicht an ein F2P wie Warframe ran, aber das muss es ja auch gar nicht. Dafür hat es funktionierendes Cross-Play und Cross-Progression 🙂

Hab es vor ein paar Wochen (wieder) angefangen und bin sehr begeistert.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x