Das spricht dafür, dass The Elder Scrolls Online 2020 ein Skyrim-Addon erhält

Wohin geht’s in The Elder Scroll Online, nachdem wir Elsweyr unsicher gemacht haben? Was wird das ESO-Addon im Jahr 2020? Reddit Threads untermauern die Hoffnung vieler Fans: Skyrim!

Das neue Addon Elsweyr ist noch nicht mal draußen und schon laufen auf Reddit Debatten darüber, welchen Teil der Welt von ESO wir als nächstes erkunden dürfen.

Natürlich kann man dies als bedeutungslosen Humbug abtun, doch so manch ein Fan aus der Reddit Community hat schon bezüglich Elsweyr die Fakten gut kombiniert und stichhaltige Argumente dafür geliefert, warum das nächste Kapitel auf jeden Fall im Gebiet der Khajiit spielen wird.

Schauen wir doch mal, was alles dafür spricht, dass wir im nächsten großen Addon nach Skyrim aufbrechen können.

ESO Elsweyr Titel
Ja… gleich gibts feines Fresschen

Indiz Nummer Eins: Dieses Jahr soll sich alles um Drachen drehen

Darum sind Drachen wichtig: Wie wir bereits berichteten, plant Zenimax das ganze Jahr über eine zusammenhängen Geschichte in ESO zu erzählen, bei der Drachen eine große Rolle spielen. Und was ist das erste Wort das einem einfällt, wenn man „Drache“ hört?

Richtig. Skyrim!

Es wäre schon sehr verwunderlich, wenn Zenimax sich nicht zumindest ein bisschen an Bethesdas Meilenstein anlehnt und uns einen Ausflug in Gegenden spendiert, die wir aus dem bislang erfolgreichsten Elder Scrolls Titel kennen. Denn womöglich erwischen wir nicht alle Drachen in Elsweyr.

Indiz Nummer Zwei: So viel Auswahl gibt’s gar nicht mehr auf der Karte

Elsweyr ist die letzte Gegend unter der Kontrolle vom Aldmeri Dominion, die bisher auf der Karte noch ein großer unbegehbarer Fleck ist. Wir können daher davon ausgehen, dass es uns als nächstes in eine Gegend vom Dolchsturz Bündnis oder dem Ebenherz Pakt verschlägt. Außer die Elfen zaubern sich eine neue Insel herbei.

Darum wird’s wohl nicht das Redguard-Land: Hammerfell oder eines seiner Königreiche Redfall, sind wie’s aussieht, für The Elder Scrolls 6 geplant, womit das Dolchsturz Bündnis wohl eher erstmal den Kürzeren zieht. Ich glaube nicht, dass Bethesda vorhat, in ESO weitläufige Teile der Gegend zu spoilern, in der ihr nächstes großes Singleplayer Spiel stattfindet.

Bleibt der Ebenherz Pakt. Morrowind können wir bereits unsicher machen, Black Marsh besuchten wir letztes Jahr in Murkmire, also bleibt da nur noch Skyrim.

TESO Interaktive Karte
Google Tamriel – Pre Alpha

Indiz Nummer Drei: Der dritte im Bunde

Dieser Hinweis steckt im Trailer: Wer von Anfang an dabei war, kann sich vielleicht noch daran erinnern, dass in den ersten Cinematics drei Helden, die jeweils eine der Fraktionen zu vertreten hatten, die Hauptfiguren waren. Die hübsche Elfendame vom Dominion …

Der schlecht gelaunte Nord vom Ebenherz Pakt, dem man im Reallife nicht begegnen möchte…

„Hol mir mal ne Flasche Met“

Und der coole Bretone mit Kapuze, dem man gar nicht erst begegnen würde, weil er sich vermutlich ständig in den Schatten versteckt.

„Mit dir hab ich noch einen Khajiit zu rupfen“

Wie es aussieht plante Zenimax von Anfang an diese Helden alle nacheinander in den Cinematics für die Addons in den Mittelpunkt zu stellen.

  • Im Cinematic für Summerset sahen wir die Elfendame
  • Am Ende vom Cinematic von Elsweyr tauchte der Bretone wieder auf
  • Also… kann man doch eigentlich davon ausgehen das wir in einem der nächsten Cinematics unseren Nord wiedersehen. Und der wird wohl kaum am Strand von Hammerfell in der Sonne liegen. Es wäre doch viel wahrscheinlicher, dass er in seine Hood zurückkehrt und da ein riesen Chaos vorfindet.

Welche neue Klasse könnten wir in diesem Fall erwarten?

Darum dürfte ein Barde kommen: Es wirkt vielleicht im ersten Moment absurd, doch es besteht durchaus die Möglichkeit dass wir als nächste Klasse in ESO einen Barden spielen könnten. Der Barde ist die letzte stereotype Rollenspielklasse, die noch nicht in ESO vertreten ist.

Die Stimme dieses Nords umfasst locker 155 Oktaven

Und ausgerechnet in Skyrim liegt die Hochburg der Barden: die Bardenakademie. Das ist nicht nur ein Gebäude, sondern eine eigene Gilde und befindet sich in der Hauptstadt von Himmelsrand. Hier werden alle Barden für die Provinz ausgebildet.

Da es in ESO schon öfters vorkam, dass eine Gilde oder zumindest eine gildenähnliche Gruppierung in der Mitte einer DLC-Spieleerweiterung stand, ist der Gedanke gar nicht mal so abwegig, dass wir in Skyrim als Roadies mit den Barden auf Tour gehen könnten und eine passende neue Skilline bekommen wie zum Beispiel bei Summerset für die Psijiiks.

Und wenn’s doch nicht Skyrim wird?

Dann bekommen wir höchstwahrscheinlich ein PVE Gebiet in Cyrodiil oder der Rest von Black Marsh wird aufgedeckt. Dann haben wir halt Pech gehabt und die Typen, die die Reddit Threads verfasst haben rufen wahrscheinlich zum Shitstorm auf.

Was meint ihr? Werden wir uns alle nächstes Jahr in Skyrim auf ein Met treffen? Apropos… Wart ihr schon auf dem Narrenfest?

ESO: 5 Dinge solltet Ihr jetzt tun, um Euch optimal auf Elsweyr vorzubereiten

Autor(in)
Quelle(n): RedditRedditElderscrolls.Fandom
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.